Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Mo, 26 Okt, 2020 14:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pferde-Transport via Fähre
BeitragVerfasst: Sa, 12 Mai, 2007 19:04 
Hallo,
die Zwischenlagerung Berlin-Saßnitz haben wir geklärt-um die Wegstrecke etwas zu verkürzen parkt das Pferdchen zwischenzeitlich woanders.
Laut Anweisung und Rücksprache mit dem Callcenter von Scandlines darf während der Überfahrt in der Fähre keinerlei Person im Autosdeck verbleiben.Aber wie soll ich denn dann unser Pferd beruhigen bei 4 Stunden Fahrt ? Hat jemand schon mal von euch ein Pferd auf der Fähre transportiert ? Oder muß ich den langen Weg über Dänemark nehmen ?
Danke.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 12 Mai, 2007 20:24 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005
Beiträge: 425
Plz/Ort: Starkenberg
Hej Dirk,

ich habe zwar noch kein Pferd mit der Fähre transportiert, aber ich würde unser Voltigierpferd niemals 4 Stunden unbeaufsichtigt im Hänger stehen lassen. Und "Sander " steht gelassen auf dem Hänger.

Ich weiß zwar nicht, wie dein Pferd auf dem Hänger steht, ob es Erfahrung hat mit langen Wegstrecken.Doch an deiner Stelle würde ich den langen Weg wählen.

Oder du lässt dein Pferd vor Fahrtbeginn sedieren - doch das darf nur ein Tierarzt machen und ob du da so schnell einen auftreibst - ich hab keine Ahnung. Abgesehen davon, bedeutet Sedierung ja auch eine Kreislaufbelastung für dein Pferd.

Schwer dir zu raten,doch sicher ist, dass du während der Überfahrt nicht ins Autodeck darfst. Daher würde ich die Fähre nicht in Betracht ziehen.


Monique

_________________
Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. (Christian Morgenstern)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 15 Mai, 2007 0:59 
Hej Dirk!

Also wir haben unsere Rennpferde schon mehrfach mit der 6 Std. Fähre von Rostock nach Trelleborg transportiert...

Uns war auch ein wenig mulmig weil man nicht aufs Deck kann, aber auch zu unserer Überraschung gab es mit den Pferdchen nicht Probleme und habe auch noch nie von Problemen gehört...

Wie gesagt kann nur aus dem Trabrennsport berichten und dort werden ja viele Pferde aus Deutschland mit der Fähre nach Dänemark oder Schweden transportiert...

Denke das die Pferde das relativ gut abkönnen...

Also nur Mut, denke brauchst keine Bedenken haben...

Lg Jaz


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 15 Mai, 2007 9:18 
Wir haben unser Pferd professionell transportieren lassen...
mW ist ein internationaler Transport privat organisiert rein rechtlich garnicht so einfach.
/T.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 20 Mai, 2007 0:12 
Also rechtliche Probleme waren und sind mir in keinster Weise bekannt....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Pferde mit Fähre
BeitragVerfasst: So, 20 Mai, 2007 18:09 
Hallo, Warum nicht mit der Vogelfluglinie fahren? Man hat nur eine Fährfahrt von ca 40 Minuten und fährt dann über die Öresundbrücke.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mai, 2007 15:19 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16364
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Rechtliche Probleme wird es nicht geben.
Wohl aber Bestimmungen, die eingehalten werden müssen.
Zitat:
Unter folgenden Bedingungen ist es gestattet, Pferde nach Schweden einzuführen:

Für das Tier muss ein Identitätsnachweis vorliegen, d.h., es muss durch Abstammungspapiere, eine Registrierung oder beispielsweise einen Equidenpass eindeutig zu identifizieren sein.

Innerhalb der letzten 48 Stunden vor der Abfahrt muss ein Tierarzt ein Gesundheitszeugnis ausstellen. Dieses Zeugnis ist 10 Tage lang gültig, muss aber 6 Monate lang aufbewahrt werden.

Übersteigt die Dauer der Fahrt 8 Stunden, so muss ein Fahrtenplan erstellt und von einem Tierarzt im Abreiseland begutachtet und per Unterschrift anerkannt werden.


Von der StenaLine weiß ich, dass auf der Strecke Kiel-Göteborg
die Pferde während der Fahrt versorgt werden können.
Das Organisatorische muss vorab mit dem Lademeister (oder wie
der heißt) abgesprochen und genehmigt werden. Dann erhält man
auch Zugang zu dem Autodeck.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO