Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Mo, 21 Sep, 2020 22:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zweiter Teil Fotos + Bericht
BeitragVerfasst: Di, 16 Aug, 2005 8:33 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 9334
Plz/Ort: Falsche Klimazone
Ihr habt's ja so gewollt: hier also die Fortsetzung:


Nach der Kevo-Wanderung war erst mal eine knappe Woche „Zivilisation“ angesagt.

Ich fuhr zunächst nach Karigasniemi an der Grenze zu Norwegen.
Dort wollte ich noch ein paar Sachen, vor allem Lebensmittel (z. B. TP, Sisu-Pastillen, etc.) einkaufen, da ja in Norwegen alles so viel teurer ist.
Hier gibt es auch außer 3 Supermärkten (einer natürlich mit Tankstelle) nicht sehr viel.

Bild

Naja, noch 2 Restaurants und ein paar Unterkünfte. Das Wetter war jetzt wieder sehr sonnig und warm (eigentlich fast heiß), mal wieder genau richtig zum Nicht-wandern.

Ich hatte mir mal wieder eine kleine Hütte in einem entsprechenden Hüttendorf reserviert:

Bild

Umgebung:


Bild

Mit dem Typ von der Rezeption und vor allem seiner Mutter konnte ich dann z. T. auch samisch sprechen (die Alte hat sich gefreut wie ein kleines Kind, war echt süß).

Abends ging ich dann in die eine Kneipe (eigentlich ziemlich urig), wo ich eine viel zu riesige Rentierpizza bestellte (nicht zu fassen, aber ich hab sie echt nicht ganz gepackt; leider habe ich diese nicht – forumsgerecht :YYAO: – fotografiert...).
Dort unterhielt ich mich auch ganz nett mit ein paar windigen Finnen (mit Schlapphut und Messer und so). Wenn man da übers Alleinwandern in der Pampa erzählt, und auch noch auf Finnisch, wird man auch ernst genommen und nicht so blöd als Püppchen angegraben, sehr angenehm.

Am nächsten Tag fuhr ich dann weiter über die Grenze nach Karasjok, wo ich 3 Tage blieb. Dort hatte ich ein winziges Zimmer im Camping & Vandrerhjem.

Bild

Karasjok ist ja genauso samisch wie Kautokeino und hat auch etwa gleich viele Einwohner, wirkt aber größer, d.h. etwas „städtischer“, wohl weil hier eher Touri-Busse in Richtung Nordkap vorbeikommen. Man kommt aber nicht so gut mit den Leuten in Kontakt. Gut war dafür aber der kostenlose Internetzugang in dem einen Einkaufszentrum.

Ansonsten gibt’s natürlich viel zu besichtigen. Das Museum (Samische Sammlungen) gefiel mir sehr gut (Innen- und Freilichtmuseum).

Bild

Der Sápmi Park hingegen ist richtig für Massentourismus ausgelegt, aber die Multimediashow über samische Mythologie war ganz nett; hab ich mir auf Englisch und dann nochmal auf Samisch angesehen.

Bild

Ansonsten gibt's in Karasjok noch das Sámi Radio:

Bild

Bild

Sehr interessant fand ich natürlich auch das Sámiparlament. Es gibt in Norwegen insgesamt 13 Bezirke, von denen je 3 Abgeordnete an den vierteljährlich stattfindenden Tagungen teilnehmen (jeweils 1 Woche lang). Die Stühle sind natürlich mit Rentierleder bezogen.

Bild

Bild

Bild

Im Parlamentsgebäude gibt es auch eine traumhafte „Spezialbibliothek“, die sämtliche Bücher mit Sami-Bezug führt, zumindest alle norwegischen, aber auch viele ausländische. Ich traf dort eine deutsche Mitarbeiterin, der ich gleich mein neues Kauderwelsch-Buch zeigte, das sie dann wohl auch für die Bibliothek bestellen wird.

Von den beiden Kirchen in Karasjok war immerhin eine mal offen (in Norwegen habe ich bisher fast nur verschlossene Kirchen angetroffen, auch wenn in den Prospekten steht, sie wären offen...), und zwar die neue.

Bild

Die alte wäre sicher interessanter gewesen, es handelt sich hier nämlich um das einzige Gebäude im Ort, das im 2. Weltkrieg nicht zerstört wurde.

Bild

Danach fuhr ich dann wieder in bekanntes Gebiet, d. h. zunächst nach Kautokeino, wo ich nur 2 Nächte blieb, sozusagen um mal kurz Hallo zu sagen. Ich wohnte mal wieder in „meiner“ Hütte Nr. 7 bei Hættas Camping. Der samische Besitzer „Heia“ ist mittlerweile ein guter Kumpel; mit ihm sowie seinen diversen Verwandten und Bekannten, die ständig ein- und ausgehen, spreche ich eigentlich fast nur noch samisch. (er hat übrigens das Foto von mir in dem anderen Beitrag gemacht). Bei meiner Ankunft bekam ich natürlich gleich mal wieder eine Portion Rentiergeschnetzeltes vorgesetzt (hab ich auch nicht fotografiert, sorry... :YYAR: )

Hier hatte ich also nur einen vollen Tag zur Verfügung, aber dieser Samstag war ein echtes, wenn nicht gar DAS Highlight des Urlaubs: Mit einer Bekannten (genauer gesagt der norwegischen Staatssekretärin für samische Angelegenheiten) und einem Teil ihrer Familie fuhr ich zu einem ca. 20km außerhalb gelegenen Fischfest („Sikfestival“). Schon die Fahrt war klasse. Außer ihr war noch ihre jüngste Tochter sowie eine ältere Freundin dabei. Für den letzten Kilometer stiegen wir dann um in den Kleinbus, den ihr Mann fuhr. Da gab’s nur 2 Sitze, die ältere Frau (auch so `ne ganz goldige, in Samitracht + Anorak drüber) durfte auf den Beifahrersitz, wir anderen saßen hinten im Laderaum auf dem Boden, und so ging’s dann über den Holperweg mit Schlaglöchern, etc., zum Schluß querfeldein durch lichten Birkenwald.

Ja, und die Atmosphäre dort fand ich einfach super. Alle völlig unprätentiös in Wind- und Wetterklamotten, natürlich viele mit Messer am Gürtel (z. T. auch Kleinkinder). Kein Mensch irgendwie geschminkt oder sonst wie aufgetakelt. Sehr angenehm.

Bild

Es wurden dann so diverse Wettbewerbe ausgetragen, z. B. Eimer-Weitwurf, etc.

Bild

Am besten fand ich aber das: jeder Teilnehmer musste zuerst ein Fischernetz auf so’n Ding auffädeln (kenn mich da nicht aus, so legt man wohl die Netze zusammen), dann einen bereits geangelten und auf dem Boden liegenden Fisch mit dem daneben liegenden Messer abschuppen und ausnehmen, und anschließend ein Fischfrikadellen-Brötchen in sich reinstopfen. Und das eben auf Zeit, also der Mensch mit der Stoppuhr schaute dann genau hin, wann der letzte Bissen runtergeschluckt ist. Teilweise schoben sie sich diese Burger mit den vom Fischausnehmen noch blutigen Fingern rein. War echt zum Kringeln (aber etwas schwer zu fotografieren):

Bild

Auf der Heimfahrt wurde ich dann noch von der Tochter fürs Radio interviewt. Sie arbeitet beim Sámiradio und wollte über mein Kauderwelsch-Buch sprechen.

So, in meinem nächsten Beitrag gibt’s dann nochmal `ne Runde Wandern inkl. Schweden...
:YY:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 16 Aug, 2005 9:23 
Hej Sapmi,

einfach toll, wie und was Du erzählst. Und Deine Bilder sind mal wieder Spitze. Ausgezeichnet gut finde ich, dass Du die "viel zu riesige Rentierpizza" nicht fotografiert hast. So bleibt uns erspart, leer zu schlucken.

Ich bin gespannt auf Deinen weiteren Bericht.

Hejdå

:YY: Bessie


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 16 Aug, 2005 10:28 
Hej Sapmi,
das sind ja wirklich wunderschöne Fotos und wenn ich deine Geschichte dazu lese, möcht ich gleich losfahren und mir auch alles angucken. Das klingt so schön. Jetzt muss ich gleich mal deinen ersten bericht suchen und lesen, nu bin ich ganz neugierig.
Liebe Grüße Tinchen


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO