Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Mo, 18 Nov, 2019 5:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 08 Mär, 2006 13:27 

Hallo erstmal...bin neu hier:)

Habe seit 5 Jahren ein Häuschen in Kyrkhult und überlege nun ob ich dorthin auswandern soll.

Mitkommen würden meine Freundin (Jugoslawischer Pass, aber in Deutschland geboren) und meine 2 kleinen Kinder (deutsche).

Ich bin selbständig und würde die Firma eigentlich lieber in Deutschland lassen.....und damit auch den 1.Wohnsitz...

Wenn jetzt meine Freundin den Wohnsitz nach Schweden verlegen würde und die Kinder auch, dann gibts doch da ein Problem weil sie Jugoslawin ist...?!...oder nicht, weil sie ja in D geboren ist und somit so eine permanent-Aufenthaltsgen.hat...?!

Sie würde ja solange sie nicht arbeiten gehen kann auch keine Leistungen beziehen wollen....da sie ja von mir, dem Touristen, versorgt wird.....Aber gibts überhaupt eine Personennummer ohne Leistungen?
Und ganz wichtig; wie kann sie sich dort Krankenversichern (und die Kinder...die könnte ich aber ggf.in D in meine Private nehmen)

Und können die Kinder da in den Kindergarten gehen?????
(Kostet das?)

Fragen über Fragen...:)
Vielleicht hat ja jemand einen Geistesblitz, würde mich freuen!!
Tack sa° mycket im voraus


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 08 Mär, 2006 16:24 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej Richard,

und herzlich willkommen hier!!! :rosen:

Erstmal, das å bekommst du folgendermassen hin und schaust dafuer mal hier:
http://www.das-grosse-schwedenforum.de/viewt ... t=tastatur

Deine anderen Fragen bedeuten auch fuer uns hier im Forum sicher einige Recherche und werden dir vielleicht ein bissel von dem einen und ein bissel von wem anders beantwortet werden können, oder auch nicht.

Wie sich das mit einem jugoslawischen Pass und einer deutschen Aufenthaltsgenehmigung verhält, weiss ich nicht genau, ich nehme nur mal an, dass fuer die Schweden die Staatsbuergerschaft ausschlaggebend ist, Aufenthaltsgenehmigung hin oder her. Näheres dazu kannst du wohl bei www.migrationsverket.se oder auch bei www.integrationsverket.se nachlesen.

Ueber Kindergartenplätze findest du sicher Informationen bei deiner kommun, du hast ja ein Häuschen, da findest du sicher auch einen Ansprechpartner dort, der dir Auskunft geben kann. Vielleicht gibt es auch eine Art Inflyttarservice in deiner kommun, die Leute dort antworten sicher gern auf alle Fragen. Und ich denke, jede kommun ist dankbar fuer neue Einwohner, besonders solche mit Kindern - also trau dich nur.

Hoffe dir schon mal ´n bissel weitergeholfen zu haben.

lieben Gruss Lis,
die einen ellenlangen Beitrag geschrieben hatte, als dann beim abschicken der PC abstuerzte....bläääää

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 08 Mär, 2006 17:07 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15714
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Richard hat geschrieben:
Vielleicht hat ja jemand einen Geistesblitz

Heiraten! :D


Lis hat geschrieben:
die einen ellenlangen Beitrag geschrieben hatte, als dann beim abschicken der PC abstuerzte....

Den PC nicht so nah an die Tischkante stellen.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 08 Mär, 2006 17:17 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Värmi hat geschrieben:
Richard hat geschrieben:
Vielleicht hat ja jemand einen Geistesblitz

Heiraten! :D


Dat nennst du Geistesblitz??? sowat kann einem ein Leben lang anhängen :triller: ........sowat sollte man lieber nich blitzartig entscheiden :mrgreen:
aber ansonsten ist die Idee gut, hatte mich nur nich getraut..... :oops:

Värmi hat geschrieben:
Lis hat geschrieben:
die einen ellenlangen Beitrag geschrieben hatte, als dann beim abschicken der PC abstuerzte....

Den PC nicht so nah an die Tischkante stellen.

:YY: Värmi


:yyrübe2: :yyrübe1:
:hey:

Äh Richard, du schreibst "meine 2 kleinen Kinder" - sind es deine oder eure??? - so, jetzt hab ich mich aber doch getraut :YYAE:

:YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 08 Mär, 2006 18:32 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Richard hat geschrieben:
Hallo erstmal...bin neu hier:)

Habe seit 5 Jahren ein Häuschen in Kyrkhult und überlege nun ob ich dorthin auswandern soll.

Mitkommen würden meine Freundin (Jugoslawischer Pass, aber in Deutschland geboren) und meine 2 kleinen Kinder (deutsche).

Ich bin selbständig und würde die Firma eigentlich lieber in Deutschland lassen.....und damit auch den 1.Wohnsitz...

Wenn jetzt meine Freundin den Wohnsitz nach Schweden verlegen würde und die Kinder auch, dann gibts doch da ein Problem weil sie Jugoslawin ist...?!...oder nicht, weil sie ja in D geboren ist und somit so eine permanent-Aufenthaltsgen.hat...?!

Sie würde ja solange sie nicht arbeiten gehen kann auch keine Leistungen beziehen wollen....da sie ja von mir, dem Touristen, versorgt wird.....Aber gibts überhaupt eine Personennummer ohne Leistungen?
Und ganz wichtig; wie kann sie sich dort Krankenversichern (und die Kinder...die könnte ich aber ggf.in D in meine Private nehmen)

Und können die Kinder da in den Kindergarten gehen?????
(Kostet das?)

Fragen über Fragen...:)
Vielleicht hat ja jemand einen Geistesblitz, würde mich freuen!!
Tack sa° mycket im voraus


ohne jemanden zu enttäuschen ,möchte ich behaupten dass es unmöglich ist die Aufenthalterlaubnis zu erhalten solange Du in D bleibst.
Das sie keinen deutschen Pass hat ist es noch komplizierter

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Mär, 2006 6:54 
Hallo Richard

Ich stecke in einer ähnlichen Situation, wie Du der Zeit.

Meine Frau ist Ukrainerin und seid über 8 J. sind wir Verheiratet. Bisher stellte sich die ukrainsche Botschaft, hartnäckig dagegen, Sie aus der Staatsbuergerschaft zu Entlassen ( obwohl wir zwei Kinder haben die Deutsche sind ). Dies hat uns auch schon viel Geld gekostet. Nun da seid 2005 die Ukraine, das Schengener Abkommen anerkannt hat, darf auch meine Frau, mit ausbuergerung Rechnen. Nur nun dauert die Einbuergerung, bei normal sterblichen Bürgern, weit über 9 Monate, so daß Ihre einbuergerung erst anfang 2007 zu Erwarten ist.

ich würde auch gerne sofort nach Schweden gehen und schon mal Arbeit suchen und eine gemuetliche Bleibe für meine Family, nur was bringt es, wenn meine Frau eh erst im nächsten Jahr, deutsche wird.

Aber was die Betreuung der Kinder angeht, so sind wir da auch sehr Wissbegierig, da wenn wir nächstes Jahr umziehn nach Schweden, die große normalerweise in die 1 Klasse müßte und die kleine dann in der Kindergarten.

Mich Intressiert eigentlich, wielange, darf der Ehepartner, der Kinder tagsueber betreut, zu Hause bleiben. Gibt es wie in deutschland auch, Erziehungsgeld für die ersten 3 Jahre - nach der Geburt.?.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Mär, 2006 7:00 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
das gibt es nur ein Jahr in S und da müssen Vater und Mutter sich diese Tage teilen egal wie hoch der Verdienst ist.


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Mär, 2006 8:57 

Also ersteinmal vielen Dank für die vielen Antworten !!
..und sogar nach Absturz nochmal geschrieben :YY:

Ist ja nicht ganz so einfach (wie ich ja schon wusste)

Heiraten wäre nur bedingt ein Vorteil, da sie ja dann immernoch Jugoslawin wäre. Das Problem ist seit Jahren die Ausbürgerung aus Jugoslawien! Die wollen nämlich viele Tausend €uronen dafür und ausserdem sind im Krieg Unterlagen verschütt gegangen.

Da es beides unsere gemeinsamen Kinder sind war meine Hoffnung eigentlich das wir trotzdem als "Registrierte Partner" durchgehen könnten. Ich meine, immerhin haben IHRE (unsere) Kinder MEINEN Nachnamen....Deutlicher gehts ja kaum. (Ausser heiraten... :YYAS: )

Hmm...ich glaub das Beste wäre wenn ich meinen Wohnsitz & Firma auch verlege. oooaahhh, das wird schwierig mit den Steuererklärungen...grummel........Wie war das? Ab 300.000skr pro Jahr fällt man in die höhere Steuerklasse? Wird dann alles hoch versteuert oder nur der Betrag über 300.000 ??

Kann man eigentlich das Migrationsverket anfaxen, auf englisch?
Hab da ansonsten eigentlich gute Erfahrungen gemacht....aber die finden das vielleicht nicht so witzig..?!


:sflagge:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Mär, 2006 10:02 
Gondo,
das mit den Ausbürgerungen ist ja echt lästig und sehr teuer...gibts da in Schweden nicht vielleicht die Möglichkeit der "doppelten Staatsbürgerschaft" ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09 Mär, 2006 10:42 
frag ich mich auch

aber das werde ich morgen, hoffentlich, auf der messe in utrecht, von der immigratiosbehörde erfahren

werd dann hier morgen späth abend, schreiben, was ich als antwort bekommen habe

nur soviel ich weiß, läßt die ukraine keine doppelten staatsbuergerschaften zu, auch jetzt, nach dem beitritt im schengener abkommen


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO