Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Sa, 21 Sep, 2019 2:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches Material??
BeitragVerfasst: Fr, 08 Jul, 2005 20:43 
Hallo Ihr Lieben!

Ich möchte gerne schwedisch lernen und versuche mich daran und bin im Internet auf eure Seite gestoßen. Echt super!!

Ich hätte auch gleich schon ein paar Fragen zu Lernmaterialien und würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen. Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Ich habe mich schon einmal informiert was es so gibt.. Und tendiere zu:

PONS Last Minute Sprachführer, Schwedisch
Schwedisch Aktiv
Uttala Svenska

Zu dem Uttala Svenska hätte ich eine Frage und zwar.. Ist es auch für Anfänger geeignet oder eher nur für Fortgeschrittene??

Denkt ihr, dass ich mit Schwedisch Aktiv einen guten Start hinlege oder wären diese eventuell besser:

Langenscheidts Praktischer Sprachlehrgang, Audio-CDs
Assimil (obwohl ich mir das nicht kaufen werde, da es mir als Schüler zu teuer ist)
Kauderwelsch, Schwedisch Wort für Wort (was haltet ihr davon?)


Danke für Eure Hilfe..

Liebe Grüße


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 08 Jul, 2005 20:57 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2004
Beiträge: 6176
Plz/Ort: 26316 Varel
Hej Finn, :YYAC:

erst einmal herzlich Willkommen in unserem großen Schwedenforum. Schön, das du zu uns gefunden hast :YYAC: .

Also ich mache einen VHS-Schwedischkurs und habe mir zusätzlich noch SchwedischAktiv besorgt. Und mit diesen Beiden Sachen fahre ich ganz gut. Bei den anderen Sachen, die du angesprochen hast, kenne ich mich leider nicht mit aus, aber hier im Forum gibt es bestimmt einen, der noch andere Tipps hat.

Also viel Spaß hier in dieser lustigen Runde, hier wird gelacht :YYAI:, aber auch über ernste Themen gesprochen und natürlich haben wir alle ein gemeinsames Thema :sflagge: . Und mit deiner Anmeldung bist du bereits infiziert :YYBP:

Und bei Fragen, immer her damit, wir versuchen so gut es geht sie zu beantworten.

Nette Grüße
vom Blaubärchen Anja :winke:

_________________
Anja, das Blaubärchen


BildTräume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Skype: blaubaerchen1
***********************************************************************


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 08 Jul, 2005 23:16 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.04.2005
Beiträge: 446
Plz/Ort: Tjärnsviken
Hallo Finn,
herzlich Willkommen in diesem Schwedenforum.

Zu den von dir aufgeführten Sprachkursen kann ich nicht viel sagen, da ich sie nicht ausprobiert habe.
Ich weiß nur, dass "Schwedisch Aktiv", zur Zeit viel benutzt wird und gut sein soll.
Assimil wäre mir auch zu teuer.

Ich habe vor 7 oder 8 Jahren das Programm "Schwedisch für Windows" von Dietmar Gerster benutzt und kann es wärmstens empfehlen.
Leider ist die aktuelle Auflage vergriffen.
Die neue Version "Schwedisch für Windows 95 / 98 / NT / 2000 / XP" kommt wahrscheinlich im August auf den Markt, kann sich aber auch noch verzögern.
http://www.gerster.de/software/index.html
Dietmar hat noch CD's von der alten Version und bietet sie ohne Jewelcase und ohne Verpackung zum Preis von 39,- Euro an.

hälsningar
Erich
:sflagge: :dflagge:
www.schwedisch-translator.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10 Jul, 2005 14:05 
Hej!

Schwedisch Aktiv finde ich sehr gut und kann ich auch nur empfehlen. Als Nachteil sehe ich allerdings die Tatsache, daß man kein Buch hat und das habe ich schon ganz gerne. Dem abhelfen kann man aber, indem man die Sachen einfach ausdruckt. Zu Schwedisch Aktiv gibt es auch noch Online-Unterricht mit Zusatzübungen - vielleicht eine Option für den/die, der in keinen Kurs kann.

Uttale svenska ist kein Sprachkurs, sondern ein Aussprachekurs. Das allein reicht also nicht um Schwedisch zu lernen, sondern nur zusätzlich zu einem normalen Sprachkurs.
Vielleicht meinst du "tala svenska"?
Das ist eher für den Gruppenunterricht geeignet und wird meines Wissens viel an der VHS benutzt.

Beim Pons Sprachführer lernst du nur Vokabeln und Sätze und der ist somit nicht so zum Lernen der Sprache geeignet. Das gleiche gilt für Kaderwelsch.

Von Hueber gibt es einen Kurs mit Buch und CD. Den genauen Titel weiß ich nicht mehr genau. Der ist ganz gut.

Wenn du also wirklich Schwedisch lernen willst, empfehle ich den Hueber-Kurs. Noch besser finde ich Schwedisch Aktiv. Wenn du nur ein paar Brocken für den Urlaub lernen willst, dann reicht der Pons oder der Kauderwelsch.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10 Jul, 2005 18:11 
Hej,

ich habe schon mal nen Kurs bei der VHS gemacht. War zwar nicht schlecht, doch man muss dazu halt immer Zeit haben. Ich habe mir dann Schwedisch Aktiv gekauft. Das ist super, hatte aber am Anfang einige Probleme mit der Sprachausgabe. Doch der Entwickler ist super nett und hat sich sofort darum gekümmert. Ich hab dann die diversen Änderungen an seinem Programm auf einigen PCs getestet. Lief zu Schluss alles bestens und er hat mir dann hierfür noch Norwegisch Aktiv geschenkt. Da ich hier also positive Infos über den Entwickler mitteilen kann, empfehle ich Schwedisch Aktiv.
Bitte das Prog nicht illegal erweben, denn es hat den Entwickler viel Zeit und Geld gekostet und ist seinen Preis wert.

sohnes


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10 Jul, 2005 22:44 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 1749
Plz/Ort: Weißenfels
Hej,

Schwedisch-Aktiv kann ich auch sehr empfehlen, wenn man denn die Zeit nicht aufbringen kann, einen Kurs zu besuchen. Nachdem ich nach meinem Anfängerkurs an unserer VHS eeeeewig keinen Fortsetzungskurs hier vor Ort finden konnte, habe ich mit dem Programm die Zeit ganz gut überbrückt. Bin trotzdem froh, dass ich im Frühjahr diesen Jahres dann doch 44 km von hier einen Kurs fand. Die Zeit dafür NEHME ich mir einfach, einmal pro Woche dorthin zu fahren, weil ich schwedisch lernen WILL.

VHS-Kurse ich Schwedisch mit 30 Mitgliedern (Wo?) werden wohl die absolute Ausnahme sein. Bei uns zu Hause scheiterte die Fortsetzung daran, dass nicht einmal 8 Interessenten lernen wollten. Zu Zeiten war ich die einzige Anmeldung. In Leipzig waren 13 Schüler angemeldet. Aber mehr als 10 sind wir wohl nie gewesen. Man lernt in der Gruppe leichter - vor allem das Sprechen. Und am besten ist ein Lehrer/eine Lehrerin, der/die wenigstens ein paar Monate in Schweden gelebt hat. Da kann man ganz einfach Dinge erfahren, die nun mal in keinem Lehrbuch stehen. Und manchmal baut es einfach auch nur ein bisschen auf zu sehen, dass die anderen Schüler die gleichen Probleme haben und auch bloss noch nicht weiter sind.

Ich hoffe sehr, dass es Ende September ein 3. Semester gibt. Ach ja, in der Schule arbeiten wir mit "Tala svenska". Ist besser gemacht als z. B. "Schwedisch" von Hans Ritte. Wichtig ist auf jeden Fall - wie bei allem, was man so im Leben macht - dass man es wirklich lernen WILL!

Auf jeden Fall: Viel Erfolg!
Heike

_________________
Alla har lust till himlen, men inte till vägen som för dit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Jul, 2005 18:43 
Hej,
da kann ich mich den meisten "Vorschreibern" nur anschließen. Mit Schwedisch Aktiv lerne ich auch grade schwedisch und kann es nur empfehlen.
Habe mit einem VHS Kurs im Februar angefangen, fand aber das einmal die Woche nicht ausreicht. Mich reisst es auch immer völlig raus wenn ich dann in den Ferien nicht lerne, sprich eine zulange Pause hab.
Da mir die Aussprache schwer fällt, finde ich es gut das man es sich bei Schwedisch Aktiv immer und immer wieder anhören kann. Nervt höchstens die Mitmenschen ein wenig. Zweiter Vorteil, man kann lernen wenn man Zeit hat. Nur in den Hintern treten muß man sich dann selber.
Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim schwedisch lernen.
Liebe Grüße Tinchen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 16 Jul, 2005 17:47 
hej!

Da noch keiner etwas zu Langenscheidts Praktisches Lehrbuch gesagt hat, werde ich das nachholen...
Wir haben in der Uni mit unserer letzten Dozentin damit gearbeitet und dementsprechend habe ich also damit schwedisch gelernt. Man kann Begleit-CDs (Hörverständnis) und einen Aufgabenschlüssel zum Buch bekommen (wobei in den neueren Ausgaben der Schlüssel auch im Buch direkt integriert sein kann). Klar, die Texte am Anfang sind nicht besonders anspruchsvoll, sondern eher das typische Lehrbuch-Zeug nach dem Motto "Ich bin X, das ist Y und ich wohne in Z". Allerdings fand ich das gerade ganz gut, weil man nicht direkt überfordert ist. Die Grammatik war auch ziemlich gut beschrieben. Vor allem nicht umständlich... es war alles klar strukturiert und übersichtlich.
Ich kann nur leider nicht sagen, ob jetzt schw. aktiv besser ist oder langenscheidts prakt. Lehrbuch, weil ich das schw.akt. leider nicht kenne.

VHS Kurs bzw. überhaupt ein Sprachkurs mit einer/m MuttersprachlerIn oder jemand der perfekt spricht, ist in jedem Fall empfehlenswert. Viele Dinge hört man einfach anfangs nicht und kann von einem/r SprachlehrerIn direkt auf einige Feinheiten aufmerksam gemacht werden, bzw. verbessert werden, bzw. Fragen beantwortet bekommen. Und, was ja schon gesagt wurde, in einer Gruppe kann man sich gegenseitig motivieren und helfen.

Was Uttala Svenska angeht: Ich habe mir das jetzt vor etwa 2 Wochen auch mal zugelegt, weil meine Aussprache leider immernoch nicht so ist ,wie ich es gern hätte. Nachdem wir letztes Semester einen Uttals-Kurs zum Teil damit in der Uni bestritten hatten, kann ich sagen, dass es, zumindest was mich angeht, mit Unterstützung meiner Dozentin wirklich gut war und die Aussprache schon verbessert hat. Dass ich dennoch die Unterstützung meiner Dozentin brauchte, solltest du nicht zum Grund nehmen, das doch als ungeeignet zu empfinden.. das lag eher daran, dass ich verschiedene Unterscheidungen in der Aussprache verschiedener Buchstaben einfach immernoch nicht höre.
Ich denke, dass das auf jedenfall empfehlenswert ist, aber wie gesagt, eben wirklich NUR als Unterstützungsmaterial zu einem anderen Buch/Kurs.
Auf den CDs und dem Begleitbuch wird jeder einzelne Buchstabe in seiner Aussprache/bzw. seinen Aussprachevarianten vorgestellt, gesprochen durch einen männlichen Sprecher und eine weibliche Sprecherin. Dazu gibts Zeichnungen der Lippenstellung und eine allgemeine Erklärung wo und wie Laute produziert werden... das empfinde ich als recht wichtig, weil es einem die Ausspracheweise zu verstehen und wwarum ein buchstabe so und so klingt ein wenig erleichtert, vor allem, wenn man eher ein "technisch" Lernender ist. Außerdem gibts Übungen zu den für uns Deutsche manchmal etwas schwierigeren Akzenten. Man bekommt einfach ein besseres Gefühl und Verständnis für die Sprache ;)

Viel Glück und gutes Durchhaltevermögen!
MvH
Rumptifusel


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jul, 2005 11:57 
Hallo!

Ich bin gestern erst wieder von der Abifahrt gekommen, daher nicht früher antworten konnte.

Erst einmal vielen lieben Dank für eure Antworten.. Haben mir schon recht geholfen.

Ich werd mir dann auf jeden Fall Schwedisch Aktiv zulegen und dann gucken, was sich wegen Zeit und Geld so ergibt.


Danke noch mal


Liebe Grüße


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jul, 2005 14:50 
Ich habe Assimil, Langenscheids Sprachlehrgang und Uttala Svenska.
Assimil habe ich noch von meinem Vater. Finde ich aber nicht soo toll zum Lernen.
An der Uni hatten wir wie Rumptifusel das Langenscheid Buch. Ich fand's nicht so prickelnd, vor allen Dingen die Aufgaben sind sehr, sehr monoton. Die Texte sind ebenfalls recht langweilig und in dem Buch sind furchtbar viele Fehler. Letztendlich habe ich aber doch ganz gut Schwedisch damit gelernt. Brauchbar ist es also schon, aber dennoch nicht fantastisch.
"Uttala Svenska" ist wie gesagt nur ein Aussprachelehrbuch. Ich habe es mir ehrlich gesagt umsonst gekauft. Ich beherrsche die Aussprache ohnehin schon ziemlich gut und die Übungen finde ich total zum Einschlafen. Die Begleit-CD zum Lehrbuch nachzusprechen bringt mir genauso viel. Allerdings muss ich sagen, dass es mir die Aussprache unterschiedlicher Sprachen glücklicherweise immer sehr leicht fällt. Falls man Schwierigkeiten hat, so kann man mit "Uttala Svenska" sicher eine Menge lernen, denn es enthält unglaublich viele Übungen.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO