Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Do, 28 Okt, 2021 17:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 10:34 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16589
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Das Schweden kein gelobtes Land, kein Bullerbü (mehr) ist, haben wir an anderer Stelle ja schon oft genug diskutiert.
Was haltet ihr aber von dieser Nachricht -> Schwedens Ministerpräsident will Rente mit 75
Ich habe ja nix dagegen, dass Reinfeldt erst mit 75 in Rente gehen will - aber muss er alle anderen auch dazu verpflichten?

Was mich (aber nur am Rande) auch interessiert, warum schreibt der Spiegel...
spiegel.de hat geschrieben:
Oslo- Der schwedische...


:YY: Värmi

_________________
:achso: Wusstest du schon?
Einer von uns beiden ist klüger als DU! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 10:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2008
Beiträge: 1918
Plz/Ort: Söderala/Hälsingland
:shock: genau - da haben wir auch gestaunt, als das in den Nachrichten kam. Auch in der Schule wird darüber diskutiert.

Ich glaube ja, es wird so gehen wie in D!! Erst spricht man von 75, dann wird parlamentiert und dann pendelt es sich das Rentenalter auf 67 (meiner Meinung auch viel zu lange um zu arbeiten, zumindest für viele Menschen) ein.

Wohin mit den jungen Leuten???? Das ist nur eine "heiße Frage", die der Vorschlag von Fredrik Reinfeldt aufmacht.

_________________
Bild Lisa

Erde zum Mond: "Ich habe den homo sapiens."
Mond zur Erde: "Das geht vorüber."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 10:51 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Äh, zum Spiegel: Ein Desorientierter, der schrieb? - Peinlich ist es allemal. Oder vielleicht hat der Autor des artikels Reinfeldt in Oslo getroffen??? :YYAY:

Zum eigentlichen Artikel:
ja, solche Diskussionen gibt es hier zur Zeit. Und wir, die täglich körperlich schwer arbeiten müssen, finden Reinfeldts Einstellung zum Thema schlichtweg unmöglich. Niemand von uns sieht sich mit über 65 Jahren noch arbeiten, ganz einfach, weil wir körperlich fertig sind.
Andererseits versteht wohl jeder, dass das derzeitige Rentensystem für unsere derzeitige Lebenserwartung nicht funktionieren kann. Also, was machen??? :YYAK: Am einfachsten ist es wohl, länger zu arbeiten. und es gibt ganz sicher Leute, die das körperlich auch können, aber die Mehrzahl sicher nicht. Da schlägt Reinfeldt vor, eine 2. Karriere zu starten, umzustarten in der 2. Lebenshälfte........ja, får se, va´jag kommer på då.....det är nämligen dags för mig....
Fest steht für mich, dass die Jugendarbeitslosigkeit in Schweden stetig am wachsen ist und freie Stellen, die entstanden sind, weil Angestellte in Pension gingen, werden oftmals nicht wieder besetzt. Wenn man das so betrachtet, ist es natürlich ein wirtschaftlicher Vorteil, die, die im Pensionsalter sind, länger arbeiten zu lassen. Aber ist nicht die Frage eher, was mit den Jugendlichen wird??????
Gerade im TV sagte Reinfeldt selbst, dass neimand so richtig weiss, was 19/20-jährige Schweden so machen. Studieren sie hier oder da oder arbeiten sie?
Sollte es nicht Zeit sein, dort anzusetzen??? Aber klar, am einfachsten ist es, das Pensionsalter, auf Gedeih und Verderb, raufzusetzen.....

Oh jeh, ich seh schon, das wird eine tolle Diskussion werden hier, oder??? :YYAY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 11:50 
haha wer soll uns "alte" denn einstellen. Die Jungen finden schon keinen Arbeitsplatz.Und die ueber 50 60j die haben meist genug gearbeitet, denke ich...kopfschuettelnde Gruesse Conny


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 12:18 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16589
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Lis hat geschrieben:
Oh jeh, ich seh schon, das wird eine tolle Diskussion werden hier, oder??? :YYAY:
Das hoffe ich doch! :D
Aber von Lis gehe ich erst einmal zu Lisa! :mrgreen:

Lisa hat geschrieben:
... da haben wir auch gestaunt, als das in den Nachrichten kam. Auch in der Schule wird darüber diskutiert.
Das ist genau die Reaktion, die ich von den 9.488.851 Schweden erwartet habe. Staunen und diskutieren - das ist das was ich an der schwedischen Bevölkerung hasse.
Okay, der deutsche Staatsbürger ist da nicht anders - der geht höchstens mal auf die Barrikaden wenn im Stuttgarter Bahnhofsviertel irgend so ein blöder Baum abgeholzt wird oder ein Windkraftwerk in seiner Region geplant ist.

Würde die Nachricht heißen "Frankreichs Staatspräsident will Rente mit 75" oder "Griechenlands Premierminister will Rente mit 75" würden wir mit Sicherheit nicht nur mit so einem popeligen Spiegelartikel informiert werden, sondern würden zwischen Frühstücksfernsehen und Spätnachrichten mit dem wütenden Mop aus Paris bzw. Athen bombardiert.
Bitte nicht falsch verstehen! Ich verabscheue Gewalt! Und brennende Autos oder Augen verletzende Wasserwerfer sind der Konfliktlösung sicherlich nicht dienlich.
Aber eine öffentliche Unmutkundgebung hat noch keiner demokratischen Regierung geschadet.

Lis hat geschrieben:
viel
Ich zitiere jetzt nicht jede einzelne Textpassage von dir, denn dein kompletter Text hat Hand und Fuß.
Zum Thema Versorgung im Alter: Wenn es der Staat nicht schafft, mich im Alter zu Versorgen muss ich mich halt selbst darum kümmern. Es gibt doch eine Pflichtversicherung, um mit einem Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Was spricht gegen eine (private) Pflichtversicherung für die Versorgung im Alter?

Jugendarbeitslosigkeit: Das Thema kenne ich zu genüge. Es war fast unmöglich, meine Kinder in Lohn und Brot zu bringen.
Mittlerweile gibt es eine Frauenquote und eine Behindertenquote. Wäre es nicht an der Zeit, eine Jugendquote einzuführen?

:YY: Värmi

_________________
:achso: Wusstest du schon?
Einer von uns beiden ist klüger als DU! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 12:36 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Ich denke für Schweden ist es an der Zeit, das Ausbildungssystem zu verändern. Gymnasiale Ausbildungen, die via 1 oder 2 Praktika an das reale Arbeitsleben anknüpfen, sind doch irgendwie ein alter Hut. Aber das ist meine Meinung.
In meinem beruflichen Umfeld stelle ich immer wieder fest, dass frisch "Ausgelernte" so gut wie keine praktischen Erfahrungen haben, die Traute bei ihnen, Lösungen zu finden, liegt fast bei Null. Es gibt Ausnahmen, klar, aber das sind wenige. Und diese Wenigen lockt man nicht auf "unseren" Arbeitsmarkt mit schlechter Bezahlung und schlechten Arbeitsbedingungen und jedes 2. WE ist ein Arbeits-WE. Die Wenigen sind so clever, sich andere, lukrativere Stellen zu suchen.

Die Idee mit der Jugendquote finde ich gut, Värmi! :perfekt:

Hier gibt es ja aber auch (leider) die Regel mit den LAS-Tagen (LAS= Lagen om anställningsskydd), die in etwa besagt, dass dein Arbeitgeber dir eine Anstellung anbieten muss, wenn du soundsoviel Tage bei ihm als Vikarie (Vertretung) gearbeitet hast. Darauf ruhen sich auch viele aus und verbringen so 5 Jahre und mehr als Vertretungsarbeiter in einer Firma, ohne grosse Ambitionen zu haben sich aktiv eine Anstellung zu suchen, was eben dazu führt, dass Herr Reinfeldt nicht weiss, wo seine Jugendlichen eigentlich ihre Zeit verbringen.

Als ich meinen ersten Beitrag schrieb, fiel mir noch Folgendes ein:
Gibt es in der schwedischen Krankenversorgung vielleicht einen "heimlichen Auftrag", wie man mit kranken Alten umgehen soll???......hört man deswegen oft, dass man gewissen Patienten die eine oder andere Behandlung ihres Alters wegen nicht mehr zubilligt???.....Versucht man vielleicht so, ein bissel Ordnung in das Pensionsalter zu bringen???...... :?

Ja, du, es liegt einiges im Argen hier.....

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 12:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Värmi hat geschrieben:
Das ist genau die Reaktion, die ich von den 9.488.851 Schweden erwartet habe. Staunen und diskutieren - das ist das was ich an der schwedischen Bevölkerung hasse.
:YY: Värmi

Hm, so lange man lächelnd im TV sagen kann (ungefähr):
Ja, bis 75 arbeiten, warum nicht. Das hat ja auch einen socialen Aspekt. Ich weiss zwar nicht, ob ich das kann, rein körperlich, aber bevor ich es nicht probiert habe, kann ich das ja nicht beurteilen.
Das hörte ich so ähnlich vor Kurzem in einer TV-Reportage von einer 55-jährigen, die von sich selbst zuerst behauptete, doch so ihre Wehwehchen zu haben wie Arthrose in den Handgelenken, Knien und Fussgelenken etc......um sie dann den obenstehenden Satz sagen zu hören :shock:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 12:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 6028
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Värmi hat geschrieben:
Mittlerweile gibt es eine Frauenquote und eine Behindertenquote. Wäre es nicht an der Zeit, eine Jugendquote einzuführen?


Warum muss denn immer alles gleich mit Quoten, Bestimmungen und Gesetzen geregelt werden?
Dann könnte man mMn auch mal über eine Motivationsquote bei Schulabsolventen nachdenken. Oder über 0-Bock-find-ich-Scheisse-Quote.
Oder oder oder...
Ich will hier keinesfalls die vorhandenen Probleme bei der Lehrstellensuche quer durch's Land verharmlosen. Das ist ne mehr als üble Sache, wenn junge Leute nach x Jahren Schule erst mal in die Röhre schauen müssen, weil sie bestenfalls ne Fortbildungsmaßnahme oder nen Aushilfsjob für 1€/d bekommen...

Aber umso mehr nervt es mich dann wenn ich sehe wie hier unzählige Handwerksbetriebe verzweifeln auf der Suche nach minimal qualifizierten Bewerbern von denen ein leider sehr großer Teil eher das Smartphone in der Hand hat, als mal auf das zu lauschen, was man denjenigen vorbei zu bringen versucht.
Fehlender Praxisbezug ist hier oft ein Stichwort. Das ist sicher in weiten Teilen ein Effekt, der der immer verschulteren (Aus)Bildung geschuldet ist. Hinzu kommt aber auch - warum auch immer - das Problem praktische Inhalte zu vermitteln. Schon mal in die großen Augen von Auszubildenten gesehen wenn man versucht hat z.B. zu erklären, wie man auch ohne GPS eine Waldinventur auf einem 50x50m Transekt durchführen kann, sodass man sich auch an die Flächenvorgabe hält?

Und wehe es ruft jetzt einer nach einer höheren Abi-Quote...was da zur Zeit an die Unis strömt ist leider ebenso ein Desaster.
Wenn ich im Grundstudium erst mal 11. Klasse Mathe und Physik nachholen muss, dann frage ich mich schon, warum ich nicht gleich Lehramt studiert habe und dort ein deutlich ansprechenderes gehalt bei deutlich weniger Arbeitszeit hätte... :grübel: :achso: stimmt...wegen der Abi-geilen Eltern hab ich das nicht gemacht :wink:
Interessant ist das alles vor allem, wenn man sich mal die Schulreformen der letzten Jahre so anschaut. Es ist ja nicht so, dass man sich mittlerweile zum Abi tanzen könnte...

Was das jetzt mit dem erhöhten Renteneintrittsalter zu tun hat?
Letztlich kommt man immer wieder bei solchen Diskussionen an einen Punkt, an dem man sich Gedanken über die betreffenden Geldflüsse macht. Und wenn man bei den $$$ angelangt ist, kommt mE vor allem ein was zu tragen:
Wir - alle - sollten einfach mal wieder mehr über unsere Ansprüche anderen gegenüber nachdenken und uns evtl. mit entwas weniger zufrieden geben und das auch nicht so verbissen zu erreichen versuchen. Dann sieht man vieles entspannter und merkt, dass es auch mit weniger recht lustig sein kann.


PS: ...ich prognostiziere mal, dass bis maximal Post 12 die gestiegenen Kosten für Einbürgerung von xxxx (das hier immer wieder auftauchende Vokabular mag ich mir nicht zu eigen machen) als Grund für die verlängerte Arbeitszeit angeführt werden ...evtl. kommt auch noch was zu Religionen :wink:

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 12:49 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Värmi hat geschrieben:
Was spricht gegen eine (private) Pflichtversicherung für die Versorgung im Alter?

Hier gibt es doch nicht mal eine Pflichtversicherung, die bei Arbeitslosigkeit eintritt :triller:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 12:58 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5550
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Dümmer gehts nimmer.
Welcher Bauhandwerker kann denn noch mit über 70 Jahren auf dem Dach herum klettern?
Welcher Arbeitnehmer der seinen Job ernst genommen hat ist denn mit 65 Jahren noch nicht ausgebrannt?
Hier geht es alleine nur um eine Rentenkürzung. Die Renten nicht bezahlbar? Da kann ich nur bitter lachen. Die Staatseinnahmen für vernünftige Zwecke einsetzen dann ist mehr als genug Geld vorhanden.
Auf weitere Einzelheiten möchte ich jetzt nicht eingehen sonst wird dieser Beitrag noch doppelt so lang als die von Torsten.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO