Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Sa, 13 Aug, 2022 6:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 10 Okt, 2011 18:30 
Hallo in die Runde,
bald ist es ja bei uns soweit.

Wir werden zunächst von unserer deutschen Firma leben (also wir haben eine Firma in D, die wir von Schweden aus weiter betreuen werden und wo wir natürlich unser Geld herbeziehen)

Welche Unterlagen brauchen wir in diesem Fall für die Beantragung der Personennummer? Gewerbeanmeldung? Bilanz? BWA? Und ist es besser, das geplante Gewerbe (eigentlich erst am Frühjahr) schon mit der Beantragung der PN zu beantragen, um ein schwedisches Einkommen zu haben oder reicht die deutsche Firma? (ich frage mich halt, ob die deutsche Firma als alleiniges Einkommen akzeptiert wird oder ob uns dann unterstellt wird, wir wären mit D mehr verbunden als mit S)

Vielen Dank und viele Grüße
Anke


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 10 Okt, 2011 18:42 
Dann werdet ihr wohl in D Steuern zahlen müssen und keine PN bekommen

Aber evtl kriegste da noch präzisere Antworten


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 10 Okt, 2011 18:48 
viel will ich hier nicht sagen aber am einfachsten ist es du meldest hier eine firma an. brauchst eine unbedenklichkeitsbescheinigung vom finanzamt (!!!).
es gibt da viele entscheidungen die du fällen kannst hinsichtlcih deutsche krankenkasse ja/nein, bearbeitungszeiten försäkringskassa/migrationsverket/skatteverket und jeder wird dir etwas anderes raten. richtig gut zusamengefasste tipps habe ich auch ncoh nirgends gefunden. geburts/heiratsurkunde und unbedenklichkeitsbescheinigung sind aber das wichtigste was mir einfällt


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 10 Okt, 2011 18:58 
Janngerd hat geschrieben:
Dann werdet ihr wohl in D Steuern zahlen müssen und keine PN bekommen

Aber evtl kriegste da noch präzisere Antworten


hm, aber wir leben doch 100 Prozentig in Schweden, unsere Kinder sollen dort in Kindergarten und Schule gehen, geht denn das überhaupt ohne PN?

Naja wir zahlen zwar in D steuern, müssen aber die Erklärung in S abgeben und das wird dann angerechnet, heißt, wir zahlen in D voraus, endabgerechnet wird aber in S (also die Einkommenssteuer, nicht die Gewerbesteuer), weil wir ja in S wohnen


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 10 Okt, 2011 19:58 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Also, ich wiederhole mich ja ungern, aber wer lesen kann, ist klar im Vorteil :YYAY:
personnummer-t17455.html
Den Link zum skatteverket findet man dort auch, dann nur noch unter dem entsprechenden flik nachsehen :smile:

Und für Selbständige (egenföretagare):
http://www.skatteverket.se/privat/folkb ... 18617.html
Egenföretagare
Om du är egenföretagare behöver du kunna visa att du har en verksamhet i Sverige. Verksamheten behöver inte ha startat men planering och förberedelser för din verksamhet ska vara igång. Handlingar som kan visa detta är till exempel
•F-skattsedel
•registreringsbevis
•hyreskontrakt för nödvändiga lokaler
•bevis på tidigare erfarenheter och kompetens
•fakturor
•momsredovisning


Wenn du also dein Gewerbe sowieso in Schweden anmelden willst, kannst du das doch gleich tun, du musst es ja noch nicht "in Betrieb" nehmen (siehe oben) Das würde dann ja auch gleich beweisen, dass du vor hast, länger als 12 Monate in Schweden zu bleiben, was du nämlich glaubhaft machen musst, sonst kriegst du auch keine permanente Personnummer, sondern nur so eine temporäre (darüber hatte hansbaer mal was geschrieben, ich kenn mich damit nicht aus)
Und wenn du für die folkbokföring erstmal eben die Unterlagen aus Deutschland mitbringst, wie du schon schreibst, kann ja nix mehr schief gehen.
Schwieriger als so sollte es nicht sein.
Letztendlich: Versuch macht kluch :perfekt:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 10 Okt, 2011 20:11 
Hej Lis, danke für Deinen Beitrag,

zu Deinem ersten Link:
mir ging es ja nicht drum, was man allgemein braucht sondern was man speziell in Bezug auf die Firma braucht um eben diese als Einkommen nachzuweisen (wenn man sonst kein anderes Einkommen hat)

Aber danke auch für den zweiten Link. Na wenn es reicht eine Firma zu planen, was wir ja tun, dann ist ja alles bestens. Also werden wir unsere Deutsche Firma als Einkommen angeben und zusätzlich schonmal die schwedische Firma gründen (planen), dann sollte nix schief gehen.

Es kommt halt immer auf die Formulierung und Glaubhaftmachung an, wie überall.

Na selbstverständlich planen wir mehr als 12 monate in Schweden zu leben, ich schätze das Ziel mal so auf 50 Jahre (hm da müßte ich 84 werden, das ist doch mal ein optimistisches Ziel)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 14 Okt, 2011 8:29 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Vielleicht solltest du doch nochmal bei skatteverket nachfragen, wie es sich nun wirklich verhält. nachdem, was ich gerade im TV gesehen habe:
http://svtplay.se/t/103316/mittnytt
(nach 30s kommt der Beitrag)
Familie Lomberg aus dem Ruhrgebiet bekommt keine Personnummer, weil sie keine 350.000kr auf dem Konto nachweisen können und auch keine Arbeit haben (passiert in Bräcke kommun)
:YYAK:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 14 Okt, 2011 13:08 
Hej Lis,
danke für den Hinweis.

Wir werden alles mitnehmen was wir brauchen, in der Hoffnung nicht doch irgendein Blatt zu vergessen und dann werden wir da mal vorsprechen. Wie Du schon sagtest, Versuch macht kluch und wenn man alles mithat sollte es klappen.

Und wenn es nicht klappt, wird sich eine andere Lösung finden


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 14 Okt, 2011 16:01 
ich hatte filainu schon woanders spezielle hinweise gegeben.da wir auch lange zeit eine firma in D hatten.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 15 Okt, 2011 13:46 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010
Beiträge: 382
Plz/Ort: Närke/Schweden
Lis hat geschrieben:
Vielleicht solltest du doch nochmal bei skatteverket nachfragen, wie es sich nun wirklich verhält.


Würde ich ganz genau so machen. Einfach beim Skatteverket nachfragen, die werden Euch ganz genau sagen können, welche Unterlagen ihr benötigt. Man braucht sich in Schweden vor dem Finanzamt nicht so zu "fürchten" die sind nicht so schikanös wie in Deutschland. Sondern in der Regel sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent.

Lycka till! :YY:

_________________
"111 Gründe, Schweden zu lieben"


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO