Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:Treibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatWebcamsGalerie
Schwedisch lernen:Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto.
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: So, 26 Mai, 2024 14:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 12:05 
Hi

mein Lebenspartner und ich haben seit einem Jahr ein Ferienhaus, haben es aber noch nicht Versichert, da wir kein schwedisch können, versuche es zwar zu lernen, aber da ich wenig zeit und auch zu wenig spreche vergesse ich es leider immer wieder :sauer:
Habt Ihr denn Tipps wie man am besten die Verisicherung abschließt oder können manche da auch deutsch?
wäre sehr Dankbar wenn jemand damit selber schon Erfahrungen damit hatte.

ganz liebe Grüße an alle Schwedenliebhaber


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 12:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1753
Folksam bietet beispielsweise auch einen deutschsprachigen Kundenservice an. Ansonsten kommt man auch mit englisch recht weit.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 12:38 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Wie Vita schon in einem neulich geschriebenen Thread erwähnte, kannst du dein Ferienhaus auch über eine deutsche Versicherung versichern. Vita ist Mitglied im Forum, du findest ihn in der Mitgliederliste.
:smile:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 12:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2760
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
Ich bin seit Jahren über Länsförsäkringar versichert und habe mir jetzt mal von einem deutschen Versicherer (Intasure) ein Angebot machen lassen, was allerdings ca. 3x so hoch ist, als das, was ich zur Zeit über Länsförsäkringar bezahle. Bisher war ich immer der Auffassung, das "Fullvärde" = "Neuwert" ist. Ist aber wohl nicht der Fall. Kann das jemand aufklären?

_________________
"Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos"
i.A.a. Loriot
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 12:54 
Es gibt eine Tabelle, welche Teile des hauses wie lange als neuwertig angesehen werden. Falls da nichts renoviert oder getauscht wurde, bekommst du Abzüge.

Es genügt eine Rechnung, Fotos, notfalls auch Aussagen von Zeugen.


http://www.lansforsakringar.se/privat/o ... idshus.pdf


Auf Seite 10 sind die Abzüge beschrieben


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 13:00 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1400
Plz/Ort: Småland
Genau, und diese Abzüge hast Du bei einer deutschen Versicherung nicht. Ein höherer Jahresbeitrag ist daher verständlich und nachvollziehbar. Ein anderes Argument: Wenn jemand der schwedischen Sprache, vor allem im Schadenfall, nicht ganz mächtig ist, kann man leicht einen Fehler machen - unbewusst.

Vita

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 13:02 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 06.01.2014
Beiträge: 182
mein Jahresbeitrag bei der dt. Versicherung ist ca. 1/4 teurer als bei der schwedischen Versicherung. Das ist nicht viel und ich schlafe besser ;-)
Versichert sind knapp 100.000 Euro , das meine Immobilie weniger wert ist spielt da keine Rolle.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 13:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2760
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
Vita hat geschrieben:
Genau, und diese Abzüge hast Du bei einer deutschen Versicherung nicht. Ein höherer Jahresbeitrag ist daher verständlich und nachvollziehbar. Ein anderes Argument: Wenn jemand der schwedischen Sprache, vor allem im Schadenfall, nicht ganz mächtig ist, kann man leicht einen Fehler machen - unbewusst.

Vita
Einen höheren Jahresbeitrag würde ich auch durchaus akzeptieren - aber das Dreifache ist doch heftig.

Kung Treglas hat geschrieben:
mein Jahresbeitrag bei der dt. Versicherung ist ca. 1/4 teurer als bei der schwedischen Versicherung. Das ist nicht viel und ich schlafe besser ;-)
Versichert sind knapp 100.000 Euro , das meine Immobilie weniger wert ist spielt da keine Rolle.
Welche Versicherung hast du denn, und was zahlst du bei der Versicherungssumme?

_________________
"Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos"
i.A.a. Loriot
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 13:25 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 06.01.2014
Beiträge: 182
Hiscox, habe gerade noch mal nachgeschaut: 262 Euro für 92.500 Euro ( das ist der niedrigste zu versicherte Wert, drunter ging leider nicht)

@ attusa: Fullvärde bedeutet eben nicht Neuwert,resp. voller Wert- das denken leider viele Deutsche


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 16 Feb, 2014 13:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2760
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
Kung Treglas hat geschrieben:
Hiscox, habe gerade noch mal nachgeschaut: 262 Euro für 92.500 Euro ( das ist der niedrigste zu versicherte Wert, drunter ging leider nicht)
@ attusa: Fullvärde bedeutet eben nicht Neuwert,resp. voller Wert- das denken leider viele Deutsche

Ich zahle 230 EUR bei Länsförsäkringar und wenn ich dann mal überschlägig den Alterabzug berücksichtige, dann weiß ich nicht, wofür ich hier überhaupt ein Versicherung habe. Bei Totalschaden käme ich auf einen zu ersetzenden Betrag, der nahe Null ist.

Aber irgendwie habe ich da trotzdem Verständnisprobleme. Der Versicherungbeitrag wird jährlich erhöht aber die Leistung im Falle eines Falles jährlich immer weiter gesenkt.
Und dies wird in Schweden so akzeptiert und nicht nach anderen Angeboten gefragt?

_________________
"Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos"
i.A.a. Loriot
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO