Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:Treibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatWebcamsGalerie
Schwedisch lernen:Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto.
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.



Aktuelle Zeit: Do, 30 Mai, 2024 12:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 31 Okt, 2007 19:44 
Hej,
es gibt mehere Möglichkeiten die zu empfehlen sind:

Holzkessel (Vergaser) mit Speicher und El.-Partone.
Vorteil: billiger Brennstoff
Nachteil. macht jeden Tag Arbeit

Pellets
Vorteil: läuft automatisch, kein Speicher erforderlich
Nachteil: Brennstoff und Anlage teuerer als Holzkessel. Großes Silo für Pellets erforderlich.

Wärmepumpe
Von einfachen Luftwärmepumpen bis zu Wärmepumpen die ihre Wärme aus dem Erdreich holen.

Deine vorhandenen Elemente haben, so glaube ich jedenfalls, keine Zukunft. EON und Vattenfall sehen schon zu das sie an Geld kommen. Als ich vor 25 Jahren mein Haus in Schweden gekauft hatte, war Strom sehr billig. Aus diesen Grund wurden oft Stromheizungen eingebaut, zudem ja auch der Einbau günstig ist.

Was aber auf keinen Fall zu empfehlen ist:
Heizöl

Hälsningar Bamse

Ich habe übrigens gerade einen Holzkessel mit 1500ltr. Speicher bei mir eingebaut. Kosten ca, 4.500€ mit allen Instalationsmaterial (ohne die Heizkörper und Rohre in der Wohnung) .


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 31 Okt, 2007 20:17 
guten abend bamse,

danke für deine anregungen.

mir macht es im prinzip nichts aus jeden tag ein bisschen arbeit wegen des heizens zu haben. ich arbeite eh von zuhause aus; und da habe ich nicht das problem, dass ich dann abends in ein kaltes haus komme und erst mal einheizen, und dann abwarten muss, bis es mollig warm ist zuhause.

wichtig ist mir, dass die heizung effektiv ist und dass die kosten sich im rahmen halten.

was kostet deiner erfahrung nach denn ein ster brennholz?

lg

manuela


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 0:08 
Hej Manuela,
in Schweden reicht es wenn ich ab und zu mal einen Baum auf meinen Grundstück säge oder eine kleine Menge bei Bekannten kaufe.
Ich habe aber mal bei Blocket nachgesehen, Dort wird ved in Kronoberg von 200 bis 350 SKR angeboten. Laubholz ist natürlich teuerer als Nadelholz.
Frage am besten Nachbarn bei dir, dort bekommst du bestimmt die besten Quellen genannt.
Größeren Bedarf habe ich in Deutschland, aber hier gehe ich nach Absprache mit meinen Förster selbst in den Wald und säge mein Holz.

Hälsningar

Bamse


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 1:20 
Ich möchte mich nocheinmal zu Wort melden.

Wir installieren 2008 einen Zentralheizungsherd von Wamsler,
der kocht, backt und Heizleistung im eingebauten Kessel erzeugt.
Bild
Es gibt sie in verschiedenen Größen; unserer hat 18 kw Heizleistung.
Wichtig ist die Verschaltung mit einem Speichertank,
eine thermostatgeregelte Kaltstartsteuerung und ein geschlossenes Heizungssystem
mit richtig dimensioniertem MAG (Membranausgleichsgefäss), das den Betriebsdruck stabilisiert.
Also richtig was für Profis. Ich baue die Anlage zusammen mit einem Freund.

MfG gm


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 11:25 
guten morgen ihr lieben,

@bamse

danke, dass du wegen des preises nachgeschaut hast. das ist wesentlich günstiger als bei uns. ist es aber nicht so, dass holz erst mal 2-3 jahre lagern muss (ich meine das selbst geschlagene), damit es trocken, und zum heizen geeignet ist?
aber du hast recht, ich werde mich dann vor ort erkundigen .

@qm

mir schwant irgendwie, dass du heizungsbauer sein könntest :wink: so viele technische infos sind aber schon sehr wertvoll. es gibt ja unglaublich viele möglichkeiten.

liebe grüße

manuela


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 12:27 
Zitat:
dass du heizungsbauer sein könntest

Nein, das bin ich nicht.
Aber unsere bisherigen Arbeiten sind von einem Heizungsbauer begutachtet und gelobt worden.
Ich habe keine zwei linken Hände, denn ich habe mal vor Urzeiten Schlosser gelernt.
Ich informiere mich vor allem auch im I-Net, frage Fachleute, lese die Betriebsanleitungen und, und.

Ich zeichne und konstruiere alles mit dem Compi und dabei wird man sich über manches klarer!
Da ich alles Installationsmaterial aus Kostengründen aus D. mitnehme,
muß ich ziemlich genau wissen, was ich vor Ort brauchen werde.
Also alles möglichst genau vorplanen.

Die Arbeit vor Ort kann man natürlich nicht allein machen.
Und da kommt ein guter Freund aus Berlin ins Spiel, der große technische Kreativität besitzt
und entscheidend dazu beiträgt, meine Planungen in die Realität umzusetzen.
Wir arbeiten seit drei Jahren zusammen.

MfG gm


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 12:39 
Zitat:
dass holz erst mal 2-3 jahre lagern muss
Bild
Ich habe bei einem guten Freund diesen selbstgebauten Schupfen gefunden. Der füllt sich jetzt fast von allein durch Holz aus Sturmschäden.

MfG gm


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 14:06 
@gm: Ein Traum, so ein Herd/Brenner. Aber wohl eine Höllenarbeit, wenn noch gar nichts da ist, was man braucht (Rohre z.B.), oder? Hatten wir uns auch mal überlegt, aber nachträglicher Rohreinbau - auch zum 1.Stock war uns dann doch zu aufwendig. Wie lange ist denn die Hütte dann eine Baustelle?

@Manuela: Wenn Du Holz zum sofortigen Gebrauch brauchst, kannst Du auch schon abgelagertes kaufen, ansonsten: ja, erst mal liegen lassen und trocken (gut belüftet natürlich).


Viele Grüsse
Susanne


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 16:54 
hallo ralf,

da zeigt sich wieder wie wertvoll es ist, handwerklcih beschlagen zu sein. so weißt du genau, das die arbeit gewissenhaft gemacht wurde; und kannst die kosten eindämmen. den herd, den du da zeigst finde ich auch klasse.

hallo susanne,

ja, hier in bayern (aber wohl überall), kann man abgelagertes holz kaufen. nur hier kostet der ster zwischen 60 € und 80 €...........das ist eine menge holz :wink:
am liebsten wäre es mir auch, ein haus zu kaufen das schon den (heiz)bedürfnissen entsprechend ausgestattet ist. alles andere macht sicher viel arbeit, aufwand und kostet auch nerven :-)

aber wie es bei allem ist.......... wenn das haus ansonsten sofort ins herz trifft, dann schaltet der verstand manchmal aus; und man/ich nimmt/nehme den aufwand in kauf :-)

liebe grüße

manuela


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 01 Nov, 2007 17:47 
Zitat:
ist es aber nicht so, dass holz erst mal 2-3 jahre lagern muss (ich meine das selbst geschlagene), damit es trocken, und zum heizen geeignet ist?


holz, welches vor midsommer geschlagen wurde kann im winter verheizt werden sage die schweden. ich glaub ihnen jetzt das 2. jahr und habe gute erfahrungen damit gemacht.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO