Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:Treibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatWebcamsGalerie
Schwedisch lernen:Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto.
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.



Aktuelle Zeit: So, 19 Mai, 2024 1:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: So, 06 Okt, 2019 18:21 
Offline
der erste Beitrag
der erste Beitrag

Registriert: 06.10.2019
Beiträge: 1
Hallo zusammen.

Wir haben ein Ferinehaus in Schweden gekauft und nun langsam alle notwendigen Verträge abgeschlossen (Versicherung, Strom, …).
Allerdings kommt uns der Stromtarif, den wir bekommen haben recht teuer vor.
Wir haben den Vertrag bei eon abgeschlossen und haben jeden Monat ein Grundgebühr von knapp über 50€.
Wir nutzen das Haus nur für uns und das Haus ist somit jedes Jahr auch mehrere Monate ungenutzt.
In diesen Monaten bezahlen wir normalerweise ca 10€ an Stromkosten, plus die jeweiligen 50€ Grundgebühr.
Wie bereits gesagt kommt uns dies recht teuer vor.
Was habt ihr für Verträge?
Zahlt ihr genau so viel?
Über ein paar Erfahrungen und Antworten würden wir uns freuen.
LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: So, 06 Okt, 2019 19:38 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 09.10.2013
Beiträge: 64
Plz/Ort: NRW / Hultsfred
Hallo,
habe gerade bei Eon wieder ein Jahr verlängert.
64,00 öre /kWh und 600,00 kr årsavgift.

Torsten :dflagge: :sflagge:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: So, 06 Okt, 2019 22:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 17.04.2015
Beiträge: 1964
Plz/Ort: hela världen
welche Laufzeit und welcher Strom ist die Frage, sonst kann man da kaum einen Vergleich anstellen.

Fester Strompreis für die gesamte Laufzeit oder jederzeit Erhöhungen möglich ?

_________________
Nordic by Nature


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: So, 06 Okt, 2019 23:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 08.05.2009
Beiträge: 1375
Schwedenfahrer007 hat geschrieben:
Hallo,
habe gerade bei Eon wieder ein Jahr verlängert.
64,00 öre /kWh und 600,00 kr årsavgift.

Torsten :dflagge: :sflagge:


Interessant,
und für das Elnät zahlst du gar nichts Thorsten?

Hej Dea,

das Problem für uns Ferienhausbesitzer ist, dass die Grundgebühr für das Stromnetz und die Überführung des Stroms, so hoch ist, dass sich Einsparungen beim Strompreis kaum lohnen.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass du dir zwar den Stromlieferanten aussuchen kannst, aber nicht den Netzbetreiber.

Die Grundgebühr des Netzbetreibers ist abhängig von der Absicherung deiner Anlage. Bei euch vermute ich eine 20 Ampere Absicherung. Unser Haus ist mit 16 Ampere abgesichert und wir zahlen 3464,00 SEK jährlich an Grundgebühr. Für den Stromlieferanten noch einmal 432,00 SEK Grundgebühr.

Eure Kosten liegen also durchaus im Schnitt.

Gruß

Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: So, 06 Okt, 2019 23:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 08.05.2009
Beiträge: 1375
scotty62 hat geschrieben:
welche Laufzeit und welcher Strom ist die Frage, sonst kann man da kaum einen Vergleich anstellen......


Hallo scotty,

ich bin irgendwann mal drauf gekommen, dass wir immer dann in Schweden sind, wenn der Börsenpreis für Strom relativ niedrig ist (März, Mai, Sommer u. Oktober). Im Winter wird das Haus nicht geheizt.
Deshalb hab ich unseren Strompreis an den Börsenpreis gebunden, der ändert sich also monatlich.

Im Juni haben wir 43 Öre pro kwh bezahlt. Inklusive Moms, Elcertifikat und Spotzuschlag.
Im Zeitraum April bis Juni im Durchschnit 57 Öre. Natürlich plus Elöverföring und Energiskatt.

Monatlich kündbar, üblicher Vattenfallmix 2% Wind/Sonne, 44% Wasser und 54 % Kernenergie.

Gruß

Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 07 Okt, 2019 0:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2747
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
Schwedenfahrer007 hat geschrieben:
Hallo,
habe gerade bei Eon wieder ein Jahr verlängert.
64,00 öre /kWh und 600,00 kr årsavgift.

Torsten :dflagge: :sflagge:


Das ist ja ein Traum von Tarif! :grübel2:

Ich bin auch bei EON. Tarif: Rörligt pris, 15 A Absicherung. Meine Grundgebühr ist ca. 220 Skr /Monat und 1,70 Skr/KWh

Entweder du hast da etwas vergessen, wenn nicht, dann nenne uns bitte den Tarif.

_________________
"Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos"
i.A.a. Loriot
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 07 Okt, 2019 8:52 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 09.10.2013
Beiträge: 64
Plz/Ort: NRW / Hultsfred
Värmdöbo hat geschrieben:
Schwedenfahrer007 hat geschrieben:
Hallo,
habe gerade bei Eon wieder ein Jahr verlängert.
64,00 öre /kWh und 600,00 kr årsavgift.

Torsten :dflagge: :sflagge:


Interessant,
und für das Elnät zahlst du gar nichts Thorsten?

Hej Dea,

das Problem für uns Ferienhausbesitzer ist, dass die Grundgebühr für das Stromnetz und die Überführung des Stroms, so hoch ist, dass sich Einsparungen beim Strompreis kaum lohnen.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass du dir zwar den Stromlieferanten aussuchen kannst, aber nicht den Netzbetreiber.

Die Grundgebühr des Netzbetreibers ist abhängig von der Absicherung deiner Anlage. Bei euch vermute ich eine 20 Ampere Absicherung. Unser Haus ist mit 16 Ampere abgesichert und wir zahlen 3464,00 SEK jährlich an Grundgebühr. Für den Stromlieferanten noch einmal 432,00 SEK Grundgebühr.

Eure Kosten liegen also durchaus im Schnitt.

Gruß

Rüdiger


… da hast Du natürlich recht das habe ich vergessen :wwgr:

Elnät monatlich 181,25 inkl. moms
Elöverföring 74,60 öre, Energiskatt 43,38 öre je kWh inkl. moms


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 07 Okt, 2019 17:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2007
Beiträge: 312
Plz/Ort: Oberbayern + Dalsland
Jaja, die Leitungen lassen die Netzbetreiber sich vergolden - aber insgesamt kostet der Strom nur ca die Hälfte von dem, was in D so fällig ist! Noch...mal sehen, wie die Preise sich ändern, wenn die Kernkraftwerke in SE abgeschaltet werden (2022, meine ich?).

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 07 Okt, 2019 18:16 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2747
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
harfes hat geschrieben:
... - aber insgesamt kostet der Strom nur ca die Hälfte von dem, was in D so fällig ist! ...
Hartmut

Es kommt darauf an, wieviel Strom verbraucht wird. Bei geringem Stromverbrauch ist es in S teurer als in D durch die hohen Grundgebühren. Je mehr Strom verbraucht wird umso günstiger wird es dann in Schweden. Dies fördert aber nicht gerade das Stromsparen.

_________________
"Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos"
i.A.a. Loriot
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromverträge in Schweden
BeitragVerfasst: Di, 08 Okt, 2019 11:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.04.2015
Beiträge: 390
harfes hat geschrieben:
Jaja, die Leitungen lassen die Netzbetreiber sich vergolden - aber insgesamt kostet der Strom nur ca die Hälfte von dem, was in D so fällig ist! Noch...mal sehen, wie die Preise sich ändern, wenn die Kernkraftwerke in SE abgeschaltet werden (2022, meine ich?).

Hartmut


Die Netzbetreiber stecken auch jährlich ganz schön Geld in die Erhaltung und den Ausbau der Netze. Aber ist halt so dass jeder glaubt Netzbetrieb ist kostenlos und die verdienen sich einen goldenen Ar... ähhh... Nase damit. Aber wenn Wind- und/oder Schneebruch mal für Unterbrechungen sorgt dann denkt keiner daran dass die Netzbetreiber teilweise rund um die Uhr zur Erhaltung des Netzbetriebes unterwegs sind, im Gegenteil, da wird meist noch geschimpft was so lange dauert.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO