Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:Treibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatWebcamsGalerie
Schwedisch lernen:Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto.
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.



Aktuelle Zeit: So, 26 Mai, 2024 23:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Di, 15 Okt, 2013 14:11 
Hej Leute,

ich habe mich neu hier in diesem Forum angemeldet da ich eure professionelle Hilfe brauche!

Ich, nun großer Schweden-Fan, wollte schon immer so leben wie man es in den Astrid Lindgren Filmen so gesehen hat :smile:.
Jetzt habe ich mich ein wenig informiert und bin auf ein sog. Schwedenhaus wie hier gestoßen.
Es wird natürlich keine Villa Kunterbunt, aber das Aussehen reizt mich unglaublich :oops:

Nun sind wir schon seit einiger Zeit auf der Häusersuche, aber bevor ich meinem Mann die Schwedenhaus-Idee vorschlage wollte ich euch mal so fragen:

- wie findet ihr das Aussehen?
- wie langlebig und wertstabil sind solche Häuser?
- wie sieht es mit Heizkosten aus? Spart man wirklich so viel? ich hatte bisher den eindruck dass es in solchen Häusern eher kälter ist (ein Arbeitskollege von uns hat sich ein Holzhaus gebaut)
- UND welche Farbe soll es sein? Das klassische Rot ist super aber das haben ja irgendwie alle, was für Farben sind in Schweden sonst noch so üblich? Ich war leider noch nicht so oft dort, bzw hatte dann auch kein Auge dafür..

Vielen Dank, freue mich auf eine Diskussion mit euch :sflagge:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Di, 15 Okt, 2013 14:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2008
Beiträge: 285
Plz/Ort: Ångermanland
....sucht man professionelle Hilfe so wendet man sich an einen entsprechenden Profi.....und nicht an ein Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans...... ich kann mir nicht helfen, aber diese Art Anfragen ähneln sich alle irgendwie ...anmelden, erster Beitrag mit einem Link woanders hin.... ist für mich nur Werbung..


:YY:

_________________
Gruss von Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Di, 15 Okt, 2013 15:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2760
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
Spam :yyrübe1:

_________________
"Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos"
i.A.a. Loriot
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Di, 15 Okt, 2013 15:46 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2013
Beiträge: 285
Plz/Ort: 34194 Ljungby
Hej Juettelchen ABC, es gibt deutlich schönere Häuser und das vorgeschlagene Rot ist scheusslich.
Vor allem wuerde ich solche Häuser nicht in Deutschland kaufen.
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. :yyheil2:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Di, 15 Okt, 2013 19:42 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4161
Plz/Ort: Örebro/Linköping
juttelchenABC hat geschrieben:
Hej Leute,

ich habe mich neu hier in diesem Forum angemeldet da ich eure professionelle Hilfe brauche!

Ich, nun großer Schweden-Fan, wollte schon immer so leben wie man es in den Astrid Lindgren Filmen so gesehen hat :smile:.
Jetzt habe ich mich ein wenig informiert und bin auf ein sog. Schwedenhaus wie hier gestoßen.
Es wird natürlich keine Villa Kunterbunt, aber das Aussehen reizt mich unglaublich :oops:

Mich nicht.
Komm doch einfach mal her, es gibt hier viele Varianten; klassisch ist ja das echte Faluröd und dann weisse Ecken. Schlammfarbe sieht anders aus als Lackfarbe mit demselben Ton. Es gibt aber auch andere Farben:
https://www.google.com/search?q=Tr%C3%A ... 66&bih=604
Besonders schön sind solche Häuser, denen man die "snickarglädje" ansieht:
http://xtracareblogg.se/wp-content/uplo ... C00292.JPG
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... Arvika.jpg
http://img442.imageshack.us/img442/3653 ... enthd1.jpg
Das sind natürlich alte Häuser, die man nicht einfach nachbauen kann.
Aber es gibt Firmen, die Schwedenhäuser auch in D bauen:
http://www.schwedenhaus.ch/
http://www.ellerbeck-schwedenhaus.de/
Und hier gibt es Niedrigenergiehäuser:
http://www.karlsonhus.de/1/1.0.1.0/86/2/

Das sollte dir erstmal ein wenig Material zum Schauen geben, denke ich.
Wenn du ernsthaft bauen willst, würde ich allerdings auch vorschlagen, dir einen Profi zu Hilfe zu nehmen.

Die hier in S gebauten Häuser sind ja oft an ein kälteres Klima angepasst. Allerdings gibt es tatsächlich einen interessanten Effekt:
ein Holzhaus wärmt sich schneller auf als ein Steinhaus, da weniger Masse da ist, die erwärmt werden muss; aber gleichzeitig fehlt diese Masse (und die in ihr enthaltene Wärme), wenn die Wärme erhalten werden soll, so das Holzhaus kühlt auch schneller aus als das Steinhaus, wenn es nicht mehr geheizt wird, da die Wärmemenge im Haus geringer ist.
Das ist also eine Geschmacks/Erlebnisfrage.

Wenn man schon ein solches Haus baut, würde ich auch die hiesige Aufwärmungsmethode importieren:hier wird oft eine sogenannte Wärmepumpe verwendet, im Prinzip ein Kühlschrank, nur dass das Kühlfach außen ist.
Die Wärme wird aus der Luft (macht Geräusche), aus dem Wasser (braucht einen See oder ähnliches Gewässer), aus der Erde (braucht Fläche und senkt diese um eine Klimazone) oder aus dem Berggrund bzw. dem dort befindlichen Grundwasser geholt (erfordert eine Bohrung ca 1m/m2 Wohnfläche in den Fels und einen felsigen Untergrund) geholt.
Bei der Bergwärme erhält man ca 2-4 kWh Wärme pro reingesteckte kWh.
Wir haben das, und haben so unsere Heizkosten halbiert; noch billiger ist nur selber mit Holz heizen, aber ob man das dauerhaft will... außerdem weiß ich nicht, ob das auch in D so preiswert ist...
In D sollte es sich außerdem lohnen, den Strom ganz oder teilweise mit Solarzellen selber zu produzieren, mehr als in S, weil bei euch die Politik da weiter ist.
Viel Glück beim Suchen.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Di, 15 Okt, 2013 20:12 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 6433
Plz/Ort: Rand der Scheibe
kuntanen hat geschrieben:
Vor allem wuerde ich solche Häuser nicht in Deutschland kaufen.


Und ich würde die Investition, die man in ein Haus steckt, nicht im Ausland ordern, wo die Ansprechpartner ggf. auf der anderen Seite der Ostsee sitzen.
Das A und O ist mMn nicht auf die Ankündigungen von (sehr vielen) Vertretern / Verkäufern rein zu fallen. Die versprechen einem ALLES was man hören will...und nach der Unterschrift, kennen sie einen nicht mehr.

Wenn man Interesse an sowas hat, muss man sich schon alleine hinsetzen und vor allem die Bau- und Leistungsverzeichnisse der einzelnen Anbieter ausgiebig studieren.
Und von aussen bekommt man jedes Haus schön, wichtig ist, was unter der Fassade steckt...und da muss man sehr genau nachfragen oder jemanden fragen lassen, der sich (wirklich) auskennt.

...und leider etwas typisch deutsches...in den typischen Neubaugebieten mit 400-600 m² Parzellen gelten idR straffe Bebauungspläne. Da platzen durch vorgebene Fassadenfarben und und und die Träume von einem Schwedenhaus oft schneller als man denkt.

vibackup hat geschrieben:
In D sollte es sich außerdem lohnen, den Strom ganz oder teilweise mit Solarzellen selber zu produzieren, mehr als in S, weil bei euch die Politik da weiter ist.


Jein, ich würde sagen, ja einen Neubau um eine PV-Anlage zu erweitern ist mMn sinniger als eine ST-Anlage. Aber man sollte hier seinen Bedarf / Ansprüche auch sehr genau kennen / kalkulieren.

Der von der TE verlinkte Anbieter würde bei mir eh gleich raus fallen...der komplette (!) Hauspreis wird fällig, bevor der Anbieter auch nur irgendwas macht!
Ja ne klar, ich überweise einfach mal 200k € oder mehr ohne irgendwelche Sicherheiten... :perfekt: :yyrübe2:

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Mi, 16 Okt, 2013 8:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2013
Beiträge: 285
Plz/Ort: 34194 Ljungby
Herr Jeh, zum einen habe ich die Anfrage nicht ernst genommen (Spam), zum anderen wuerd ich aufgrund meiner Erfahrung , die (Holz)Häuser dort kaufen, wo sie hergestellt werden, nicht so einen billigen Abklatsch, vielleicht in Polen und Rumänien zusammengebaut und dann als schwedisch verkauft. Dann kann ich selbst auch ueber die Oder fahren und dort die Qualität begutachten. Wir leben doch nun in Europa, warum sollen nur die Händler diese Vorteile ausnutzen.
Aber, wie gesagt, ich denke, hier wollte uns Jemand einen Link unterjubeln. Mehr nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Mi, 16 Okt, 2013 9:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 6433
Plz/Ort: Rand der Scheibe
kuntanen hat geschrieben:
Herr Jeh, zum einen habe ich die Anfrage nicht ernst genommen (Spam),

...nicht nur du :YYAY:
Aber nachdem vipbackup sich so ausführlich geäussert hat, wollte ich auch mal was schreiben :triller:

kuntanen hat geschrieben:
zum anderen wuerd ich aufgrund meiner Erfahrung , die (Holz)Häuser dort kaufen, wo sie hergestellt werden, nicht so einen billigen Abklatsch,

Ach naja, es gibt auch etablierte Zimmerer oder größere Anbieter direkt in :dflagge: die qualitativ hochwertige "Schwedenhäuser" bauen. Ich denke halt, dass gerade bei einem Hausbau immer was schief geht und da halte ich es für einen großen Vorteil, wenn man a) seriöse Geschäftspartner hat und b) diese auch direkt ansprechbar sind (persönlich) und nicht nur per Fon / Mail.

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Fr, 25 Okt, 2013 17:43 
Also, wir wohnen in einem alten schwedischen Holzhaus (timmerstock) und das erste, was mir auffällt, ist das das Panel quer liegt, bei uns sind die Bretter vertikal (unser Haus ist von 1892). Dann sind ja die weißen Kanten wichtig (wurde auch von anderen schon erwähnt). Was die Farbe anbelangt, ein richtiges schwedischen Haus ist eben in rot. Dabei ist aber zu beachten, dass es wirklich Falurödfärg ist. Das ist das Original. Den Unterschied zu billigen Kopien sieht man, wenn die Farbe zwei Jahre dran ist. Bei uns hat ein Vorbesitzer mal eine Kopie benutzt. Ich kann das wirklich nicht empfehlen und wir sind gerade dabei, das zu ändern. Die heutigen modernen Holzhäuser in Schweden sind oft gelb, grau oder haben eine andere helle Farbe. Man sieht aber auch ganz dunkles braun und schwarz (für meine Begriffe furchtbar). Was die Dämmung anbelangt liegt es ja viel davon ab, wie gedämmt wird. Im Centrum ist ja der Baumstamm (timmerstock) der nach innen und außen entsprechend verkleidet wird. Wichtig ist, das außen richtig aufgeriegelt wird und das Windpappe dran kommt. Wir haben gerade zwei Fasaden neu gemacht. Die Ritzen zwischen den Holzstöcken haben wir mit einer Art Baumwolle vollgestopft, da kann die Feuchtigkeit wandern, was sehr wichtig ist. Insgesamt merken wir einen großen Unterschied zu vorher. Nirgens zieht es mehr, die Ventile sorgen für Frischluft. Und ganz wichtig, in ein schwedisches Holzhaus gehört unbedingt ein mit Holz zu feuernder Kamin. :sflagge:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenhaus bauen(?)
BeitragVerfasst: Fr, 25 Okt, 2013 19:40 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4161
Plz/Ort: Örebro/Linköping
Gitti hat geschrieben:
Die Ritzen zwischen den Holzstöcken haben wir mit einer Art Baumwolle vollgestopft, da kann die Feuchtigkeit wandern, was sehr wichtig ist.

Ihr habt vielleicht tjärdrev oder lindrev verwendet?
Beides wird aus Leinen gemacht, in einem Fall mit Teer.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO