Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: So, 07 Mär, 2021 15:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 19:59 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Rudi hat geschrieben:
Dann will ich auch mal ganz dumm nachfragen.
Ab welcher Dauer des Aufenthalts im Jahr brauche ich eine Aufenthaltsgenehmigung?
Ich will nicht auswandern.
Ich will während des Sommers längere Zeit im eigenen Ferienhaus verbringen.
Ich will keinerlei Leistungen vom schwedisches Staat beziehen.
Abgesehen davon, dass es schlicht unmöglich ist zu kontrollieren für wie lange ich mich in Schweden aufhalte da es ja keinen Passvermerk mehr gibt.


theoretisch 3 Monate
in der Praxis bis die Schweden müde auf Dich sind :YYAI:


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 20:14 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16501
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Uiiiii Ingo!

Da hätte ich jetzt aber viel zu schreiben.
Außerdem betrifft es ja nicht mich, sondern meine (buckelige :-) )
Verwandschaft.
Und außerdem gehört es ja auch nicht hierher,
Da konnen wir bei der nächsten Tura :YYAH: :yyca: drüber reden

:YY: Värmi


Ingo hat geschrieben:
Värmi hat geschrieben:
Hej Namsen!

Viel Erfahrung habe ich zwar nicht, aber bevor du dein Haus in
D verkaufst, solltest du lange über diese Entscheidung nachdenken.
In meinem Verwandtenkreis wurde auch ein Mietshaus verkauft, was
mittlerweile sehr bereut wurde.

Ich hoffe für dich, dass du die richtige Entscheidung triffst.

:YY: Värmi


so Värmi ,
jetzt will ich die ganze Story hören :YYBP:


was wurde denn bereut?


mfG.
Ingo

_________________
Nicht vergessen!

Atemmaske (medizinische) tragen
Lüften
Außerhäuslich Kontakte reduzieren
Abstand halten
Flossen waschen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 20:26 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005
Beiträge: 117
Plz/Ort: 71291 Hällefors
Hej Ingo,

hast recht, ich bin ein wenig negativ.
Das aber nur, weil ich die Politik in unserem Lande seit Jahren aufmerksam verfolge.
Alle sogenannten "Reformen" der letzten Jahre sind in die Hose gegangen (Arbeitsmarkt, Gesundheit,Renten usw.).

10 % der Bevölkerung kann noch positiv denken, der Rest ist entweder arbeitslos, wird es demnächst werden, oder hat panische Angst davor.

Es wird zu viel geredet und zu wenig gehandelt.

Schweden hat seine Reformen, so viel ich weiß bereits mit einem gewissen Erfolg durchgeführt.

Und um den Rest unseres Lebens in einer höheren Qualität zu
verbringen, haben wir uns für Schweden entschieden.


Gruß

Namsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 20:37 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
namsen hat geschrieben:
Hej Ingo,

hast recht, ich bin ein wenig negativ.
Das aber nur, weil ich die Politik in unserem Lande seit Jahren aufmerksam verfolge.
Alle sogenannten "Reformen" der letzten Jahre sind in die Hose gegangen (Arbeitsmarkt, Gesundheit,Renten usw.).

10 % der Bevölkerung kann noch positiv denken, der Rest ist entweder arbeitslos, wird es demnächst werden, oder hat panische Angst davor.

Es wird zu viel geredet und zu wenig gehandelt.

Schweden hat seine Reformen, so viel ich weiß bereits mit einem gewissen Erfolg durchgeführt.

Und um den Rest unseres Lebens in einer höheren Qualität zu
verbringen, haben wir uns für Schweden entschieden.


Gruß

Namsen


dann kann ich nur hoffen dass du hier nicht enttäuscht wirst!
Aber aus Erfahrung weiss ich das man in dem Land wo man sich wohl fühlt auch einige politische Vorrausetzungen akzeptieren kann

Und wenn du mir erzählst welche Reformen hier mit Erfolg durchgeführt wurden ,werde ich den Entschluss meine Rente im Süden zu spendieren eventuell revidieren

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 22:50 
@ Rudi:

Hallo Rudi, genau die Frage habe ich mir auch gestellt und sie dann ans Migrationsverket weitergegeben. Hier die Antwort von offizieller Seite:


Hej Thomas,

Som EU-medborgare kan du vistas 3 månader i Sverige utan uppehållstillstånd, därefter kan du lämna landet några timmar för att återvända 3 månader igen. På detta sätt kan du vistas i Sverige under lång tid utan att behöva ansöka om uppehållstillstånd.

Om du önskar ansöka om ett uppehållstillstånd på grund av bosättning i landet, det vill säga vistats här mer än 3 månader i sträck, kan du ansöka under kategorin "övriga".

Du kan få uppehållstillstånd som EU/EES-medborgare om du har tillräckligt med pengar för din försörjning. Till din ansökan måste du då bifoga handlingar som styrker att du har

en tryggad ekonomi genom till exempel en förmögenhet så att du inte kommer att behöva socialbidrag i Sverige
en heltäckande försäkring som gäller i Sverige, om du inte omfattas eller kommer att omfattas av det svenska socialförsäkringssystemet.
Migrationsverket beviljar normalt uppehållstillstånd för fem år, men verket kan ompröva beslutet efter två år om det visar sig att du inte längre kan försörja dig. Beviset om uppehållstillstånd får du per post till din adress i Sverige.

Mer information om uppehållstillstånd för EU/EES-medborgare finner du på vår hemsida:
http://www.migrationsverket.se/ under rubriken "Arbetstillstånd, EU/EES-medborgare".

Vänlig hälsning


Tom :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 22:59 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005
Beiträge: 117
Plz/Ort: 71291 Hällefors
Rudi hat geschrieben:
Dann will ich auch mal ganz dumm nachfragen.
Ab welcher Dauer des Aufenthalts im Jahr brauche ich eine Aufenthaltsgenehmigung?
Ich will nicht auswandern.
Ich will während des Sommers längere Zeit im eigenen Ferienhaus verbringen.
Ich will keinerlei Leistungen vom schwedisches Staat beziehen.
Abgesehen davon, dass es schlicht unmöglich ist zu kontrollieren für wie lange ich mich in Schweden aufhalte da es ja keinen Passvermerk mehr gibt.



Hej Rudi,

so geht es natürlich auch.

Null Problemo!!


Gruß

Namsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 23:10 
Hej Namsen,

genauso siehts das Migrationsverket...die raten mir ja ganz offiziell einfach mal ein paar Stunden auszureisen und schon fangen die 3 Monate wieder neu an.......und welcher Biervorrat reicht schon 3 Monate :mrgreen:



Tom :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Feb, 2006 23:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2004
Beiträge: 2838
Plz/Ort: Filipstad , Värmland , Schweden
In der Praxis sieht es doch so aus : hast du deinen ersten Wohnsitz auch weiterhin in D , interessiert es wirklich niemanden ob und wie lange du in S bist.
Wer will dies auch wie kontrollieren ?
Ich kann aus eigener Erfahrung nur allen auswanderungswilligen raten, ( so sie es sich leisten können ) erstmal den ( Haupt -)Wohnsitz in D zu behalten und erst mal auf Probe im Haus in S zu wohnen.
Man braucht dann natuerlich schon jemanden in D , dem man 100 %ig vertrauen kann, der sich um Post und Bankangelegenheiten kuemmert.
Wie oben schon erwähnt wird sich hier in S dann niemand dafuer interessieren.

Martin

_________________
Bild
Die Freizeitanlage im Herzen Ostvärmlands!
www.munkeberg.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25 Feb, 2006 10:41 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005
Beiträge: 117
Plz/Ort: 71291 Hällefors
Hej Martin,

Diese Vertrauensperson in Deutschland habe ich auf jeden Fall durch meine Kinder.

Dein Vorschlag ist eine gute Alternative zur kompl. Auswanderung.

Danke für den Tip.

Gruß

Namsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25 Feb, 2006 11:51 
Hej, hej,

genaugenommen würde ich mir gar keine Gedanken über Ab-/An-/Ummeldung machen. Typisch deutsch, daß man alles im voraus geregelt haben will. Je mehr man sich drum kümmert, je mehr fällt man auf. Ansonsten kriegt das kein Mensch mit, wann man wie lange wo lebt. Einfach machen, so lange man niemandem auf der Tasche liegt, interessiert das niemanden. Wenn man nicht erwerbstätig ist, sollte das kein Problem sein (siehe oben Vertrauensperson). Ansonsten zahlt man Müll, Strom und Steuern wie jeder Schwede auch und gut is'

Problematisch wird's vielleicht, wenn man wg. einer chronischen Krankheit auf den Arzt angewiesen ist. Aber auch das läßt sich regeln, Schweden ist ja nicht aus der Welt, meiner Meinung alles eine Frage der "Dosierung".

LG
Susanne


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO