Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Mo, 06 Apr, 2020 4:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Småland und Värmland 2005
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 15:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 1750
Plz/Ort: Weißenfels
Sooooo .... Bilder? Hab ich! ... Blåbärssoppa med fil? Hab ich! ... Schwedische Tanzmusik? Klar! ... Dann kann’s ja losgehlen mit meinem Reisebericht. Wird aber bissel länger, gelle? Also:

Für uns selbst ganz überraschend - legten wir am 3. Juni hier fast auf die Minute genau planmäßig ab. Um 12.30 Uhr ging es los. :rc1: A9 - A14 - A2 ... und dann über Hamburg nach Puttgarden. Wir hatten für die kommenden 2 Nächte ein Zimmer im Wanderheim Store Hedinge in DK gebucht und sollten bis 21 Uhr dort sein - sonst würde man es anderweitig vergeben. Klar, schaffen wir! :YYBP: Hach - weit gefehlt! Um Hamburg herum ging nix mehr. Staus und Baustellen ohne Ende! Und eine AFFENHITZE im Auto! Dagegen war die Durchfahrt durch Dänemark die reinste Erholung.

Wir haben von Weißenfels zum Wanderheim 9 Stunden gebraucht, kamen also erst gegen 21.30 Uhr an. Unsere dänische Freundin hatte telefonisch durchgestellt, dass sie das Zimmer auf jeden Fall freihalten sollen. Die Verständigung vor Ort war sozusagen international. Die junge Dänin fragte englisch. Ich antwortete schwedisch. KLASSE! Überhaupt kein Problem! Das Wanderheim kann man sehr gut empfehlen! Einfach, aber sauber, gemütlich, preiswert und mit freundlichem Service. Man spricht ein bisschen deutsch und schwedisch und ganz viel englisch - neben dänisch natürlich. Frühstück war auch gut! Klasse Kaffee!!! Davon verstehe ich als Kaffee-Sachse was! :bravo:

Am nächsten Tag waren wir ab 16 Uhr beim Trackerfest in Stevns. Es war kalt - vielleicht 10 Grad - und sehr stürmisch und hat ab und zu genieselt. Meine Frisur sah vielleicht wüst aus!!! Aber Erik Lihms Orkester war schon da und begann gerade mit dem Aufbau in dem größten Festzelt, das ich bisher gesehen habe. Gegen 17 Uhr haben wir dann die anderen Leute vom Fanklub getroffen. Und als die Band mit der Musik begann, haben wir nicht mehr gefroren. Wir haben uns warm getanzt. Oooohhhhh ... die Jungs sahen gut aus in ihren neuen Anzügen!!! Erstmals erlebten wir, dass Johan (Schlagzeug) singt! Klasse! In dem großen Zelt waren wohl etwa 1500 Leute. Wir haben diesen Abend sehr genossen. Fotos hierzu gibts unter http://www.erik-lihm.dk .

Nach einem langen, umarmungs- und tränenreichen Abschied sind wir wieder zum Wanderheim gefahren. Am nächsten Morgen ging die Reise weiter Richtung Kopenhagen, über die Öresundbrücke und dann nach Småland. Leute, ich habe den Anblick, den "Gudrun" hinterlassen hat, kaum ertragen können. So habe ich die ganze Zeit den Text für Erik Lihms Gästebuch ins Handy geschrieben und in 5 oder 6 SMS an Bernibärchen geschickt, der ihn dann eingestellt hat. So war ich die ganze Zeit beschäftig. Aber es sah schlimm aus!

Gegen 14.30 Uhr kamen wir - dank Rudi's metergenauer Wegbeschreibung - bei der Stuga der beiden an. Wir wurden empfangen mit Erik Lihms Musik, einem geklauten Plakat der Veranstaltung in Åseda, wo die beiden 2 Wochen zuvor getanzt hatten ... und einer herzlichen Begrüßung. Die beiden haben für uns sogar ihr Schlafzimmer geopfert und auf der Klappcouch geschlafen! Schöne kleine Stuga! Wir hatten gemütliche, lustige Stunden dort. Mein Göttergatte hat sogar einen Hecht von 63 cm geangelt!

Bild

Und während die Männer "auf Hecht" waren, waren wir Frauen "auf Glas ... und Perlen". Schließlich liegt Åseda ja mitten im Glasreich. Einen Tag haben Henkes mit uns eine Småland-Rundfahrt gemacht. Dabei haben wir auch Eva "Tavagirl"

Bild

und Sabine in Urshult

Bild
(Mein Mann ist nicht mit drauf. Der musste das Foto verwackeln. :roll: )

besucht. War richtig schön, mal wieder jemand aus dem Forum „in echt“ zu erleben! Liebe Grüße an die zwei! Außerdem waren wir im Elchpark. Der Elchbulle "Karl-Gustav" unterbrach für uns extra sein Mittagsschläfchen, kam ans Gatter getrabt und lies sich geduldig die Nase und das Geweih (noch im Wachstum, fühlte sich ganz warm und samtig an) streicheln. Gewaltige Tiere sind das!!! Bin mir gar nicht mehr so sicher, ob ich einem Elchbullen in freier Wildbahn begegnen möchte.

Am Donnerstag waren wir vier im Folketspark Åseda zum Tanz. Mönsch! Das war lustig! Donnerstags ist wohl eigentlich Rentnertanz. Die Leute kommen schon mal 80 km angereist dafür. Nach jedem Tanz werden die Tanzpartner gewechselt. Wir hatten Mühe, beieinander zu bleiben. Die „Hedins“ machen ganz gute Musik. Wir haben uns tüchtig bewegt. Hier die Beweise:

Bild
Bild
Bild

Da Henkes schon wußten, wie der Tanzabend abläuft, hatten wir den Picknick-Korb dabei und saßen in der einzigen Pause (30 Minuten) draußen auf der Bank. Es gab lecker belegtes Tunnbröd und Weißwein. Ansonsten wurde wacker durchgetanzt.

Bild
(Weiß nicht mehr, was Rudi hier sagt. Könnte aber ein Vortrag über die kleinen Tierchen sein, die nachts die Kleidung enger nähen. :mrgreen: )

Der letzte gemeinsame Tag überraschte uns mit richtig Sonne! Und Rudi schenkte mir exklusiv eine Rundfahrt auf seinem See. DAS war schön! Danke Rudi!

Bild
(Unschwer zu erkennen: Rudi und der Außenborder sind DOCH schwerer als ich. Das Boot liegt hinten tiefer. :mrgreen: )
Bild
Bild
Bild
Bild

Schade, dass Rudi und Jutta einen Tag vor unserer Abreise zurück nach Deutschland mussten. Wenn es auch ganz schön war, für eine Nacht „Hausherr“ zu spielen, haben wir die zwei doch vermisst.

Am 11. Juni fuhren wir dann am Westufer des Vättern entlang Richtung Norden. Leider haben wir vom See nicht viel sehen können, weil es geregnet hat, was der Himmel hergeben wollte!

Bild
Bild

Und saukalt war es - 7 oder 8 Grad! Die Heizung lief. Erst ab Värmland lockerte es auf, und die Sonne liess sich auch mal blicken. Ich hatte Kalle eine SMS geschickt, als wir die Grenze zu Värmland überfuhren. Plötzlich klingelte das Handy: „Hallo Heike, hier ist Andreas.“ Hä? Andreas? Kenne ich keinen! „Aber Värmi kennst du.“ Huch! Freu! DAS war vielleicht eine Überraschung als uns der Botschafter Värmlands in Värmland begrüßte! Familie Värmländer war gerade in Münster zu Besuch - wie auch Helmut "Älgen" mit Frau. Ein schönes Gefühl, in der Fremde - trotz der Entfernung - von lieben Freunden begrüßt zu werden! Sowas geht eben nur im DGSF!

Gegen 18 Uhr kamen wir im "Lakene"-Haus an.

Bild

Die Aussicht vom Grundstück zum See:

Bild

... und von weiter weg:

Bild

Der Lakenesjön liegt ca. 90 km nördlich von Karlstad. Das Haus ist eigentlich für 2 Personen zu groß. Und ohne Fernseher waren die Abende ein bisschen einsam. Man kann ja doch nicht immerzu ...... „Mensch ärgere dich nicht“ :mrgreen: spielen. Wir haben nur die untere Etage genutzt ... und die niegelnagelneue Sauna im Keller natürlich!

Zu Wochenanfang waren wir dann in Karlstad, um schon mal zu schauen, wie wir dann am Donnerstag zur Blue Moon Bar kommen. Möööönsch! Was für ein Leben in dieser Stadt! Die Bar hatten wir - dank der Tante im Navigationssystem - schnell gefunden. Sie liegt direkt am Fluß.

Bild
Bild

Am Nachmittag haben wir einen Abstecher nach Munkeberg zu Martin gemacht. DER hat vielleicht geschaut, als wir dort auftauchten! Wir waren ja nicht angekündigt. Aber dann hat er gleich einen richtig guten Kaffee spendiert und uns den Platz gezeigt. Und wißt Ihr was? Der Platz ist noch schöner, als man auf Fotos zeigen kann. Leider hatte unsere Mopped-Gang im Mai wohl das ganze schöne Wetter verbraucht (!!!), denn es regnete immer wieder.

Bild

Als wir uns verabschiedeten stand aber schon fest, dass wir irgendwann wiederkommen und dann auch ein paar Tage bleiben werden.

Auch der nächste Morgen weckte uns mit Regen. Jedoch wissen wir inzwischen, dass das Wetter um den Vänern herum oft sehr viel besser ist. So sind wir einfach nochmal über Karlstad direkt zur Südspitze der Halbinsel Hammarö gefahren und haben dort in strahlendem Sonnenschein ein Picknick gemacht. Wir hatten wieder Tunnbrödrollen dabei. Eine praktische Erfindung! Der Vänern war an diesem Tag spiegelglatt ... keine einzige Welle. Nur die Vögel im Schutzgebiet waren zu hören. Leider haben sich in dieser Windstille auch die Mücken extrem wohl gefühlt.

Bild

Am nächsten Tag haben wir auf dem Weg von Lakene nach Sunne im Gebiet zwischen Skräppvålen und Annefors ... sozusagen beim "Abkürzen" durch den Wald ... die wahrscheinlich schönsten Fotos des Urlaubs gemacht. Da gibt es noch richtige Wildnis mit ganz wenigen, gefährlich anmutenden Wanderwegen ... kleine Seen und Tümpel, Stege, Mini-Brücken ... Ein Paradies für Wanderer, die körperlich fit und gegen Mücken immun sind. Schaut selbst:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Weiter ging es durch Sunne zum Rottneros Park. DER ist ja wirklich schön! Ein kleines Paradies für Kinder und für Liebhaber von Rhododendron!

Bild

Viel Spass hatten wir im Minizoo. Während ich meinen Mann von den Pinselohräffchen gar nicht mehr trennen wollte, habe ich todesmutig ein ganz gefährliches Raubtiere gestreichelt, wie Ihr sehen könnt:

Bild

Auf der Bank am Fryken hätte ich noch Stunden sitzen und dem Plätschern der Wellen lauschen mögen. Aber wir mußten ja noch die Motorrad-Ausstellung direkt vor dem Parkgelände besuchen. In dieser knappen Stunde kannte Gerd nur 2 Worte: „GEIL!“ und „BOAH!“ Gut, dass der Eintrittspreis beim Parkeintritt schon enthalten ist. Der Park selbst ist für Familien relativ günstig: 250 skr kostet die Familien-Tageskarte. Für eine einzelne Karte zahlt man allerdings 100 skr.

Am 16. Juni waren wir nur mal eben in Torsby. Eigentlich eine hübsche kleine Stadt - aber Torsby ist gerade eine Straßenbaustelle. So waren wir zeitig wieder am Haus und konnten uns in aller Ruhe "aufhübschen" für die Blue Moon Bar. Dort gegen 20 Uhr angekommen, war ich selbst überrascht, wie leicht es mit meinem bisschen Schwedisch war, uns beim Empfangschef vorzustellen, auf die Reservierung hinzuweisen, die Speisekarte zu lesen und die Bestellung aufzugeben. Das Personal war sichtlich erleichtert, dass ich ein bisschen schwedisch spreche. Alle waren sehr freundlich, haben betont langsam und deutlich gesprochen.

Die Blue Moon Bar ist alles andere als ein "oller Schuppen". Der "Bryggrum", in dem die Tanzveranstaltung stattfand, ist ein eleganter großer Saal mit Aussicht auf den Fluß und die Fußgängerbrücke, an den ein gemütlicher Biergarten grenzt. Etwa die Hälfte der Tische war vorbestellt. Schöner Velourteppich, weiße Stuhl-Hussen, Damast-Servietten, blaue Gläser, eine große blaue Flasche mit kühlem Wasser (wurde kostenlos immer wieder gefüllt), rote Rosen.

Ich dachte nicht, dass die riesigeTanzfläche sich füllen würde. An einem Donnerstag-Abend lockst Du doch hier in Deutschland keine Maus aus ihrem Haus. Aber wir hatten ja bei der Anfahrt schon gesehen, wie in Karlstad um 20 Uhr noch das Leben pulsierte ... geöffnete Geschäfte, gefüllte Restaurants und Biergärten ... hier und da Musik ... viele Menschen.

Sehr sehr angenehm empfanden wir, dass in der Bar nicht geraucht werden durfte. Für die Raucher gab es einen größeren Nebenraum. Sollte man hier endlich auch durchsetzen! Wir hatten Pfeffersteak bestellt. Ist ja auf schwedischen Speisekarten sehr schön beschrieben, was man alles auf dem Teller erwarten darf. Und zum Glück hatten wir rein Zufällig die letzten beiden Veranstaltungen im Kurs ausführlich geübt: Tala svenska, Avsnitt 9, Ett restaurangbesök! So haben wir keine böse Überraschung auf dem Teller erlebt.

Gleich beim ersten Tanz waren wir auf der Tanzfläche. Die Band hat sich gefreut, als sie uns entdeckten! Erik Lihm hat in deutscher Sprache die Fans aus Deutschland begrüßt. Boah! Alles hat geschaut! Und was war die Musik schön!!! Die Band hat 3 mal je 1 Stunde gespielt. Und wenn „Jocke“ (Joakim) zum Saxophon griff, schlugen die Herzen aller Mädels nur für ihn.

Bild
Bild
Bild

Man sieht mir wohl an, dass wir kaum einen Tanz ausgelassen haben, obwohl es sehr warm war an diesem Abend. Ich war klatschnass geschwitzt. War aber egal. Dabei sein zu dürfen, wenn die Lieblingsband das erstemal im Schwedens Tanzband-Mekka spielt ... ein unvergeßliches Erlebnis! Als Fan dieser Musik muss man sowas einfach mal erlebt haben! Die Tanzfläche war knackevoll - ein großer Erfolg für Erik Lihms Orkester. Tja, die Schweden gehen eben wirklich um des Tanzens Willen zum Tanz. Und die können das auch richtig gut.

Am Ende des Tanzabends sind wir zur Band gegangen, um uns für den wunderbaren Abend zu bedanken. Mir hatte das im März im Hotel Menstrup Kro sehr gefallen, dass das Publikum sich persönlich bei den Künstlern bedankt. Das kenne ich von Deutschland nicht. Überhaupt begegnen mir DANKE und BITTE in Skandinavien sehr viel öfter als in Deutschland - auch für schneinbare Selbstverständlichkeiten. Es war bereits taghell, als wir - müde, grogy aber glücklich - am Haus ankamen.

Am Freitag, unserem letzten Tag in Värmland, sind wir noch ein bisschen einkaufen gewesen. Wir hatten ein Schild gelesen: Halla - Värmlands Hustomten. Leider ist das Geschäft dort nur stundenweise geöffnet. Man hätte erst irgendwo anrufen müssen. So sind wir - nachdem ich den Jultomten wenigstens mal umarmt hatte

Bild

und mir der Schnappschuss „Esel auf Elch“ gelang

Bild

zum Haus zurück, haben die Koffer gepackt und den Urlaub mit einem Saunabesuch ausklingen lassen.

Die Heimfahrt war anstrengender und trauriger als gedacht. 17 Stunden sind elend lang für einen Abschied! Noch in Schweden bin vorwiegend ich gefahren. Aber als kurz vor der Grenze der Hinweis auf die letzte Ausfahrt in Schweden kam .... ging nix mehr. Die Tränen kullerten und kullerten :YYBH: Ich konnte nichts mehr sehen. Auf der Fähre Rødby-Puttgarden wurden die Taschentücher knapp. Mein Mann ist dann den „Rest“ der Strecke gefahren. Um 3.15 Uhr waren wir zu Hause.

So schnell sind 2 Wochen vorbei! Und mir ist schon jetzt klar, dass meine Sehnsucht mit jedem von Euch wieder nach Schweden fährt. Aber ich weiß auch, dass jeder von Euch das verstehen wird.

Joooo ... is ä häppchen lang jeworden, mein Reisebericht. Aber wie soll man all diese schönen Erlebnisse kürzer beschreiben, hm?

Ich wünsche allen, die noch fahren dürfen, einen schönen Urlaub in Schweden!

Heike :YY:

_________________
Alla har lust till himlen, men inte till vägen som för dit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 16:14 
:YY: Hej Heike,

ich habe mir in aller Ruhe Deinen Reisebericht durchgelesen und bin begeistert. Auch die Blder einfach fantastisch.

Dafür gibt es ein Strauß :rosen: für Dich.

Helmut


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 16:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2004
Beiträge: 917
Plz/Ort: Dippoldiswalde
Hej Heike, :YY:

vielen Dank für Deinen ausführlichen Reisebericht. Klasse Bilder hast Du uns da mitgebracht.
Vielleicht kannst Du ja Deine Sehnsuch nach Schweden mit den Vorbereitungen für Euren nächsten Schwedenurlaub lindern.

Viele Grüße

_________________
Hejdå
Der Berggeist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 16:29 
Ich hab gerade ein leckeres eis (nein nicht lakritz :wink: ) gegessen und hab deinen bericht gelesen TOP! besser als fernsehen schauen :yycc:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 16:48 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15853
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej Heike!

So, bin gerade vom Bügelbrett runter.
Mein Frauchen musste nämlich erst mal meine Gänsehaut wieder
glatt bügeln, die ich beim lesen deines Berichtes bekommen habe.

Deine Ausführungen sind ja so was von super, da kann kein Reise-
führer mithalten.
Ich sage es ja immer wieder, die schönsten Erlebnisse schreibt das Leben.
Ich hoffe, du kannst noch lange von zehren!

Einen Nachteil hat dein Bericht aber. Jetzt kommen mir die drei Wochen
bis zur unserer Abreise noch länger vor.

:YY: Värmi

PS. Vielen Dank das du dir so viel Arbeit gemacht hast und uns an
deinen Erlebnissen teilhaben lässt.

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 17:30 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2005
Beiträge: 1312
Hej Heike,
vielen Dank für deinen ganz tollen Reisebericht und die klasse Fotos. :bravo: :bravo: :bravo:
Hat richtig viel Spaß gemacht deine Urlaubserinnerungen zu lesen.
Wahnsinn, was ihr alles in den zwei Wochen erlebt habt. :yycc:
Nicht traurig sein, dass die Zeit schon wieder vorbei ist; von den Erinnerungen könnt ihr sicherlich auch noch eine ganze Weile zehren :ei: :ei: :ei: und es gibt bestimmt ein nächstes Mal


:YYAC:

Willi

_________________
Nein, ich führe keine Selbstgespräche
Ich muss ein Problem lösen und brauche eine Expertenmeinung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 18:25 
Hej Heike,

wunderschöne Bilder und ein toller Reisebericht. :bravo:

Will auch nach Schweden :YYBM: , sofort!

Gruß Christa


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 18:45 
hej Heike.....

mensch war das gut zu lesen......BRAVO.....

Värmi hat ja leider/gottseidank schon alles ausgedrückt was mir beim lesen durch den Kopf ging....

jaaaaa...Schwedenaufenthalte sind immer zu kurz...

liebe Grüße
Bianka


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 18:47 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2004
Beiträge: 6179
Plz/Ort: 26316 Varel
Hej Heike :YYAC:

ohhhhhh, was für ein schöner Reisebericht, ich bekomme gerade noch mehr Sehnsucht ganz schnell nach Schweden zu fahren. Diese tollen Bilder von Orten, an denen man selber schon mal war, einfach herrlich, ich habe mich richtig wohlgefühlt, beim lesen deines tollen Berichtes.
Ich zehre in diesem Jahr von jedem dieser Reiseberichte von euch, da wir ja erst wieder im nächsten Jahr nach Schweden kommen. Aber dann werde ich euch hoffentlich auch soooooo klasse Berichte abliefern können.

Danke Heike

Gruß
Anja :YYAC:

_________________
Anja, das Blaubärchen


BildTräume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Skype: blaubaerchen1
***********************************************************************


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26 Jun, 2005 19:21 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
:bravo:

super Fotos und nett zu lesen :YYBC:

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO