Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Mo, 18 Nov, 2019 5:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 29 Aug, 2007 21:42 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5323
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Oh Mann Ingo,
dürfen wir dich demnächst als Bürger der BRD zurück erwarten?

Lis hat als Neubürgerin Schwedens klar, deutlich und auf keinen Fall aggressiv ihre Meinung kundgetan und von ihren Erfahrungen berichtet. Ist doch nur gut so.
Und das sagt Jemand der ansonsten nicht gerade zu Lis Fans zu rechnen ist. :triller:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 0:26 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5623
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Lis hat geschrieben:
....mein deutsch ist scheinbar inzwischen so schlecht, dass es nicht mehr möglich zu sein scheint, meine geschriebenen Worte zu verstehen,


Kein Angst, ich glaube schon, dich immer noch zu verstehen :mrgreen:

Gibts die Memoiren auch in einer dt. Ausgabe?

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 6:48 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Rudi hat geschrieben:
Oh Mann Ingo,
dürfen wir dich demnächst als Bürger der BRD zurück erwarten?




wenn du in Småland lebst eventuellt :mrgreen:


ansonsten noch weiter gen Süden
:kusshand:

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 8:14 
Hallo Ihr "Kampfhähne und -hennen"!
Schön für mich - als Neueinsteiger in diesem Forum und schon grauhaarig - zu lesen, welche positiven und negativen Seiten Ihr aufzeigt. Ich empfinde oft, daß ein Teil der "alltäglichen Lebensbedingungen" in Schweden wie in Deutschland bei diesen Diskussionen außen vor bleiben.

Unsere Empfindungen:Hierbei ist auf jeden Fall zu beachten, daß wir aus NRW kommen und nach Jämtland ausgewandert sind. Da liegen Welten zwischen!!!!

Wie möchtet Ihr unsere Erfahren hüben wie drüben haben?
D = positiv / negativ
S = positiv / negativ

Ich probier's mal in dieser Reihenfolge:
D = pos. Absolut besseres Gesundheitssystem (eigene Erfahrung)
Kürzere Wege (Behörden, Freizeitangebote, usw.)
gute Verdienstmöglichkeiten
große Berufsauswahl
Größere Auswahl (z.B. bei Einkäufen/Handwerkersuche)
frische Brötchen und leckere Wurst und gutes Bier!
schlicht weg große Auswahl Lebensmittel, Medikamente

D = neg. Zu viele Menschen auf zu engem Raum
Abzocke für jeden Fetzen Papier (und nicht wenig)
schlechte und wahnsinnig teure Kinder und
Altenbetreuung
Stress und Angst am Arbeitsplatz
ausgeprägter Neid, ruppiger Umgang und zu wenig
Achtung, Einengung

S = pos. Viel Platz und Freiheit
Gelassenheit*
eine lockerer Umgang und große Hilfsbereitschaft
kein Aufdringlichkeit (D = du mußt dies oder das ...
(S = du könntest dies oder das ...)
Klima / Natur / reine Luft
keine Behördenprobleme
gute Kinder- und Altenbetreuung, und finanziell möglich
Nicht so hohe Allgemeinkosten (z.B. Versicherungen,
Grundabgaben, etc.)

S = neg. Schlechtes Gesundheitssystem (dies gilt für den Norden)
Gelassenheit*
weite Wege (Arbeit / Einkaufen)
keine konkrete Antworten auf konkrete Fragen
jeder gibt eine andere Antwort
z.B. wie sieht in Schweden eine Lohnabrechnung aus?
nichts geht mehr bei = Sommerferien und Jagdzeit
Neugier

Bitte beachtet: Meine Ausführungen stellen nur unsere Erfahrungen zum Teil dar, doch für uns waren die positiven Seiten an Schweden überwiegend. * Noch zum Sternchen= Gelassenheit kannst Du positiv wie negativ belegen: zum einen erledigen sie anstehende Dinge recht gelassen mit viel Zeit, auf der anderen Seite ist es recht angenehm, wenn sich nicht direkt aufgeregt und ein großes Theater veranstalt wird.

Wie schon früher in anderer Form von Euch dargestellt, Deine persönlichen Probleme kannst Du mit Auswanderung nicht lösen, die sind schon längst dort wo Du hin willst. Es gilt abzuwägen wo Du Dich wohler fühlst.

Wir bereuen es keinen Tag diesen Schritt gemacht zu haben, daß einzige was wir bereuen ist, daß wir es nicht schon viel früher gewagt haben.

Noch Fragen an uns? dann los!

Viele Grüße aus dem schönen Jämtland
eicher


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 9:11 
Hallo eicher,

genau das habe ich gemeint. Jeder sollte für sich die negativen und positiven Seiten abwägen und dann entscheiden.
Ich habe auch nie gesagt, dass wir hier in Deutschland größere Probleme haben. Uns geht es vorallem um die Kinder. Es ist ja nun einmal erwiesen, dass dort die Kinderbetreuung besser ausgebaut ist, so dass Jeder ganztags arbeiten gehen kann und die Kinder untergebracht sind. Übrigens, was der Eine als negativ sieht, ist für den Anderen positiv zu werten. So geht es uns auch.
Natürlich lebt es sich in keinem Land wie im Schlaraffenland. So sollte es auch nie gemeint sein. Ich finde es auch nicht gut, wenn sich manche immer gleich persönlich angegriffen fühlen. Jeder sagt doch nur seine Meinung oder?


Ich bin immer noch voller Zuversicht und gebe meinen oder unseren Traum auch nicht auf.

Gruß viking


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 9:19 
Hej Eicher,

Dein posting hat mir sehr gut gefallen. Die Aufstellung der Positiv/Negativliste hat mir bisher hier in der Diskussion gefehlt und ich finde, da kann man sehr viel entnehmen. Der Alltag in Schweden ist selbstverständlich immer anders, als wenn wir nur mal ab und zu in Schweden sind. Die Alltagsprobleme hat man hier wie dort, das leuchtet ein und ist für mich selbstverständlich. Letzt endlich geht es bei einer geplanten Auswanderung nur darum, welche Dinge, die in Schweden besser geregelt sind als hier halte ich persönlich für wichtig und mit welchen negativen Seiten kann ich leben, da sie mich evtl. auch gar nicht so betreffen oder für mich nicht die Wichtigkeit haben. Unter den gleichen Gesichtspunkten würde ich mir immer den Arbeitsplatz aussuchen oder meine Freunde, dass auch im Bereich Arbeit oder Freundschaft nicht alles positiv ist, das weiß man und das ist auch normal, aber man sucht auch hier so aus, wie es am besten zu einem paßt.
Ich finde es schön, dass Ihr es so getroffen habt, wie Ihr es Euch erträumt hat, denn dann kann man auch negative Dinge annehmen, weil man aus den positiven Seiten die Kraft daraus schöpft. Es gibt aber im Leben Situationen, wo das Schlechte überwiegt, so dass man gar kein Licht mehr sieht. Es gibt ein gutes Sprichwort: wenn Du total mit deiner Lage unglücklich bist, dann mußt du entweder die Situation ändern oder deine Ansicht.
Ich kann es nachvollziehen, dass man bereit ist, hier in Deutschland Vorteile aufzugeben, nur um seine Situation zu ändern, da man sonst zu unglücklich ist.
Grüße Christa :arme:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 12:45 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5323
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Ingo hat geschrieben:
[quote="




wenn du in Småland lebst eventuellt :mrgreen:


ansonsten noch weiter gen Süden
:kusshand:[/quote]

Keine Angst. Dort wohne ich nur im Sommer. Der Winter in Schweden, besonders in den nördlichen Regionen, ist mir zu lang und zu dunkel.
Im Übrigen ein Kriterium welches Auswanderungswillige berücksichtigen sollten. Nicht jeder Mitteleuropäer kommt damit so richtig gut klar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 21:04 
@Eicher :-)

:wink: :yycc: :yytalk:

Gruß Sabine :yygeweih:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 31 Aug, 2007 22:03 
Hallo und guten Abend.
danke für Eure Rückmeldungen.

Ich hab' da mal ne Frage: Hat jemand von Euch eine Ahnung wie man sich verhalten und was man machen muß, wenn man nur in Schweden gemeldet ist und seinen festen Wohnsitz hat und Rente aus D erhält? Was passiert i.S. Steuern? Ich reiche hier, nach Rückfrage bei einem Steuerberater, eine Deklaration mit "keinem Einkommen" ein. Außerdem wurde mir gesagt, daß ich als Eingebürgerte in Schweden mit dem 65. Lebensjahr zusätzlich Anspruch auf den obligatorisch bezahlten schwedischen Mindestrentensatz habe. Klingt alles für mich wie im Märchen.

Gute Nacht und bis morgen mal,
Grüße aus dem schönen Jämtland
eicher


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 01 Sep, 2007 6:04 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 174
Plz/Ort: Sysslebäck / nördl. Värmland
Hej "eicher",
nach unseren Erfahrungen wird die BfA-Rente - wie in der BRD üblich - auf Dein Konto in D oder S angewiesen = unter Abzug der üblichen Anteile Rentner- + Pflegeversicherung. Bei Betriebsrenten wie weiterhin der Steuersatz und die Vers.-Abgaben in Abzug gebracht. Achtung! Manche Betriebsrenten werden nicht ins Ausland überwiesen!
Weil Du keinen Wohnsitz in der BRD hast, bekommst Du nicht mehr automatisch eine jährlich neue Steuerkarte. Die aber ist zur Abrechnung einer evtl. Betriebsrente erforderlich. Hier muss ein Antrag an das zuständige FA gestellt werden. Ggf. kann man versuchen bei diesem Antrag eine Steuerbefreiung für die BRD zu erreichen, muss dann aber in S deklarieren.
Obwohl die Krankenvers. in S kostenfrei - da steuerfinanziert - ist, gibt es (nach unseren Erfahrungen) KEINE Befreiung von der deutschen Kranken- + Pflegeversicherung (zumindest bei DAK + Barmer).
Annsonsten werden in der EU alle irgendwo gezahlten Beiträge zu Vers. oder Steuern gegenseitig anerkannt + akzeptiert.
Auskunft nach bestem Wissen + Gewissen.
LG pilgrim

_________________
Die Zusammenhänge sind deutlich, wenn ich auch nicht weiss, welche Zusammenhänge. (Günter Eich 1968)


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO