Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.



Aktuelle Zeit: Mo, 05 Dez, 2022 19:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: MP wählt neue weibliche Vorsitzende
BeitragVerfasst: Sa, 16 Jan, 2021 13:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4110
Plz/Ort: Örebro/Linköping
Die schwedische Miljöparti wird zum 31/1 eine neue Co-Vorsitzende wählen, nachdem Isabella Lövin im August erklärte, abtreten zu wollen.
Altuell sind 5 (von ursprünglich 8) Kandidatinnen noch im Rennen.
Diese Kandidatinnen haben unterschiedliche Profile:
  • Annika Hirvonen ist vor allem Bildungspolitikerin und hat ihren Schwerpunkt ebendort. Wichtige Fragen sind für sie Fragen, wie das schwedische Schulsystem gerechter auch für weniger privilegierte Gruppen in der Bevölkerung werden kann.
  • Märta Stenevi ist die derzeitige Parteisekretärin; sie hat die aktuelle Politik der MP wesentlich mitgestaltet und ist eine der deutlichsten Vertreterinnen für eine Fortsetzung der Regierungskoalition mit den S. Politisch will sie vor allem die Zahl der politischen Fragen erweitern und ist gegen einen zu starke einseitige Betonung von Umwelt- und Klimafragen. Märta kommt aus Skåne und hat dort Erfahrung mit Lokalpolitik.
  • Pernilla Stålhammar ist vor allem in der Aussen- und Entwicklungspolitik engagiert, hat viel Erfahrung mit internationaler Zusammenarbeit, sitzt aber auch mit im Sozialausschuss des Reichstags.
  • Elin Söderberg kommt aus Norrland und arbeitet dort als Klima- und Umweltbeauftragte für Västerbottens län. In diesem Bereich liegt auch ihr thematischer Schwerpunkt. Aufgrund ihres professionellen Hintergrundes hat sie am meisten Erfahrung damit, die mit einer Klimapolitik verbunden Zielkonflikte gegeneinander abzuwägen.
  • Rebecka Le Moine ist Biologin aus Östergötland; ihr thematischer Schwerpunkt liegt in der Erhaltung der biologischen Vielfalt, die sie verknüpft mit der Klimakrise sieht. Sie hat aufgrund ihres Engagements in der miljörörelse die vermutlich besten Kontakte in diese Gruppe.
Aufgrund der recht unterschiedlichen Profile wird die Wahl als eine Wegwahl für die Zukunft der an der 4-Prozenthürde liegenden Partei angesehen.
Die Wahl wird am 31/1 auf einem Extrakongress entschieden.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31 Jan, 2021 19:29 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4110
Plz/Ort: Örebro/Linköping
Komplettierung: heute um 13:30 wurde mit deutlicher Mehrheit Märta Stenevi zum weiblichen Sprachrohr der MP gewählt.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31 Jan, 2021 21:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2012
Beiträge: 8528
Plz/Ort: Münster
Danke für deine Infos, ich verfolge das.
Ist das eine deutliche Aussage, in erster Linie weiter an der politischen Macht beteiligt sein zu wollen um auf diesem Wege Veränderungen herbeizuführen?

Also in etwa der gleiche Weg den die Grünen in D ja seit einiger Zeit erfolgreich favorisieren zu scheinen.
Ich sehe dadurch, dort wie hier, obwohl ich ja bereits 3 Jahre pateilos :wink: bin die Gefahr, dass "Kompromiss vor Forderung" die Klarheit der Position verringert.

Michael

_________________
Kennt ihr unsere Galerie?
Meine Rätselfotos ab 2012 seht ihr
nach und nach in meinem Album.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31 Jan, 2021 21:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4110
Plz/Ort: Örebro/Linköping
lamborn hat geschrieben:
Danke für deine Infos, ich verfolge das.
Ist das eine deutliche Aussage, in erster Linie weiter an der politischen Macht beteiligt sein zu wollen um auf diesem Wege Veränderungen herbeizuführen?

Das würde ich für die MP so bejahen, und das Risiko besteht, dass das die Partei 2022 die Repräsentation im Reichstag kostet. Derzeit liegt MP in den Umfragen bei gerade 4% und manchmal drunter; grosse Teile der Umwelt- und Klimabewegung organisieren sich ausserhalb der MP.
Die deutschen Grünen scheinen da geschickter zu sein; es scheint ihnen zumindest auf Bundesebene gelungen zu sein, das Thema Umwelt/Klima zu besetzen, so wie es von hier aus aussieht. Hier sind ausserdem C (die ehemalige Bauernpartei), V ( Linkspartei) und FI (Feministische Initiative, ein Pendant in D ist mir nicht bekannt) in diesem Bereich zumindest verbal aktiv.
Ausserdem ist für die MP ein Problem, dass man hier der Meinung ist, schon sehr gut zu sein, was Klima und Umwelt betrifft, es gibt im Vergleich zu D ein deutlich geringeres Problembewusstsein.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01 Feb, 2021 11:38 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 23.07.2020
Beiträge: 91
vibackup hat geschrieben:
,
Ausserdem ist für die MP ein Problem, dass man hier der Meinung ist, schon sehr gut zu sein, was Klima und Umwelt betrifft, es gibt im Vergleich zu D ein deutlich geringeres Problembewusstsein.

//M


Das erscheint auch mir eines der grössten Probleme für die MP in Schweden zu sein. Man ist hier sehr überzeugt in Sachen Umweltschutz/Tierschutz/alternativen Energien usw. bereits "världsbäst" zu sein und der weitverbereiteten Meinung andere Gesellschaften sollten sich erstmal ein Vorbild am hiesigen System nehmen. Da wird es für eine Partei schwer für, gefühlt, noch mehr Schutz oder z.b. neuer Windkraft einzutreten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01 Feb, 2021 14:33 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1400
Plz/Ort: Småland
Aber leider bezeichnet sich auch Deutschland gern als "Umwelt-Weltmeister" - und ist alles andere als das. Die Windkraftbranche wurde bereits zerschlagen, Verkehrspolitisch keine Aussicht in Sicht ...

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01 Feb, 2021 17:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 4110
Plz/Ort: Örebro/Linköping
Vita hat geschrieben:
Aber leider bezeichnet sich auch Deutschland gern als "Umwelt-Weltmeister" - und ist alles andere als das. Die Windkraftbranche wurde bereits zerschlagen, Verkehrspolitisch keine Aussicht in Sicht ...

Ja, auch in D gibt es das, und nach einem guten Start sowohl in der Wind- als auch der Solarbranche wurde viel kaputtgemacht und viel Zeit verloren... leider...
Aber offenbar ist heute das Problembewusstsein grösser, wie sowohl die Prozentzahlen der entsprechenden Parteien als auch die in einem anderen Thread zitierte Untersuchung belegen.
Das Problem hier in Schweden ist zudem: diese Einstellung, dass man sich um Klima und Miljö nicht so sehr zu kümmern brauche, gibt es bis in die MP hinein. Das, was in D "normale" Grüne sind, ist hier nur eine (wenn auch grosse) Minderheit in der MP. So in gewissem Ausmass steht man sich da selber im Weg. Und die derzeitige Sprachrohrswahl zeigt das sehr deutlich: die beiden Kandidatinnen (Rebecka und Elin), die sich für ein Fokussieren auf Klima und Artenvielfalt ausgesprochen haben (grüne Kernthemen also) bekamen am Sonntag zusammen 98 (54 und 44, respektive) von 265 Stimmen, Märta, die dafür ist, mehr auf andere Politikfelder zu fokussieren, 142 und Annika, die den Fokus auf Schulpolitik und sozialer Gerechtigkeit hat, 25.
Ich denke, das zeichnet ein deutliches Bild der MP und erklärt, warum MP für Klima- und Umweltaktivisten oft nicht die erste Wahl ist.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01 Feb, 2021 18:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1400
Plz/Ort: Småland
Danke für die detaillierte Info.
Hier in Kalmar län wurde gerade ein Windkraftprojekt kaputt gemacht, vor allem von Center. Gleichzeitig wurde von gleicher Partei und gleichem Wortführer in Solarprojekt genehmigt und gefeiert. Hinweis: Der Wortführer wohnt in der Nähe des geplanten Windparks, nicht aber in der Nähe des Solarparks.

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO