Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: So, 01 Nov, 2020 1:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Daycruiser als blutige Anfängerin?
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 14:59 
Hallo ihr Lieben :YY:

Meine Familie und ich haben jetzt endlich ein schönes Haus für unseren Schwedenurlaub im Sommer gefunden.
Wir können uns zwischen 2 Booten entscheiden:
Boot 1: Ruderboot (4 M) mit Außenmotor (5 PS)

Boot 2: Daycruiser Flipper 360 mit einem 150hp Motor, fährt bis zu 35kn

Wir haben alle Führerscheine, aber keine Bootsscheine für Deutschland.
Wir können alle mit Boot 1 umgehen.
Weiterhin, haben 2 von uns Segelerfahrung in der Kieler Förde gesammelt, einer hat seit 20 Jahren den Pilotenschein für Verkehrsflugzeuge der Klassen I, II und III.

Wir wohnen auf der Schäreninsel Ljusterö in einer geschüzten Bucht.
Was meint ihr, können wir uns das zutrauen mit dem Wissen, über das wir verfügen auch mit einem Daycruiser etwas durch die Schären zu fahren?
Könnt ihr uns vielleicht bestimmte Kurse, Bücher etc. empfehlen, die uns das Wissen vermitteln, dass wir in den Schären im Gegensatz zur Kieler Förde unbedingt brauchen?

Wäre klasse, wenn ihr uns da etwas weiterhelfen könntet. Wir würden soo gerne das Boot in Anspruch nehmen, aber wollen uns auch nicht überschätzen.

So ein Boot ist Boot 2:

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 15:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2004
Beiträge: 2205
Plz/Ort: Wolfsburg
Habe zwar keine Ahnung, was man alles beachten muß, aber ich finde das total toll mit dem Boot. Aber ich denke, das Bootscheinfreie fahren ist doch nur auf Binnengewässern erlaubt, oder?
Wenn nicht, dann ganz viel Spaß :perfekt:

_________________
Dein Herz sagt dir alles, was du wissen musst! - Deine Gedanken, Worte und Taten erschaffen die Realität!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 16:00 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

In grossen Teilen der Schären (sowohl Westküste als auch Ostküste) gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 5 Knoten.

Falls Ihr Langstreckentouren machen möchtet, ist wohl das Flipper zu empfehlen. Für kleiner Touren würde wohl auch Boot 1 reichen.

Bei einer Max. Geschwindigkeit von 35 Knoten zahlt Ihr Euch dumm und dusselig an Versicherungsprämien (eine Grenze geht bei 25 Knoten, danach verdoppelt sich die Prämie fast).

Auch ist ein Daycruiser natürlich mehr "stöldbegärlig" (sorry, ich weiss das deutsche Wort nicht - attraktiv für potentielle Diebe?).

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 16:07 
Zitat:
stöldbegärlig

Vielleicht diebstahlgefährdet?

:YY: o :YYAP:
Ilvi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 16:12 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 20.01.2005
Beiträge: 121
Plz/Ort: Deutschland/Schweden
Und die Spritkosten sind bei Boot 2 ganz schön üppig.


Liebe Grüße

öfru :YYBP:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 17:43 
Lieben Dank schonmal für eure Antworten!! :-)


Also habt ihr eher keine Sorge, dass wir mit dem Daycruiser nicht umgehen können, sondern dass sich das finanziell nicht rechnet?!

Wir bekommen den Daycruiser für 1500€ für 2 Wochen. Die Selbstkostenbeteiligung im Falle eines Unfalles liegt bei 1000€.
Boot 1 mit Motor kostet hingegen nur 200€ für die 2 Wochen.

Die Versicherung als solche geht uns selbst wohl nichts an.

Wir sind 5 Leute und wollen natürlich auch gerne mal alle zusammen für 2,3,4 Stündchen rausfahren (nicht wie blöd rasen!). Bei Boot 1 können wir das glaube ich wohl vergessen, oder?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 18:04 
Hej KleineKielerin, :yyda:

sollte das Finanzielle nicht ausschlaggebend sein, würde ich auf jeden Fall das Boot 2 mieten. Das Boot 1 ist wahrscheinlich ein offenes Ruderboot ohne Schutz und dann kann es in den frühen Morgenstunden oder spät Abends doch empfindlich kühl werden, oder denk an plötzlich aufkommenden Regen.

Sehr wichtig sind die aktuellen Seekarten,(bei gemieteten Booten meist vorhanden). Sollten keine Karten vorhanden sein, sich beim nächsten Hafenmeister erkundigen und eventuell welche kaufen.

Viel Spaß :yydd: und Hejdå

Didi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 19:02 
@ Schwedendidi

Dannkeschön!! :YYAC: Und natürlich....die Temperatur spielt ja auch noch eine Rolle!!

Ich glaube auch schon fast, das wir das wagen sollten. So schnell haben wir die Chance ja auch nicht mehr in so einer traumhaften Gegend rumschippern zu können....

Die Seekarten habe ich direkt einmal angefragt. Sie zu lesen und zu verstehen, ist für uns kein Problem.
Außerdem habe ich einen Bootschule gefunden, die auch unabhängig von dem Schein einzelne Praxisfahrstunden in Motorbooten anbietet. :D

Ich hoffe, dass wir damit gut gerüstet sind. :yydd:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 19:07 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

Oh, ich hatte da was missverstanden! :YYBZ: Ich dachte, es ging um den Kauf eines Bootes. Also zum Mieten würde ich auch definitiv das Flipper nehmen. Besonders, wenn Ihr es mit 4 - 5 Personen nutzen möchtet.

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 02 Mär, 2006 12:33 
Hei,
Schären heissen immer sehr viel Untiefen, spreche aus Erfahreung, denn die, gibt es in norwegen auch und die habe ich trotz Bootsschein fast schon kennengelernt.
Es kommt immer drauf an, wofür man das boot! oder Böotchen nutzen will.
har det
marita


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO