Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mi, 20 Okt, 2021 11:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: ferienhaus pachten?
BeitragVerfasst: Fr, 04 Feb, 2005 11:17 
ich muss mal eine frage loswerden.kann mann auch in schweden ein ferienhaus pachten ? hat jemand vielleicht erfahrung damit?
gudrun


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 04 Feb, 2005 11:58 
Hej Bromoella,
davon habe ich noch nie gehört, könnte ich mir aber gut vorstellen.
Kenne in unserem Feriendorf zwei Häuser, die jedes Jahr für ein paar Wochen von den gleichen Deutschen gemietet werden und die schwed. Vermieter sind darüber sehr erfreut.. Man kennt sich und weiß woran man ist.
Die Frage ist nur wieviel man zahlen muß. Eine befreundete Familie hat jahrelang in den Oster-,Sommer- und Herbstferien gemietet, irgendwann haben sie dann mal nachgerechnet und sich eines der Häuser gekauft. War für deutsche Verhältnisse günstig, das Grundstück ist gepachtet, das Haus Eigentum, also so eine Art Erbpacht.
Luna


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 15:41 
hej bromoella,
sicher gibt es die möglichkeit ferienhäuser zu pachten!
bei uns am "Mycklaflon" (småland) verpachtet z.b. ein schwede sein fh lieber langfrisig als wochenweise. ist leider jetzt verpachtet. :YYBO:
das haus liegt 15m vom wasser und kostet sek 25.000:- im jahr plus strom.
das ist ein superpreis :yycc:
welche gegend interessiert dich denn?
gruss mibo

:YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 18:02 
mibo hat geschrieben:
hej bromoella,
:YYBO:
das haus liegt 15m vom wasser und kostet sek 25.000:- im jahr plus strom.
das ist ein superpreis :yycc:

gruss mibo

:YY:


hallo,

naja, Superpreis??? für den Verpächter wohl!
Rechne doch mal aus was der Pächter über einen normalen Finanzierungszeitraum (30 Jahre) bezahlen würde: 750.000:- Für den Betrag bekommt man aber schon ein Superhaus, auch am See und hat vielleicht nicht 15m sondern 45m zum Wasser :-)

epos


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 18:08 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
epos hat geschrieben:
mibo hat geschrieben:
hej bromoella,
:YYBO:
das haus liegt 15m vom wasser und kostet sek 25.000:- im jahr plus strom.
das ist ein superpreis :yycc:

gruss mibo

:YY:


hallo,

naja, Superpreis??? für den Verpächter wohl!
Rechne doch mal aus was der Pächter über einen normalen Finanzierungszeitraum (30 Jahre) bezahlen würde: 750.000:- Für den Betrag bekommt man aber schon ein Superhaus, auch am See und hat vielleicht nicht 15m sondern 45m zum Wasser :-)

epos


und was zahlst Du in einem Mietshaus für eine Wohnung in der Stadt?mindestens das doppelte!
Wenn man so rechnet wie oben dürfte es nur Hausbesitzer geben!Natürlich sind 2.000 sek im Monat billig für ein Haus mit solcher Lage

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 18:14 
epos hat geschrieben:
... naja, Superpreis??? für den Verpächter wohl!

epos


Hej epos,

letztendlich ist ein Verpächter kein Wohltätigkeitsinstitut. Wenn Dir 2000 SEK im Monat zuviel sind, dann kaufe Dir selbst ein Haus. Dann gewöhnst Du Dich an Kosten für Unterhalt und Pflege !

Das sagt

Bessie


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 18:28 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
so krass wollte ich es nicht ausdrücken bessie,obwohl ich auch so dachte!
aber Recht hast du!!

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 18:55 
Hej allihopa,
also ich finde 25.000 SeK/Anno auch sehr günstig. Schätze mal mit den Unterhaltungskosten hat der Pächter nichts zu tun, ebenso nicht mit der Steuer. Wenn er dann immer nach Schweden führe wäre es natülich billiger zu kaufen. Aber es soll Leute geben die sich nicht festlegen wollen, für die ist so etwas natürlich ideal.

Luna


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 19:25 
bessie hat geschrieben:

Hej epos,

letztendlich ist ein Verpächter kein Wohltätigkeitsinstitut. Wenn Dir 2000 SEK im Monat zuviel sind, dann kaufe Dir selbst ein Haus. Dann gewöhnst Du Dich an Kosten für Unterhalt und Pflege !

Das sagt

Bessie


hallo Bessie,

Für Unterhalt und Pflege ist bei einem Pachtobjekt doch wohl im Allgemeinen der Pächter zuständig!

Die Idee ein Haus zu kaufen hatte ich schon vor längerer Zeit.
Die Finanzierung läge dann bei etwa 500 SEK im Monat, also durchaus erschwinglich! Das wäre dann zwar nicht in Seenähe; aber dafür ganzjährig bewohnbar und als Altersruhesitz brauchbar

Ingo hat geschrieben:

und was zahlst Du in einem Mietshaus für eine Wohnung in der Stadt?mindestens das doppelte!

mfG.
Ingo


hallo Ingo,

im ziterten Beitrag ging es nicht um eine Stadtwohnung sondern um ein Ferienhaus. In der Stadt wird es zudem sehr problematisch mit einem Ferienhaus in Seenähe, mir fällt im Moment kein Platz ein wo es soetwas geben sollte... Es ist schon ein bedeutender Unterschied ob eine Wohnung ganzjährig bewohnt ist oder nur ein paar Wochen im Jahr darin Urlaub gemacht wird. Im zweiten Fall hat man dann ja auch noch zusätzlich mit einer zweiten Wohnung in der man den Rest des Jahres verbringt zu tun.

h.-j.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Feb, 2005 20:00 
epos hat geschrieben:
hallo Bessie,

Für Unterhalt und Pflege ist bei einem Pachtobjekt doch wohl im Allgemeinen der Pächter zuständig!


Hej epos,

genau, und deshalb muss er nicht nur die Steuern, sondern auch noch den Unterhalt umlegen. Und außerdem noch die Verzinsung für sein angelegtes Kapital ! Dazu kommt noch die Abnützung des verpachteten Objekts. So einfach ist das. Verstehst Du ? Und wenn Du selbst ein Haus hast, musst Du selbst diese Kosten tragen. Dann kannst Du Dich an diese Kosten gewöhnen.

Ingo hat geschrieben:
so krass wollte ich es nicht ausdrücken bessie,obwohl ich auch so dachte!
aber Recht hast du!!


Weißt Du, ingo, manchmal bin ich eben wirklich direkt, wenn etwas klargestellt werden muss.

Hej

Bessie


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO