Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Di, 24 Nov, 2020 19:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 09 Okt, 2006 19:20 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2006
Beiträge: 777
Plz/Ort: Värmland
aber ein wenig unhuman,wer garantiert dass der erste Schlag tödlich ist?

Garantieren tut das keiner.
Aber er ist so. Man holt den Nachbarn der beruhigt den Hund nimmt ihn am Kopf ,und der Besitzer macht den Rest.Man koennte dies nun totschweigen ,aber es ist nun mal so.
.
.
Aber bitte nicht als Anklage empfinden Haegar es hört sich in meinen Ohren aber irgendwie schrecklich an dass einem der Liebling erschlagen und nicht mit Beruhigungs und Todesspritze genommen wird .

Ich empfinde das nicht als Anklage.Larry wuerde erloest und liegt in unserem Garten.Haetten wir es ueber den Doktor gemacht duerften wir Larry nicht bei uns begraben sondern muessten ihn IRGENDWO abgeben.Das kam nicht in Frage.......
.

_________________
viele Gruesse Haegar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 09 Okt, 2006 19:46 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2006
Beiträge: 777
Plz/Ort: Värmland
Emaster hat geschrieben:
Hallo Leute,
vielen Dank für Euer Mitgefühl.
Es ist wirklich gut zu wissen, dass Ihr alle so mitfühlt. Als ob Bille wüßte, dass es bald zu Ende geht- sie kommt dauernd an und stubst mich mit der Nase damit sie noch ein paar Streicheleinheiten bekommt. :YYAJ:

Hier bei uns in der Heide gibt es auch noch Jäger, die ihren Hund erschießen. Ich könnte nicht auf meine Bille schießen,obwohl ich auch Jäger bin. Das ist ja so, als ob man auf ein Familienmitglied schießt- nee,nee :YYBH:
Erschlagen ist da ja noch schlimmer :YYBZ:

Sachen gibt´s :YYAU:

Viele Grüße

Emaster :cry:


Du vergleichst das mit dem schiessen auf ein Familienmitglied???????
Ok...wir hatten ein anderes Verhaeltnis zu unserem Hund und ich halte mich ab nun da raus.
Ich wollte nur meine Anteilnahme ausdruecken weil wir zu unserem Hund ein sehr nahes Verhaeltnis hatten und der Tod unseres Hundes uns schwer getroffen hat.Hundebesitzer sollten dies eigentlich verstehen.

_________________
viele Gruesse Haegar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 09 Okt, 2006 20:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005
Beiträge: 2938
Plz/Ort: Hermannsburg
Haegar hat geschrieben:

Du vergleichst das mit dem schiessen auf ein Familienmitglied???????
Ok...wir hatten ein anderes Verhaeltnis zu unserem Hund und ich halte mich ab nun da raus.
Ich wollte nur meine Anteilnahme ausdruecken weil wir zu unserem Hund ein sehr nahes Verhaeltnis hatten und der Tod unseres Hundes uns schwer getroffen hat.Hundebesitzer sollten dies eigentlich verstehen.


Also Hägar, was soll ich als Hundebesitzer denn nun verstehen?

Der Eine erschlägt seinen Hund, der Andere erschießt ihn. Wie auch immer, die Begründung, dass man sehr an seinem Hund hängt und ihn deshalb erschlägt (oder eben erschießt) ist doch, wie Ingo schon sagte, ziemlich inhuman oder um es treffender auszudrücken ziemlich barbarisch. Dass das in einer Gegend häufig so gemacht wird, zeugt eher von etwas roher Kultur ist nicht unbedingt ein Indiz für Humanität gegenüber einer Kreatur.

Ich lebe 24 Stunden mit meinem Hund in einem Hause, er ist bei uns ein Familienmitglied und ich könnte kein Familienmitglied auf so eine Weise "erlösen". Das muß aber Jeder mit sich selbst ausmachen. Wollte Dir nicht zu nahe treten-sorry.

Dass Dich der Verlust schwer getroffen hat, habe ich gar nicht in Abrede gestellt und verstehe durchaus Deine Gefühle, ein geliebtes Tier zu verlieren.
Vielen Dank für Dein Mitgefühl.

Viele Grüße

Emaster

:grübel:

Übrigens habe ich alle unsere Haustiere im Garten unter einem Baum begraben. Mein erster Hund wurde zu Hause vom Tierarzt eingeschläfert und wir konnten in Ruhe Abschied nehmen. Ich könnte nicht damit leben, wenn mein Hund zum Abdecker käme :shock:

_________________
Alte Böcke, alte Bäume- Gute Jagd und junge Träume- Mädchen schlank mit runder Brust-
Alles Edle Waidmannslust!!!


Es sind noch Tage bis zum 42. Bläsertreffen- Nässjö Jakthorn + Jagdhornbläsergruppe Hermannsburg-Müden in Hermannsburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 10 Okt, 2006 8:43 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2006
Beiträge: 53
Hallo Leute,
also ein tier zu erschlagen finde ich auch unhuman :drunter2: und stimmt mich traurig. Auch in Halle und Umgebung gibt es Tierärzte
die zwar nicht umsonst ihre Arbeit mach en,aber wenigstens auf eine humane Weise. Unsere Gypsi bekam zuerst eine Narkose und erst danach die erlösende Spritze.Ein Tier das man liebt müsste mindestens die paar Euros wert sein. :denk:
Viele Grüsse
Bruno


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 11 Okt, 2006 9:27 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 09.05.2006
Beiträge: 61
Plz/Ort: m/v
Hallo Leute
Diese mittelalterliche Methode ist einfach grausam und meiner
Meinung nach auch strafbar.Aber vieleicht gehen diese Menschen
auch zum Nachbarn in die Garage wenn sie Zahnschmerzen haben,
um sich eine Zange zu borgen,um 10 Euro zu sparen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 11 Okt, 2006 12:08 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2005
Beiträge: 959
Plz/Ort: 29664 Walsrode
Zitat:
Übrigens habe ich alle unsere Haustiere im Garten unter einem Baum begraben. Mein erster Hund wurde zu Hause vom Tierarzt eingeschläfert und wir konnten in Ruhe Abschied nehmen. Ich könnte nicht damit leben, wenn mein Hund zum Abdecker käme


Das geht bei uns ab einer bestimmten Größe des Tieres nicht, da muß man bei der Stadt, wenn man den Hund abmeldet, den Wisch vom Abdecker vorlegen. Ist uns bei unserem letzten Schäferhund vor einigen Jahren auch sehr schwergefallen, ging aber nicht anders, zumal das auch im Winter war und der Boden richtig tief gefroren war, im Garten begraben ging nicht. Unsere Nachbrin dagegen hat ihren Schoßhund letztes Jahr im eigenen Garten begraben-kein Problem. Das mag aber auch daran liegen, daß wir im Wassergewinnungsgebiet liegen :YYAK: .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 11 Okt, 2006 18:45 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2006
Beiträge: 53
Hej hej,
auch wir haben unsere Hunde im Garten unter einem Baum begraben.
Da wir einen Brunnen für Trink- und Brauchwasser haben mussten wir nur auf die Fliessrichtung achten,haben damit noch nie Probleme gehabt.Das Wasser wird jährlich vom Gesundheitsamt überprüft.
Letztes Jahr haben wir sogar eine Grossüberprüfung von einem Umweltlabor machen lassen und da war auch alles o.K.
mit Gruss aus Herbertingen
Bruno :winke:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18 Okt, 2006 18:22 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005
Beiträge: 2938
Plz/Ort: Hermannsburg
Hallo an Alle,

leider muß ich Euch nun mitteilen, dass meine Bille nun von mir gegangen ist. Der Tierarzt mußte sie heute Nachmittag einschläfern, da die Krebstumore zu groß wurden und sie anfing darunter zu leiden.

Mit einem grünen Bruch und einem letzten Halali habe ich sie vorhin im Garten begraben.
Ich kann Euch gar nicht beschreiben, wie sehr sie mir fehlt. :YYAJ: :YYAJ: :YYAJ: :YYAJ:

Emaster :cry:

Bild

Bild

Bild

_________________
Alte Böcke, alte Bäume- Gute Jagd und junge Träume- Mädchen schlank mit runder Brust-
Alles Edle Waidmannslust!!!


Es sind noch Tage bis zum 42. Bläsertreffen- Nässjö Jakthorn + Jagdhornbläsergruppe Hermannsburg-Müden in Hermannsburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18 Okt, 2006 18:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2004
Beiträge: 1191
Ach man...das tut mir so leid....ich weine mit Dir ...

Andrea...die das auch schon durch hat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 18 Okt, 2006 18:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2005
Beiträge: 2701
Plz/Ort: Pfäffikon/Schweiz
Hej Roland

Das tut mir aber leid.
Ich wünsche Euch viel Kraft und Zuversicht und vielleicht tröstet Euch das Wissen dass Ihr dem Hund ein gutes Leben ermöglicht habt.

Frauchi, Daniela und Nils

_________________
Noch Tage bis zu meinem nächsten Schwedenurlaub.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO