Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Sa, 13 Aug, 2022 5:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Mo, 25 Jul, 2016 14:51 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
Nein wir werden total blauäugig nach Schweden auswandern....

Natürlich ist uns das bewusst. Uns gerade für jemanden wie uns -Selbstversorger, Naturliebhaber ist genau DAS tatsächlich ein Vorteil. Wir wollen Ruhe, Natur und Abstand zu Städten. Ich weiss, das ist für viele nicht vorstellbar, aber das ist schon lange unser Lebensmodell! Alleinlage wäre noch schöner. Aber wegen der Kinder wird es Dorflage werden und eine Kleinstadt in der Nähe....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Mo, 25 Jul, 2016 14:54 
Natürlich ist alles individuell, alle haben verschiedene Umstände. Leider gehören nicht die meissten in der Bevölkerung zu der Gruppe, die jeden Monat 10000 oder sogar noch mehr sparen können, damit sie nach 3 jahren sich ein Haus kaufen können :YYAU:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Mo, 25 Jul, 2016 15:01 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
Wir sparen ja auch schon etwas länger :-P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Mo, 25 Jul, 2016 16:14 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4030
Daniella hat geschrieben:
Eine Realität die früher nur für Stockholm bekannt war, verbreitet sich langsam auch in städten wie Linköping und Norrköping. Es ist noch nicht soo schlimm, aber ich weiss von einer familie mit zwei Kindern die seit einem Jahr eine grössere Wohnung suchen. Sie wohnen in 2 zimmer m.Küche 70 quadratm. Eine grössere gibt es zur zeit nur in einem Stadtteil, der nicht so beliebt ist wegen viel gewalt, drogen und andere probleme (Hageby in Norrköping).

Aus deinem Text schliesse ich, dass du in einer der beiden Städte wohnst?
Habe bis 2005 in Norrköping (Klockaretorpet) gewohnt und auch in Hageby gearbeitet... aber haben die nicht damals die Rundhäuser (Ringdansen) geleert, die Einwohner nach Åby verfrachtet, ein Geschoss entfernt und die Wohnungen dann als Bostadsrätter verkaufen wollen?
ich hatte damals Patienten in diesen Häusern, die dann alle nach Åby verschoben wurden, weil sie in den geplanten feinen Stadtteil nicht mehr passten... das scheint misslungen zu sein, wie es klingt?
Herr Jeh hat geschrieben:
zerberus hat geschrieben:
fehlt da bei den SEK nicht eine null????

...die SEK dürften schlicht € sein.
Sonst wird's maximal ein Torp ;)

Ja, entweder Euro oder eben eine Null mehr.

ronja hat geschrieben:
Zur Zeit laufen jedenfalls auch in D zu viele Verrückte auf der Straße herum, die man lieber in ner geschlossenen Anstalt sehen würde

Ich hätte gerne eine Lösung in der die Psychiatrie für die medizinischen Teile steht, während die Gesellschaft selber den Teil übernimmt, der mit Zwang und "samhällsskydd" zu tun hat, so wie bei jedem anderen Vergehen auch.
Menschen mit psychiatrischen Problemen sind im Schnitt nicht gefährlicher als der Durchschnittsmensch; Menschen aber, die Drogen oder Alkohol nehmen sind gefährlich (unabhängig davon, ob sie psychiatrische Probleme haben oder nicht). Wenn man Leute in eine geschlossene Anstalt bringen sollte (mit einer rationalen Begründung) dann Leute, die die Finger davon nicht lassen können.

Ein Beispiel: ungefähr jede vierte Gewalttat (mindestens, die Dunkelziffer ist unbekannt) wird unter Einfluss dieser Substanzen begangen, davon der Großteil unter Einfluss von Alkohol (Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss/Drogen sind da nicht mit eingerechnet), von "Verrückten" jede zweihundertste.

Ein Mensch, der Alkohol missbraucht ist ca. 10 mal so gefährlich wie ein Mensch mit oder ohne Psychose (weil natürlich auch mehr Menschen Alkohol missbrauchen als eine Psychose haben).
Ich glaube, es ist an der Zeit, aufzuhören, sowohl Menschen mit schweren und mit großem Leid verbundenen Erkrankungen pauschal zu diskriminieren als auch Alkohol zu einer Bagatelle zu verniedlichen.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Mo, 25 Jul, 2016 16:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1400
Plz/Ort: Småland
"Ich glaube, es ist an der Zeit, aufzuhören, sowohl Menschen mit schweren und mit großem Leid verbundenen Erkrankungen pauschal zu diskriminieren als auch Alkohol zu einer Bagatelle zu verniedlichen."

Diesen Satz könnte ich unterschreiben!

Warum wird Tabakwerbung verboten bzw. extrem eingeschränkt und negativ dargestellt, Alkohol aber nicht? Unverständlich!

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Mo, 25 Jul, 2016 18:48 
Hallo Vibackup,

Meine "Wurzeln" stammen aus der Eskilstuna gegend (und ich verbringe dort noch viel zeit) aber seit einiger Zeit wohne ich in Norrköping. Die 'Ringe' Silverringen und Guldringen wurden total renoviert - ich glaube die gehören eigentlich mehr zu Navestad als Hageby. Beide gebiete haben, trotz anstrengungen(!), keinen guten Ruf. Hageby ist ja immer der platz wo geschossen wird.... Viele konflikte zwischen verschiedene Gangs, drogen usw. Und letztens ist eben Hageby auch der Stadtteil wo viele Flüchtlinge landen. Mir gefallen da die strassen die eng am Vrinneviwald grenzen, aber fragehaft ob ich wirklich da wohnen möchte....
Klockaretorpet war vielleicht besser vorher, ich weiss es nicht, aber jetzt gilt es leider auch als problemgebiet. Die Häuser da (die von Hyresbostäder sind, glaube ich) sind eigentlich süss, und viele haben ja sogar einen kleinen Garten. Aber trotzdem ziemlich eng aneinander! Immer wenn ich in Klockaretorpet jemand besuche, kommen mir die strassen vor wie ein rießen labyrint.

Linköping kenne ich auch gut, da ist es noch schwieriger eine Mietwohnung zu finden...aber Norrköping liegt nicht weit hinter!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Mo, 25 Jul, 2016 19:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4030
Daniella hat geschrieben:
Klockaretorpet war vielleicht besser vorher, ich weiss es nicht, aber jetzt gilt es leider auch als problemgebiet. Die Häuser da (die von Hyresbostäder sind, glaube ich) sind eigentlich süss, und viele haben ja sogar einen kleinen Garten. Aber trotzdem ziemlich eng aneinander! Immer wenn ich in Klockaretorpet jemand besuche, kommen mir die strassen vor wie ein rießen labyrint.

Ja, es sind hübsche Reihenhäuser... und der Garten war klein, aber reichte damals für uns drei.
Dass die Gegend sich zu einer Problemgegend entwickeln würde war damals schon klar: der Kindergarten im Hochhaus musste geschlossen werden, weil Einwohner (mit Alkoholproblemen) von oben Gegenstände in den Garten des Kindergartens warfen... Typ Möbel, Fernseher etc.
Wir haben dann die öppna förskolan besucht.

Daniella hat geschrieben:
Linköping kenne ich auch gut, da ist es noch schwieriger eine Mietwohnung zu finden...aber Norrköping liegt nicht weit hinter!

Mach mir nur Mut... ich suche eine Wohnung in Linköping (ab 1/9).

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Di, 26 Jul, 2016 14:37 
Ein tipp ist auf der Seite WWW.kvalster.se zu schauen, da habe ich eben reingeschaut... Es gibt mehr angebote (in Linköping) als ich dachte, nun glaube ich dass Stångåstaden das ähnliche system wie Hyresbostäder hat. Also das "kösystem". Und ob die Wohnungen die bei Kvalster/Blocket keine "kö" haben ist vielleicht in den annonsen nicht immer bekant, aber logischerweise müssten sie ja frei sein.
Für begrenzte Zeit werden ja auch häufig 2:a handskontrakte geschrieben. Ich habe auch gehört von 3:e handskontrakt, aber diese sind wohl seltener zugelassen von dem hauswirt/besitzer, sondern nur ein art vertrag zwischen den mietern...

Hoppas det ordnar sig :smile:

Lg Daniella


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Di, 26 Jul, 2016 18:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4030
Daniella hat geschrieben:
Ein tipp ist auf der Seite http://WWW.kvalster.se zu schauen

Tack!
Das kannte ich noch nicht.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WARUM nach Schweden?
BeitragVerfasst: Fr, 29 Jul, 2016 20:18 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 22.02.2014
Beiträge: 161
Nochmal zur Psychiatrie: Was ich da schrieb, von wegen geschlossener Anstalt, war nicht ganz ernst gemeint sondern eine Reaktion auf die Amokläufer in D. Und auf das, was Elch da über Schaulustige berichtete, die die Polizeiarbeit behindern, um Leute im Todeskampf mit dem Handy filmen zu können. Auch als Anspielung auf die Satireserie 'Die Anstalt', das Beste, was D an politischem Journalismus zur Zeit zu bieten hat.

Wer in die Psychiatrie gehört und wer nicht, was eine Aufgabe der GEsellschaft ist und wie sie zu lösen wäre, das finde ich sehr schwierige Themen, da müsste man tiefer in die Diskussion eisteigen, ist hier sicher nicht der rechte Ort. In relativ homogenen Gesellschaften wie es skandinavische Länder im Vergleich zu mitteleuropäischen sind, funktioniert die soziale Kontrolle zumindest auf dem Land noch besser. In den größeren Städten ist es auch nicht mehr der Fall. Aber das mag wohl mit ein Grund sein, warum sich viele Deutsche hier wohler fühlen. Es ist mehr Bullerbü als Deutschland, noch immer, wenn auch nur in Teilen des Landes. Der Preis ist andererseits, dass man auf dem Land als Fremder nicht so gut andocken kann, weil es eben auch eine etwas 'geschlossene' Gesellschaft ist. Und wer nicht mit dem oder dem auf die Schule gegangen ist, oder sich gemeinsam besoffen hat, oder abends am Kiosk getroffen in seiner Jugend, der bleibt ein wenig draußen, auch noch nach 20 Jahren.
Wie hier bereits angesprochen, kommt daher auch dieses 'nicht auffallen dürfen'. Ist sozusagen die Kehrseite der Medaille. Und aus demselben Grund sind wohl die SChweden recht blind auf dem Auge von Datenschutz. Früher wusste man eh alles vom anderen.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO