Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Småland, sehr ruhiges Grundstück, 2 Gebäude günstig zu verk.

Aktuelle Zeit: Mo, 20 Nov, 2017 18:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Apr, 2005 18:51 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 3917
Plz/Ort: Berlin
Hej Heike

ich glaube nicht ,dass es Antibiotika rezeptfrei gibt

ich rate auch dringend davon ab , sich in Abhängigkeit von Antibiotika zu begeben , das war nicht mein Anliegen
da ich nur ein bis zweimal im Jahr auch nur kurz und im mehrmonatigen
Abstand nach Schweden reise und mich nur dort etwas ausgiebiger in der schönen Natur tummle ,ist die Gefahr einer Infektion für mich dort besonders groß und die Einahme von Antibiotika nach einem Biss ersteinmal die bessere Alternative (Rat meiner Hausärztin)
Ein Test auf Borelien sollte danach in jedem Fall erfolgen

ich habe nicht behauptet die Einnahme zur Pflicht
zu machen oder Antibiotika sogar zur Prophylaxe einzunehmen.

die Einnahme nach mehrmonatiger Unterbrechung ist wohl bedenkenlos

aber du hast schon Recht absolute Sicherheit trotz angemessener Kleidung gibt es wohl nicht

hälsningar Holli

_________________
Bild.
Bild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Apr, 2005 18:56 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2005
Beiträge: 227
Hallo Holli,

meine Frau und ich haben uns vor einem Jahr gegen FSME impfen lassen. Nach 2 Impfungen innerhalb von einer Woche hat man schon den entsprechenden Schutz. Die 3. Impfung erfolgt einen Monat später. Danach braucht man alle 3 Jahre eine Auffrischimpfung. Aufgrund von neuen Impfstoffen sind heute keine Nebenwirkungen zu erwarten.
Ich finde diese Impfung sehr wichtig, denn bei einer Infizierung hilft gegen FSME auch kein Antibiotikum.

Hejdå

Dietmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Apr, 2005 19:41 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 20.01.2005
Beiträge: 121
Plz/Ort: Deutschland/Schweden
Hej,
man muss wirklich unterscheiden zwischen Borreliose und FSME.

Gegen FSME kann man sich impfen lassen.Das hält dann einige Jahre
vor.

Bei Borreliose hilft nur eine Behandlung mit Antibiotika.

Öfru :YYAF:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Apr, 2005 19:56 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 3917
Plz/Ort: Berlin
Hej öfru

ganz genau , man muß differenzieren

das ist hier in den Beiträgen wohl etwas untergegangen

Danke für dein Fazit

_________________
Bild.
Bild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Apr, 2005 20:43 
schwedendidi hat geschrieben:
Hallo Holli,

meine Frau und ich haben uns vor einem Jahr gegen FSME impfen lassen. Nach 2 Impfungen innerhalb von einer Woche hat man schon den entsprechenden Schutz. Die 3. Impfung erfolgt einen Monat später. Danach braucht man alle 3 Jahre eine Auffrischimpfung. Aufgrund von neuen Impfstoffen sind heute keine Nebenwirkungen zu erwarten.
Ich finde diese Impfung sehr wichtig, denn bei einer Infizierung hilft gegen FSME auch kein Antibiotikum.

Hejdå

Dietmar


Hallo,

Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Rezeptfrei gibt es Antibiotikas
nicht, aber da ich auch an Borelliose erkrankt war, und mit meinem
Hausarzt über ein ein Rezept gesprochen habe, und mein Begehren
nach einem Antibiotika mit 3-4 monatigen Auslandsaufenthalten
begründet habe, hat er ein Rezept ausgestellt. Allerdings muß man
die Kosten voll übernehmen.

Gruß
Reinhardt


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 07 Nov, 2005 23:20 
Hallo,

gibt's zu dem Thema was neues ?

GIbt's Spezialisten in Schweden, bzw. Labore die das Blut untersuchen ?

Wir können kein Blut nach Köln schicken, haben aber einen akuten Verdachtsfall...

Hat jemand ein paar Stichwörter für eine Google Suche parat ?

Danke,

Tomas


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09 Nov, 2005 8:26 
Hej,

da braucht es keinen Spezialisten. Das kann man in jeder Vardcentral in Schweden auch testen lassen. Allerdings kann Borreliose erst soundsoviele Wochen nach einem vermuteten Biss im Blut nachgewiesen werden. Da besteht während des Urlaubs eh keine Chance, das rauszufinden. Manche Ärzte machen es zwar auch sofort, aber das Ergebnis ist nicht aussagekräftig und wägt manchen nur in trügerischer Ruhe, wenns negativ ausfällt.

Gruss,
Susanne


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09 Nov, 2005 10:55 
Hej,
bei uns ist letztes Jahr dieser Fall eingetreten. Wir haben pro Jahr ca. 10-14 Bisse (!) Davon war einer bei Reiner "erfolgreich", will sagen, die eigentlich bekannten Symptome sind aufgetreten. Die Bißstelle wurde nach ca. einer Woche kreisförmig rot und Reiner hatte etwas erhöhte Temperatur wie bei einer Erkältung. Da wir gegen FSME geimpft sind (bei uns wohl lebenserhaltend und notwendig), hat Reiner dann ein Antibiotikum genommen. Kann man, wie Backa schrieb, überall in einer Vård-Central überprüfen lassen. Ich würde bei Verdacht auf keinen Fall lange warten. Wichtig ist es, sobald der Verdacht besteht, klären zu lassen, ob es sich um Borreliose handelt. Die Spätschäden können nämlich ziemlich übel sein.
Schaut unter www.zecke.de

Hejdå

Heidi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09 Nov, 2005 15:07 
Backa hat geschrieben:
[...]
Das kann man in jeder Vardcentral in Schweden auch testen lassen. Allerdings kann Borreliose erst soundsoviele Wochen nach einem vermuteten Biss im Blut nachgewiesen werden. Da besteht während des Urlaubs eh keine Chance, das rauszufinden.
[...]


Tacktack,
Es handelt sich nicht um einen Urlaub, sonst hätten wir garantiert gewartet. Wir wohnen seit ein paar Wochen in Göteborg und kennen uns mit dem Gesundheitssystem noch nicht so aus.

Nachdem meine Frau von einer Vårdcentral zur anderen geschickt wurde, haben wir jetzt rausbekommen,welche für unseren Wohnort die richtige ist.

Danke für die Tips.

//To


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 26 Dez, 2005 19:22 
Hej!
Wie ist das mit der Borreliose-Erkrankung? Wenn nach einer Antibiotikabehandlung ein erneuter Bluttest negativ ausfällt, ist man dann tatsächlich geheilt oder kan sie im Körper weiter schlummern und erneut ausbrechen? Ich dachte, ich hätte so was mal gehört, und wäre froh, wenn mir jemand versichern könnte,dass das totaler Unsinn ist!
Marie


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO