Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Di, 19 Nov, 2019 12:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 30 Sep, 2007 17:14 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej hej,

das geht doch auch einfacher ;-)......man heiratet einfach jemandem mit schwedischem Namen ;-) Ist auch viel intressanter :YYBP: :perfekt:

lieben Gruss
Lis :YY:
:YYBM:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 30 Sep, 2007 21:48 
Also ich weis nicht - Ich finde das schon ziemlich krank so derart krampfhaft seinen Namen zu wechseln. Ehe - schon klar - wobei ich aber auch kein Problem damit gehabt hätte wenn meine Frau einen Doppelnamen gewünscht hätte - so wie das in schweden eigentlich sehr üblich ist.

Gut wenn man jetzt Böger heißt oder so - dann ist das vielleicht verständlich wenn man da ein bisserl was dreht und z.B. wenigstens die Ö-Punkte wegrationalisiert. Von mir aus auch wenn der Name ein absoluter Zungenbrecher ist - aber dann kann man eben auch so viel belassen wie irgend möglich.

Aber so ganz die eigene Familiengeschichte einfach für 1500 Spänn ins Klo werfen nur um "schwedischer" zu werden? Das kommt mir schon wieder ziemlich deutsch vor...

Assimilation spielt sich für mich im Kopf ab - nicht in Äusserlichkeiten. Ich habe jedenfalls vollsten Respekt vor Jedem der der zu sich selbst steht. Leute die sich "verkleiden um nicht aufzufallen" sind Menschen mit wenig Charakter.

Aber das man das in Schweden machen darf finde ich auch ok... Das hat wieder was mit Freiheit zu tun... Wobei man da ja auch wieder sagen mus - die Personnummer bleibt... und schon irgendwie traurig, wenn das einzige Kontinuum eine Zahl ist...

Abgesehen davon sind zumindest in den Bergbauregionen Schwedens deutsche Nachnamen recht verbreitet - die Nachfahren früherer Einwanderer... aus einer Zeit in der es Deutschland noch nicht einmal gab...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 5:18 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej Flakmoppe!

:yycc: :yycc: :yycc: Sehe ich ganz genauso!

Allen eine wunderschöne Woche!

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 6:55 
Hej,
über eine Namensänderung kann ja jeder selber entscheiden und seine Meinung durchsetzen, das ist schon ok. Ich frage mich nur, was ist nach einer solchen Änderung von Nachteil? Wie geht das wahnwitzige Behördenspiel in D weiter, wenn man, wie wir z.B. komplett nach S umgesiedelt ist - und dann unter neuem Namen, denn der ist ja dann rechtsgültig - in D einen Rentenantrag stellt? :roll: Ein Rentenantrag wird nach Umsiedlung allerdings auch nur über die Försäkeringskassan an die BfA gestellt und was passiert dann mit dem Namen? Ich erinnere mich gut, daß z.B. meine Großmutter Clara nach belieben ihren Vornamen mit "C" oder "K" geschrieben hat, dieses Verwirrspiel hat sie in größten "deutschen Behördenwahnsinn" getrieben. .. und noch was, wer meint durch diese Änderung seine Vergangenheit auszulöschen, der irrt gewaltig! Das holt Dich alles ganz schnell wieder ein.
Grüße aus dem schönen Jämtland
eicher


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 01 Okt, 2007 16:43 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej hej,

also, fuer mich hat mein Name nichts mit meiner Identität zu tun. Ich könnte den beliebig ändern, ohne damit mit mir persönlich in Konflikt zu geraten oder damit meiner Vergangenheit den Laufpass zu geben (dafuer ist sie viel zu schön ;-) und mit viel zu vielen Erfahrungen und Erlebnissen verbunden )

Was eicher zu bedenken gibt wegen der BfA, kann u.U. zu Schwierigkeiten fuehren. Allerdings habe ich schon x-mal meinen Namen geändert (ohne mehr deutsch, holländisch, russisch oder schwedisch sein zu wollen :mrgreen: ), ohne mit der BfA in Deutschland Schwierigkeiten zu bekommen, denn fuer jede Namensänderung gibt es ja auch einen amtlichen Beleg, den man bei der BfA einreicht zusammen mit seiner persönlichen Sozialversicherungsnummer. Da sollte eigentlich nichts schief gehen können. Ist bei mir auch noch nicht passiert. Meine deutschen Rentenbescheide, die man so nachgeschickt bekommt, waren von den Angaben her bisher immer richtig.

lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 10 Okt, 2007 1:46 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 874
Beim Lesen der Nacht-/Morgenlektüre gefunden...

[center]Bild[/center]

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
*Konrad Adenauer*

*Det löser sig, sa han som sket i Valhalla-Badet*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 10 Okt, 2007 15:05 
Hallo,
ich denke nur weil man jetzt in ein anderes Land auswandert, muß man nicht gleich sein Namen ändern. Man bleibt immer ein Deutscher, Russe Franzose u.s.w. Das hat mit einer Namensänderung nichts zu tun.
Man wird vielleicht in der 2 oder 3 Genaration nicht mehr las Deutscher u.s.w angesehen, sondern als Schwede.
Aber auf der anderen Seite muß es jeder selber wissen, was er mit seinem Geld macht. Mir wäre es für sowas zu schade.
Aber wer zuviel davon hat, kann es auf mein Konto überweisen. :YYAO:

Gruß Inka


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 15 Okt, 2007 14:47 
hallo,
darf ich mich da einmischen?
habe gerade euren beitrag gelesen und möchte dazu
nur vermerken: einen namen zu haben den nicht alle kennen
ist keine tragödie! ich weiss was ich sage: mein vorname
ist sverker und dieser name ist überaus selten in österreich und sicher auch in deutschland. selbst in schweden eher selten!
und ich lebe sehr gut damit (seit nun 51 jahren) !
und noch was: ich werde auch so von meinen freunden
und allen die mich kennen und mit mir "per du " sind so gerufen.
so gesehen bin ich ja fast einzigartig ;-)
liebe grüße
farfar (sverker)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 15 Okt, 2007 18:51 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2005
Beiträge: 1216
Am Wochenende in der Smålands Tidning.

Ein ziemlich bekannten Schiedsrichter und Beach- Volleyball Trainer, Frank Davidsson kam 1984 als Farzad Hsabizadeh aus dem Iran nach Schweden. Er nahm den Namen Frank Pejmalm an um schwedischer zu klingen. 1989 heiratete er ein Schwedin und heißt seitdem Davidsson. Jetzt wandert er mit seiner Frau, zwei Kinder: 14 und 17 in die USA aus, weil Nässjö ihm keine Arbeit mehr bieten kann und er sich diskriminiert fühlt. Er bekommt ein Nein, wenn sie ihn beim Einstellungsgespräch sehen!
Der Name führte in seinem Fall dazu, das er zu Gesprächen eingeladen und dann weggeschickt wurde, wenn sie sahen, das er Einwanderer ist.

Die Namensänderung hat also diesbezüglich weder zu dauerhaften Jobs geführt, noch zu gleichem Lohn bei gleicher Qualifikation, er hat immer für weniger Lohn gearbeitet als seine urschwedischen Kollegen.

Also Namenstausch ist dann doch nicht das Allheilmittel.
Aussprechbar machen ist sicher okay.
Aber weiter sollte es nicht gehen, meine ich.

_________________
Gruß
Simone
--------------------------------------------------------
Livet är alltid livsfarligt.
Erich Kästner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 15 Okt, 2007 20:31 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
.....und da wird einem vorgegaukelt, dass Sport keine Grenzen kennt.......oder???

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO