Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Do, 28 Okt, 2021 17:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwedisch lernen sinnvoll?
BeitragVerfasst: So, 15 Jun, 2008 17:29 
Hallo zusammen :)

ich hätte eine kleine Frage an alle Schwedisch-Experten hier ;)

Und zwar ist es so, dass ich noch ein Jahr Schule bis zum Abi vor mir habe, danach möchte ich an einer Fachhochschule internationales Hospitality Management studieren. Das steht soweit fest.... Während dieses Studiums ist es Pflicht, ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Die FH hat zwar viele Partnerhotels in der ganzen Welt, aber keines in Schweden, sondern "nur" in Finnland. Da mich Australien, USA oder Japan aber so gar nicht reizen und ich schon immer ein großes Faible für alle skandinavischen Länder hatte, würde ich mich auf jeden Fall für das Hotel in Finnland entscheiden.
Wenn man sich dazu entscheidet in diese Richtung zu gehen, ist es ja immer gut, außer dem obligatorischen Englisch und Französisch, auch noch eine weitere Sprache zu können (ich möchte ungern ins kalte Wasser geworfen werden).
Nun habe ich gehört, dass Schwedisch , im Gegensatz zu Finnisch, relativ leicht zu lernen sein soll und man sich damit außerdem recht gut in Finnland, Norwegen und Dänemark verständigen kann.

So, genug erzähl, nun die Frage:
Was sagt ihr dazu: Wie würdet ihr den Schwierigkeitsgrad einschätzen (Schwedisch im Vergl. zu Deutsch oder vllt auch Finnisch)? Und würde es sich für mich anbieten? (Dazu möchte ich noch sagen: Ich habe Sprachen schon immer recht schnell gelernt, aber bin mir bewusst, dass man etwas dafür tun muss und bin auch bereit dazu ;) Also ich denke nicht, dass mir alles zufliegt, egal als wie einfach die Sprache auch gilt)

Ich hoffe, ich habe meine Frage hier richtig gepostet und ihr könnt mir helfen :)

vlG Michi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedisch lernen sinnvoll?
BeitragVerfasst: So, 15 Jun, 2008 18:34 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej Michi!

Willkommen im Forum!

Also ich denke, Du fährst am besten damit, schwedisch zu lernen, weil es viel leichter als finnisch ist. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass Du Dich in Finnland nur in der Nähe der Grenze sowie halbwegs in Helsinki auf schwedisch verständigen kannst. Solltest Du weiter "im Land" sein, wird Dich kein Finne verstehen, wenn Du schwedisch sprichst.

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedisch lernen sinnvoll?
BeitragVerfasst: Fr, 11 Jul, 2008 19:05 
Hi,

das hängt ein wenig von deiner Motivation ab.
Im Allgemeinen finde ich persönlich Schwedisch ziemlich einfach. Finnisch hingegen ist fast unmöglich zu lernen. Grammatik, schrift, etc... Wirklich anspruchsvoll....

Vielleicht ist schwedisch ein wenig einfacher da es eine germanische Sprache ist und es daher viele Wortverwandtheiten mit deutschen Wörten gibt (wenn auch manchmal aus dem Altdeutschem...)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedisch lernen sinnvoll?
BeitragVerfasst: Fr, 11 Jul, 2008 20:47 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 24.04.2008
Beiträge: 14
Plz/Ort: 12634 Hägersten
freshlemon hat geschrieben:
Hi,

das hängt ein wenig von deiner Motivation ab.
Im Allgemeinen finde ich persönlich Schwedisch ziemlich einfach. Finnisch hingegen ist fast unmöglich zu lernen. Grammatik, schrift, etc... Wirklich anspruchsvoll....

Vielleicht ist schwedisch ein wenig einfacher da es eine germanische Sprache ist und es daher viele Wortverwandtheiten mit deutschen Wörten gibt (wenn auch manchmal aus dem Altdeutschem...)


Ich habe am Anfang auch gedacht, schwedisch ist nicht ganz so einfach zum lernen.
Aber wenn man sich damit beschäftigt, merkt man schnell, dass schwedisch gar nicht allzu schwierig ist.

Wortverwandheit gibt es viel mit der deutschen Sprache.
Vor allem das "a" ist ja ein richtig schwäbisch-badenzerischer Ausdruck. Wenn man etwas nicht mag, oder nicht tun will, sagt der Schwabe ja auch den a-Laut wie so ähnlich bei "ahmacha".
Die Grammatik ist vereinfacht zum deutschen.

_________________
Hej an die, die noch in Deutschland bleiben:
Zimmerer - IT-Systemkaufmann - Telekommunikation - Finanzoptimierung

Wollt ihr noch echte Steuern sparen? Habt ihr euer Geld das euch vom Staat zusteht für dieses Jahr schon beantragt? Wollt ihr mehrere 1000 € einsparen um damit einen Urlaub in Schweden zu machen? Dann kontaktiert mich!!

Mein Ziel ist es, mit meiner Familie in Schweden einen Neuanfang zu machen.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO