Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Di, 24 Nov, 2020 7:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: So, 05 Apr, 2009 20:15 
Hej Vimmerbybo,
mit dem Gastrecht am Möckeln würde ich aber verhaltener umgehen. Ich kenne zufällig einige Anrainer dieses wunderschönen Gewässers und weiß, dass sie bei Gastangler immer um Erlaubnis gefragt werden möchten.
Im übrigen fahre ich des öfteren mit einem Motorboot über den Möckeln.
Wohnst Du permanent in Schweden?

Fragt Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: So, 19 Apr, 2009 6:34 
Hej,

wir haben vor kurzem mit Håkan von Travel Småland, http://travelsmaland.se/, gesprochen. Er betreibt nahe Emmaboda eine interessante Anlage zum Angeln. Eignet sich vor allem für Gruppen.

Viele Grüße


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Sa, 13 Mär, 2010 13:20 
Hallo zusammen,

ich fahre mit Freunden Mitte Juni diesen Jahres für eine Woche an den Saljen See nach Schweden.
Wir wollen auf Hecht und Zander fischen, sind allerdings noch nicht sonderlich erfahren mit der Raubfischangelei da wir hier eigentlich auschließlich auf Forellen und Karpfen angeln.
Kann uns jemand freundlicher Weise Tipps und Tricks an die Hand geben damit wir erfolgreich angeln können?!?
Welche Wobbler/Gummifische sind fängig (Frabe, Länge, Tauchtiefe)?
Gibt es zu schonende Fische in Juni?
Eine Tiefenkarte habe ich bereits im Forum gefunden.

Zudem überlegen wir mal einen Tag an den Eman zu fahren der in der Nähe des Saljen Sees verläuft. Hat jemand dazu Tipps und Informationen?

Wir haben vor uns mit Angelscheinen für den Saljen See in Vetlanda auszustatten - wo bekommen wir welche für den Eman(Preis)?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüße und Petri...
Jollyjumper


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Sa, 13 Mär, 2010 14:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 4217
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Hallo Jollyjumper,

erst mal 'Willkommen' im Forum :hey: und zweitens sende ich dir hier schon mal einen Link zum Emån, der dir sicherlich reichlich Info gibt.

http://www.eman.se/media/7990/fiskeguide.pdf




Zu deinen anderen Fragen werde ich mein Gespunst mal an den Compi holen, da kennt er sich besser aus und kann die wahrscheinlich mehr Tip's geben.

Auch unser Forumsmitglied Holli, den Link seiner Seite setzte ich dir gleich dazu ein, hat viele wichtige Info's auf seiner Webseite.

Gruß :hey:

Holli's Link: http://www.holli-berlin.de/index2.html

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Sa, 13 Mär, 2010 16:41 
Vielen Dank! Damit hast du mir auf jeden Fall weiter geholfen!!

Grüße Jollyjumper


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Mo, 15 Mär, 2010 9:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
Hej Jollyjumper :YY: ,

auch von mir ein "herzliches Willkommen" im DGSF. Wie meine bessere Hälfte (Saxemara) schon angekündigt hat, will ich dir gerne helfen, was die Fischerei im Emån anbelangt. Ich konzentriere mich hierbei auf die Gegend um Fliseryd, welche du für euren geplanten Angeltag ins Auge fassen solltest. Die Angelstrecke wird vom FSK Fliseryd bewirtschaftet, ist landschaftlich sehr vielseitig und reizvoll - und vor allem: angeltechnisch sehr anspruchsvoll! : Vielleicht solltest du 2 Tage dort einplanen :perfekt:
Zu diesem Verein gehört ein eig. "Angelcamp" mit Stugas und Gemeinschaftshaus. Die Telefonnummer findest du in dem Link von Saxemaras Beitrag. Eine weitere Nummer, zur Verbindungsaufnahme mit dem Vorsitzenden Åke Palmer, sende ich per PN.

So weit erst einmal zu den allgemeinen Dingen.

Nun möchte ich dir aber ein paar Tipps geben, die keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit erheben und erst recht nicht der Weisheit letzter Schluss sein sollen. Diese Tipps beruhen lediglich auf meinen eig. Erfahrungen in diesem Flußabschnitt und den dazugehörigen Seen des Vereins.

Tipp 1:
Zu deinem geplanten Besuch am Emån, solltest du dir so ziehmlich das beste Anti-Mückenmittel beschaffen, dass du bekommen kannst. Insbesondere zu Beginn des letzten Drittels der Vereins-Angelstrecke befindet sich ein ausgedehntes Sumpfgebiet, in dem es vor diesen Plagegeistern nur so wimmelt (es ist auch nicht so schön zu befischen!). Diese Situation beruhigt sich allerdings wieder im bewaldeten und empfehlenswerten Schluss des Flussdrittels (das ist der Bereich Kullsbergeholmarna und Oxeholmarna -> schau mal bei Eniro.se -> Kartor -> Ortschaft Fliseryd und verfolge den Ytterbyvägen nach OSTEN und dann nach NORDEN!). Die Gegend um den Backen ist eher etwas für mich - also zum Fliegenfischen besser geeignet - aber nicht für Spinnfischer ausgeschlossen :wink. Am Ortsrand, sprich zu Beginn des Ytterbyvägen befindet sich auch (gleich bei einem Supermarkt) das Anglercamp.
Tipp 2:
Der See Skiren (nörlich von Fliseryd) ist mit guten Forellen bestückt und in S. einer meiner Favoriten. Die schönsten und größten Exemplare der Regenbogenforellen habe ich auf kl. Spinnern und kl. Blinkern (grün reflektierend) im Nord-West-Eck des Sees gefangen (vom Boot aus). Am Abend sind sie sogar an der Felsformation, direkt an der Badestelle (vor dem Steg vorne rechts) zu erwischen! Der See ist einfach zu erreichen. 4,2 Kilo und 69 cm lang war mein größtes dort gefangenes Exemplar :mrgreen: Eine noch Größere hat mein Sohn im Jahr 2001 im Drill verloren :YYAJ: (da lachen wir noch heute drüber :YYBB: )
Zur Ausrüstung:
Spinnrute mit weicher bis mittlerer Aktion, 2,7-3,0m Länge, 0,25er Monofil, Wirbel, Rolle mit min. 125m Schnurfassung - fertig.
Tipp 3:
Im Mösjö und seinem größeren, östlichen Nachbarn, findest du gute Barsche und mittelgroße Hechte, die häufig im Sommer auf mittelgroße, schwimmende/langsam sinkende Wobbler, in einer Tiefe von 1-3m heftig einsteigen (Carbon- bzw. dünnes Stahlvorfach nicht vergessen!). Auch hier ist ein Boot erforderlich, welches du über den Verein erhalten kannst. Am Mösjö solltest du eine Kamera mitführen, da am frühen Morgen (meist gegen 5 Uhr - danach kann man fast die Uhr stellen :YYBP: ), sehr oft Elchkühe mit ihren Jungtieren, einem ausgiebigen Morgenbad fröhnen und bis zum Hals im Schilf/Wasser stehen. Auch ein fast immer besetzter Seeadlerhorst liegt im Nordwesteck des Sees. Halte also bitte großen Abstand zu den Tieren!!! Eine kleine Insel, von der aus du alles sehen kannst, läd zur Frühstückspause.
Zur Ausrüstung:
Spinnrute mit mittlerer bis fester Aktion, 2,4-3,0m Länge, Rolle mit 150-175m 0,32iger Monofil, Wirbel (10 Kg), dünnes Stahlvorfach - fertig! Schleppen bei langsamer bis mittlerer Ruderfahrt.
Tipp 4:
Im Emån fängt man gute bis sehr starke Barsche, Flusshechte und Meerforellen! Letztere an dieser Strecke und zu dieser Zeit etwas weniger - und wenn - prima! Die Hechte können dich schon ganz schön fordern, da das Flussbett mitunter sehr schwierig beschaffen ist. Hänger und dadurch Köderverlust sind sehr häufig und die Regel!!! Auch der Zugang zum Fluss kann dir -uferbedingt- einiges abverlangen. Die Hechtburschen (die Männchen um 70 cm) ziehen oft alle Register, um zu entkommen und sind in ihren Fluchten sehr kampfkräftig. Die meist sehr großen Weibchen sind sehr ausdauernd und bleiben häufig Sieger! Du fängst Hechte sogar in Stromschnellen, also an Stellen, wo man sie eigentlich nicht vermutet. Sehr außergewöhnlich war für mich der Fang eines Kapitalen Weibchens bei Nacht, in der wir zum Aalfischen ansaßen, also auf Grund gelegte Fischfetzen und Tauwürmer anboten (da war es noch erlaubt). Das war genau 100m ostwärts der Brücke im Ort (Südufer) - Mann Oh - Mann! War das eine Aktion, welche ich nie vergessen werde :YYBP:
Bitte beachte allerdings - auch wenn es in S. weniger üblich ist - dass sich die Hechte in ihrer Laichzeit (Juni) befinden. Also lass die Mädels wieder laufen!!!
Zur Ausrüstung:
Spinnrute mit harter Mittelaktion und weicher Spitze in den Längen von 2,70-3,30m, Rolle mit 0,35iger Monofil (oder 0,16/0,18er geflochten, mit 1,0m 0,40iger Schlagschnur), Wirbel 15 Kilo, Spinner, schwimmende Wobbler, Blinker in Naturfarben bis 32 Gr. in großen Mengen.

Bis hierher erstmal....
So ich hoffe, dass du einiges von diesen Tipps gebrauchen kannst und wünsche dir, dass du eine schöne Angelzeit am Emån verbringst, sowie im Sommer mit vielen Fotos berichtest.

LG

Pajas (der lange Zeit am Emån fast zuhause war :YYAO: ) :YYAX: :hey:

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Mo, 15 Mär, 2010 18:57 
Wow - vielen Dank für die tollen Tipps!!
Allerdings weiß ich noch nicht ob wir dann so weit fahren, denn der Eman verläuft nur 9 min Fahrzeit von unserem Ferienhaus entfernt entlang und deshalb denk ich das wir ein näheres Ziel ansteuern um einen Tag an ihm zu angeln.
Andererseits ists wohl immer gut an bereits erfolgreich befischten Stellen zu angeln. Nochmals vielen Dank!

Grüße, jollyjumper :sflagge:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Do, 18 Mär, 2010 10:59 
Hej jollyjumper :sflagge:
da wir auch ein Ferienhaus am Saljen besitzen,
können wir Dir folgende Tips zum Fischen auf z.B. Zander geben :

blau-silberne Rasselwobbler auf 4-6m geführt haben bis jetzt immer Erfolg gebracht,
oder abends auf Grund in Buchten mit 2-4-m Tiefe mit Köderfisch.
aber auch andere Farbkombinationen (rot-weiss - schwören die Schweden drauf)
sind fängig, immer von Wetter, Sonne und Wind abhängig.

Da wir nicht wissen auf welcher Seite Ihr das Haus habt, ist es auch schwierig bestimmte Stellen zu empfehlen,
ruft uns doch einfach mal an 0046 381 40044.
Dann können wir Euch noch weitere Infos geben.
viele Grüsse aus Småland Anja & Jürgen
http://www.happy-holidays.se


Dateianhänge:
1 076.jpg
1 076.jpg [ 460.35 KiB | 3590-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Mo, 27 Aug, 2018 16:45 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 27.08.2018
Beiträge: 3
Hallo Zusammen,


zunächst: Ich bin neu hier im Forum und begrüße alle recht herzlich! :YYAC:

Wir werden diese Woche aus Unterfranken in Richtung Schweden (Saljen, Vetlanda) aufbrechen.

Wir, das heißt 5 "alte" Männer und ich (22 J.), haben uns das Haus Nabben 2 gemietet (evt. kennt das jemand). Im Vordergrund steht das gemütliche beisammen sein!

Zudem werden wir unser Glück auch beim Angeln versuchen!
Abgesehen haben wir es hauptsächlich auf Zander, werden aber auch versuchen mit Dropshot und Gummi auf größere Barsche zu gehen.

Da es hier schon des Öfteren erwähnt wurde: Wir sind keine Kochtopfangler :yyca: und setzen vorwiegend zurück. Natürlich nehmen wir auch "essbare Fische" mit, jedoch alles mit Nachhaltiger Denkweise, da wir in Deutschland selbst Pächter eines See`s sind und genau wissen wie manche "Angler" ticken...


Soweit so gut... Echolot ist am Start und auch zwei Außenborder -> hier auch umweltbewusster Umgang, der jüngste darf auch rudern! :grübel2:


Hat jemand eventuell noch Tipps parat mit was man auf die genannten Fischarten vorwiegend angeln sollte und vorallem wo man angeln sollte?

Vielen Dank schon mal im Voraus für die mühe bei der Antwort!

Gruß

Schölle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angeln in Småland
BeitragVerfasst: Do, 13 Sep, 2018 13:56 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 27.08.2018
Beiträge: 3
Schölle hat geschrieben:
Hallo Zusammen,


zunächst: Ich bin neu hier im Forum und begrüße alle recht herzlich! :YYAC:

Wir werden diese Woche aus Unterfranken in Richtung Schweden (Saljen, Vetlanda) aufbrechen.

Wir, das heißt 5 "alte" Männer und ich (22 J.), haben uns das Haus Nabben 2 gemietet (evt. kennt das jemand). Im Vordergrund steht das gemütliche beisammen sein!

Zudem werden wir unser Glück auch beim Angeln versuchen!
Abgesehen haben wir es hauptsächlich auf Zander, werden aber auch versuchen mit Dropshot und Gummi auf größere Barsche zu gehen.

Da es hier schon des Öfteren erwähnt wurde: Wir sind keine Kochtopfangler :yyca: und setzen vorwiegend zurück. Natürlich nehmen wir auch "essbare Fische" mit, jedoch alles mit Nachhaltiger Denkweise, da wir in Deutschland selbst Pächter eines See`s sind und genau wissen wie manche "Angler" ticken...


Soweit so gut... Echolot ist am Start und auch zwei Außenborder -> hier auch umweltbewusster Umgang, der jüngste darf auch rudern! :grübel2:


Hat jemand eventuell noch Tipps parat mit was man auf die genannten Fischarten vorwiegend angeln sollte und vorallem wo man angeln sollte?

Vielen Dank schon mal im Voraus für die mühe bei der Antwort!

Gruß

Schölle


Kurze Zusammenfassung für zukünftige Besucher des Saljen See`s:

Bucht auf keinen Fall bei dem Vermittler "Michael ******mann".

Wir hatten versehentlich ein Boot zuviel gebucht. Logisch, ist unser Fehler :triller:

Aber wir hatten vier bis fünf Monate vor dem Urlaub dem oben genannten Herren bescheid geben. Er hat ein Drama daraus gemacht... Am Ende mussten wir 50 € "Strafe" zahlen. Naja, dann war das halt das letzte mal über ihn...

So nun zum See:

Beim Saljen handelt es sich für schwedische Verhältnisse um einen flachen See. Nur selten geht es tiefer als 10 Meter.

Auf tieflaufende Wobbler hatten wir einen 42 Barsch gefangen, ansonsten nur Hechte...

Achja der See wird von einem Krebsfischer bewirtschaftet. Dieser hat den kompletten See mit Krebsreusen zugepflastert, was ein Schleppangeln in weiten Teilen des See`s ziemlich erschwert. Hat man erst mal eine Reuse "gefangen" ist es ziemlich mühsam den Köder wieder zu befreien....


Die Fischausbeute war ok. Wir haben relativ viele Barsche gefangen. Der Durchschnitt lag bei 25-35 cm. Der Großteil durch Dropshot vom UFER!!!!!

Die Barsche treiben die Jungfische zusammen und drängen sie an den Rand, wer dann richtig steht, muss nur noch den Köder in das kochende Wasser werfen. :lol:

Naja das kann eigentlich jeder :YYAT:

Zudem haben wir ziemlich viele Hechte beim schleppen gefangen, der größte hatte 71 cm.

Unseren Zielfisch (Zander) konnten wir nur relativ selten überlisten. Meist erst im Dunklen. Wirklich große Exemplare waren aber nicht dabei.

Zusammenfassend:

Ein traumhafter See mit guten Barsch und Hechtbestand. Die Zander haben wir vielleicht auch einfach nicht gefunden :arme:


Gruß
Schölle


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO