Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mo, 25 Okt, 2021 3:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 06 Nov, 2020 15:22 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 01.09.2020
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

wir beabsichtigen ein Haus in Schweden zu kaufen. Das Haus haben wir nun schon besichtigt und sind verliebt. Heute teilte uns der Makler mit, das wir ein schwedisches Bankkonto benötigen würden. Ist das tatsächlich so? Es handelt sich um keine Finanzierung! Das Problem, wir sprechen leider nur bis auf wenige Worte schwedisch (wir arbeiten daran!!!) und der Makler nicht sehr gut Englisch. Was die Kommunikation sehr erschwert.
Könnt ihr uns jemanden empfehlen oder könnt ihr selbst Dolmetschen und uns bei der Übersetzung des Kaufvertrages behilflich sein wenn es so weit ist? Was würde das denn kosten?
Das Haus ist in Västergötland, unweit von Borås entfernt.

Über viele Tips und Infos würden wir uns wirklich sehr freuen, da wir uns zwar schon viel eingelesen haben, aber jetzt doch etwas überfordert sind. :wink: :wink: :winke:

Viele liebe Grüße

Die Bavarians


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 06 Nov, 2020 18:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 17.04.2015
Beiträge: 1240
Plz/Ort: hela världen
Erstmal Glückwunsch zum Haus in Schweden !

Verlieben sollte man sich bei Besichtigungen besser nicht!
Das treibt den Preis und verstellt den Blick aufs Wesentliche...... :smile:

Gut ausgestattete Makler haben die Kaufverträge in der Regel auch auf Deutsch und/oder Englisch vorliegen.

Das mit dem schwedischen Konto wird in letzter Zeit wohl öfter gesagt weil die Banken bzw. die Makler wegen möglicher Geldwäsche vorsichtig sind.

Du mußt sonst halt den Kaufpreis in mehrere Einzelüberweisungen aufteilen um unter der Höchstgrenze zu bleiben. Sonst verlangen sie einen Nachweis über die Herkunft des Geldes. Das ist dann für den Makler und Bank mehr Aufwand.
Manche wollen sogar das man direkt auf das Konto des Verkäufers überweist um selbst aus der Verantwortung zu sein.

Ob sich ein Konto in Schweden sonst lohnt müßt ihr für euch entscheiden.
Wir nutzen es reichlich und zahlen in Schweden dann auch alles mit der schwedischen Karte.
Dazu Abbuchungen für Strom, Versicherung etc.

_________________
Nordic by Nature


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 06 Nov, 2020 18:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 6028
Plz/Ort: Rand der Scheibe
scotty62 hat geschrieben:
Ob sich ein Konto in Schweden sonst lohnt müßt ihr für euch entscheiden.
Wir nutzen es reichlich und zahlen in Schweden dann auch alles mit der schwedischen Karte.


...und die Möglichkeit zu "swishen" bei Loppis etc :perfekt:

@BavarianNomads
Wenn ihr euch eine Bank vor Ort sucht, habt ihr evtl. auch einen Ansprechpartner, der sowohl Englisch, als auch Schwedisch spricht, was für die Kaufabwicklung auch hilfreich sein kann.
Hattet ihr einen Besiktningsman im Einsatz? Die helfen da oft ggf. auch weiter, als Vermittler.

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 06 Nov, 2020 19:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2597
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
Herr Jeh hat geschrieben:
...und die Möglichkeit zu "swishen" bei Loppis etc :perfekt:

:YYAV: dazu brauchst du ein BankId, und die bekommst du nur mit einer Person-Nr. :wwgr:

_________________
Wenn irgendwer auf meiner Beerdigung ein langes Gesicht zieht, rede ich nie wieder mit ihm.
Stan Laurel
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 06 Nov, 2020 19:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 6028
Plz/Ort: Rand der Scheibe
attusa hat geschrieben:
:YYAV: dazu brauchst du ein BankId, und die bekommst du nur mit einer Person-Nr. :wwgr:


...naja ohne PN geht doch eh nix mehr bei der Bank, oder hab ich was quer im Kopf :grübel:

Aber dir glaube ich mehr als mir :YYBP:

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 07 Nov, 2020 0:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2009
Beiträge: 2597
Plz/Ort: 64753 Brombachtal / 27745 S:t Olof
Herr Jeh hat geschrieben:
...naja ohne PN geht doch eh nix mehr bei der Bank, oder hab ich was quer im Kopf :grübel:


Ohne PN kannst du schon ein Konto bekommen und Überweisungen und Autogiro machen. Ein Karte kriegste auch, aber für Swish
ist eben eine Bank-Id erforderlich und die gib's nur mit PN.

_________________
Wenn irgendwer auf meiner Beerdigung ein langes Gesicht zieht, rede ich nie wieder mit ihm.
Stan Laurel
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 08 Nov, 2020 20:29 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 01.09.2020
Beiträge: 5
scotty62 hat geschrieben:
Erstmal Glückwunsch zum Haus in Schweden !

Verlieben sollte man sich bei Besichtigungen besser nicht!
Das treibt den Preis und verstellt den Blick aufs Wesentliche...... :smile:

Gut ausgestattete Makler haben die Kaufverträge in der Regel auch auf Deutsch und/oder Englisch vorliegen.

Das mit dem schwedischen Konto wird in letzter Zeit wohl öfter gesagt weil die Banken bzw. die Makler wegen möglicher Geldwäsche vorsichtig sind.

Du mußt sonst halt den Kaufpreis in mehrere Einzelüberweisungen aufteilen um unter der Höchstgrenze zu bleiben. Sonst verlangen sie einen Nachweis über die Herkunft des Geldes. Das ist dann für den Makler und Bank mehr Aufwand.
Manche wollen sogar das man direkt auf das Konto des Verkäufers überweist um selbst aus der
Verantwortung zu sein.

Ob sich ein Konto in Schweden sonst lohnt müßt ihr für euch entscheiden.
Wir nutzen es reichlich und zahlen in Schweden dann auch alles mit der schwedischen Karte.
Dazu Abbuchungen für Strom, Versicherung etc.




Hallo vielen lieben Dank euch für die schnelle Antwort! Wir sind neu hier und noch nicht so ganz mit dem Forum vertraut. :ei: Also der Makler hat uns das so erklärt, da auf dem Haus 4 Pfandbriefe eingetragen sind und dass nur eine Bank auch diese löschen? übertragen? ändern? Kann. Es geht wohl nicht darum einfach nur das Geld zu überweisen, sondern es hat eben mit diesen Pfandbriefen zu tun. Ja so ein Hausprüfer/Inspektor würde dann natürlich auch nochmal das ganze durchchecken, Wasserqualität und Radon etc. prüfen. Ein Übersetzer wäre natürlich sehr hilfreich, aber treib mal jemanden auf!
Unser schwedischer Haustraum wird doch wohl jetzt nicht an einem blöden Bankkonto scheitern, denn das ist derzeit neben der Verständigung unser größtes Problem?! :YYAU: Welche Bank könntet ihr denn empfehlen? Einen tollen Sonntag Abend und grüße nach Schweden und wo ihr alle gerade sitzt. :-)
Wir sind gerade etwas ratlos.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 08 Nov, 2020 21:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 17.04.2015
Beiträge: 1240
Plz/Ort: hela världen
Ihr braucht glaub ich einen Übersetzer der euch vor Ort unterstützt.

Der Kauf scheitert sicher nicht an dem schwedischen Konto Eurerseits.

Hier mal ein Link der vielleicht weiterhilft:

https://www.h-y-kehne.eu/Hauskauf-in-Schweden.htm

Bei den Banken heißt es eh hartnäckig sein, ohne Personennummer wollen sie meist nicht.

Dabei muß jede Bank in Schweden einem EU Bürger ein einfaches Bezahlkonto einrichten, Sie finden halt nur immer Ausreden
warum das nicht gehen sollte.

Auch da kann meist der Makler oder eine andere bekannte Person helfen.

_________________
Nordic by Nature


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 09 Nov, 2020 11:02 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 01.09.2020
Beiträge: 5
@scotty62 vielen lieben Dank! Das wird sicher das Beste sein. Und mit dem Steuerwert? Maximal 6000 SKR oder 0,75 % richtig? Der Taxierungscode ist 220, ist das nun viel oder wenig? Sorry dass ich mit Fragen nerve..... :triller:


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO