Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Fr, 04 Dez, 2020 18:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rezept für Spritzgebäck?
BeitragVerfasst: Do, 25 Okt, 2007 18:40 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 4217
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby

Hej hej ihr Lieben,

ich suche ein Rezept für klassisches Spritzgebäck, das man sowohl zum ausrollen und ausstechen (wegen Enkelkind, die mithelfen soll :mrgreen: ), als auch zum durchdrehen durch einen Fleischwolf nehmen kann.
Ich habe es leider versäumt (da zu jung und uninteressiert) meine Oma danach zu fragen. :?

Sie hat sich in der Vorweihnachtszeit immer darum gekümmert.

Nun, da meine süße Enkeltochter mir immer beim Kochen helfen will, möchte ich es mal angehen, die Sache auszuprobieren.
Ich denke, sie wird sicherlich viel Spaß daran haben :YYBP: !

Im voraus schon mal lieben Dank :YYBP: :perfekt:


saxemara :kusshand:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 25 Okt, 2007 18:47 
Hej Ulla,

hier das Rezept meiner Oma und auch schon meiner Ur-Oma, meine Mutter und ich machen es heute auch noch so:
1 Pfd. Mehl (ruhig auch 50- 100 g mehr)
1/2 Pfd. Zucker
1/2 Pfd. Butter
2 Eier
1 MSP Backpulver
Knethaken verwenden :mrgreen:
Ich nehme oft die doppelte Menge (in zwei Schüsseln, sonst geht der Knethaken nicht mehr durch :? ) und dann erhalte ich ungefähr 5 Bleche voll lecker Kekse :yyca:

Viel Spaß mit der Kleenen und viel Erfolg!!!

:YY: Ilvi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 25 Okt, 2007 18:51 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2004
Beiträge: 6186
Plz/Ort: 26316 Varel
hej hej Ulla :YYAC:

da haste aber Glück, das ich immer zum Backen bei meiner Oma war und mir schon mal das Rezept hab geben lassen. Im nächsten Jahr feiert sie ihren 80. Geburtstag und ich hole mir heute noch viele Back- und Kochgeheimnisse von ihr, statt von meiner Mutter.

Also hier ist unser Familienrezept.

Man nehme:
500g Mehl
250g Zucker
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
250g Butter (oder auch Margarine)
1 gehäufter Teelöffel Backpulver

Das ganze wird zu einem Teig geknetet und diesen sollte man dann für ca 30-45 Min. in den Kühlschrank stellen.

Dann entweder ausrollen und Formen ausstechen, oder einfach durch die Wurstmaschine nüdeln (wie wir hier so sagen).

Auf ein gefettetes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180-200°C ca. 10 Minunten backen. Sie sollten so eine leichte Bräune bekommen.

Und bei den Wurstmaschinenkeksen tauchen wir dann meistens noch die eine Spitze des Kekses in Schokoladenkuvertüre.

Ich wünsche gutes Gelingen.

liebe Grüße
Anja, die jetzt schon wieder Hunger auf diese Kekse bekommt.

:yyca:

_________________
Anja, das Blaubärchen


BildTräume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Skype: blaubaerchen1
***********************************************************************


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 25 Okt, 2007 18:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2004
Beiträge: 2265
Plz/Ort: Mecklenburg
Hej Ulla

ich hole mir meine Rezepte die ich brauche bei chefkoch.de

hier mal meine schon probierten :

375 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
1 Prise Salz
375 g Mehl
125 g Speisestärke
125 g Haselnüsse, geröstet , gemahlen
100 g Zucker, fein, zum Bestreuen
2 TL Zimt zum Bestreuen

Butter oder Margarine schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz unterrühren. Mehl und Speisestärke mischen, sieben und 2/3 davon unterrühren. Den Teigbrei mit dem Rest des Mehls und den gemahlenen Haselnüssen verkneten. Den Teig durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäckvorsatz drehen und in Kränzen oder S-Formen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen. Bei 175°-200° ca. 10 Minuten backen. Das halbabgekühlte Gebäck in den mit Zimt vermischten Zucker tauchen.

-------------------------------------------------------------------------------------


450 g Margarine oder Butter
150 g Puderzucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eiweiß
400 g Mehl
100 g Stärkemehl
Schokolade, dunkle, flüssig
Marmelade

Zubereitung
Margarine oder Butter schaumig rühren, Puderzucker, Vanillezucker, Salz, Eiweiß unterrühren. Zum Schluss das Mehl und die Stärke unterheben. Den Teig in eine Spritzmaschine füllen und walnussgroße Häufchen spritzen. Bei ca. 170° C ca. 10-15 Minuten backen lassen. Nicht dunkel werden lassen.
Nach dem Abkühlen immer zwei Häufchen mit Marmelade zusammensetzen und die Hälfte in dunkle Schokolade tauchen.

-------------------------------------------------------------------------------------

200 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eigelb
2 EL Rum
300 g Mehl
100 g Mandel(n), gemahlene
1 Prise Salz

Zubereitung
Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker weißschaumig rühren, nach und nach die Eigelb hinzufügen. Den Rum und das Salz zugeben. Danach das gesiebte Mehl und die Mandeln unterrühren. Eine Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt einige Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.
Den Teig durch den Fleischwolf mit S-Gebäckvorsatz drehen, auf ein gefettetes oder besser mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bei 170° 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Menge ergibt 3-4 Bleche


Das sind die 3 Rezepte die es in mein Backbuch geschafft haben ;-) .

LG Inken und viel Spass beim backen

_________________
LG Inken
Man vergißt, was man nicht vergessen will,
und denkt an das, was man lieber vergessen hätte
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 25 Okt, 2007 19:57 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 17.03.2007
Beiträge: 155
Plz/Ort: Målerås
Ahhhh die Weihnachtsbäckerei geht langsam los

da hab ich doch auch mal in Omas Kochbuch gestöbert und verrate mal das Rezept nachdem ich Spritzgebäck mache

3/4 Pfund schaumig gerührte Butter
1 Pfund Zucker
4 Eigelb
2 ganze Eier
Schale und Saft einer halben Zitrone
1 Eßlöffel Cognak
1/2 Pfund gemahlene Mandeln
1 Pck. Backpulver
1 3/4 Pfund gesiebtes Mehl

und dann noch der Trick, den ich bei meiner Mutter abguckte, den Teig eine Nacht draußen ( wenn es kalt ist) oder Kühlschrank stellen und dann am nächsten Tag Stückweise Teig abschneiden und wieder geschmeidig kneten, dann ausrollen oder durch den Wolf drehen.

Romy, deren Spritzgebäckzeiten vorbei sind

_________________
Bild<------ Busse ausdrücklich erwünscht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 26 Okt, 2007 15:21 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 4217
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Hej ihr Lieben,


BildBildBildBildBildBildBild


Mir läuft schon beim Rezepte lesen das Wasser im Mund zusammen.
Freu mich schon auf die Ausführung (wie gut, das ich in der Küche Fliesen habe :mrgreen: )!!!

Tusen tack euch allen.
Jetzt kann Weihnachten kommen. :YYBP:

Liebe Grüße

saxemara :kusshand:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 26 Okt, 2007 18:07 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 7087
Plz/Ort: Münster
Hej Ulla,

... backen ist angesagt...

Leckerschmecker

LG Kalle

_________________
Glöm ej bort att leva min vän
dagen som gått kommer ej igen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 26 Okt, 2007 20:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2004
Beiträge: 2265
Plz/Ort: Mecklenburg
Haferspritzgebäck

120 g Butter
90 g Rohrzucker
1 Ei(er)
200 g Hafer - Mehl
30 g Dinkel - Vollkornmehl
50 g Nüsse
Zitrone(n) - Schale
Vanille
Salz
Zitronensaft
Kuvertüre

Weiche Butter schaumig rühren, Vollrohrzucker langsam einrühren, Ei zugeben und weiterrühren, bis die Masse sehr cremig ist. Zitronensaft zugeben.

Hafer- und Dinkelmehl, Nüsse und die Gewürze vermischen und unter die Buttermasse heben (Rührlöffel).
Masse in einen Spritzbeutel füllen und Kekse auf ein Backblech spritzen.

Blech in einem kühlen Raum ca. 30 Min. ruhen lassen.
Backen bei 180°C 10 - 15 Min.

Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre abspinnen.

Habe ich eben noch gefunden - Haferplätzchen und Spritzgebäck in einem - die werde ich auf alle Fälle probieren :YYBP:

_________________
LG Inken
Man vergißt, was man nicht vergessen will,
und denkt an das, was man lieber vergessen hätte
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 28 Okt, 2007 19:14 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2004
Beiträge: 481
Plz/Ort: 58762 Altena
Hej Ulla,

ein ganz altes Rezept aus dem Sauerland:


250g Butter oder Margarine
250g Zucker
500g Mehl
1Ei oder 2 Eigelb
100 - 150g gemahlene Mandeln

Zubereitung:
Butter, Ei und Zucker verrühren, dann das Mehl und die Mandeln zugeben gut durchkneten und anschließend im Kühlschrank abkühlen lassen.

:YY: Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Rezept für Spritzgebäck
BeitragVerfasst: Di, 30 Okt, 2007 12:51 
Spritzgebäck für den Fleischwolf !

1000 g Mehl
375 g Fett ( Butter / Margarine 1:1 )
500 g feiner Zucker
4 Eier
3 bis 4 halbe Eierschalen voll Wasser
3 Tütchen Vanillinzucker
1 Tütchen Backpulver
1 Prise Salz
Aus allen Zutaten einen Knetteig herstellen und sofort mit dem Fleischwolf verarbeiten.
Varianten : Teig dritteln, 1. Teil : so verarbeiten, 2. Teil : 100g gehackte Haselnüsse oder Mandeln einarbeiten, 3. 50 g Kakao mit wenig Milch und Zucker mischen und einarbeiten.
Viel Spass beim Backen


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO