Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:Treibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatWebcamsGalerie
Schwedisch lernen:Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto.
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Do, 30 Mai, 2024 11:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 8:52 
Hallo Ihr Lieben,

Wir haben endlich unser kleines Häuschen gefunden über hemnet. Zum Besichtigungstermin waren wir vor 2 Wochen in unserem Urlaub.
Zuhause angekommen, nochmal über alles nachgedacht, sind wir dann zu dem Entschluss gekommen, dass wir es kaufen wollen.
Es ist sehr schwierig, ohne schwedische Sprachkenntnisse, alles von Deutschland zu erledigen.
Einige wichtigen Fragen stehen da ja offen und ich erhoffe mir hier Hilfe zu bekommen von einigen die vielleicht schon in unserer Situation waren und uns ihre Erfahrungen schreiben können.

Das in Schweden auf Häuser geboten wird, wissen wir. Bisher hat, nach dem Besichtigungstermin, keiner auf das Haus geboten und es kommt uns auch etwas teuer vor, das heißt, wir würden unter dem Ausgangspreis gerne bieten.
Wie ist das mit dem Verkäufer? Sagt er dem Makler einen Preis, wofür er es mindestens verkaufen möchte? Wie lange hat sich das bei euch hingezogen bis ihr den Kaufvertrag vor euch liegen hattet?
Wieviel muss man anzahlen? Sind das 10% handpenning?
Wäre natürlich schön für uns wenn alles schnell gehen würde, so könnten wir schon in den nächsten Ferien dort sein und renovieren.
Ich bzw wir würden uns sehr über eure Erfahrungen freuen.
Freuen uns sehr auf Antworten
Bis dahin
Hej då


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 9:06 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 09.10.2013
Beiträge: 64
Plz/Ort: NRW / Hultsfred
Hallo,
bei uns war es so :

1.) Makler hat den Preis mitgeteilt den wir bezahlen möchten - waren 40.000.00 SEK unter Preis.
2.) Makler hat dies mit dem Verkäufer besprochen - der Verkäufer hat das akzeptiert.
3.) ca. 10 Tage später hatten wir den Kaufvertrag bekommen - Vertrag unterschrieben.
4.) Anzahlung geleistet.
5.) 4 Wochen nach Besichtigung war die Übergabe.

Vorteil bei uns allerdings der Makler sprach sehr gut Deutsch und war auch sehr Hilfsbereit
bei der Beschaffung von Versicherung, Bankkonto und bei der Stromanmeldung bei Eon.

Gruß Torsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 10:06 
Hallo Torsten,
Erstmal danke, dass du deine Erfahrung mitteilst.
Das hört sich ja super an.
Darf ich fragen wieviel Prozent du unter dem Ausgangspreis geboten hast ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 12:33 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 09.10.2013
Beiträge: 64
Plz/Ort: NRW / Hultsfred
Das Haus sollte 460 T SEK kosten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 13:32 
Ok, danke dir.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 13:47 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 08.05.2011
Beiträge: 125
Es ist auch durchaus üblich sein erstes Gebot unter dem angegeben Preis abzugeben, gerade wenn Euch der Preis zu hoch erscheint.

Schaut mal was Häuser in der Umgebung kosten und bei booli.se ist es auch möglich Informationen über bereits verkaufte Häuser in der Region zu erhalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 17:12 
Ja, wir werden unter dem Preis bieten weil es uns etwas zu teuer erscheint mit den angegeben, uns bekannten Mängeln.

Danke für den tip mit booli. Da werden wir mal stöbern.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 17:39 
Wer zahlt denn eigentlich den Makler?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa, 29 Aug, 2015 17:48 
Ach, jetzt habe ich die Antwort: wohl immer der Verkäufer :perfekt:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hauskauf, einige Fragen
BeitragVerfasst: So, 30 Aug, 2015 8:58 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4161
Plz/Ort: Örebro/Linköping
Emiela hat geschrieben:
Ach, jetzt habe ich die Antwort: wohl immer der Verkäufer :perfekt:

Erstmal der Verkäufer.
Aber natürlich indirekt der Käufer (denn natürlich geht die Summe dann in die Berechnung des Kaufpreises ein).

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO