Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Fr, 18 Okt, 2019 8:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 13:20 
Ingo hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:
Heike hat geschrieben:
Hallo Michael,


Man(n) hat doch sonst nichts vom Leben!also soll man mit der schönsten Nebensache der Welt warten bis man verheiratet ist?
:YYBZ:
Und ausserdem macht Onanie blind :YYAO:
mfG.
Ingo(der meint das in der heutigen Zeit Kondome staatlich subventioniert seien sollten!!)



Hallo Ingo,

daß man außer Sex nichts vom Leben jat, kann nur derjenige sagen, der Jesus Christus noch nicht in sein Leben aufgenommen hat, denn derjenige, der es gemacht hat (Jesus in sein Leben aufgenommen), der hat in Jesus alles im Leben! Und der hält sich an die Bibel!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 13:24 
Kalle hat geschrieben:
Hallo Michael,

...einen interessanten Artikel zum WJT habe ich in Spiegel online entdeckt...



FLIRTBÖRSE WJT

Sie beteten und sie schliefen miteinander

Josef und Maria sind jetzt ein Paar. Die beiden Jugendlichen haben nicht in Nazareth, sondern auf dem Weltjugendtag zueinander gefunden. In Köln treffen dieser Tage Jugendliche aus aller Herren Länder zusammen. Dort kommt es nicht nur zu Begegnungen mit Gott und dem Papst.



ANZEIGE






DPA
Bayerisches Pärchen auf den Rheinwiesen: "Gewissermaßen eine Art katholisches Ehe-Institut"
Köln - Gemeinsam am Rheinufer auf den Sonnenaufgang warten - so haben Josef aus Wien und Maria aus Toulon ihre erste gemeinsame Nacht auf dem Kölner Weltjugendtag verbracht. "Es war so romantisch", schwärmt Maria am Morgen. Die beiden 16-Jährigen haben sich auf der Wallfahrt zum Kölner Dom kennen gelernt. "Ich habe sie gesehen und wusste, jetzt hat es mich erwischt", gesteht der Gymnasiast und ist überzeugt: "Josef und Maria - das passt doch perfekt."

Wenn über 400.000 Jugendliche aus aller Welt zusammenkommen, dann bleibt es oft nicht bei Gesprächen über Glaubensfragen oder den bevorzugten Musikgeschmack. Die zahlreichen händchenhaltenden Paare, die seit Dienstag mit ihren blauen Pilgerrucksäcken in der Kölner Innenstadt unterwegs sind, zeigen, dass der Weltjugendtag auch eine große Flirtbörse ist.

Es scheint, als ob der Appell von Bundespräsident Horst Köhler an die jungen Pilger, mit möglichst vielen neuen Handynummern und E-Mail-Adressen aus Köln wegzufahren, auf mehr als fruchtbaren Boden gefallen ist. "Wenn man auf dem Weltjugendtag jemanden kennen lernt, dann weiß man gleich, dass man die gleichen Interessen und den gleichen Hintergrund hat. Das ist doch viel besser, als wenn dich ein völlig Fremder in der Disco anspricht", findet jedenfalls Miriam aus Karlsruhe.



Daniela Gerson
"Kiss me": Mit einer ungewöhnlichen Aktion suchen diese WJT-Besucherinnen neue Bekanntschaften
Auch in den überfüllten Bussen und Straßenbahnen kommt man zwangsläufig ins Gespräch. Dazu kommen die Katechesen, der intensive Dialog über Glaubensfragen in den einzelnen Pfarrgemeinden: "Da wird schnell klar, wie jemand so denkt", ist Miriam überzeugt.

Dass aus dem geteilten Gemeinschaftserlebnis durchaus etwas Ernstes werden kann, weiß der Kölner Kardinal Joachim Meisner zu berichten: "Mein Fahrer war erst vor kurzem bei der Hochzeit eines Paares, das sich vor drei Jahren beim Weltjugendtag in Toronto kennen gelernt hat."

Ob es auch beim französisch-österreichischen Paar Maria und Josef so weit kommen wird, ist natürlich noch offen. Den Segen der begleitenden Seelsorger hätten sie jedenfalls: "Natürlich haben wir nichts dagegen, dass sich auf der Reise zum Weltjugendtag Pärchen finden. Das ist dann ja gewissermaßen eine Art katholisches Ehe-Institut", freut sich Schwester Innoczenca, in deren Pilgergruppe Maria nach Köln reiste. Sorge um Tugend und Anstand ihres frisch verliebten Schützlings hat sie nicht: "Ich kenne meine Mädchen."

Dem Flair der Veranstaltung scheinen sich auch einige der Seelsorger nicht entziehen zu können, wie Franziskaner-Pater Antonius aus der Nähe von Freiburg einräumt: "Natürlich bin als Mönch zur Enthaltsamkeit verpflichtet. Aber wenn ich hier ein hübsches Mädchen sehe, dann freue ich mich doch, wie viel Schönes Gott in seiner Schöpfung gelungen ist." Bei den Pfadfinderinnen in Pater Antonius Pilgergruppe scheint diese Einstellung gut anzukommen: Der Pater ist "einfach cool", finden die 14-Jährigen.

Markus Peters, ddp



Gruß Kalle


Hallo Kalle,

jener SPIEGEL-Bereicht mag wohl wahr sein, es ist aber auf jeden Fall auch bezeichnend dafür, daß jenes Pärchen, was da auf dem Weltjugendtag Sex miteinander hatte, anscheinend (noch) keine lebeendioge Beziehung zu Jesus hatte, also das Leben noch nicht Jesus Christus gegeben hat, denn sonst hätten die beiden gewußt, was es heißt, Jesus gehorsam zu sein.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 13:34 
Heike hat geschrieben:
[ Soweit ich weiß, wurde das Buch vor über 2000 Jahren geschrieben? Kann es sein, dass sich die Menschen ... nur mal so im Rahmen der Evolution ... kleeeiiines bissel verändert, entwickelt hat? ... und demzufolge nicht mehr alle Thesen von damals anwendbar sind?

Mich würde mal interessieren, in wievielen der in unserer Zeit von katholischen Priestern geschlossenen Ehen es KEINEN vorehelichen Sex gab. Wenn der Papst heute sagen (und es ernst meinen) würde: Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. ... würden glaub ich nicht so doll viele Steine fliegen, oder? Könntest DU denn? ... einen Stein werfen, meine ich.

Heike


Hallo Heike,

nun, es ist wissenschaftlich bewiesen, daß die Evolutionslehre falsch ist.

Und was das mit dem vor- bzw. außerehelichem Sex von katholischen Priestern (und ich vermute sogar auch, unter protetantischen oder auch sogar freikichlichen Pastoren) ist: Freilich weiß ich, daß es da derlei Sünden gegeben hat und vielleicht auch nach wie vor gibt: Das heißt aber dennoch nicht, daß man derlei Sünden gutheißen könne.

Auch ich bin nicht ohne Sünde, kann und werde also nie "den ersten Stein werfen". Aber wir bibeltreuen Christen BEMÜHEN uns um ein möglichst sündloses Leben. Freilich ist es und auch klar, daß ein total sündloses Leben auch für uns Christen nicht möglich ist. Wir bitten dann Gott bzw. Jesus um Vergebung, wenn wir gesündigt haben; diese Vergebung gewährt Er uns auch. Nur: Mutwillig zu sündigen, also wenn wir genau wissen, daß es eine Sünde ist, das ist etwas, was wir bekehrten Christen nicht tun.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 14:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5615
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Michael hat geschrieben:


nun, es ist wissenschaftlich bewiesen, daß die Evolutionslehre falsch ist.



äääääääääääh?

Da hätte ich aber gerne mal ein paar Angaben und Zitate aus Primärliteratur zu.

Auch wenn es den Kreationisten oder den Anhängern des IDs nicht passen mag, es gibt mehr als genug stichhaltige Beweise für evolutive Anpassungen das SO eine Aussage echt nicht haltbar ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 14:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2005
Beiträge: 268
Plz/Ort: Altena
Hallo Michael,

nimmst du illegale, Halluzinationen schaffende Drogen? :YYBO:

Wenn nicht, dann vermittelst du extrem den Eindruck von "Unmündigkeit". Aber lies selbst.

AUFKLÄRUNG ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.
(Quelle: Immanuel Kant 1724-1804)

Also Sapere aude!

Kay


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 19:03 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 6945
Plz/Ort: Münster
Hallo Michael,

..."jedem dass seine ..."

Gott hat Euch trotzdem lieb...

Schau bitte einmal hier.

Gruß Kalle

_________________
Glöm ej bort att leva min vän
dagen som gått kommer ej igen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 19:16 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2005
Beiträge: 268
Plz/Ort: Altena
Kalle hat geschrieben:
Hallo Michael,

..."jedem dass seine ..."

Gott hat Euch trotzdem lieb...

Schau bitte einmal hier.

Gruß Kalle


Hallo Kalle,

auf Sterne.de ist ein ähnlich interessanter Artikel zu lesen.

Kay


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 19:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 1749
Plz/Ort: Weißenfels
Mensch Michi!

Wenn Du mich hier schon zitierst, dann lies das vorher wenigstens richtig! Soweit ich weiß, können wohl katholische Priester keinen "außerehelichen" Sex haben ... da sie im Zölibat leben müssen und nicht heiraten dürfen. Es ging um die Menschen, die sie trauen ... also katholische Heiratswillige. Wieviele von denen gehen wohl jungfräulich in die Ehe? Der Prozentsatz wird lächerlich gering sein.

Und wie stellt sich das die Kirche in der Praxis vor? Darf das Ehepaar, das nicht begütert genug ist, sich ein 4., 5. oder 6. Kind zu leisten, dann noch nicht mal mehr Freude aneinander haben?

Und wann ist eine Sünde "mutwillig" oder "nicht mutwillig"? Ach was, man braucht ja nur zu bereuen, dann wird einem schon verziehen? Das ist ja wie ein Freibrief!

In unserem Bekanntenkreis gibt es eine Menge gläubige Menschen - auch katholische. Zum Glück sind diese Menschen nicht so kopfverbrettelt und zeigen mehr Toleranz.

Übrigens habe ich vorhin erst im TV (Leute heute) gesehen, dass der Papst mit der herzlichen Begrüßung eines jüdischen Priesters der Weltjugend ein Zeichen gesetzt hat ... für mehr Verständnis der Menschen untereinander, mehr Toleranz und Akzeptanz anderer Religionen. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder nur bis an seine eigene Stirn denkt?!

Und wie jetze ... haben die Menschenaffen und wir keinen gemeinsamen Vorfahren mehr? Das glaube ich niemals! Vor wenigen Tagen erst habe ich einen Beitrag über Orang-Utan-Waisen gesehen, für die es eine letzte Zuflucht in einem Waldgebiet auf Barbados gibt. Dort bemühen sich Menschen, diese armen Geschöpfe, die aus Gefangenschaften befreit wurden oder die mit ansehen mußten, wie ihre Mütter getötet wurden, wieder in ein normales Leben im Wald zurückzuführen.

Ich habe gesehen, wie diese Tiere gelitten haben, wie sie schrien und um sich schlugen im Schlaf, wie sie weinten, weil sie in ihren kleinen unschuldigen Köpfen einen großen Kummer zu verarbeiten hatten. Und ich habe gesehen, wie sie alberten, sich gegenseitig neckten und Dummheiten machten, sich an die Betreuerinnen kuschelten ... ganz genau wie unsere Babies und Kleinkinder.

Michael, mach mal die Augen auf und geh hinaus ins RICHTIGE Leben. JA, verdammt, es ist nicht immer richtig und manchmal gefährlich. Aber es ist schön! Sonst würden die Menschen nicht so dran hängen.

Heike

_________________
Alla har lust till himlen, men inte till vägen som för dit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 20:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5615
Plz/Ort: Rand der Scheibe
sorry for Offtopic:

@heike

Borneo, net Barbados (da siehts mit Orang-Utans eher mau aus ;) )

war sicher diese Reportage: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/16/0,1872,2116720,00.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 20 Aug, 2005 20:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 1749
Plz/Ort: Weißenfels
Sorry! :oops: Und danke für die Richtigstellung. Kannst Du die Tatsache, dass ich in der DDR Geografieunterricht hatte ... und sicher keine dieser Inseln jemals besuchen werde, bitte als Entschuldigung gelten lassen, hm? :?:

Danke auch für den Link zum Beitrag. Genau diese Sendung war es. Und ich werde die Bilder bestimmt niemals vergessen.

Heike

_________________
Alla har lust till himlen, men inte till vägen som för dit.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO