Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mo, 25 Okt, 2021 3:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 19 Apr, 2005 23:34 
Hallo zusammen,

möchte mal einfach einen fiktiven Fall konstruieren und die Experten hier im Forum befragen.
Dass es diese Experten gibt, weiß ich, denn mit dem Lesen war ich bisher fleißiger als mit dem Schreiben.
Ein großes Kompliment an dieses Forum muß ich noch loswerden !

Also, wie gesagt, fiktiv :
Ein Ferienhaus 1998 zum Preis von 250.000,- SEK gekauft.
Grundrenoviert, neuer Brunnen, neues Bad, einige Elektrogeräte neu - also ein nicht unerheblicher Wertzuwachs.
Nicht vermietet, nur selbstgenutzt- also keine Einnahmen.
Verkauf 2006 zum Preis von 350.000,- SEK.
Die schwedische Finanzbehörde wird wahrscheinlich von der Differenz i.H. von 100.000,-SEK ein Häppchen abhaben wollen, obwohl in den ganzen Jahren keine Unkosten wie Versicherung usw. steuerlich geltend gemacht werden konnten und die Grundsteuer natürlich jährlich gezahlt wurde.
Wie sieht das in der Praxis aus ? Hat jemand da Erfahrungen ?

Vielen Dank für Eure Beiträge
Gruß
Josef


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 6:38 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Hej Josef,


Du zahlst 20 % vom Gewinn!
Gleichzeitig ist es nicht möglich irgendwelche Unkosten abzusetzen!
die einzige Möglichkeit von der Steuer zu kommen ist die gesamte Summe in ein neues teueres objekt zu investieren!
Nur mal fiktiv:
ich habe da einige teuere Immobilien :YYAO:


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 8:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1737
Plz/Ort: Urshult
mensch Ingo - da bin ich ja beruhigt.........
Ich hab ja im letzten Jahr mein Haus in Linneryd verkauft, mit doch recht erfreulichem Gewinn :-), und mir dann in Urshult ein wesentlich teureres Haus gekauft und die gesamte Summe des Erlöses dafür eingesetzt.
Und immer mal wieder kam mir in der letzten Zeit der Gedanke - ob ich nun wohl auf meinen erzielten Gewinn noch Steuern zahlen muss.
Schön zu wissen. :-)

:YY: Sabine


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 11:18 
Hallo Ingo,
vielen Dank zunächst für Deine schnelle Antwort.

Als Zwischenlösung wäre das schon eine Alternative. Nur das Häppchen wird dadurch (irgendwann) ja nicht kleiner.

20%, sagen wir mal, hält sich ja noch in Grenzen. Obwohl so gesehen, ist das auch immerhin jede fünfte Krone des Wertzuwachses !

Weiter fiktiv :
(vorausgesetzt, der Käfer denkt mit - denn für ihn stellt sich auch irgendwann dieselbe Frage)
Für z.B "meine gute Beratung, nützlichen Tipps und einige Sonderausstattungen" schenkt mir der Käufer im Vorfeld 100.000,-SEK und ich verkaufe ihm das Haus dann laut Vertrag für 250.000,-SEK.
Wäre das nicht für beide eine akzeptable Lösung ? :YYAH:

Gruß
Josef


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 17:46 
Hej,
entweder stimmen euere Antworten nicht, oder die Bestimmungen haben sich verändert.

Ich habe 1983 ein Haus in Schweden gekauft, als man die Deutschen in Småland noch an einer Hand abzählen konnte.

2002 habe ich dieses Haus verkauft um mir ein anderes anzuschaffen.

In der Steuererklärung musste das Blanket K5 ausgefüllt werden. Die Steuerberechnung war folgende:

Differenz zwischen Kauf und Verkauf
abzügl. Neu-Zu+ und Umbauten
von diesen Betrag 2/3 mit 30 % versteuern

Bei dieser Steuererklärung hatte ich einen schwedischen Steuerberater.

Gut war, das meiner detalierten Aufstellung auch ohne allen Belegen geglaubt wurde.

Da bei fast 20 Jahren die sogenantte Wertsteigerung (oder Inflation) nicht zu knapp ist, hab ich mit ca. 30.000 SEK den schwedischen Staat unterstützt.

Falls sich die Regeln die letzen Jahre geändert haben, wäre ich für eine Info dankbar.

Wenn ich den Steuerberater richtig verstanden habe, gilt dies nur für Ferienhäuser. Für normal bewohnte Objekte kann der neue Kauf angerechnet ev, werden.


Med många hälsningar

Bamse


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 18:00 
Hallo Josef,

eine Anmerkung habe ich noch vergessen. Wenn ein Käufer für "deine n Beratervertrag" Geld bezahlt, hat er bei einen späteren Verkauf ja den schwarzen Peter.

Hälsningar

Bamse


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 20:37 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Da hat sich nichts geändert!
Wenn du mal nachrechnest kommst du genau auf 21% Steuern
Die Renovierungen kannst du aber nur geltend machen wenn sie in den letzten 5 Jahren vorgenommen wurden und da spielt es keine Rolle ob Freizeithaus oder Villa.
@Josef

nur mal fiktiv:

Du könntest ja auch dein Haus beleihen dann verkaufen und mit der ganzen Knete nach Südamerika abhauen,Schweden vergessen und hoffen dass Interpol dich nicht sucht! :YYAO: :YYAH:

Aber mal im Ernst ,auch wenn viel Spass gemacht wird aber der Vorschlag ist weder bei Maklern noch beim Finanzamt akzeptiert und Schweden ist bekannt dafür dass du zwar morden und stehlen darfst aber wehe du machst ne Steuerhinterziehung da kannst du bis zu 8 Jahren hinter schwedischen Gardinen verbringen und wie Bamse schon richtig bemerkt hat den letzten beissen die Hunde!!


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 21:06 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16588
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Ingo hat geschrieben:
Wenn du mal nachrechnest kommst du genau auf 21% Steuern


30% von 2/3 = 20% von 3/3 :D

:YY: Värmi

_________________
:achso: Wusstest du schon?
Einer von uns beiden ist klüger als DU! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 21:15 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Värmi hat geschrieben:
Ingo hat geschrieben:
Wenn du mal nachrechnest kommst du genau auf 21% Steuern


30% von 2/3 = 20% von 3/3 :D

:YY: Värmi


sag(te) ich doch :YYBA: :YYBB:


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 20 Apr, 2005 23:12 
Hej,

danke für Eure Erläuterungen.
Auch :YYAO: ist angekommen und angenommen.

Mir ging es prinzipiell um die Versteuerung des Verkaufspreises und die (mehrfach bestätigten) 20% = 30% von 2/3 sind ein relativ genauer Anhaltspunkt.
War mir - und ich denke ist für viele Ferienhausbesitzer - nicht bekannt.

Südamerika .?.. :YYAV:
Erstens viel zu weit weg von Schweden - und zweitens spucken die Elche dort so furchtbar ... und haben kein Geweih !
Auch schmecken Lachs, Hecht und Barsch viel besser als die Piranhas - und ich habe auch nur ein Schlauchboot !!!

Gruß
Josef


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO