Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Mo, 30 Nov, 2020 14:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fuchsbandwurm in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Jan, 2008 20:29 
Hej.
Bei uns in Deutschland wird ja immer wieder, ob zu Recht oder nicht kann ich nicht beurteilen, darauf aufmerksam gemacht, dass in unseren Wäldern der Fuchsbandwurm weit verbreitet ist.

Die Larven werden u.a. beim Verzehr von ungewaschenen Früchten aus dem Wald (Blaubeeren, Himbeeren und Pilzen) aufgenommen und sollen wohl gefährliche Entzündungen hervorrufen.

Nach den Unmengen von Blau- und Himbeeren die ich im Laufe der Jahre vertilgt habe interessiert es mich schon,wer etwas dazu sagen kann, ob der Fuchsbandwurm auch in Schweden sein Unwesen treibt und ob Vorsicht angebracht ist.

MfG

Manfred


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21 Jan, 2008 20:47 
Hej Manfred,

hier ein Link dazu aus dem Jahr 2005. Darin findest Du u.a. auch etwas über Verbreitung in Europa, Infektionsgefahr beim Menschen und eventuelle Vorsorgemaßnahmen.

http://www.gesundheitsamt-bw.de/servlet ... 050513.pdf

Eine wichtige Vorsorge zum Schutz vor Verbreitung und Infektion ist z.B. die regelmäßige Entwurmung des eigenen Hundes. Wenn man nach Schweden reist, ist das ja sowieso ein Bestandteil der Einreisbestimmungen mit dem Vierbeinigenbegleiter.

Gruß

Amarok


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fuchsbandwurm in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Jan, 2008 21:29 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3574
Plz/Ort: LDS
blinkerputzer hat geschrieben:
Hej.
Bei uns in Deutschland wird ja immer wieder, ob zu Recht oder nicht kann ich nicht beurteilen, darauf aufmerksam gemacht, dass in unseren Wäldern der Fuchsbandwurm weit verbreitet ist.


Naja, weit verbreitet muss wohl jeder fuer sich selbst entscheiden...

http://www.kreis-euskirchen.de/service/ ... ndwurm.php

http://www.br-online.de/umwelt-gesundhe ... /index.xml

http://www.waldwissen.net/themen/wald_w ... rm_2003_DE

Allgemeine Hygienevorschriften sollte man immer beachten, aber sicher gibts andere Sachen, mit denen man sich wahrscheinlich schneller/oefter/doller infizieren kann, als dem Fuchsbandurm.
:YYAY:

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Jan, 2008 19:44 
Hej.
Vielen Dank für eure informativen Mitteilungen und Links.
Ich werde also weiterhin meine schwedischen Blaubeeren und Himbeeren frisch aus dem Wald genießen.
In erster Linie gilt es, die "Angriffe" der Mücken und Zecken abzuwehren. ;o))

Gruß Manfred


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 30 Jan, 2008 10:19 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005
Beiträge: 2938
Plz/Ort: Hermannsburg
Hier noch die aktuellen Ergebnisse des Monitorings in Niedersachsen.

http://www.laves.niedersachsen.de/maste ... _I826.html

Das Problem des Kleinen Fuchsbandwurmes ist die lange Inkubationszeit (5-15Jahre). Man weiß dann ja nie, wo man sich den Wurm geholt hat.

Schweden gilt (noch) als Fuchsbandwurmfrei!

Waidmannsheil

Emaster :hey:

_________________
Alte Böcke, alte Bäume- Gute Jagd und junge Träume- Mädchen schlank mit runder Brust-
Alles Edle Waidmannslust!!!


Es sind noch Tage bis zum 42. Bläsertreffen- Nässjö Jakthorn + Jagdhornbläsergruppe Hermannsburg-Müden in Hermannsburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 30 Jan, 2008 20:56 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2007
Beiträge: 7
Plz/Ort: 19061 Schwerin
Hej,

wir hatten im vergangenen Jahr an unserer Grundstücksgrenze einen Fuchsbau.
Er war mit einer Füchsin mit 5 Jungen belegt.
Zwangsläufig habe ich mich deshalb auch mit dem Thema Fuchsbandwurm beschäftigt.
Dabei bin ich darauf gestoßen, das die Übertragung auf den Menschen über Haustiere (Hund/ Katze) wahrscheinlicher und deutlich häufiger ist als über den Fuchs selbst.
Die Übertragung läuft über den normalen Tierkontakt (ablecken usw.).
Laut Statistik sind demzufolge Tierbesitzer deutlich häufiger vom Fuchsbandwurm befallen als "Nichttierbesitzer".


Viele Grüße

Hugo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 30 Jan, 2008 21:00 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2007
Beiträge: 7
Plz/Ort: 19061 Schwerin
Der Fuchs in meinem Avatar ist übrigens ein Jungfuchs aus der Zeit.
Die Kleinen waren oft so sehr im Spiel vertieft und näherten sich mir bis auf ca. 1m.
Ich konnte hier sehr schöne Erinnerungsfotos schießen.

Hugo


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO