Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mo, 27 Jun, 2022 20:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 15:26 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
na dann werde ich auch mal meinen objektiven :mrgreen: Senf dazugeben und direkt mal bei
Rudi anfangen.
Dass man mit 70 vielleicht nicht mehr mit dem Presslufthammer auf dem Bau rumpflizt
ist,auch wenn es Ausnahmen gibt ziemlich logisch, die Aussage dass ein Arbeitnehmer mit 65 automatisch die Lust verliert weiterzuarbeiten finde ich dagegen naiv!

Es gibt genug die noch mit 80 durch die Gegend rasen und mit Hilfe sozialer Kontakte einfach
Spass an ihrem Beruf haben und auch gutes Geld verdienen.
Es geht wohl eher darum jeden Staatsbürger gesetzlich zu verpflichten bis ins hohe Alter zu malochen.
Da kann man natürlich gereizt reagieren und mal auf die Barrikade gehen!
2 Dinge sollten allerdings nicht vergessen werden

Die Regierung unter Reinfeld hat es geschafft endlich wieder schwarze Zahlen zu schreiben und auch
geschafft dass Schweden in der EU als kompetenter Partner angesehen wird und auch die Schwedenkrone endlich wieder stark ist,alle Aspekte die unter einer sozialdemokratischen Regierung
sehr vernächlässigt und die roten Zahlen immer fetter wurden!
Was will ich sagen damit:
Die durchschnittliche Lebensarbeitszeit liegt derzeit bei 38 Jahren.Die Lebenserwartung ist schon jetzt mehr als doppelt so hoch und bis 2050 bei Männern von 76 auf 84 Jahre,bei Frauen von 82 auf 88 Jahre!!!
Das Durchschnittsalter liegt zur Zeit bei 42 und bei 50 im Jahre 2050!
Während 1955 fünf Erwerbstätige für einen Rentner aufkamen waren es 2006 nur noch 3 und in den nächsten Jahren nur noch 2.Tendenz steigend!!!!

Also summa summarum wieviel Zauberer oder Sozialdemokraten werden benötigt um diese Ziffern zu
verbergen?
Wir dürfen Uns leider nichts vormachen dass ein finanzieller Krieg in den nächsten Jahrhunderten unausweichlich ist
:|

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 15:28 
Man sollte auch erwähnen,das Reinfeld selbst eingeräumt hat,das diese Notwendigkeit kaum durchzusetzen ist.
Vielleicht könnte man das ja auf freiwilliger Basis möglich machen.
Ich gehe davon aus,das ich mein Leben lang arbeiten werde und habe eher Angst davor,das man mir das verbietet.
Ich definiere mich aber auch ueber meine Arbeit.
Das die Jugendarbeitslosigkeit hier in S. so hoch ist hat gute Gruende.
Die jungen Berufseinsteiger sind ueberwiegend die,die am meisten krank sind ,am wenigsten leistungsbereit,und ueberhaupt erhebliche
Disziplinprobleme haben.
Selbst Puenktlichkeit ist hier schon häufig ein Problem.
Die sind einfach zu sehr vertuedelt worden.
Fuer mich ist das hier immer noch das ! gelobte Land,da ich hier als Arbeitnehmer Geld verdienen und es auch tatsächlich behalten darf. :D

Dazu kommen noch die sensationellen Arbeitsbedingungen. :D :D :D

Dagegen ist Deutschland ein Gulag,gewuerzt mit Migrantenterror. :sauer:

so long


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 15:30 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Wolfgang B. hat geschrieben:
Man sollte auch erwähnen,das Reinfeld selbst eingeräumt hat,das diese Notwendigkeit kaum durchzusetzen ist.
Vielleicht könnte man das ja auf freiwilliger Basis möglich machen.
Ich gehe davon aus,das ich mein Leben lang arbeiten werde und habe eher Angst davor,das man mir das verbietet.
Ich definiere mich aber auch ueber meine Arbeit.
Das die Jugendarbeitslosigkeit hier in S. so hoch ist hat gute Gruende.
Die jungen Berufseinsteiger sind ueberwiegend die,die am meisten krank sind ,am wenigsten leistungsbereit,und ueberhaupt erhebliche
Disziplinprobleme haben.
Selbst Puenktlichkeit ist hier schon häufig ein Problem.
Die sind einfach zu sehr vertuedelt worden.
Fuer mich ist das hier immer noch das ! gelobte Land,da ich hier als Arbeitnehmer Geld verdienen und es auch tatsächlich behalten darf. :D

Dazu kommen noch die sensationellen Arbeitsbedingungen. :D :D :D




Dagegen ist Deutschland ein Gulag,gewuerzt mit Migrantenterror. :sauer:

so long


:perfekt:

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 16:18 
Noch etwas zur Jugendarbeitslosigkeit,hier in Schweden.
Nicht selten starten junge Menschen hier mit einem schier unglaublichen Problemberg ins Arbeitleben.
Oftmals sind sie hoch verschuldet,an der Grenze zur Ueberschuldung.Dazu kommen häufig noch Drogenprobleme,sowie Schwierigkeiten in der Familie,unerwuenschte Vaterschaften usw..
Die haben den Kopf ueberhaupt nicht frei um arbeiten zu können.

Ach ja,wenn man immer mehr Armut importiert und glaubt die ganze Welt finanzieren zu muessen,darf man sich nicht wundern,wenn die sozialen Sicherungssysteme unbezahlbar werden.

so long


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 19:01 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Wolfgang B. hat geschrieben:
Noch etwas zur Jugendarbeitslosigkeit,hier in Schweden.
Nicht selten starten junge Menschen hier mit einem schier unglaublichen Problemberg ins Arbeitleben.
Oftmals sind sie hoch verschuldet,an der Grenze zur Ueberschuldung.Dazu kommen häufig noch Drogenprobleme,sowie Schwierigkeiten in der Familie,unerwuenschte Vaterschaften usw..
Die haben den Kopf ueberhaupt nicht frei um arbeiten zu können.

Ach ja,wenn man immer mehr Armut importiert und glaubt die ganze Welt finanzieren zu muessen,darf man sich nicht wundern,wenn die sozialen Sicherungssysteme unbezahlbar werden.

so long

Sorry, Wolfgang, du klingst für mich allwissend, um nicht zu sagen besserwissend, aber wo bleiben deine Vorschläge für eine Verbesserung???

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 19:09 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Wolfgang B. hat geschrieben:
Die jungen Berufseinsteiger sind ueberwiegend die,die am meisten krank sind ,am wenigsten leistungsbereit,und ueberhaupt erhebliche
Disziplinprobleme haben.
Selbst Puenktlichkeit ist hier schon häufig ein Problem.
Die sind einfach zu sehr vertuedelt worden.

Sind das deine ganz eigenen Erfahrungen???...dann solltest du das auch schreiben und nicht so verallgemeinernt klingen. Wer hat "sie" denn vertüdelt??? Man kann nicht verlangen, dass jemand mit dem Weisheitslöffel im Mund geboren wird. Jedes Kind lernt nur soviel, wie man es lernen lässt. Und deine Kinder sind sicher sehr weit im Leben gekommen :perfekt: Gratuliere dazu!

Die Jugendlichen, die bei uns dann und wann arbeiten dürfen, sind weder faul noch unpünktlich oder oft krank - aber wahrscheinlich haben wir einfach nur Glück??? :shock:
Dadurch, dass sie aber nur dann und wann mal arbeiten dürfen, nämlich genau dann, wenn unser eigener Personalpool keine Kapazität mehr hat, ist es für sie schwer, die Berufserfahrungen sammeln zu können, die es braucht, um beruflich intressant zu sein.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 19:37 
Natuerlich sind das nur meine eigenen Erfahrungen,was denn sonst ?
Ich habe jetzt hier 2 Mal einen Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft und einmal einen Arbeitsplatz in einer Kommune gehabt.
Immer die gleichen Erfahrungen.
Von Kollegen hört man auch nichts anderes.Die Leistungsträger sind eigentlich immer die Alten,auch wenn es hier natuerlich auch Ausnahmen gibt.
Es geht ja immer um Tendenzen.
Natuerlich gibt es auch die Anderen.
Ich schrieb ja auch " nicht selten".
Richtig lesen,bevor man sich am Stammtisch aufregt. :D

Es muss doch einen Grund dafuer geben,das ich mich mit bald 50 Jahren immer wieder gegen deutlich juengere Mitbewerber duchsetzen kann,oder ?
Nur weil ich mit einem Sachverhalt konfrontiert werde muss ich keinen Lösungsvorschlag haben.
Ich habe nämlich nicht den Anspruch allwissend zu sein.
Trotzdem gehe ich mit offenen Augen durch die Welt. :wink:

Ach ja,wir haben keine Kinder und das aus guten Grund. :YYBP:
Vielleicht wuerde ich mir als Vater mehr Gedanken machen.

so long


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 20:30 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 657
Plz/Ort: SUNNE
Wieso eigentlich immer dieses pauschale raufsetzen des Rentenalters auf 67 oder schwachsinnige 75?
45 Beitragsjahre (mal so als Hausnummer) und dann gibts volle Rente. Bei weniger wird logischerweise abgezogen.
Wenn jemand aufgrund von Studiom o.ä. erst relativ spät ins Arbeitsleben eintritt sollte dann die Möglichkeit bestehen,
da er/sie die 45 nicht volbekommt, wegen des anzunehmenden höheren Einkommens einen prozentual höheren Rentenbeitrag
zu zahlen, nachzuzahlen oder z.B. eventuelle Boni in die rentenversicherung fliessen zu lassen.
Wenn jemand länger schaffen kann und will sollte man ihn/sie auch lassen.

Zum schwedischen Ausbildungssystem:
Die Auszubildenden lernen hier mit Sicherheit ihren Stoff, was sie definitiv nicht lernen während ihrer Berufsausbildung ist das Arbeiten
und schon gar nicht das effektive arbeiten.
Das hat aber auch ein Stueck weit was mit der schwedischen Mentalität zu tun, eher beisst sich ein schwedischer Vorgesetzter auf die
Zunge bevor er so einem Spezi nahelegt vor der Arbeit mal das Hirn zu aktivieren geschweige denn ihm oder ihr deutlich zu sagen
er oder sie solle doch mal die Finger fliegen lassen.
Das verrueckte ist, dass es auf den entsprechenden Positionen durchaus Leute gibt die um die Zustände wissen aber einfach die Klappe halten,
ob aus falsch verstandener Ruecksichtnahme oder einfach Feigheit.
Man lässt lieber vor sich rumwurschteln und murksen. Andrerseits sind die Verdächtigen aber auch weitestgehend resistent gegen
Ratschläge.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 21:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2008
Beiträge: 1919
Plz/Ort: Söderala/Hälsingland
Herr Jeh hat geschrieben:
.....

Was das jetzt mit dem erhöhten Renteneintrittsalter zu tun hat?
Letztlich kommt man immer wieder bei solchen Diskussionen an einen Punkt, an dem man sich Gedanken über die betreffenden Geldflüsse macht. Und wenn man bei den $$$ angelangt ist, kommt mE vor allem ein was zu tragen:
Wir - alle - sollten einfach mal wieder mehr über unsere Ansprüche anderen gegenüber nachdenken und uns evtl. mit entwas weniger zufrieden geben und das auch nicht so verbissen zu erreichen versuchen. Dann sieht man vieles entspannter und merkt, dass es auch mit weniger recht lustig sein kann.

....


Als Lösungsvorschlag kann ich auch nur den o. unterstrichenen Satz unterstützend bestätigen. Ich denke auch, dass wir alle nicht immer nur fordern sollten (mehr Löhne, mehr Renten, bessere Versorgung) sondern auch mal zufrieden mit dem sein, was wir haben.
Die Lohnspirale in D ist mir, seitdem ich politisch denken kann, ein Dorn im Auge. Das kann nicht gut gehen auch nicht hier in Schweden. Alle wollen im gemütlichen Boot sitzen und warten das "die anderen" was tun.

Aber Rente mit 75 halte ich für total bescheuert. Wer seinen Job noch erledigen kann und will, soll gerne noch solange arbeiten. Aber bitte auf freiwilliger Basis.

Alte Leute sollen Platz machen für die Jungen. Den von denen kommen die Gelder, aus denen unsere Renten gezahlt werden. Und wenn genug Arbeitsplätze da sind, werden sich auch mehr Leute anstrengen (habe ich vielleicht die rosarote Brille auf??) Das - denke ich - gilt für Schweden sowie für Deutschland.

_________________
Bild Lisa

Erde zum Mond: "Ich habe den homo sapiens."
Mond zur Erde: "Das geht vorüber."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser/euer gelobtes Land
BeitragVerfasst: Mi, 08 Feb, 2012 21:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5612
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Zitat:
Ach ja,wir haben keine Kinder und das aus guten Grund.


Du magst ja gute Gründe haben nur wer soll deiner Meinung nach später mal deine Rente verdienen? Ich finde diesen Generationenvertrag auch nicht das Non plus Ultra aber so ist es nun mal. Besser wäre es wenn Jeder selber für seine Altersbezüge sorgen müsste, nur von Heute auf Morgen kann man dieses System auch nicht ändern. Es gibt auch viel zu viele welche bei nur geringen oder gar keinen eigenen Beiträgen zur Rentenkasse eine zu hohe Rente beziehen. Da gibt es so diverse Sonderregelungen.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO