Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mi, 20 Okt, 2021 12:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundstücksgrösse
BeitragVerfasst: Fr, 09 Dez, 2005 21:34 
Hallo Schwedenfreunde,
als eher stiller Leser dieses Forums hätte auch ich heute eine Frage an die Experten und Immobilienbesitzer unter Euch.
In wieweit spielt die Grösse und die Lage des Grundstückes bei der Festsetzung der jährlichen Steuerabgabe eine Rolle?
Kann man hierzu annähernd eine Angabe in Prozent machen,oder spielen andere Faktoren eine gewichtigere Rolle?
mfG
Lappland :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 09 Dez, 2005 22:32 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej Lappland!

Die Grösse des Grundstücks ist nicht unbedingt massgebend, wohl aber die Lage. Und natürlich das Alter und die Ausstattung des Hauses.

Das schönste Haus kann irgendwo im Wald stehen, weit und breit kein See oder gar das Meer - und der Einheitswert ist ziemlich niedrig. Je dichter Du an einen See oder das Meer kommst, umso höher der Einheitswert und umso höher die Steuern.

Selbst wenn man eine abbruchreife Hütte auf einem Strandgrundstück (am Meer) hat, zahlt man sich dumm und dusselig an Steuern.

Zu berücksichtigen ist aber auch eine eventuelle Stadtnähe.

Hälsningar
Annika

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: @ Annika
BeitragVerfasst: Fr, 09 Dez, 2005 23:03 
Danke für die schnelle Antwort Annika.
Es ist anscheinend wie im richtigen Leben,alles was nett und schön ist kostet....je schöner desto teuerer.Habe mir persöhnlich ein Jagdrevier auf einer gedachten Linie Göteborg -Västervik abgesteckt... :lesen2:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 10 Dez, 2005 0:39 
Hej Lappland,

bezogen auf Deinen gewählten Namen, dort ist es sicher preiswerter (je qm) als bei uns in Västervik.

Ich kann Annikas Ausführungen nur unterstreichen, möchte es für Dich noch ein wenig konkreter machen.

Der Steuerwert setzt sich zunchst aus der getrennten Berechnungen von Bauten und Grundstück zusammen.

Beim Grundstück wird erst der Standard (Größe und Erschließung) für die Region berechnet. Danach wird die Abweichung Deines Grundstücks zur Normalgröße und VA-Klasse kalkuliert. Am Ende wird das dann multipliziert mit dem Faktor für Wassernähe.
Wasserblick und Strandnähe wirken sich besonders heftig aus.

Um es konkreter, aber dennoch einfach zu gestalten. Nehmen wir an, die VA-Klasse (Abwasser) ist in Deiner Kommune standardmäßig "kommunal", die Normalgröße 1.000 qm, der Normalwert 50.000 kr.

Dein Grundstück ist aber nun 2.500 qm, auch mit kommunalem Anschluss. Du liegst also 1.500 qm über der Normalgröße x einem Preis unter dem Schnitt (komplizierter zu erklären) z. B. 20 kr/qm = 30.000, die Du auf den Normalwert von 50.000 aufschlagen kannst.

Ist das Grundstück nun z. B. 50 m vom Wasser entfernt (aber nicht direkt am Strand) würde Faktor 1,6 gelten. Dein Steuerwert für das Grundstück würde also 50.000 x 1,6 = 80.000 kr betragen.

Die Berechnung für die Gebäude ist noch wesentlich komplizierter. Da werden von Küchenausrüstung, über Anzahl WCs, Öfen, Sauna etc. fast alles erfasst, alles was Du Dir nicht vorstellen kannst. Das macht die Sache jedoch auch nicht gerechter.

Insgesamt ging gerade wieder ein Aufschrei durchs Land, weil die Vorschläge für 2006 vom Skatteverket verschickt wurden. Das kann für manchen Besitzer ganz schön hart werden. Hier im Bereich Västervik liegt oft schon der Steuerwert über 1 Mio kr.

Solltest Du eine exakte Berechnungsgrundlage suchen, schau bitte auf die Seiten des Skatteverkets oder gib` mir eine Info. Ich kann Dir die Berechungsformulare gern zusenden.

Hälsningar
Thomas


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 10 Dez, 2005 0:41 
Sorry - Correction für das Beispiel:

(50.000+30.000)x1,6 = 128.000 kr.

Nicht das es gleich Klagen geben sollte.

Gruß
Thomas


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: @ Filipstader
BeitragVerfasst: Sa, 10 Dez, 2005 12:24 
Hej Filipstader,
danke für Deine sehr ausführliche Schilderung!Ich hätte nicht gedacht das die Sache so kompliziert ist.Wir werden uns dann halt ein wenig einschränken müssen,was die Größe des Hauses,sowie des Grundstückes betrifft.
Wir haben dieses Jahr unseren Urlaub in der Gegend Höllviken/Skanör-Falsterbo verbracht.Die Preise dort sind ja schon fast ....na ja :?
An Lappland stört halt nur die Entfernung und man wird ja auch nicht jünger :yyopa: Auf Västervik kamen wir durch zahlreiche Berichte aus Zeitschriften/Büchern.Ausserdem führte uns vor ein paar Jahren unsere Urlaubsfahrt nach Lulea an diesem schönen Fleck Erde vorbei...
Vieleicht kommt man ja irgendwann ins Gespräch,wenn bei uns die Plannung konkrete Formen angenommen hat.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @ Filipstader
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 19:26 
Hallo Lappländer - was Filipstad Dir ausgerechnet hat ist der Einheiswert - nicht der Steuerbetrag den Du zahlen müßtest. Entnehme ich mal Deiner Reaktion mit dem "Einschränken müssen".
Ohne jetzt die genauen Sätze von Filipstad zu kennen würde ich mal sagen daß er jährlich rund 150 Kronen reine Grundsteuer bezahlt. Müll und ein bißchen Komunalsteuer kommt noch extra...

Also gerade noch so "Portokasse"... und kein Grund zur Panik. Für einen Vollrausch in Schweden reichts jedenfalls nicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 01 Mär, 2006 19:31 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 20.01.2005
Beiträge: 121
Plz/Ort: Deutschland/Schweden
Hej, sonst alles klar?


öfru


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 02 Mär, 2006 10:22 
öfru hat geschrieben:
Hej, sonst alles klar?
öfru


Danke für diesen sachlich überaus hilfreichen Beitrag. Ich denke wir sollten dies vertiefen.
Ich würde für mich mal "ja" behaupten. Und das was Filipstader geschrieben hatte, das hatte auch Hand und Fuß. Und die Frage als Solche fand ich keineswegs dumm oder abwegig. Also was ist Dein Problem?

Hälsningar


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 02 Mär, 2006 13:32 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 20.01.2005
Beiträge: 121
Plz/Ort: Deutschland/Schweden
Die150 Kronen Grundsteuer erscheinen mir doch sehr wenig.


öfru


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO