Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:Treibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatWebcamsGalerie
Schwedisch lernen:Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto.
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.



Aktuelle Zeit: So, 14 Jul, 2024 3:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lebe in Schweden und suche einen Job
BeitragVerfasst: So, 13 Mär, 2022 19:00 
Offline
der erste Beitrag
der erste Beitrag

Registriert: 13.03.2022
Beiträge: 1
Hallo zusammen !

Ich (52) bin im August 2021 mit meinem Sohn (12) nach Nordschweden ausgewandert.
Ich war in dem Glauben innerhalb von 6 Monaten hier einen Job zu finden.
Leider wurde mir bis Dato der Wunsch nicht erfüllt.
Zudem musste ich sehr schnell feststellen, das es auch so gut wie unmöglich ist, ohne die Landessprache zu beherrschen, einen Job zu finden.
Auch über das schwedische Arbetsförmedlingen (Arbeitsamt) habe ich schon alles probiert.

Ich würde auch innerhalb Schwedens umziehen, sofern ich eine Arbeitsstelle finde.

In Deutschland war ich zuletzt in der Kundenberatung tätig.
Vielleicht kennt ja jemand eine deutsche Familie in Schweden die mir weiterhelfen kann.

Ich bin für jeden Tipp oder Hinweis dankbar.


Liebe Grüße Anke aus Nordschweden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 13 Mär, 2022 22:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4161
Plz/Ort: Örebro/Linköping
Anke hat geschrieben:
Hallo zusammen !

Ich (52) bin im August 2021 mit meinem Sohn (12) nach Nordschweden ausgewandert.
Ich war in dem Glauben innerhalb von 6 Monaten hier einen Job zu finden.
Leider wurde mir bis Dato der Wunsch nicht erfüllt.
Zudem musste ich sehr schnell feststellen, das es auch so gut wie unmöglich ist, ohne die Landessprache zu beherrschen, einen Job zu finden.
Auch über das schwedische Arbetsförmedlingen (Arbeitsamt) habe ich schon alles probiert.

Die Landessprache ist in der Tat eine wichtige Voraussetzung für fast jede Arbeit, leider.
  1. Wenn du nicht alle Brücken verbrannt hast, wäre eine Option, nach D zurückzukehren, die Auswanderung vor allem mit einem ordentlichen Erlernen der Sprache und wahrscheinlich mit einem finanziellen Puffer vorzubereiten (vorausgesetzt du kannst in deinem alten Job arbeiten). Die Botschaft kann bei der Finanzierung einer Rückkehr helfen.
  2. Eine weitere Option wäre, du machst SFI; als Einwanderer mit hinreichenden Mitteln hast du Recht darauf.
    Solltest du diese Voraussetzung nicht mehr erfüllt sein, dann wäre Option 1 die relevante.
  3. Du kannst natürlich versuchen, Jobs zu finden; im Bereich (Alten)Pflege ist oft etwas zu finden, auch wenn man in dem Bereich ungelernt ist; allerdings braucht es auch hier die Sprache und die Bezahlung ist nicht üppig. Das ist definitiv keine Option, die ich empfehlen kann, aber ev ist ein Arbeitgeber bereit, dir eine Sprachausbildung zu zahlen.
Meine Empfehlung wäre in erster Linie Option 2, wenn du das finanzieren kannst. Option 1, wenn nicht und Option 3 nur, wenn du unbedingt hier bleiben willst.
Mehr Möglichkeiten fallen mir nicht ein. Vielleicht hat noch jemand anders eine Idee.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 13 Mär, 2022 22:49 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 17.04.2015
Beiträge: 1973
Plz/Ort: hela världen
Fleißig lernen wirst du ja sicherlich, Möglichkeiten gibt es doch über die Kommune.

Jobmässig dann vielleicht mal in der Gastronomie umschauen, auch werden öfter mal Kundenberater mit deutscher Sprache im Telefonservice gesucht.
Englischkenntnisse schaden natürlich auch nicht.

Zum Sommer hin rüsten die Campingplätze und Hüttencenter auch wieder mit Personal auf.

Ansonsten halt in Richtung Süden orientieren und schauen was da geht.

Schwedische Nachbarn können manchmal auch eine Hilfe sein.

Viel Glück

_________________
Nordic by Nature


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 13 Mär, 2022 22:56 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2012
Beiträge: 9114
Plz/Ort: Münster
Hallo Anke, dem von vibackup Gesagtem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Erlaube mir eine deutliche Ergänzung.
Mein eigenes Schwedisch ist immer noch mäßig bis schlecht, aber ich reise bisher nur als Tourist ins Land. Du hast nichts zu deinen Beweggründen gesagt, ok, das ist vielleicht nicht entscheidend, aber
Anke hat geschrieben:
(...)
Ich war in dem Glauben innerhalb von 6 Monaten hier einen Job zu finden.
(...)
Zudem musste ich sehr schnell feststellen, das es auch so gut wie unmöglich ist, ohne die Landessprache zu beherrschen, einen Job zu finden.(...)

Bist du ohne Schwedischkenntnisse rauf?
Wie ist dein Schwedisch nach 6 Monaten?
Was hast du unternommen, die Sprache zu beherrschen, wie ist deine Perspektive?

Beantwortest du dir diese Fragen, kannst du selbst einschätzen, ob es überhaupt Sinn macht zu bleiben (Option2)

Michael

_________________
Mein neuestes Bild auf meiner Fotoseite


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16 Mär, 2022 11:12 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 27
Hallo Anke,
leider habe ich auch keinen anderen Tipp als das, was bisher genannt wurde. Du schreibst, dass dir dein Wunsch nicht erfüllt wurde. Wer hätte ihn denn erfüllen sollen bzw. was hast du selbst dafür getan, um deine Chancen zu verbessern?
(Ich habe mich damals täglich mehrere Stunden mit Buch und CD hingesetzt, Texte gehört, gelesen, nachgesprochen, Grammatikübungen gemacht, Vokabeln gepaukt, schwedische Zeitungen gelesen, Filme geschaut ... nach ein paar Monaten konnte ich problemlos Alltagsgespräche führen und einfache schwedische Kinderbücher lesen. Mir ist klar, dass das nicht bei allen so geht, ich hatte das Glück, dass mir Sprachen schon immer leicht gefallen sind. Man darf aber nicht locker lassen und muss in die Sprache VIEL Zeit und Fleiß investieren, sie ist die Grundlage für eine erfolgreiche Auswanderung!)

Vielleicht kann deine Geschichte anderen Auswanderwilligen als Warnung dienen. Ohne gute Sprachkenntnisse und Arbeitsvertrag in ein anderes Land auszuwandern ist NICHT empfehlenswert, schon gar nicht mit Kindern, die aus ihrer Umgebung erst herausgerissen und dann vielleicht mehrmals "verpflanzt" werden.

Viele, die aus irgend einem Grund unzufrieden sind, meinen, alles wird gut, wenn man erst mal in Schweden ist. Viele Schweden-begeisterte Deutsche meinen außerdem, sie würden in Schweden mit offenen Armen empfangen. Dem ist nicht so. Auch hier gibt es genügend Arbeitslose, die auf der Suche nach einfachen Jobs sind. Und wen stellt man als Arbeitgeber wohl eher ein: einen Schweden, der die Sprache spricht, in der Sozialversicherung ist und die Gepflogenheiten kennt, oder einen Ausländer, der die Sprache nicht kann und noch keine Aufenthaltsgenehmigung hat?

Also, liebe potentielle Auswanderer: reißt nicht alle Brücken hinter euch ab, haltet euch die Möglichkeit zur Rückkehr offen, gerade, wenn ihr Kinder habt!

Ich wünsche Dir viel Glück Anke, dass du für Dich und deinen Sohn das richtige findest! (Schau auch mal hier: https://www.workaway.info/de)

Chokladboll


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16 Mär, 2022 12:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 21.08.2020
Beiträge: 502
Plz/Ort: 36330 Rottne
Anke hat geschrieben:
In Deutschland war ich zuletzt in der Kundenberatung tätig.


was für einen Job suchst du , welche Fähigkeiten hast du?
Kundenberatung ist für mich ein weiter Begriff und kann vieles beinhalten, wird aber eher schwierig sein in Schweden wegen der Sprache.

Welche Lohnvorstellung hast du oder benötigst du um durchzukommen?


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO