Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Sa, 26 Sep, 2020 5:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unsere Reise nach Stockholm
BeitragVerfasst: Fr, 24 Jun, 2005 20:40 
Im Juni 2005 waren wir wieder mal in Stockholm. Dieses war unsere dritte gemeinsame Reise in diese Stadt, erstmalig aber mit dem Flugzeug. Es war für uns natürlich ein anderes Ereignis, diesmal schneller an unser Ziel zu kommen und daher auch wesentlich mehr Zeit zu haben.

Es war klar, noch am gleichen Tag sind wir vom Hotel, KOM-Hotel in der Döbelnsgatan, in die Stadt gegangen, rein ins Treiben in der Hauptfußgängerzone Dröttningsgatan und Vasagatan mit dem Markt und den großen Kaufhäusern Ahlens und PUB. Nicht zuletzt die Gamla Stan und die anderen Holmen umzingelt von dem blauen Wasser, das die ganze Zeit den blauen Himmel spiegelte.

Die Sonne ließ uns fast nie im Stich, die Tage waren herrlich lang, die Dunkelheit, gerade mal 2 Stunden dauernd, die Vegetation ist fast so weit wie bei uns. Kastanien hatten klitzekleine Kastanien, blühende Rosen und viele viele Butterblumen. Mücken hatten wir in der Stadt fast keine. Das ist auf dem Lande anders.

Ziele für Unternehmungen hatten wir genug, obwohl wir Stockholm kennen, gucken wir gern auch mal was 2 Mal an. Besonders schön sind immer die Spaziergänge am Wasser. Weil die Wege am Kai so abwechslungsreich sind und sich das Bild immer ändert, wird der Weg nie langweilig und man merkt gar nicht, wie viel man geht. Manchmal geht man kilometerweit am Wasser entlang und passiert Häuser, Parks und Bäume. Zu finden sind Schiffsanlegestellen, Kioske mit Hot Dogs und Eis, Mineralwasser LÖK oder Ramlösa, kein Alkohol. Bier und Wein bekommt man sowieso nur in speziellen Geschäften, weil die Schweden bzw Skandinavier Schwierigkeiten mit Alkohol haben. In den Parks kann man jede Wiese betreten, dennoch sieht alles relativ gepflegt aus, nur in den letzten Jahren bemerken wir zunehmens mehr Müll, Hundekot und Zigaretten auf Straße und Parks, was sicherlich zurückzuführen ist auf den Anstieg der Touristen. Grillen und Picknick ist überall erlaubt, wir konnten an Wettbewerben von Bocchia teilnehmen in den Parks bei der Oper.

Teuer ist alles. Keine Sonderangebote, viel für Touristen wie Dalarnahästen, T-shirts, Gemälde, Postkarten und vieles mehr in der Dröttningsgatan und Gamla Stan. Sogar bei der Garderobe in Restaurants zahlt man wie beim Franziskaner in der Gamla Stan 15 Kronen. Kein Essen unter 80 Kronen, unter 300 Kronen bei 2 Personen zahlt man im Restaurant nie. 8,3 Kronen sind 1 €. Umrechnen darf man nichts, sonst kauft man auch nichts. Restaurants gibt es in Stockholm haufenweise. Besonders viel diese Cafes/Kneipen, wo man kleine Gerichte, Bier und Wein kriegen kann und draußen sitzt . Viele Chinesen, wo wir zwar auf unsere Kosten kamen, aber den Mandarin vorzogen, weil er preiswert, gut und nahe am Hotel war. Inder und Griechen gibt es auch, Pizza Hut, Mc. Donalds und Burger King, wie wohl in jeder größeren Stadt an jeder Ecke.

Natürlich kommt man mit Englisch durch und oft auch mit Deutsch. Viele Schweden freuen sich, wenn sie ihre Sprachkenntnisse verbessern können. Wenn ich mit meinen Schwedischkenntnissen mich durchfrage, merken die Schweden sofort, daß ich Deutsche oder Ausländerin bin. Sie antworten oft dann in englisch. Ich rede auf Schwedisch weiter, Tim auf englisch.

Besucht haben wir doch einiges. Wir besuchten die Anlagen des Stadhuset (Rathaus), Gamla Stan mit Riddarholmen, die Tyska Kyrkan (Deutsche Kirche) wurde gerade renoviert. Kirchen betrachten kostete 15 Kronen. Djurgarden mit den Museen Skansen, Biologiska Museet, Watten Museet und Junibacken. Das biologische Museum ist mehretagig und sehr echt gemacht. Man selbst geht eine Holzwendeltreppe hoch und sieht nach außen die Landschaft von den unterschiedlichen Gebieten Schwedens mit ausgestopften Elchen, Bären, Füchsen und Eisbären, Vögeln, Pinguinen. Skansen ist das älteste Freilichtmuseum der Welt und auch eins der schönsten und ein Zoo zugleich. Man kann Bären beobachten, Jungtiere, die herumtollen. Ein Elch und seine Frau, Füchse, Wölfe. Die Gehege sind toll angelegt und angenehm zu begehen. Die alten Häuser sind auch herrlich, besonders, weil man sie betreten kann und Leute verkleidet wie aus der damaligen Zeit trifft, die einem alles erklären, wie man Brot buk, welche Musik man hörte, Glas bläst und töpfert. Wichtig ist der Besuch der Schule, der Post und andere Häuser, wo man essen und kaufen kann. Das Watten Museum ist ein Aquarium, wo man selbst viele Möglichkeiten hat, die Fische aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Man kann einen Kanal reinkriechen, um die Sichtweise unter dem Wasser, einen Urwald findet man und auch der echte Blick ins Stockholmer Wasser. Junibacken ist was für Astrid Lindgrenfans, eher für Kinder ausgerichtet. Kinder können in das Haus von Pettson und Findus, auf dem Pferd von Pippi reiten und in der Villa Kunterbunt toben und malen. Mit einer Gondel schwebt man über Katthult, wo Emil (Michel) aus Lönneberga wohnt, auch sieht man Madiken (Madita), wie sie vom Dach springt. Brüder Löwenherz und Karlsson vom Dach sieht man auch. Das Mitteralterliche Museum mit den Totenköpfen und den Verbrechern am Galgen haben wir selbstverständlich auch besucht.

Die Stadt verändert sich; sie hat eine enorm hohe Ausländerquote, genau wie bei uns Türken und Russen, viele Asiaten und Schwarze. Genauso ist auch der Dreck in der Stadt gestiegen, ein Blumentopf, der aus dem vermutlich 4.Stock auf den Gehsteg fiel, blieb tagelang liegen. Jemand „schmückte“ Monumente und Statuen mit Mc Donalds Tüten. Überall erbrochenes und Urinlachen, Papier und Zigaretten. Nur weil es auf jeder Flasche Pfand gibt, findet man fast keine Flaschen, weil Männer mit Tüten die Flaschen sammeln, um sich damit den Lebensunterhalt zu verdienen. Hundekot an jeder Ecke, zertreten, mitten auf dem Weg. Obwohl man bei Damentoiletten 5 Kronen zahlt, selbst in Restaurants und die Herren gratis sich erleichtern dürfen, findet man noch obendrein Urinale, die wie Litfaßsäulen aussehen. Trotzdem ertappten wir 2 bis 3 Mal am Tag einen Mann, der an der Außenwand einer Toilette urinierte, oder mitten in den belebten Straßen einfach an eine Wand. Sie fühlen sich nicht ertappt, wenn sie uns sehen.

Zwei große Spaziergänge tätigten wir auch wie die Inselgruppe Skeppsholm mit dem Kunstmuseum, das wir nicht besuchten, aber da standen so bunte Gebilde, die eigentlich gar nicht in die Landschaft paßten. Und dann noch weiter zu der Skeppsholm mit dem Turm, der gerade renoviert wird mit dem Steinenmeer, auf dem man sich sonnen kann (uns wars zu heiß) und Gröne Lund, den Freizeitpark, beobachten kann. Der andere Spaziergang führte zu Kaknästornet vorbei an den Nobelpark am Wasser entlang Richtung Ostsee auch vorbei an dem naturwissenschaftlichen Museum, das ich schon kenne. Kaknästornet ist ein Turm in Stockholm, erbaut 1967, leicht außerhalb, der der höchste Punkt nicht nur der Stadt, sondern ganz Schweden ist; man hat einen sagenhaften Blick nach unten. Wir waren nicht oben, weil ich den Turm schon befahren habe. Von dort aus kann man durch eine herrlich grüne Landschaft über eine Brücke zum Djurgarden gelangen. Ein schöner Weg am Wasser vorbei am Schloß Richtung Skansen und von da auch über die Djurgardensbron wieder zur Stadt.

Zu erwähnen sind 2 tolle Dampferfahrten wir die große am 1. Tag „Die Brücken von Stockholm“, die vorbei am Stadhuset führte Richtung Mälarsee, man konnte die Firma Cementa sehen, die mit Heidelberger Zement arbeitet. Auch erlebten wir zwei Schleusen bei „Slussen“ zwischen Gamla Stan und Södermalm. Die zweite Dampferfahrt am letzten Tag, die kurze, „Royal Tour“ ging dann Richtung Ostsee vorbei am Kaknästornet. Bei beiden Fahrten konnte man die kleinen Inselchen sehen, bestehend aus Stein, erinnert an den Astrid Lindgren-Film „Ferien auf Saltkrokan“ wo auch sowieso in Schweden gerade die Ferien begonnen hatten und die Kinder euphorisch und locker waren.

Tim war begeistert von den Oldtimern, Volvos, der Feuerwehr, die noch mit alten Wagen fuhren. Der Löschwagen der Feuerwehr war auch eine eigene Sehenswürdigkeit. Sehr schön war auch das Treffen mit den beiden Polizisten auf den Pferden. Leider blieb Tim das Polizeimuseum noch verwährt, darauf hat er sich sehr gefreut. Eine kleine Entschädigung war dafür die Wachablösung Mittwoch 12:15 Uhr im Slottet, wo leider keine Pferde waren.

Wir sind braun geworden, Tim hatte einen Sonnenbrand mit extremen Kopfschmerzen und wir sind auch viel gelaufen. Ich hatte zuerst auch einen Muskelkater von vielen Laufen. Der Energiepegel sank stetig, mich ergriff dann auch noch ein Schnupfen mit Gliederschmerzen, Dank Aspirin hielt ich durch. Wir kamen nicht mehr Mitternacht zurück ins Hotel sondern später schon um 22 Uhr und dann schon gegen 20 Uhr.

Der Abschied war traurig; wir haben zwar das gesehen, was man sehen konnte, dennoch ist jeder Urlaub zu kurz. Wir waren nicht das letzte Mal in Schweden. Es gibt noch viel zu entdecken. Nicht zuletzt Skone, Südschweden, mit Lund und Malmö oder andere Städte wie Göteborg. Toll sind auch die Urlaube in einem Ferienhaus mit See, die Tim schon kennt, ich noch nicht. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Reise.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24 Jun, 2005 21:08 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16330
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej Anette!

Vielen Dank für deinen interessanten Bericht.
Irgendwann, vielleicht schon kommenden Herbst,
komme ich auch mal nach Stockholm.

Hab´ ich das richtig verstanden? Tyska Kyrkan kosten 15:- Skr Eintritt?

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25 Jun, 2005 16:45 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2005
Beiträge: 357
Plz/Ort: Stuttgart
Als ich in Stockholm war hat immer nur die Riddarholmskyrka Eintritt gekostet und die ist ja keine richtige Kirche mehr, sondern ein Museum.
Ach ja und die Storkyrkan kostet auch Eintritt, aber nur während der Sommermonate, wo die ganzen Touris kommen und die Kirche besichtigen wollen. Den Rest des Jahres kommt man umsonst rein. Ich war dann natürlich in der kostenlosen Zeit drinnen und da war es auch nicht so voll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25 Jun, 2005 21:55 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej Anette!

Toller Reisebericht! :yycc: DANKE!!!

Hälsningar
Annika

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 1:25 
Super bericht!

mich wundert nur warum du den dreck, die mcdonalds, die vielen tourikosten und ausländer erwähnst... weil eigentlich ist das doch ganz normal für eine großstadt egal ob paris, london, zürich oder stuttgart... und das die bordsteine da nicht aus gold sind ist ja eigentlich auch nix neues ....
genauso wenig wie die kosten... schweden ist und war nie das land in dem der honig in bächen fließt... und das man als touri bisschen das Geld abgeknöpft bekommt ist auch nix neues ... ich kann dann erlebnisse, was die abzocke,den dreck und die Ausländer angeht nicht bestättigen...

wenn ich mich an stockholm zurückerinnere, dann denke ich an die tolle atmosphäre, an das leckere essen,an die tollen kulissen und die vielen interessanten menschen ...und nicht an sachen die mir negativ aufgefallen sind


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 8:24 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2005
Beiträge: 910
Plz/Ort: SUNNE
Hallo Anette,

mensch klasse so ein schöner Reisebericht. Wir waren bisher
noch nicht in Stockholm. Aber es muß schon eine sehr tolle
Stadt sein. Selbst für Leute wie mich die nur sehr ungern in
Städte gehen ist es bestimmt eine tolle Erfahrung.
Ja und Du hast recht jeder Urlaub ist zu kurz. Ich freue
mich schon wie wahnsinnig auf unseren Schwedenurlaub
vom 29.7.-20.8. aber ich hab auch heute schon Angst vor
dem Moment der Abreise. Ist doch jedesmal soooo traurig.
Aber dafür hab ich noch über 4 Wochen VORFREUDE!!!

Liebe Grüße Andrea :YYAC:

_________________
Beginne jeden Tag so, als wäre es Absicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 9:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 9334
Plz/Ort: Falsche Klimazone
Ich fand den Bericht auch sehr interessant. Bin selbst im Sommer 1995 und 1996 jeweils ein paar Tage in Stockholm gewesen, danach nur noch mal ein paar Stunden auf der Durchreise im Februar 2003.
Etwas unglücklich ist die Formulierung geraten, die sich fast so liest, als hätte der Dreck in der Stadt was mit der Ausländerquote zu tun, was natürlich nicht stimmt.
Aber schade, dass sich auch diese Stadt zu verändern scheint, ich habe Stockholm als - vor allem für eine Hauptstadt - sehr saubere Stadt in Erinnerung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 10:05 
hej Anette,

danke für deine schöne Beschreibung..... :yycc:

zu frech?....hast du auch ein paar nette Bilder?

LG
Bianka


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO