Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Fr, 12 Aug, 2022 10:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ist Stockholm realistisch?
BeitragVerfasst: Mo, 23 Jun, 2008 19:38 
Hej!
Auch ich gehöre zu den Leuten, die D'land verlassen möchten. Anfang Dezember läuft mein Arbeitsvertrag aus, und dann soll es in den hohen Norden gehen. Wohin es genau gehen soll, weiß ich noch nicht, denn das hängt natürlich davon ab, wo man einen Job bekommt. Am liebsten wäre mir Stockholm, weil ich die Stadt inzwischen sehr gut kenne und mich dort auch wohl fühle, aber da bin ich ja nicht die Einizige. Und das dass mit den Mieten und der Wohnungssuche nicht gerade paradisisch ist, ist mir auch klar. Allerdings bietet Stockholm wahrscheinlich die größten Chancen in der gleichen Branche weiter zu arbeiten, nämlich im Showbizz.
In Sachen Berufswahl bin ich allerdings auch offen, ob ich nun Müll einsammeln soll, irgendwelche Sachen verkaufe oder dann doch in der Kulturbranche bleibe (etc.), ist eigentlich egal, Hauptsache man verdient soviel Geld, das man über die Runden kommt.
Wie ist das bei euch eigentlich so gewesen? Wie seid ihr an eure Jobs gekommen? Wie habt ihr eure Sprachkenntnisse verbessert? (Ich finde ich kann mich bisher ganz gut unterhalten und verstehe auch was in den Zeitungen steht, lerne aber täglich dazu) - Ist learning bei doeing das optimale zum festigen der Kenntnisse?
Habt ihr sonst irgendwelche Ratschläge oder Tipps?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ist Stockholm realistisch?
BeitragVerfasst: Do, 10 Jul, 2008 13:04 
Birkenlund hat geschrieben:
Hej!
Auch ich gehöre zu den Leuten, die D'land verlassen möchten. Anfang Dezember läuft mein Arbeitsvertrag aus, und dann soll es in den hohen Norden gehen. Wohin es genau gehen soll, weiß ich noch nicht, denn das hängt natürlich davon ab, wo man einen Job bekommt. Am liebsten wäre mir Stockholm, weil ich die Stadt inzwischen sehr gut kenne und mich dort auch wohl fühle, aber da bin ich ja nicht die Einizige. Und das dass mit den Mieten und der Wohnungssuche nicht gerade paradisisch ist, ist mir auch klar. Allerdings bietet Stockholm wahrscheinlich die größten Chancen in der gleichen Branche weiter zu arbeiten, nämlich im Showbizz.
In Sachen Berufswahl bin ich allerdings auch offen, ob ich nun Müll einsammeln soll, irgendwelche Sachen verkaufe oder dann doch in der Kulturbranche bleibe (etc.), ist eigentlich egal, Hauptsache man verdient soviel Geld, das man über die Runden kommt.
Wie ist das bei euch eigentlich so gewesen? Wie seid ihr an eure Jobs gekommen? Wie habt ihr eure Sprachkenntnisse verbessert? (Ich finde ich kann mich bisher ganz gut unterhalten und verstehe auch was in den Zeitungen steht, lerne aber täglich dazu) - Ist learning bei doeing das optimale zum festigen der Kenntnisse?
Habt ihr sonst irgendwelche Ratschläge oder Tipps?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen :D


Hi,

ich bin vor 4 monaten von Deutschland nach Stockholm gezogen. Vor meinem Umzug habe ich mich gruendlich mit dem Thema "Umzug nach Schweden" auseinandergesetzt. Dennoch war ich ueberrascht wie Mieten und Wohnungssuche hier in Stockholm funktioniert. Hier ein wenig Info:

Mieten: um eine chance auf eine Mietwohnung in Stockholm zu bekommen muss man sich in einer Warteschlange anmelden. Die Wartezeiten sind zwischen 8 - 10 Jahre auf eine Mietswohnung. Ausser du willst in den 'sozialen Brennpunkten' leben (Akalla, Rinkeby, Botkyrka, etc...) dort findet man ziemlich schnell eine Mietswohnung....

Mieten in 'anderer Hand' oder in 3ter Hand: Hierbei mietet man privat von einem Wohnungsbesitzer (anderer Hand) oder man wohnt zur Untermiete bei einem Mieter der in anderer Hand mietet (3te Hand) -- so habe ich 3te hand auf jeden fall verstanden... Diese Mietpraxis ist in einer gesetzlichen Grauzone aber sehr weit verbreitet.
Zur mietdauer: normalerweise zwischen 3 - 6 monate, kann aber auch bedingt bis zu einem Jahr sein.
Mehr info bei www.blocket.se

Bostadrätt: Falls du einiges an Geld angespart hast und einen Job hast, ist der wohnungskauf wohl die einfachste und schnellste moeglichkeit....

Zu Jobs: Es ist am einfachsten hier in Schweden ueber eine Personalvermittlung an eine Arbeitsstelle zu kommen. Deine Schwedischkenntnisse muessen schon gut sein um den online Fragebogen und falls es dazu kommt das Vorstellungsgespräch bei der Personalvermittlung zu ueberstehen....


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO