Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Fr, 27 Nov, 2020 7:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 0:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5831
Plz/Ort: Rand der Scheibe
€dit:

Hier stand ein Text zur Genetik, Mikrosatelliten, Markern, Sequenzen, Haplotypen, neuen Untersuchungen zur Indentifikation über Areale der Y-Chromosomen, Matrilinien etc. pp.

Ich habe das alles wieder gelöscht, weil es zu viel geworden wäre...
bzw. weil es imho nicht wirklich kapierbar war.

Deshalb nur kurz:
Man kann nicht immer zweifelsfrei ein gefangenes Tier (C. lupus) auf seine (elterlichen) Ursprünge zurückverfolgen.
Hat man eine gute Datenbank an Gewebeproben der pot. Populationen, geht das ganz gut. Bei eingewanderten Tieren, kann es schnell mau werden.

Es gibt allg. zu dieser (genetischen) Thematik immer wieder Publikationen in Molecular Ecology etc. D.h. es wird aktuell noch viel geforscht.

Wer sich etwas einlesen möchte kann mal diesen Abstract aus Mol.Ecol. Blackwell Science als Einstieg nehmen. Von dort kommt man über die Citations weiter. Alterntaiv mal die dortigen Titel bei google einhacken.

Auf die Volltextartikel haben leider nur Unis bzw. zahlende Kunden Zugang.

Egal, ich wollte mich kurz fassen...

Also ja, es ist mit der Genetik nicht immer ganz so einfach, wie das CSI Hilpolthausen oder die Medien gerne immer darstellen

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 4:31 
Man die darf nicht denken , daß die Skandinavier die "größten" Naturfreunde sind. Rücksichtslos wird da "geballert" ,Kahlschläge sind an der Tagesordnung ,auch wenn offiziell in Lachsgewässern das Fischen mit Wurm verboten ist ,wird man von den "alten Hasen" ausgelacht , es gibt in Porjus zum Beispiel keine Fischtreppe so wie an den meisten Staudämmen, und Wölfe werden regelrecht abgeknallt.
Wir als Urlauber bekommen dies durch die Dimensionen des Landes und der noch vorhandenen Schönheit gar nicht mit.Erst nach Jahren sieht man dies mit einem anderen Auge.
Wobei ich dies alles nicht den Schweden zum Vorwurf mache ,da diese gewaltige Fläche es bisher vertragen hat. Jetzt aber hat eine neue Zeitrechnung angefangen.
Computergestützt brausen die "Holzerntemaschinen" durch die Taiga, Nachgläser unterstützen das größte Hobby der Schweden,die Elchjagt, im Winter werden Gebiete die sonst früher nie ein Mensch erreicht hat mit Schneemobilen befahren,das wird Wild dabei beunruhigt und es hat ein wahrer Massentourismus eingesetzt.
Ich kann es ihnen nicht verdenken , haben sie doch schon ein gegen uns ein wirklich hartes Leben.
Wie die Schweden mit der Natur umgehen ,sieht man doch jetzt in Deutschland an den "Lakomer Teichen".Da spielen Menschenleben nicht ein mal eine Rolle!
Man muß auch mal der Realität ins Auge sehen..
Wir Deutsche sind da kein wenig besser , war die Natur durch unsere geografische Lage ,vor fünfzig Jahren ebenso berauschend wie die schwedische hinsichtlich Flora und Fauna.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 19:25 
@margarete
Du sprichst mir aus der Seele...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 19:50 
@margarete,
....................... :perfekt: , Hochachtung !! .... Du sprichst mir
auch aus der Seele, kann ich nur unterstützen - Deine Meinung.

Ja, ... der "schlimme Wolf" ist nicht das Tier mit Namen Wolf, sondern
der Mensch, der sich alles aneignen will, sich über alle Regeln hinweg setzt
und letztendlich auch alles zerstört, zu egal welchem Preis.

... leider kann man sehr wenig tun dagegen, ... leider !!!!

Tschau der Nordmichel

"Jeder verspeiste Hamburger hat sechs Quadratmeter Urwald gekostet.
Und da hilft auch kein Kasten Krombacher mehr."
:denk:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 20:20 
Hej,

@Margarete och Nordmichel

auch "sehr wenig" dagegen zu tun ist zwar nicht viel, aber schon mehr als gar nichts!!!

Es ist selbverständlich schwierig in den Zeiten der globalen Umweltzerstörung Optimismus zu verbreiten, das könnte dann auch schnell als Zweckoptimismus ausgelegt werden, aber was nützt es sich "heulend hinzuschmeißen und mit den Fäusten auf den Boden zu schlagen". Positiv ist z.B., dass der Braunbärenbestand in Schweden schon ganz ansehnliche Ausmaße angenommen hat. Bis vor einigen Jahrzehnten war der Bär in S. so gut wie ausgestorben. Positiv ist auch wenn jetzt in Teilen Ostdeutschland der Wolf wieder Fuß gefasst hat und kein hysterisches Geschrei einsetzt. Im Gegenteil!
2002 hat in unserem Nachbarort eine Bürgerinitiative verhindert, dass mehrere Hektar Wald beseitigt werden, um einen Wohnpark zu errichten. Auch nicht schlecht!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 20:30 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005
Beiträge: 2938
Plz/Ort: Hermannsburg
Hier mal der Bericht über die Wolfsichtung im LK Uelzen (mal für Diejenigen, die immer verbreiten, dass die Jäger alles "totschießen, was Ihnen vor die Flinte kommt"; außerdem wäre der Jagdschein auch gleich weg)

Wolfsichtung bestätigt!
Große Unruhe in den Revieren um Eimke gab es seit einigen Monaten durch die Anwesenheit eines Wolfes. Wir weisen nochmals darauf hin, dass Vorsicht walten muss bei der Jagdschutzausübung. Eine Verwechselung mit einem verwilderten Schäferhund wäre eine Katastrophe, die nicht wieder gut zu machen ist. Den neuesten Sichtmeldungen zufolge wandert der Wolf scheinbar im Moment weiter Richtung Südosten und hält sich mittlerweile im Nachbarkreis Gifhorn auf.

Nun nach gut 10 Monaten haben wir auch den fotografischen Nachweis bekommen, dass der Wolf immer noch fast unbemerkt von uns in der Region jagt. Wenige Hinweise der Insider bestätigten seine Anwesenheit immer wieder. Am 18. Mai hat Wienfried H. ihn im ersten Morgenlicht mehrfach auf der Heide fotografiert. In den nächsten Tagen werden wir einige Fotos hier präsentieren. Wir bitten alle Revierinhaber nochmals ihre Mitjäger zu informieren und eindringlich an den Schutzstatus des Wolfes zu erinnern. Wir können gemeinsam mit ihm jagen, ohne das unsere Interessen wesentlich beeinträchtigt werden. Schenken wir ihm den ihm vom Herrgott zugedachten Lebensraum. Fotografieren Sie ihn, wenn möglich und melden sich beim Hegering Eimke. Wir werden ihre Bilder veröffentlichen.


Mittlerweile ist der Wolf (oder ein weitereres Exemplar) 40km weiter in der Nähe von Soltau-Munster festgestellt worden (Pressemitteilung in der Celleschen Zeitung).

Hier noch ein interessanter Bericht über die Raubtierpolitik in Schweden:

http://www.bafu.admin.ch/dokumentation/ ... ml?lang=de

Waidmannsheil

Emaster :hey:

@ Margarete

Nachtjagd ist in Schweden verboten, was sollen da Nachtgläser bei der Jagd nützen?
Wer in D elektronische Lichtverstärker bei Zieleinrichtungen zur Jagd benutzt, riskiert seinen Jagdschein. Außerdem ist die Nachtjagd nur in bestimmten Gebieten unter strengen Auflagen erlaubt (z.B. hier im LK Celle)

_________________
Alte Böcke, alte Bäume- Gute Jagd und junge Träume- Mädchen schlank mit runder Brust-
Alles Edle Waidmannslust!!!


Es sind noch Tage bis zum 42. Bläsertreffen- Nässjö Jakthorn + Jagdhornbläsergruppe Hermannsburg-Müden in Hermannsburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 02 Okt, 2007 3:44 
Emaster@Ist doch prima wenn es verboten ist, aber warum haben wir dann Gerichte? Weil alle sich an die Gesetze halten?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 04 Okt, 2007 9:14 
Margarete hat geschrieben:
Emaster@Ist doch prima wenn es verboten ist, aber warum haben wir dann Gerichte? Weil alle sich an die Gesetze halten?


Weil sich die Gerichte mit so was herumärgern müssen:

"Die Üble Nachrede ist eine Form der Beleidigung, die sich von dieser jedoch in der Begehungsform unterscheidet. Bei der Üblen Nachrede wird insbesondere eine ehrverletzende Tatsachenbehauptung unter Strafe gestellt. Entscheidend ist, dass diese nicht „erweislich wahr“ ist. Ist sie unwahr und weiß dies der Täter auch, handelt es sich um eine Verleumdung." (aus Wikipedia)


...Rücksichtslos wird da "geballert" ...
...Wölfe werden regelrecht abgeknallt. ....
...Nachgläser unterstützen das größte Hobby der Schweden,die Elchjagt, ....

Das übliche Gesülze das sich haufenweise auf Jagdgegnerseiten findet. Wenn "die Jäger" sich so verhalten würden wie es dargestellt wird, gäbe es keine Jäger mehr, da alle ihren Jagdschein abgeben müßten.

Gruß Gundhar


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 04 Okt, 2007 11:12 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5831
Plz/Ort: Rand der Scheibe
@gundhar

einwas hast du vergessen: Jäger fressen kleine Kinder (also die ganz ganz kleinen mit den süßen froßen Augen!)! :YYAO:

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 04 Okt, 2007 11:45 
Stimmt,

Jäger vö***ln Scheunen und stecken kleine Kinder an ... oder so ähnlich.

Gruß Gundhar


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO