Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mi, 20 Okt, 2021 11:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Di, 21 Feb, 2012 21:15 
noch ein Nachtrag, nicht DIE schätzen das (also dein Einkommen) sondern DU gibst es an und aufgrund deiner angaben wird der bescheid erlassen

Ich kann mich über das Skatteverket nicht beschweren, die haben zwar teilweise keine Ahnung wenn ein besonderer Fall vorliegt, aber sie sind stets hilfsbereit und wie Lussekat schon schrieb, sie schikanieren niemanden. Es kommt halt immer drauf an, wer Ihnen gegenüber steht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 8:27 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16586
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Ich möchte mich auch bei Lussekatt für ihren Beitrag bedanken.
Da ich mich mit dem schwedischen Steuersystem nicht sehr gut auskenne (auskennen muss), musste ich dem Beitrag von Wolfgang erst einmal glauben schenken und war entsetzt. :shock:
Gut, dass Lussekatt das geklärt hat. Ich denke, der Tenor ihres Beitrags ist "Schummelt man nicht, hat man nichts zu befürchten."


filainu hat geschrieben:
Es kommt halt immer drauf an, wer Ihnen gegenüber steht.
Nicht wer, sondern wie wolltest du bestimmt damit zum Ausdruck bringen?!?

:YY: Värmi

_________________
:achso: Wusstest du schon?
Einer von uns beiden ist klüger als DU! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 9:03 
.....und damit ist es genauso wie in D (und auch hoffentlich in jedem zivilisierten nordeuropäischen Land).

Auch hier "schikanieren" einen die Finanzämter nicht. Wie auch? Es gibt hier und dort Gesetze, und an die haben sich alle zu halten. Und wenn mal einer meint, über das Ziel hinausschießen zu wollen, dann gibt es schon Möglichkeiten sich zu wehren.

Es wundert einen immer wieder, welche dramatische (Stammtisch-)Erfahrungen manche Leute haben, oder gehört zu haben, daß einer gehört hat, er hätte gehört sein Nachbar hat gehört, da hätte einer....... Die sind mir in 18 Jahren Tätigkeit als selbständiger Steuerberater noch nicht untergekommen. Aber vielleicht fürchten sich ja alle Finanzbeamten vor mir und trauen sich deswegen nur nicht mich zu schikanieren.... :D

Tom :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 10:24 
Ich habe mit dem Finanzamt hier in S. auch noch keine Probleme gehabt.
In D. aber auch nicht.Hier war ich auch lange selbständig.
Ich schreibe auch nirgendwo,das ein scharfes Finanzamt schlecht ist.
Es gibt ja auch Gruende ,warum der schw. Staatshaushalt deutlich besser aussieht,wie der Deutsche. :D
In meinem Bekanntenkreis gibt es aber allerhand Kleinunternehmer und Handwerker die einen deutlich grösseren Respekt vor dem Finanzamt haben,wie ihre Kollegen in D.
Wenn man selbst fuer die kleinste Dienstleistung,und fuer das billigste Produkt eine Quittung bekommt muss das doch einen Grund haben,oder glaubt ihr nicht ?
Aus D. kenne ich das so nicht.
Wenn man die Antworten liesst könnte man meinen,ich hätte hätte hier Märchen erzählt.
Es wird aber nichts wiederlegt.
Es wäre nicht das erste Mal,das hier jemand ein Gewerbe anmeldet um die Personennummer zu bekommen,dann aber im Briefkasten ersteinmal teure Rechnungen findet,besonders dann wenn man wie der Themenstarter der schw. Sprache nicht mächtig ist und so ein grosses Komunikationsproblem hat.
Wirkliche Schlauberger in diversen Ratgebern geben gerne diesen Tip mit der Selbständigkeit,weisen aber nicht darauf hin,wie wichtig die Komunikation mit dem Finanzamt ist.
Wenn man sich nicht ruehrt,wird man nämlich vom Finanzamt eingeschätzt.Das ist hier nicht anders wie in D..
Es gibt also deutliche Risiken.Glaubt nur nicht,das die Behörden hier in S. blöde oder einfältig sind.
Auf nichts anderes habe ich hingewiesen.
Dafuer sind solche Foren da. :D
Persönlich ist mir noch aufgefallen,das in D. die Rechtssicherheit grösser ist.
Das heisst wenn ich gewisse Vorgaben erfuelle,kann ich gewisse Handlungen von Seiten der Behörden erzwingen.
Hier in Schweden geht viel nach Sympatie.
Bspw. habe ich einfach so meine ID Kort bekommen.
Andere,die exakt die gleichen Vorraussetzungen hatten bekamen die nicht.
Auch ein Grund dafuer,das es die verschiedensten Geschichten mit schw. Behörden gibt.

so long


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 10:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1748
Wolfgang B. hat geschrieben:
Es wäre nicht das erste Mal,das hier jemand ein Gewerbe anmeldet um die Personennummer zu bekommen,dann aber im Briefkasten ersteinmal teure Rechnungen findet.


Das habe ich weder so gemeint, noch so geschrieben. Also halt dich mit deinem Dummgelaber zurück...

Wolfgang B. hat geschrieben:
...besonders dann wenn man wie der Themenstarter der schw. Sprache nicht mächtig ist und so ein grosses Komunikationsproblem hat.


Wie kannst du einschätzen, wie gut oder schlecht meine Schwedischkenntnisse in einem halben Jahr sind?


Danke aber für alle konstruktiven Beiträge! :wink: Eine Selbstständigkeit birgt halt, wie in D, gewisse Risiken. Uns geht es eigentlich eher darum, neben einem Hauptjob noch etwas auf selbstständiger Basis zu machen, um die Haushaltskasse etwas aufzubessern... :sflagge:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 10:51 
lifeofmyown hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Es wäre nicht das erste Mal,das hier jemand ein Gewerbe anmeldet um die Personennummer zu bekommen,dann aber im Briefkasten ersteinmal teure Rechnungen findet.


Das habe ich weder so gemeint, noch so geschrieben. Also halt dich mit deinem Dummgelaber zurück...

Wolfgang B. hat geschrieben:
...besonders dann wenn man wie der Themenstarter der schw. Sprache nicht mächtig ist und so ein grosses Komunikationsproblem hat.


Wie kannst du einschätzen, wie gut oder schlecht meine Schwedischkenntnisse in einem halben Jahr sind?


Danke aber für alle konstruktiven Beiträge! :wink: Eine Selbstständigkeit birgt halt, wie in D, gewisse Risiken. Uns geht es eigentlich eher darum, neben einem Hauptjob noch etwas auf selbstständiger Basis zu machen, um die Haushaltskasse etwas aufzubessern... :sflagge:


Dummgelaber ?
Du bist gut. :mrgreen:
Du stellst doch hier die Fragen.
Du sagst ,das deine Kenntnisse der schw. Sprache noch zu bescheiden sind. :mrgreen:
Ich habe nicht den Anspruch hier die letzte Instanz zu sein und alles zu wissen,wer kann das schon von sich sagen,letzten Endes ist dieses Forum aber ein grosser Stammtisch,an dem viele sitzen,die genau wie meine Wenigkeit gerne klueger werden wollen.
Jeder leistet seinen Beitrag und schildert seine Erfahrungen.
So kannst bspw. du Lehrgeld sparen.
Ist das nichts ? :D

so long


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 10:59 
Noch einmal zum schw. Finanzamt.
Jeder weiss,das Steuerbetrug in D. zum Volkssport gehört.
Ich möchte den Häuslebauer sehen,der nicht irgendwelche Dienstleistungen schwarz bezahlt hat.
Das nennt man in D. Schattenwirtschaft.Der Schaden der hierdurch dem Fiskus zugefuegt wird ,schätzen die Behörden im Milliardenbereich ein.
Man luegt sich in D. ja gerne in die eigene Tasche,aber das wird wohl auch hier kaum einer abstreiten.
Hier in S. ist diese Schattenwirtschaft,die es natuerlich auch hier gibt,bei weitem nicht so ausgeprägt wie in D.
Woran liegt das wohl ?
Ob die Schweden gerne Steuern zahlen ? :D

Ach ja,lussekatt vereinfacht das hier meiner Meinung nach etwas zu sehr ,wenn sie sagt,das man einfach beim Finanzamt anruft,denen sagt,man wuerde nichts verdienen und könnte dann einfach so die Zahlungen einstellen.
Wenn das soooo einfach wäre..... .
Natuerlich kann das bei ihr so gelaufen sein,ich bin hier aber mehr so informiert,das man den Sachbearbeiter hier ueberzeugen muss.
Das ist nicht das Gleiche.

so long


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 11:22 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Natürlich sind die Steuerkontrollen in Schweden härter als in D und werden auch härter bestraft.(Fragt mal schwedische Restaurangbesitzer oder Kleinunternehmer im Baubereich)
Wenn man in Schweden eine alte Frau auf die Strasse schuppst Ihr die Handtasche entreisst bekommst du erstmal garkeine Strafe.Wenn du in der Grossstadt einen erschiesst und einen guten Anwalt hast bist du nach 5 Jahren wieder aus dem Knast.
Solltest du dagegen das Finanzamt um 5 stellige Steuerbeträge betrügen bist du mal Ruck Zuck für 10 Jahre im Bau.
Seitdem die Regierungen den sogenannten ROT-avdrag eingeführt haben haben die Schwarzarbeiten auf dem Bau wirklich abgenommen da müsste man sich in D und auch in Spanien wo die Schwarzarbeit noch höher als in D ist ein Beispiel nehmen.
Summa summarum es ist für keinen Unternehmer leicht in Schweden reich zu werden wenn man zu ehrlich ist ,da die Steuern ja auch noch progressiv ansteigen.

Aber warum klagen jemehr Steuern desto mehr Rente!!(Hoffentlich!! :mrgreen: )

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 11:40 
Ingo hat geschrieben:
Natürlich sind die Steuerkontrollen in Schweden härter als in D und werden auch härter bestraft.(Fragt mal schwedische Restaurangbesitzer oder Kleinunternehmer im Baubereich)
Wenn man in Schweden eine alte Frau auf die Strasse schuppst Ihr die Handtasche entreisst bekommst du erstmal garkeine Strafe.Wenn du in der Grossstadt einen erschiesst und einen guten Anwalt hast bist du nach 5 Jahren wieder aus dem Knast.
Solltest du dagegen das Finanzamt um 5 stellige Steuerbeträge betrügen bist du mal Ruck Zuck für 10 Jahre im Bau.
Seitdem die Regierungen den sogenannten ROT-avdrag eingeführt haben haben die Schwarzarbeiten auf dem Bau wirklich abgenommen da müsste man sich in D und auch in Spanien wo die Schwarzarbeit noch höher als in D ist ein Beispiel nehmen.
Summa summarum es ist für keinen Unternehmer leicht in Schweden reich zu werden wenn man zu ehrlich ist ,da die Steuern ja auch noch progressiv ansteigen.

Aber warum klagen jemehr Steuern desto mehr Rente!!(Hoffentlich!! :mrgreen: )



Ich kann mich noch sehr gut an einen hochrangigen Politiker erinnern,der zuruecktreten musste,weil er eine Putzhilfe fuers Buero nicht richtig angemeldet hatte.
Letzten Endes ging es da um ein paar hundert KR.
Dafuer tritt in D. kein Politiker zurueck.
Das Finanzamt hier in S. ist scharf!. Mir hat noch keiner etwas anderes erzählt und ich kenne genug Leute,die vermutlich aus gutem Grund,bleich werden,wenn sie Post von skatteverket bekommen.
Bei mir ist das gluecklicherweise nicht so,auch aus guten Grund. :D

so long


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Gewerbeanmeldung
BeitragVerfasst: Mi, 22 Feb, 2012 14:45 
Värmi hat geschrieben:


filainu hat geschrieben:
Es kommt halt immer drauf an, wer Ihnen gegenüber steht.
Nicht wer, sondern wie wolltest du bestimmt damit zum Ausdruck bringen?!?

:YY: Värmi


ja, das wie macht den wer ja oft aus :-)


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO