Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: So, 26 Jun, 2022 0:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 01 Okt, 2008 17:53 
:alg16: hej hej! wer kann mir mehr über die arbeitslage dort oben sagen und wie mann an die jobs ran- kommt :yyci:
wir suchen was im machinenbau und im gesundheitswesen (krankenschwester).
:hallo2:
p.s. währen auch bereit nach süd-schweden zu gehen. :rc2:

viele grüße von harley an alle :sflagge:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01 Okt, 2008 22:55 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej und willkommen im Forum!!!

habt ihr schon mal hier geschaut:
http://www.skelleftea.se/default.asp?id ... refid=1953 man kann auch sein CV hinterlassen, so als Möglichkeit.
Oder hier:
http://platsbanken.arbetsformedlingen.s ... =24&k=2482
Im Moment lt. ams 274 freie Stellen in Västerbotten, davon 53 in Skellefteå kommun. Du kannst selber die Augen via mail offen halten, wenn du dir eine Prenumeration auf den möglichen Arbeitsort beispielsweise bei ams bestellst.

Viel Erfolg!!!
lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 02 Okt, 2008 12:16 
Wenn man die Statistik des letzten Quartals anschaut, dann hat Skåne die höchste Arbeitslosigkeit - danach folgen aber Västernorrland und Norrbotten. Västerbotten hingegen liegt sogar in der oberen Hälfte. Wenn man das mit letztem Winter vergleicht, dann ist aber nur Norrbotten noch in der unteren Hälfte der Tabelle zu finden. Die Arbeitslosigkeit ist also dort sehr saisonal, und die einzelnen Regionen wechseln sich in der Arbeitslosigkeit ab. Von daher kann man nicht pauschal sagen, ob es dort oben Jobs gibt.
Ich hätte ehrlich gesagt Bedenken wegen des Winters - nicht die Kälte, sonder die Dunkelheit schlägt da aufs Gemüt. Das ist hier in Stockholm schon etwas problematisch, und weiter im Norden natürlich noch viel mehr.

Als Krankenschwester kommt man eigentlich überall in Schweden unter, denke ich, sofern man die Sprache spricht und die Zulassung hat.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 02 Okt, 2008 13:01 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej hej,

wer sich wegen der Dunkelheit Gedanken macht, die hier schon dunkler ist als anders wo, aber eigentlich nicht so lange anhält, wie südlicher Lebende ;-) es immer wieder gerne annehmen wollen, sollte sich natürlich auch das mit der Helligkeit im Sommer gut überlegen hier oben.
Es gibt Leute, die können absolut nicht schlafen, auch nicht bei runtergezogenen Rollos, weil draussen trotzdem Munterheit herrscht. Auch wir vergessen am Anfang immer mal, dass wir uns mal zu Bett begeben müssen, geniessen die Helligkeit :perfekt: Das kann aber ganz schnell darin resultieren, dass man seinen Körper auspowert - man ist das nämlich nicht gewöhnt als Deutscher......aber alles ist relativ.

Zu hansbaers Ausführungen zu Arbeitsmöglichkeiten gebe ich noch zu bedenken, dass die Wege zu einer Arbeit hier oben lang sein können. Die Bevölkerungsdichte ist ziemlich niedirg und die von jemanden gewünschte Einsamkeit kann mitunter schnell auf´s Gemüt schlagen und wird einsamer aufgefasst als sie eigentlich ist. Auch Wege zu Schule und Kindergarten können entsprechend lang sein.

Und prinzipiell gehe ich davon aus, dass jemand, der sich für einen Umzug nach Nordschweden entscheidet, sich all dessen bewusst ist, was auf ihn zukommt, inklusive Schnee und Eis im Winter und Mücken und knott im Sommer :mrgreen: . Falls nicht, wäre es vielleicht gut, zu versuchen, sich zu jeder Jahreszeit mal eine Zeit lang hier aufzuhalten und den Umzug lieber noch zu verschieben.

:YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 04 Okt, 2008 20:29 
hansbaer hat geschrieben:
Ich hätte ehrlich gesagt Bedenken wegen des Winters - nicht die Kälte, sonder die Dunkelheit schlägt da aufs Gemüt. Das ist hier in Stockholm schon etwas problematisch, und weiter im Norden natürlich noch viel mehr.


Ach ja? Hast Du schon einmal einen Winter hier verlebt :?: :roll: Diese Kommentare können immer nur von Leuten kommen, die südlich von Norrbotten/Västerbotten leben *duck*, weil es dort nämlich kaum noch Schnee im Winter gibt. Speziell in Stockholm stelle ich mir den Winter wirklich sehr deprimierend vor, wenn alles nur grau in grau ist. Ich kenne beides und muss sagen, der Norden Schwedens ist mir wesentlich lieber im Winter, weil alles durch den Schnee viel freundlicher ist und selbst in den kürzesten Tagen haben wir immer noch 5-6 Std Tageslicht hier und ganz dunkel wird es ohnehin nicht, weil der Schnee jedes noch so schwache Licht reflektiert. Es mag unglaubwürdig für nicht hier oben im Schweden lebende Leute klingen, aber wenn der Mond hier im Winter scheint, dann kann man sogar mitten in der Nacht Zeitung lesen! :cool:

Ich glaube, die sogen. Dunkelheit hier oben wird das geringste Problem sein... man muss sich nur überlegen, ob man 6-8 Monate lange Winter im Jahr mag, mit den verschiedenen Mückenarten, die Lis bereits erwähnte, klar kommt :lol: und mit der Einsamkeit, die hier v.a. in den ländlicheren Gegenden (verschärft noch im Inland) herrschen kann. Da ist Eigeninitiative gefragt! :YYBP:

So, nun schlagt mich! :yyrübe1:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 04 Okt, 2008 20:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2008
Beiträge: 285
Plz/Ort: Ångermanland
Eiskristall hat geschrieben:
I
So, nun schlagt mich! :yyrübe1:


Warum denn? es stimmt voll. Ich bin als nattpatrull vom hemtjänsten unterwegs und wir warten immer sehnsuechtig auf den ersten Schnee weil dann alles viel heller ist nachts ... man sieht Elch und Fuchs besser und eventuell auch rechtzeitig :triller: ... und Vollmond in einer verschneiten Nacht ähnelt sehr einer Nacht zu midsommar.....
:YY:

_________________
Gruss von Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 04 Okt, 2008 22:42 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
@Eiskristall und Faxälva: :yycc: :yycc: :yycc:

Aber pssssssssst, nich immer so laut die Vorteile von Norrland benennen, dann wird´s hier vielleicht bald eng ;-)

:YYAI:

:YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 05 Okt, 2008 13:05 
@Eiskristall: umgekehrt gefragt, hast Du schonmal einen Winter in Stockholm erlebt? Mir kommt es vor, als glaubtest Du, dass es einfach von November bis März bewölkt ist und regnet.
Ich habe jetzt drei Winter hinter mir, und wenn man von dem letzten Mal absieht, hatten wir immer durchgehend Schnee von Januar bis Ende März, mit einem Intermezzo zuvor im November oder Dezember - zum reflektieren gib es also schon genug. Das Wasser auf dem Mälaren fror teilweise zu, so dass man dort Schlittschuhlaufen kann.

Was aber auch der schönste Schnee nicht ändern kann: der Einfallswinkel der Sonne ist im Winter sehr flach (und weiter im Norden noch flacher), was einem permanent das Gefühl gibt, es ist abend. Dass das einen depressiv machen kann, ist nicht von der Hand zu weisen. Ich denke, die meisten Einwanderer brauchen schon einen oder zwei Winter, sich auf die Verhältnisse einzustellen und sein Leben so zu organisieren, dass man nicht in Lethargie verfällt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 05 Okt, 2008 14:50 
:yyea: erstmal danke für einige eindrücke von euch.

aber vielleicht hat ja jemand den entscheideten hinweis oder tipp für uns das wir schnellmöglichst einen job finden. :yych:
noch etwas über uns: meine frau ist krankenschwester und hat die arbeitserlaubnis um in schweden als krankenschwester zu arbeiten außerdem
ist sie in schweden geboren und spricht fließend svenska,da muß doch was gehen,oder?
wir haben auch noch verwandtschaft dort oben die uns auch bei der job suche unterstützen,trotzdem ist es nicht so einfach von hier aus was zu finden.
im urlaub haben wir uns auf suche gemacht und uns hier und da vorgestellt aber bislang noch keine antwort erhalten. :alg10:

wir sind jetzt auch schon bereit nach süd-schweden zu gehen um endlich mal einen fuß in die tür zu bekommen sonst kommen wir hier nie weg.

wir wären also sehr dankbar wenn uns jemand den entscheidenden tipp oder hinweiß geben könnte.

viele grüße und vorab danke,bis dann harley :sflagge:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 05 Okt, 2008 22:33 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Harley 10 hat geschrieben:
:noch etwas über uns: meine frau ist krankenschwester und hat die arbeitserlaubnis um in schweden als krankenschwester zu arbeiten außerdem
ist sie in schweden geboren und spricht fließend svenska,da muß doch was gehen,oder?


Hej,

dann weiss ich nicht, wo euer Problem liegt. Bei ams habe ich gerade für ganz Schweden über 200 freie Stellen für Krankenschwestern gefunden, je nach Qulalifikation eben. Da muss doch was gehen für euch, oder???
Wir geben hier grundsätzlich keine Referenzen und wir suchen auch nicht Jobbs für andere. Die Intiative sollte also von jedem selber kommen. Den Link zu platsbanken hatte ich euch schon in meinem ersten Beitrag eingestellt und wenn deine Frau fliessend schwedisch spricht, kann sie es sicher auch lesen.

Was es mit der Arbeitserlaubnis für deine Frau auf sich hat, weiss ich nicht. Sie braucht keine Arbeitserlaubnis für Schweden, da sie (ihr) aus einem EU-Land kommt. Sie braucht eine Legitimation hier um als Krankenschwester arbeiten zu können und die bekommt sie bei socialstyrelsen.

Viel Erfolg!!!
mvh Lis

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO