Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Do, 26 Nov, 2020 5:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fliegenfischen Neuling
BeitragVerfasst: Mo, 30 Jul, 2007 7:20 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007
Beiträge: 156
Hej liebe Angelfreunde,

Ich möchte gerne mit dem Fliegenfischen anfangen und hätte da ein paar Fragen. Angelefahrung habe ich schon seit meiner frühen Kindheit wobei ich mich in den letzten Jahren auf das Spinnfischen spezialisiert habe.

Absolut neu bin ich aber in Sachen Fliegenfischen, ich wie? zwar wie das ganze aussieht, hab auch die ein oder anderen Zeitschrift zuhause rum liegen finde aber keinen rechten Start bei der Sache - was sicherlich auch daran liegt das ich in meiner Gegend nicht die typischen Fliegengewässer vorfinde (Norddeutschland, direkt an der Küste).
Wobei Fliegenfischen auf Hecht ja auch praktiziert wird - davon haben wir hier genug.

...kann jemand evtl. von seinen Erfahrungen berichten oder Tipps geben wie man die Sache zu Anfang am besten an geht !?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 30 Jul, 2007 7:39 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 7075
Plz/Ort: Münster
Hej Mounty,

... vielleicht hilft Dir dieser Einstieg etwas weiter...

Klick mich

Gruß Kalle

_________________
Glöm ej bort att leva min vän
dagen som gått kommer ej igen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fliegenfischen Neuling
BeitragVerfasst: Mo, 30 Jul, 2007 16:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3574
Plz/Ort: LDS
mounty hat geschrieben:
...kann jemand evtl. von seinen Erfahrungen berichten oder Tipps geben wie man die Sache zu Anfang am besten an geht !?


Ick hab einen Kurs gemacht, den ick gluecklicher Weise mit einem Schwedenurlaub verbinden konnte. :YYBP:
Ick weiss nicht, ob man sowas autodidaktisch erlernen kann, ick koennte es nicht. Zumindest hab ick mir es wesentlich einfacher vorgestellt...

Gefangen hab ick dann (bis jetzt) allerdings (mit Fliege) allerdings noch nuescht. Selbst im Klaraelven nicht...

Mit Fliege auf Hecht hab ick anfangs auch probiert, aber als ick dann mit der Spinnrute 103cm und 110cm fing, hab ick das ganz schnell aufgegeben...

Spass machts aber schon und gut aussehen tuts auch... :mrgreen:

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Aug, 2007 9:54 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007
Beiträge: 156
Danke für die Tipps!

...ich hab mir nun schon man einen Bindestock und einiges Zeugs zum Fliegenbinden zu gelegt, Rute folgt heute...bin recht gespannt!

Mounty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Aug, 2007 11:23 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2005
Beiträge: 504
Plz/Ort: Schleswig Holstein
Hallo Mounty,

ich kann dir nur den guten Tipp geben am Anfang einen Kurs zu besuchen. Gib es als Wochenendkurse.
Denn wenn du dir am Anfang etwas falsch angewöhnst, und das ist schnell passiert, dann ist es sehr viel schwerer es sich wieder abzugewöhnen oder umzugewöhnen.

Habe selber erst letztes Jahr mit dem Fliegenfischen angefangen und das große Glück zwei super tolle Lehrer zubekommen. Mittlerweile sind wir befreundet und gehen oft gemeinsam fischen. Dadurch lerne ich heute noch immer dazu. Aber wenn man erstmal einen Fisch an der Fliegenrute hat willst du keine andere Angel mehr in die Hand nehmen, echt wahr.

@bundyson
habe im Klarälven letzte Woche einen 1,3kg Döbel auf Trockenfliege gefangen. Klasse Erlebnis.

Bild
Bild
Einige kleinere Äschen waren auch dabei, aber nichts großes. Freund von mir fing vor 4 Wochen im Klarälven eine 42cm Äsche auf Spinner. Auch nicht oft, das man Äschen mit dem Spinner bekommt, oder?

_________________
Es grüßt der Troll

** DER MENSCH BRAUCHT DIE NATUR -
ABER DIE NATUR NICHT DEN MENSCHEN**


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Aug, 2007 16:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3574
Plz/Ort: LDS
der troll hat geschrieben:
@bundyson
habe im Klarälven letzte Woche einen 1,3kg Döbel auf Trockenfliege gefangen. Klasse Erlebnis.
Einige kleinere Äschen waren auch dabei, aber nichts großes. Freund von mir fing vor 4 Wochen im Klarälven eine 42cm Äsche auf Spinner. Auch nicht oft, das man Äschen mit dem Spinner bekommt, oder?


Boah, was gibts denn da noch alles drin? :mrgreen:
Sehr cool, der Doebel ist ja dann doch schon 'etwas' groesser.. :wink:
Und Aesche auf Spinner, ist schon eher extrem selten, wuerd ick meinen... Und dann noch so ein Brocken...
Petri heil in jedem Falle! :angel:-):

Naechstes Jahr gehts sicher erst spaeter an den Klaraelven, ick will auch mal was auf Fliege fangen... :YYAA: :yyrota: :yahoo:

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Aug, 2007 14:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
Hej Einsteiger, :YY:

zu deiner Wahl, es mit der Fliege zu versuchen, möchte ich dir zunächst gratulieren. :yycc: Es ist tatsächlich so, das diese Art des Fischfangs wesentlich höhere Ansprüche an dich selbst stellt. :YYBP:

Das ich erst jetzt hier auf dein Thema eingehe, liegt daran, das ich selbst im Urlaub war und danach natürlich heftig, beruflich eingebunden bin. :-(
Nichts desto Trotz will ich dir gern mit Rat und Tat behilflich sein. :YYAY: Ich bin seit 30ig Jahren begeisteter Fliegenfischer, binde ebenso lange meine Fliegen und baue meine Ruten selbst.

Gerne gebe ich mein Wissen an alle, die es interessiert, weiter. :YYBP:

Eines sollst du wissen:

Hast du erst mal einen Fang mit deinem Gerät gemacht, wirst du "stolz wie Oscar" sein. - Und das mit Recht! :perfekt:
Bis dahin wird es ein mühsamer, wenn auch nicht unmöglicher Weg sein. Nur keine Angst, alle haben mal angefangen. Viel Fleis und Ehrgeiz wünsche ich dir. :roll: Genauso, einen Kumpel, der vielleicht schon Fliegenfischer ist und mit dir gemeinsam loszieht.
Irgendwann wirst du sehen, das sich der Entschluss zur Fliegenfischerei gelohnt hat, denn diese Sucht lässt dich genauso wenig los, wie dieses Forum ;-).

Nun mal zur Sache (hier ein paar Tips):

Die bisher gegebenen Hinweise, hier aus dem Forum sind wie immer erste Sahne (s. u.a. von Kalle).

Letztendlich solltest du dir ein paar Bücher zulegen, die sich auf Dauer bezahlt machen. :grübel2:

1. Erlebtes Fliegenfischen, von Maurice Ritz (Ritz-Hotel, Paris).
In diesem Buch erfährst du einiges über die Philosophie dieser Fang-Methode. Das hat der Kamerad ganz nett verpackt
(und ist quasi `ne Pflichtlektüre für den Fliegenfischer!).

2. Handbuch Fliegenbinden, von Mike Dawes.
ISBN 3-405-13472-2. Mit diesem Buch hast du schon mal 400 Fliegenmuster zum Nachbinden. Ausserdem werden hier sehr gut die Bindetechniken dargestellt und Unterschiede sehr gut erläutert.

3. Ein Schmankerl zur Fliegenfischerei ist der Film, "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" (zumindest der Angelszenen wegen)

Soweit zur Theorie.

Fliegenfischen ist, wie soll`s auch anders sein, `ne praktische Sache.
Fliegenfischen ist aber auch eine Sache des angewandten Wissens um Beute (Verhalten des Zielfisches) und wichtiger, der Köder (Insektenwelt).
Dieses Wissen, im Einklang mit Ausrüstung und dem richtigen Werfen, ergiebt nicht Angeln, sondern eher (das ist meine pers. Meinung) eine Fischjagd. Es ist herrlich, einen guten Fisch, gezielt aus seiner Schule, bzw. aus seinem Standort an den Haken zu bekommen. Dabei Herzrasen zu haben, ist keine Seltenheit.

Um, wie richtig angemerkt wurde, Anfangsfehler direkt auszuschliessen (welche sich sonst auf ewig durchziehen), solltest du einen Kursus (Wurfschule) besuchen.
Das Fliegenbinden wird ebenfalls in Kursen angeboten. Wenn du möchtest, mach Gebrauch davon (Fliegen können sehr teuer sein). Ich habe keinen Kursus besucht und wurde auch ohne diesen mal Vieze-Europameister in der Sparte der "vollständig gebundenen Lachsfliegen (fully dressed)".

Soll sagen, dass dies alles keine Hexerei ist. Alles eine Sache der Praxis und Fliegenfischen lernt man nur durch Fliegenfischen.
Also los...

Zum Thema Fliegenbinden hatte ich mal kürzlich eine Anleitung für einen Hechtstreamer eingestellt. Ich glaube, "eine Hechtdame bat zum Tanz", hiess diese Geschichte (?).

Wenn du Fragen hast, ob Anfänger oder nicht, auch spezieller Art..
...hier wirst du geholfen;-) :YYAA:

Liebe Grüße

Pajas :YYAX:

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 13 Sep, 2007 23:36 
Lieber troll,daß das ein Döbel ist wage ich mal zu bezweifeln(Fotos sind ja nicht immer aussagekräftig).Dies ist eher ein Aland,aber die gleichen die gleichen Exemplare habe ich auf 10g Spinner im Torne Älv gefangen und da ich mir nicht sicher war, habe ich den Bestimmungsschlüssel von Schuppen und Schlundzahnformel zu Hilfe genommen.
Es waren keine reinrassige Alande und auch keine reinrassigen Plötzen . Es waren Bastarde zwischen Aland und Plötze und genau so scheint dein Fang auch zu sein.
Trotzdem aber ist die Fliegenfischerei die Hohe Kunst des Fischen und ich ziehe mein Hut vor jedem Fliegenfischer .


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 15 Sep, 2007 6:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2005
Beiträge: 504
Plz/Ort: Schleswig Holstein
Margarete hat geschrieben:
Lieber troll,daß das ein Döbel ist wage ich mal zu bezweifeln(Fotos sind ja nicht immer aussagekräftig).Dies ist eher ein Aland,aber die gleichen die gleichen Exemplare habe ich auf 10g Spinner im Torne Älv gefangen und da ich mir nicht sicher war, habe ich den Bestimmungsschlüssel von Schuppen und Schlundzahnformel zu Hilfe genommen.
Es waren keine reinrassige Alande und auch keine reinrassigen Plötzen . Es waren Bastarde zwischen Aland und Plötze und genau so scheint dein Fang auch zu sein.
Trotzdem aber ist die Fliegenfischerei die Hohe Kunst des Fischen und ich ziehe mein Hut vor jedem Fliegenfischer .


Hej Margarete,

ich hatte auch meine Bedenken bzl. das es ein Döbel ist.

Die Döbel die ich seid meiner Kindheit hier in BRD alle gefangen habe waren mehr schlanke Fische. Dieser aber hatte mehr die Körperform in Richtung Plötze, Brasse oder sogar Karpfen (nur die Körperform).
Wir nahmen darauf hin ein Bestimmungsbuch zur Hand und danach kamen wir immer wieder auf den Döbel zurück.
Der Fisch raubte im Schwarm an der Oberfläche nach Insekten. Es war ein tolles Schauspiel und ich fing ihn auch auf Trockenfliege. Einige andere des Schwarms gingen mir leider verloren oder wurden zurückgesetzt.
Aber egal was es nun genau war, es hat riesen Spaß gemacht sie zu beobachten und auch mit der Fliege zu überlisten.

Gruß
der Troll

_________________
Es grüßt der Troll

** DER MENSCH BRAUCHT DIE NATUR -
ABER DIE NATUR NICHT DEN MENSCHEN**


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 15 Sep, 2007 16:21 
Ja troll, der Döbel hat einen walzenförmigen Körper und nach den Bildern in Bestimmungsbüchern darfst du um Gottes Willen nicht gehen. Einigermaßen sichere Bestimmung liefert die Schuppenanzahl , gezählt vom vorderen Ansatz der Rückenflosse in Linie schräg nach vorn bis zur Seitenlinie .Dann ist natürlich auch die Schlundzahlformel wichtig.Reinrassige Fänge kann man dadurch sicher bestimmen ,bei Bastarden bleibt man aber meist im Dunkeln und man muss äußere Merkmale zur Hilfe nehmen.Eine sichere Bestimmung ist in solchen Fällen für uns Laien aber so gut wie unmöglich.
Weitere Parallelen ergeben sich aber aus deinem Bericht.
Auch ich dachte im ersten Moment der Sichtung im Wasser an einen Wildkarpfen und die herrliche goldgelbe Schuppenfarbe beim Drill kam dazu. Dies verwarf ich aber sofort ,da die Existenz eines Wildkarpfens oberhalb des Polarkreises wohl nicht möglich ist.Auch hatten alle vier gefangenen Exemplare bei genauerem Hinsehen kleine Abweichungen untereinander,wie Schuppenrandfärbung,Schuppenanzahl,Flossenfarbe,Schuppenfarbe,Schuppengröße .
Auch jagten sie im Schwarm ,aber lautlos, war ein grandioses Schauspiel, wenn die Rückenflossen immer aus dem Wasser tauchten.
Zur weiteren Verwirrung sorgte noch der Drill , der karpfenähnlich war und ich kann nur bestätigen ,es hat einen Riesenspaß gemacht.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO