Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mi, 20 Okt, 2021 6:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 24 Jun, 2014 20:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1748
cuxhavener21 hat geschrieben:
und zur arbeitslosenquote, man darf nicht alles glauben was man liest. die arbeitslosenquote in deutschland ist doch so geschönt. da fällt ja schon jeder raus...


Also ist das quasi wie in Schweden! :mrgreen: Wir sind letztes Jahr auch ohne (ich sag es mal überspitzt) berufliche Qualifikation und wenig Erspartem her gekommen. Fliessend schwedisch konnten wir natürlich auch nicht. Naja, zum Schluss ist trotzdem alles gut gegangen! Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich mir das mit der Arbeitssuche leichter vorgestellt habe als es letztendlich war...
Ansonsten bin ich aber grundsätzlich der Meinung eines Vorschreibers: wenn man aus D"flüchten" will (beispielsweise aus mangelnder Perspektive/Arbeitslosigkeit) wird man es in jedem anderen Land der Welt schwer haben...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 24 Jun, 2014 20:13 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 09.03.2014
Beiträge: 40
Plz/Ort: Spirkelbach - Harads
Hej,
Das war mir klar! Die Arbeitslosenquote von Deutschland wird angezweifelt, bei der schwedischen übt man sich im Unwissen. Da ist sie wieder, die rosarote Brille. Schade, dass man nie erfahren wird, wie es mit Euch weitergeht.

Gruß

Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 10:19 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3729
cuxhavener21 hat geschrieben:
und zur arbeitslosenquote, man darf nicht alles glauben was man liest. die arbeitslosenquote in deutschland ist doch so geschönt. da fällt ja schon jeder raus, der nen minijob hat. und wie viele haben denn minijobs? fast jeder den ich kenne. klar ist dann keiner mehr arbeitslos. ich weiß ja nicht, wie sich die quote in schweden zusammen setzt aber die quote in deutschland ist auf keinen fall reell

Die derzeitige Regierung (und auch die vorherige) machen damit Werbung, dass sie sie "utanförskap", also im Klartext die Arbeitslosigkeit, verbessert haben. Es ist Wahljahr. Und die derzeitige Regierung hat keine Mehrheit im Reichstag, und ev wird die Opposition in der nächsten Wahl die Mehrheit kriegen und Teile der derzeitigen Regierungskoalition könnten ganz aus dem Reichstag fallen, wenn die Entwicklung so weitergeht... was die Regierung nicht will... was denkst du, geschieht da mit den Arbeitslosenstatistiken?
Die Schlüsse überlasse ich dir...
Viel Erfolg.
Was die Schule betrifft: doch, sag deinen zukünftigen Kindern, dass sie in die Schule gehen und sich dort maximal anstrengen sollen, denn wenn es in Schweden (vermute, es ist das gleiche in Deutschland) irgendetwas gibt, was den Erfolg eines Menschen im Leben hier voraussagt, dann ist es Ausbildung. Das ist der stärkste Prädiktor (Faktor mit Voraussagekraft).

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 14:17 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Janngerd hat geschrieben:
Genau diese kritischen Aussagen möchte der TE aber gar nicht hören.

Könnt ihr nicht schreiben, wie toll Schweden ist und wie einfach solch ein Vorhaben zu realisieren ist?
Möglichst noch ne Wohnung und nen Job anbieten - die rosa Brille läßt grüßen


Weisst du, Janngerd, ich glaube du wirst meine ignore-Liste bereichern. Dein Beiträge sind mir zu oft einfach zu wenig Hilfe für die User hier. Oder was bezweckt dieser deiner Beiträge???.....ist es irgendwie der reine Neid, der aus dir spricht, weil du es selbst nie versucht hast???....ich kann nur ahnen....

Was der TE mit unseren Tips und Anregungen macht, steht ihm doch frei, also warum eulst du hier rum???
:drunter2:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 14:19 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Skierffe hat geschrieben:
Hej,
Das war mir klar! Die Arbeitslosenquote von Deutschland wird angezweifelt, bei der schwedischen übt man sich im Unwissen. Da ist sie wieder, die rosarote Brille. Schade, dass man nie erfahren wird, wie es mit Euch weitergeht.

Gruß

Stefan


Du scheinst ja auch einer der ganz Schlauen zu sein.....mann mann mann.......siehe meinen vorigen Beitrag. Und ich bin gespannt, wieviel wir hier von dir noch erfahren werden......2 ganze Beiträge hast du ja schon geliefert :wwgr:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 14:21 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
vibackup hat geschrieben:
Was die Schule betrifft: doch, sag deinen zukünftigen Kindern, dass sie in die Schule gehen und sich dort maximal anstrengen sollen, denn wenn es in Schweden (vermute, es ist das gleiche in Deutschland) irgendetwas gibt, was den Erfolg eines Menschen im Leben hier voraussagt, dann ist es Ausbildung. Das ist der stärkste Prädiktor (Faktor mit Voraussagekraft).

//M


Wahre Worte. Danke! :perfekt:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 14:36 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 09.03.2014
Beiträge: 40
Plz/Ort: Spirkelbach - Harads
Liebe Lis,
die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden. Soviel von mir zum Abschluss in diesem Thema.

Gruß

Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 15:47 
Hej ,Cuxhavener !
Du scheinst ja wirklich wild entschlossen zu sein. :YYAY:
Arbeitslosenstatistiken sind völlig uninteressant,da in der gesammten westlichen Welt ein Ueberangebot von Arbeitskräften besteht.
Das ist hier in Schweden nicht anders wie in Deutschland,zu mal die Leute in erster Linie Geld verdienen wollen und Arbeit kein Selbstzweck ist.
Die deutsche Propaganda,frueher waren das ja Nachrichtendienste,plärrt natuerlich nach Arbeitskräften,sucht aber eigentlich nur Billigheimer,die noch billiger sind wie die Sklaven im alten Rom,da bspw. die Grundversorgung der deutschen Aufstocker der Steuerzahler,also die Mittelschicht uebernimmt.
Aber das hilft dir hjier alles nicht weiter.

Dann will ich endlich einmal auf deine eigentlichen Fragen eingehen. :YYBP:
Trollhättan ist fuer den Start ziemlich ungeeignet.
Die Pleite von Saab hat hier zu grossen strukturellen Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt gefuehrt.
Die bauen zwar heute wieder den einen oder anderen Saab fuer Liebhaber,und planen fuer die Zukunft E-Autos,das ändert aber nichts an der unerfreulichen Situation.
Neben an,in Uddevalla ist nach dem Wegfall der Werften auch nichts mehr los,lediglich etwas Integrationsindustrie.
Wenn ueberhaupt ist Göteborg und die Öresund-Region fuer Euch interessant,zu Mal die Menschen dort Fremden gegenueber immer noch recht freundlich eingestellt sind und nicht völlig abgenervt.
Was glaubt ihr wer hier alles arbeiten will ?
Und kauft nicht gleich irgendwo ein Haus.
Ihr wisst doch gar nicht wo ihr Arbeit findet.

Theoretisch kann man natuerlich ueberall in Schweden Arbeit finden,aber es gibt eben Regionen,wo das gerade fuer Einwanderer deutlich einfacher ist.
Sicherlich gibt es auch Deutsche hier,wo ihr ohne Sprachkenntnisse arbeiten könnt,aber dann arbeitet ihr in der Regel umsonst fuer Kost und Logie 60 Std. in der Woche,bspw. auf Campingplätzen.
Dann könnt ihr auch in Deutschland zu Wolfgang Clement's Zeitarbeits-Freunden gehen.

Wenn ihr kommt,dann am Besten im Fruehjahr,da ihr dann die Möglichkeit auf ein Sommervikariat habt.

Achja,wenn du sagst,das dein Lebengefährte mit fremden Sprachen ueberhaupt nichts anfangen kann ist das nicht gerade hilfreich und deine Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin,ist hier auch nicht viel wert.
Meine Frau ist Industriekauffrau mit Zusatzausbildung Buchhaltung,Personal,Sekräterin, arbeitet hier aber in ihrem Krankenschwesterberuf.

so long


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 20:54 
so viele neue antworten an einem tag :)

also erstmal zur schule:
ich selbst habe die erfahrung gemacht, dass es in deutschland keine sau mehr interessiert, wie du in der schule abgeschnitten hast. ich hatte immer super noten und habe nach meiner ausbildung trotzdem ein halbes jahr nichts gefunden. auch nach weiterbildungen nicht. ich kenne viele, die sind sogar studiert sind und bekommen keinen oder nur schwer einen job, weil sie einfach mit 25/26 nach dem studium zu alt sind um in das berufsleben einzusteigen. hingegen leute, die nur nen hauptschulabschluss haben oder gar die schule abgebrochen haben und mit 16/17 angefangen haben zu arbeiten, die kriegen immer wieder nen job. klar kommt es im lebenslauf besser, wenn man mit 25 schon 8 jahre berufserfahrung vorweisen kann, dafür aber vielleicht kein bruchrechnen kann. die meisten jobs in angestelltenposition erfordern keine super noten. das nötigste erlernt man sowieso vom leben selbst und nicht in der schule.

und zum thema flucht ins ausland:
keine ahnung wie ihr darauf kommt, dass wir flüchten wollen, kam vielleicht falsch rüber. jeder hat nen grund zum auswandern, ihr sicherlich auch. bei uns ist es eben, dass es uns allgemein in deutschland nicht gefällt. das liegt zum einen an den arbeitsbedingungen, zum anderen an der regierung und aber auch an den menschen. ich arbeite ich einer touristeninformation und sehe daher täglich den unterschied zwischen einheimischen und ausländern. und ab und zu kommen auch mal leute aus skandinavien vorbei. natürlich verhalten sich touristen anders als einheimische, aber man merkt sofort den unterschied wenn man in einen touristenort mit überwiegend deutschen fährt und wenn schweden in einem fremden land sind.

und zur antwort von wolfgang B.:

vielen dank für deinen bezug zum thema. scheint ja einigen echt schwer zu fallen, keine abfälligen kommentare zu hinterlassen.
statistiken interessieren mich überhaupt nicht. ich bin auch nur darauf eingegangen, weil ein anderer user es zur sprache brachte. aber statistiken sind schall und rauch und ändern sich sowieso dauern.
trollhättan hatten wir uns ins auge gefasst, weil ich auch weiterhin im touristikbereich arbeiten will und es dort von der landschaft mit wasserfällen eher touristen anzieht als die umliegenden dörfer. an raum göteborg hatten wir auch gedacht aber dort sind fast nur kleine dörfer in der nähe und in so eine kleine gemeinde als ausländer zu kommen ist sehr schwierig. in göteborg direkt wollen wir auch nicht wohnen, aber schon irgendwo im umland, wo man bis göteborg max. 40 min mit dem auto braucht. außerdem soll es eine gute zugverbindung zwischen göteborg und trollhättan geben, daher kamen wir auf die idee.

das haus kaufen wir natürlich erst, wenn wir auch arbeit haben. wir geben ja nicht zum spaß einfach ein paar tausend euro aus. uns wäre auch eine wohnung für den anfang lieber, aber ich wurde ja belehrt, dass es anscheinend keine wohnungen mehr in schweden gibt und häuser zur miete anscheinend auch nicht.

und hingegen einzelnen meinungen bin ich sehr wohl auch für kritik offen und renne nicht mit der rosaroten brille rum. was denkt ihr, warum ich überhaupt in dem forum bin? ich informiere mich und zieh nicht ohne plan los. mich würde doch mal brennend interessieren, wie ihr damals ausgewandert seid. denn mir kommt es so vor, als ob die meisten mir hier sagen, es wäre viel zu schwer auszuwandern und wir sollten es am besten bleiben lassen. aber ihr habt es doch auch geschafft, wieso also nicht wir auch?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2014 22:04 
Es gibt Wohnungen,aber die gehen meistens unter der Hand weg.
Es ist wichtig,Leute zu kennen.
Bei uns haben die Pferde manche Tuer geöffnet.
Wenn dein Mann im Besitz eines Klasse 2 Fuehrerscheins ist wuerde euch das sehr helfen,da hier die Sprachkenntnisse nicht ganz so wichtig sind und kaum einer diesen Job machen will.

Ach ja,Cuxhafen kenne ich recht gut.
Bin fueher immer mit dem Pferd gekommen und zur Insel Neuwerk geritten.
Das war sehr schön,schwärm. :D

so long


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO