Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Di, 19 Okt, 2021 2:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 1:36 
Hej folk, :YYAC:

irgendwie bin ich ein wenig verwirrt bei der Suche nach einer Wohnung in Stockholm.

Wenn ich das Inserat richtig interpretiert habe, kostet die Wohnung 3272kr (~380€) im Monat.
http://www.blocket.se/stockholm/Trevlig ... ?ca=11&w=1

Dies erscheint mir zu günstig. Natürlich kommen noch Kosten wie Strom, Heizung... hinzu, aber dennoch ist das doch nicht der echte Preis oder?
Des weiteren ist das Inserat jetzt auch schon seit über einer Woche im Netz.
Den Kaufpreis von 1.500.000kr halte ich allerdings für angemessen.



Aber wer dies für einen angemessen Mietpreis hält, dem biete ich noch folgendes Exemplar:
http://www.blocket.se/stockholm/Morbyho ... ?ca=11&w=1

Hier sollte es eindeutig sein :YYBP:

Sind das Lockpreise oder kommen noch andere sehr große Summen hinzu und wenn ja, wo stehen die dann ? :YYAK:


"Månadsavgift" heißt doch "Monatspreis" oder nicht?


Hoffe, dass ihr mich ein wenig erleuchten könnt oder vllt. eine andere Seite zum suchen empfehlt ;)

MfG Tim :hey:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 7:24 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 835
Plz/Ort: Skruv / Schweden
ich verstehe zwar Deine Frage nicht so ganz, einerseits ist es zu billig, andererseits findest du es angemessen?

Du verstehst schon, das es sich hier NICHT um eine Mietwohnung, sondern um eine Eigentumswohnung handelt.

Du bezahlst den Kaufpreis und dann hast Du noch monatlich die Abgabe......billig ist sicher was anderes....aber das ist Stockholm....

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 7:30 
ich denke er wusste nicht das das Kaufpreis plus Monatspreis ist sondern dachte, Kaufpreis alternativ Monatspreis

Bei dem Monatspreis kommt es uebrigens Auch darauf an, was alles inkl. ist, das muss man vergleichen. Manche haben z.B. Fernsehen mit drin, andere nicht, manche haben Hausreinigung und Stellplatz mit drin andere nicht


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 13:49 
Danke euch zwei ;)

Welche Seite würdet ihr mirh denn empfehlen zum suchen von Mietwohnungen?

Oder muss ich mich auf die "bostadskö" eintragen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 15:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 835
Plz/Ort: Skruv / Schweden
Hallo Sokrates,

blocket ist schon ok, aber schaue beim suchen, das du lägenheter uthyres anklickst und nicht lägenheter säljes. Dann solltest Du echte Mietwohnungen angezeigt bekommen.

Wenn Du die Möglichkeit hast, dann melde dich bei der bostadskö an. Kann ja nicht schaden, du wirst ja nicht gezwungen eine Wohnung zu nehmen. Eventuell braucht man dazu aber ne Personnummer :YYAK:

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 16:39 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3729
Sokrates hat geschrieben:
Wenn ich das Inserat richtig interpretiert habe, kostet die Wohnung 3272kr (~380€) im Monat.
http://www.blocket.se/stockholm/Trevlig ... ?ca=11&w=1

Dies erscheint mir zu günstig. Natürlich kommen noch Kosten wie Strom, Heizung... hinzu, aber dennoch ist das doch nicht der echte Preis oder?
Des weiteren ist das Inserat jetzt auch schon seit über einer Woche im Netz.
Den Kaufpreis von 1.500.000kr halte ich allerdings für angemessen.


Das ist doch wohl ein Bostadsrätt, så du musst beides zahlen: erst den Preis, um dich in die Vereinigung einzukaufen, und dann die Monatsabgabe.
Eine Miete ist das eigentlich nicht, ein bostadsrätt ist ein Modell, in dem eine Vereinigung ein Haus besitzt, man kauft sich in die Vereinigung rein und beteiligt sich dann via Monatsabgaben an den laufenden Kosten. Auch eine Eigentumswohnung ist das nicht, man kann (allerdings nur unter exceptionellen Umständen) gekündigt werden und hat kein "Eigentum" an der Wohnung, sondern man ist Mitglied in der Bostadsrättsförening, die Eigentümer der gesamten fastighet ist.
Glaube nicht, dass es das in D gibt...

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 19:58 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 835
Plz/Ort: Skruv / Schweden
vibackup, du hast natürlich recht....ich kenne mich da nicht so aus, das wäre nie eine alternative für mich. Eigentumswohnung war die einfachste Erklärung für mich, das trifft die Sache aber nicht zu 100%

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Fr, 23 Aug, 2013 21:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 657
Plz/Ort: SUNNE
Auch nach 6 1/2 Jahren in Schweden erschliesst sich mir dieses Modell nicht wirklich.

1,5 Mio. SEK + 3700,- SEK, in diesem Fall, für etwas was mir dann nicht gehört?

Entweder ich miete oder ich kaufe. Im zweiten Fall gehört es mir dann aber auch.

Ich hätte mir allerdings in D auch nie eine Eigentumswohnung gekauft.

Vielleicht kann mal einer die Vorteile des "schwedischen Modells" vemitteln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Mo, 26 Aug, 2013 14:40 
vinbergssnäcka hat geschrieben:
Hallo Sokrates,

blocket ist schon ok, aber schaue beim suchen, das du lägenheter uthyres anklickst und nicht lägenheter säljes. Dann solltest Du echte Mietwohnungen angezeigt bekommen.


So wird n' Schuh draus ,danke :YY:


vibackup hat geschrieben:
Das ist doch wohl ein Bostadsrätt, så du musst beides zahlen: erst den Preis, um dich in die Vereinigung einzukaufen, und dann die Monatsabgabe.
Eine Miete ist das eigentlich nicht, ein bostadsrätt ist ein Modell, in dem eine Vereinigung ein Haus besitzt, man kauft sich in die Vereinigung rein und beteiligt sich dann via Monatsabgaben an den laufenden Kosten. Auch eine Eigentumswohnung ist das nicht, man kann (allerdings nur unter exceptionellen Umständen) gekündigt werden und hat kein "Eigentum" an der Wohnung, sondern man ist Mitglied in der Bostadsrättsförening, die Eigentümer der gesamten fastighet ist.
Glaube nicht, dass es das in D gibt...

//M


Oha, dann ist man ja gut dran, sich als Vermieter in einem solchen Modell zu etablieren :YYAX:


Axel hat geschrieben:
Auch nach 6 1/2 Jahren in Schweden erschliesst sich mir dieses Modell nicht wirklich.

1,5 Mio. SEK + 3700,- SEK, in diesem Fall, für etwas was mir dann nicht gehört?

Entweder ich miete oder ich kaufe. Im zweiten Fall gehört es mir dann aber auch.

Ich hätte mir allerdings in D auch nie eine Eigentumswohnung gekauft.

Vielleicht kann mal einer die Vorteile des "schwedischen Modells" vemitteln.


Ich wollte es auch nicht wahr haben zuerst :YYAK:
Aber man verdient in der Regel auch mehr in Sverige.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unrealistische Mietpreise?
BeitragVerfasst: Di, 27 Aug, 2013 13:43 
Man hat auch in Deutschland fortlaufende montaliche Kosten. Allerdings sind die scheinbar nicht so hoch wie in Schweden.
Bei den montalichen Kosten, macht es keinen Spaß eine Immobilie zu kaufen. Das Problem ist einfach, dass man sich mit diesen Nebenkosten keine leerzeiten erlauben darf.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO