Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Gävle 9:00 Uhr | Wind: 9 km/h aus Südwest | Niederschlag 9:00-12:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Fr, 20 Jan, 2017 8:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welpe nach Schweden
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 9:12 
Bild

Dieser kleine Wurm würde gerne Ostern mit nach Schweden kommen,kann aber laut Tierarzt nicht mit ,weil die Tollwutimpfung erst vor 2 Wochen gemacht wurde und sie 3 monate alt sein muss.Den Microchip hat sie schon.
Frage:Kann man sie dennoch mitnehmen?????????

Roland[/img]


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 10:07 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 930
Plz/Ort: 83670 Bad Heilbrunn(D)/Undenäs-Rosendala (S)
Hallo Roland,

es gab hier schon mal das Thema "Hundehaltung in Schweden"
nachfolgend ein Link dazu:
http://www.das-grosse-schwedenforum.de/viewt ... ght=#46691
Darin kamen auch folgende Internetadressen zur Sprache,
aber ich kann Dir jetzt nicht sagen, ob Du da fündig wirst.
www.skk.se
http://www.sjv.se/net/
Könnte Dir vielleicht Dein Tierarzt weiterhelfen?
Wir haben unseren Vierbeiner die ersten zwei gemeinsamen
Urlaube ........
Würde ich mich aber heute nicht mehr trauen.
Sieht ja richtig putzig aus der Kleine. :arme:

Viele Grüße und hoffentlich positive Ergebnisse
chicco759 :YY:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 10:17 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5080
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Die Vorschriften sind eindeutig. Nein er darf noch nicht mit. Da aber so gut wie nie kontroliert wird würde ich es riskieren. Werdet ihr erwischt, habt ihr ein größeres Problem. Es kann sein das der Kleine umgehend im Transportkäfig für viel Geld nach Deutschland zurück geschickt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 10:26 
Ich habe mir auch schon überlegt Sie einfach mitzunehmen aber wenn man erwischt wird,ne ne.
So muss die kleine wohl noch bis zum Sommer warten und ich lasse sie bei meiner Schwester.
Oder nehme ich sie doch mit :achso2:

Roland


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 10:37 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15194
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Zitat:
So muss die kleine wohl noch bis zum Sommer warten und ich lasse sie bei meiner Schwester.

Gute Idee :dhoch:

Zitat:
Oder nehme ich sie doch mit

Schlechte Idee :drunter:

Schließlich gibt es ja gute Gründe für diese Bestimmungen.

Zitat:
-ID-Kennzeichnung mit Mikrochip oder mit einer deutlich lesbaren Tätowierung

-Impfung gegen Tollwut, entsprechend den Empfehlungen des Impfstoffherstellers, mit einem Präparat das von der WHO zugelassen ist (diese Impfung ist bei der Direkteinfuhr aus Großbritannien und Irland nicht erforderlich)

-Antikörpertiter, der mindestens 0,5 IE/ml Anti-Tollwut-Körper aufweist. Dieser Test muss frühestens 120 Tage und spätestens 365 Tage nach der letzten Tollwut-Impfung erfolgen, d.h. mit den gleichen Fristen wie heute (der Test ist bei der Direkteinfuhr aus Großbritannien und Irland nicht erforderlich). Wenn gemäß den Empfehlungen des Herstellers des Impfpräparates regelmäßig eine Auffrischimpfung durchgeführt wird, ist kein erneuter Antikörpertest notwendig. Hier ist ein Liste auf anerkannte Laboratorien.

-Entwurmung gegen Zwergbandwurm (Echinococcus spp), ausgeführt durch einen Tierarzt mit einem Entwurmungsmittel mit Praziquantel-haltigem Wirkstoff, innerhalb von 10 Tagen vor der Einfuhr. Pendler zwischen Schweden und Dänemark können auch weiterhin das 4-Wochen-Attest nutzen

-Dokumentation in Form eines Passes (Heimtierausweis), in dem der zuständige Tierarzt alle notwendigen Maßnahmen notiert.


siehe auch hier: http://www.soenkes-schwedenseite.de/hund_einfuhr.html

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 11:03 
hej Värmi,

genau, die Titerbestimmung muss auch erfolgt sein und eine Entwurmung innerhalb von 10 Tagen vor jeder Einreise.....

@Roland
alles zusammen könnte der Kleinen das ganz schön zu schaffen machen, alleine dabei lohnt es sich zu überlegen ihr das anzutun....

auf eine Kontrolle ließ ich es nicht ankommen, wer weiß ob sie dir den Hund nicht auch einschläfern, wenn sie annehmen das eine " größere " Gefahr von dem Tier ausgeht, sprich Krankheiten.....

was mir noch nie passiert ist, ich habe vor meiner letzten Einreise vergessen unseren Hund zu entwurmen ( wird sie ja gar nicht offiziell, aber die Bescheinigung ist eine gute Beruhigung ) und das war ein verdammt schlechtes Gefühl die ganze Zeit über.....

gib´ sie lieber in gute Hände und genießt alle euren Urlaub, inkl. Hund bei Schwester....

:YYAC:
Bianka


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 16:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2005
Beiträge: 280
Plz/Ort: Niederösterreich
Wie alt ist denn die kleine jetzt? Soviel ich weiß, dürfen Welpen erst frühestens mit 16 Wochen (sprich 4 Monaten) gegen Tollwut geimpft werden, vorher haben sie noch den Schutz der Mutterhündin. Wenn Du also eine Titerbestimmung machen läßt kann es durchaus sein, das sie schon bzw. noch genügend Antikörper im Blut hat und alleine das ist aussagekräftig, nicht wie lange die Tollwutimpfung her ist. Das mit der Blutprobe 120 Tage nach der Tollwutimpfung ist ja nur deshalb, weil der Hund bzw. sein Körper so lange braucht, um ausreichend Antikörper gegen die Tollwut zu bilden.

Ich als Hundebesitzer kann Deine Überlegungen verstehen, einerseits will man den Hund natürlich mitnehmen, immerhin ist er gerade in der Sozialisierungsphase und es wäre schade diese Zeit nicht mit ihm verbringen zu können, andererseits ist so eine Reise aber auch mächtig viel Streß für so einen kleinen "Zwuck". Auf jeden Fall würde ich es nicht auf gut Glück probieren, wenn sie Dich nämlich erwischen ist der Urlaub für Dich im Eimer!

Liebe Grüße

Svea

_________________
Jag trivs bäst i öppna landskap!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Feb, 2006 22:18 
Hier, beim schwedischen Jordbruksverket steht alles auf deutsch:
http://www.sjv.se/willkommen/tierg.....f131866.html

Smaländer


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 10 Feb, 2006 8:36 
Hej,
-ID-Kennzeichnung mit Mikrochip oder mit einer deutlich lesbaren Tätowierung
Den hat sie

Impfung gegen Tollwut, entsprechend den Empfehlungen des Impfstoffherstellers, mit einem Präparat das von der WHO zugelassen ist (diese Impfung ist bei der Direkteinfuhr aus Großbritannien und Irland nicht erforderlich)
Das hat sie auch

-Dokumentation in Form eines Passes (Heimtierausweis), in dem der zuständige Tierarzt alle notwendigen Maßnahmen notiert.
Auch der Pass ist da

-Antikörpertiter, der mindestens 0,5 IE/ml Anti-Tollwut-Körper aufweist. Dieser Test muss frühestens 120 Tage und spätestens 365 Tage nach der letzten Tollwut-Impfung erfolgen, d.h. mit den gleichen Fristen wie heute (der Test ist bei der Direkteinfuhr aus Großbritannien und Irland nicht erforderlich). Wenn gemäß den Empfehlungen des Herstellers des Impfpräparates regelmäßig eine Auffrischimpfung durchgeführt wird, ist kein erneuter Antikörpertest notwendig. Hier ist ein Liste auf anerkannte Laboratorien.
Nur dieses bekommen wir nicht hin,weil Ostern leider zu früh ist

Aber Ihr habt ja recht und ich lasse sie lieber zu Hause.

Trotzdem noch eine Frage:Muss ich am Zoll anhalten und den Hund anmelden oder wie läuft das an der Grenze?

Roland


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 10 Feb, 2006 9:02 
hej Roland,

an und für sich ja!!!!???........komischerweise ist, seitdem wir den EU-Pass für unseren Hund haben, jedesmal der Zoll geschlossen, wenn wir in Helsingborg ankommen sind.....

mit den vorherigen Bescheinigungen des Tierarztes sind wir jedes Mal an den Zoll ran und haben uns die Papiere abstempeln lassen.....

aber ob das mit EU-Pass auch noch notwendig ist, hat mir bisher noch keiner beantworten können....

bestimmt kann hier jemand genaueres sagen...

:YYAC:
Bianka


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO