Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Mo, 18 Nov, 2019 15:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 13 Mär, 2008 19:49 
Hallo liebe Forumteilnehmer!
Heute komme ich leider mal mit einem Problem, welches mein Lieblingsland Schweden in einem nicht so demokratischen Licht erscheinen lässt.
Mein Freund Hartmut ist vor gut 4 Monaten nach Schweden in die nähe von Solleftea ausgewandert.
Haus gekauft, Firma wird gegründet, man versteht sich gut mit den Nachbarn,
man lernt sehr schnell die Sprache. Also eigentlich alles wölkchen.
Man wundert sich zwar, das das oft geprisene Begrüßungskommitee ausbleibt (Flyer,Einladungen,Clubleben etc.), aber was solls.
Doch ein großes Problem hat der Hartmut, nemlich seine Frau.
Die heißt Sina und kommt gebürtig aus einem Nicht-EU-Land
:evil: um genau zu sein aus Sibirien.Sie hat dort ein Krankenhaus geleitet und würde in Schweden gern als Krankenschwester arbeiten.
Sie könnte auch sofort im örtlichen Krankenhaus anfangen.
Ja wenn da nicht die Immigrationsbehörde wäre.
Der erste Antrag wurde ohne Begründung abgelehnt.
Bei hartneckiger Nachfrage räumte man die Möglichkeit ein den Fall nochmal zu überdenken, wenn der Hartmut das schlappe Sümmchen von 20000,- EUR auf ein Extrakonto hinterlegt, damit die böse Sina (vielleicht KGB?) dem Staat auch nicht auf der Tasche liegt.
Dies tat der Hartmut auch schön brav.
Mit dem Erfolg, das erneut eine Ablehnung der Immigration erfolgte.
Und wieder ohne jegliche Angabe von Gründen.
Einen Nachfrage seinerseits ob die hinterlegte Geldsumme noch nicht reichen würde blieb unbeantwortet.
Jetzt ist der Hartmut natürlich traurig und verzweifelt, weil seiner Ehefrau die dauerfate Abschiebung droht.
Wer hätte das von den so liberalen Schweden gedacht?
Wenn jemand in diesem Forum noch einen Lösungsschritt weiß oder nützliche Links senden kann, dann wäre ich allen sehr dankbar.
:YYAU:
LG Ralf!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 13 Mär, 2008 20:57 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
das sind leider die Leute die für jahrelanges Ausnutzen des schwedischen Systems durch sogenannte Immigranten aus "Kriegsländern" unter "sozialdemokratischer" Persson Politik bestraft werden!
Was damals zu generös war muss heute gekürzt werden und da trifft es leider auch mal die falschen die keine "bösen" Absichten haben

Hatte meiner Meinung aber auch nicht mit Demokratie sondern mit Dummheit zu tuen!
hätte leider auch nur einen dummen Vorschlag,die Frau aus Sibirien sollte ihren Pass wegschmeissen und behaupten sie käme aus dem Irak und bei eventueller Abschiebung sich an die Massenmedien wenden.
eigentlich zu ernst dieses Thema um Spass zu machen aber es könnte klappen


mfg.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 0:37 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej hej und willkommen im Forum,

diese Geschichte kommt mir fürchterlich bekannt vor :grübel: , deswegen versuche ich, das mal etwas auseinander zu pflücken:

heimdal hat geschrieben:
Hallo liebe Forumteilnehmer!
Heute komme ich leider mal mit einem Problem, welches mein Lieblingsland Schweden in einem nicht so demokratischen Licht erscheinen lässt.


Die ganze Geschichte hat meiner Meinung nach, nichts mit Demokratie zu tun. Das mal dazu.

heimdal hat geschrieben:
Mein Freund Hartmut ist vor gut 4 Monaten nach Schweden in die nähe von Solleftea ausgewandert.
Haus gekauft, Firma wird gegründet, man versteht sich gut mit den Nachbarn,
man lernt sehr schnell die Sprache. Also eigentlich alles wölkchen.


ok, soweit so gut, obwohl ich die Geschichte etwas anders kenne. Aber ich nehm das so hin, wie du es schreibst.

heimdal hat geschrieben:
Man wundert sich zwar, das das oft geprisene Begrüßungskommitee ausbleibt (Flyer,Einladungen,Clubleben etc.), aber was solls.


jaha, genauso kommt er mir vor, dein Freund Hartmut ;-)....von einem Begrüssungskommitee hab ich noch nie was gehört, es sei denn, man wird händeringend erwartet und hergesehnt.

heimdal hat geschrieben:
Doch ein großes Problem hat der Hartmut, nemlich seine Frau.
Die heißt Sina und kommt gebürtig aus einem Nicht-EU-Land
:evil: um genau zu sein aus Sibirien.


Sibirien ist kein anerkanntes Land, also kann es schon mal daran liegen.

heimdal hat geschrieben:
Sie hat dort ein Krankenhaus geleitet und würde in Schweden gern als Krankenschwester arbeiten.
Sie könnte auch sofort im örtlichen Krankenhaus anfangen.


Kann sie nicht so einfach, denn neben beherrschen der Sprache ist es auch wichtig eine Legitimation als Krankenschwester hier zu haben. Falls sie nicht hat, kann sie nicht arbeiten. Und das man mal ein Krankenhaus geleitet hat, lässt keine Rückschlüsse auf die Ausbildung zu und besagt hier rein GAR NICHTS.

heimdal hat geschrieben:
Ja wenn da nicht die Immigrationsbehörde wäre.
Der erste Antrag wurde ohne Begründung abgelehnt.
Bei hartneckiger Nachfrage räumte man die Möglichkeit ein den Fall nochmal zu überdenken, wenn der Hartmut das schlappe Sümmchen von 20000,- EUR auf ein Extrakonto hinterlegt, damit die böse Sina (vielleicht KGB?) dem Staat auch nicht auf der Tasche liegt.
Dies tat der Hartmut auch schön brav.
Mit dem Erfolg, das erneut eine Ablehnung der Immigration erfolgte.
Und wieder ohne jegliche Angabe von Gründen.


Hat SIE Aufenthaltsrecht für Deutschland??? Hat ER Aufenthaltsrecht für Schweden???

heimdal hat geschrieben:
Einen Nachfrage seinerseits ob die hinterlegte Geldsumme noch nicht reichen würde blieb unbeantwortet.


jaha, Frechheit wird bestraft, nicht nur in Deutschland, aber dafür hier nur mit Nichtachtung.

heimdal hat geschrieben:
Jetzt ist der Hartmut natürlich traurig und verzweifelt, weil seiner Ehefrau die dauerfate Abschiebung droht.


Will ich so nicht glauben, wenn sie verheiratet sind und ER hier Aufenthaltsrecht hat, steht es auch seiner Frau zu, auch, wenn sie aus einem Nicht-EU-Land kommt. Zumal er ja , wie es scheint, für ihre Versorgung aufkommen kann.

heimdal hat geschrieben:
Wer hätte das von den so liberalen Schweden gedacht?


jajamän, selbst das Paradies hat Schattenseiten.

heimdal hat geschrieben:
Wenn jemand in diesem Forum noch einen Lösungsschritt weiß oder nützliche Links senden kann, dann wäre ich allen sehr dankbar.
:YYAU:
LG Ralf!


Die Lösung liegt eigentlich ganz nahe. Wenn es so ist, dass die beiden verheiratet sind, SIE mit einer gültigen Aufenthaltsbestimmung für Deutschland zusammen mit ihm aus Deutschland hergezogen ist, er sie und sich finanziell versorgen kann, ER hier gemeldet ist und das Aufenthaltsrecht für Schweden hat, kann ich nicht sehen, warum sie abgeschoben werden sollte. Es sei denn, er hat nur ein begrenztes Aufenthaltsrecht und die Versorgung ist infrage gestellt......

Schaust du hier: http://www.migrationsverket.se/
Klick links im Menü auf "EU" darunter dann auf "uppehållskort för familjemedlemmar" ...... hast du alles vor Augen.

lieben Gruss
Lis, die weiss, dass Sollefteå kommun nicht sehr gross ist ;-)

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 13:30 
Hallo Zina und Hartmut,

dieses Forum hat uns schon tausende Fragen beantwortet und uns immer hilfreich zur Seite gestanden, daher möchte ich euch bitten ein anderes Forum für euren nicht der Wahrheit entsprechenden Aussagen zu wählen. Ihr habt dieses Forum als lächerlich hingestellt und nun wollt Ihr hier Antworten haben???
Wir sind uns sehr bekannt und fast Nachbarn, daher möchte ich nicht das dieses tolle Forum für eure Lügen missbraucht wird.
Dir lieber Hartmut wünsche ich viel Erfolg mit der Firma

:D , welche es auch immer sein mag.
Denkt immer an den Spruch, wer hoch hinaus will, der wird auch tief fallen.
Herzliche Grüße
Taps


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 16:49 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Au Backe,

was ist denn hier passiert?

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 17:00 
Hej Ingo,
ist nur halb so schlimm, Lis hat so reagiert weil sie die beiden schon lange vom erzählen kennt und ich weil sie 25 km von mir entfernt wohnen.
Lieben Gruß
Taps


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 17:07 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej!

Bloss weil sie nur 25 km von Dir entfernt wohnen, bedeutet das doch nicht, dass DU die genauen Hintergründe kennst! Deine Reaktion fand ich ziemlich heftig wenn man bedenkt, dass Du doch damit eigentlich gar nichts zu tun hast, oder?

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 19:16 
Hej Annika,

du hast sicherlich Recht das ich damit nichts zu tun habe, nun ja die Hintergründe kenne ich schon.
Aber sicherlich freuen sie sich auch von dir gute Ratschläge zu Ihrer Lage zu bekommen.

Liebe Grüße
Taps
:YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 19:24 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej taps! :YY:

Nö, leider habe ich keine Ratschläge, denn ich kenne mich damit ganz und gar nicht aus. Aber wie schon öfters erwähnt, auf den Ton kommt es an...

Schönes WE!

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 14 Mär, 2008 19:30 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5323
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Gesetzt den Fall alles was heimdal hier berichtet stimmt, was erwartet sie dann von uns? Sollen wir vor dem Schloss in Stockholm für sie demonstrieren?
Ich gehe zunächst mal davon aus, dass auch in Schweden nach Recht und Gesetz in diesem Fall entschieden wird.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO