Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Sa, 08 Mai, 2021 4:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Mo, 23 Jun, 2008 21:06 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Jakk hat geschrieben:
Liebe Lis, lieber moritz,

meine Bedenken wegen dem kleinen Mädchen bezogen sich auf das Nächtigen in einem Wohnwagen. Wenn ihr hier die Verantwortung dafür übernehmen wollt, dass jemand im September ein Blaues Wunder mit einem ihm ungewohnten, plötzlichen Wetterumschwung erlebt, dann mal zu. Der gute Mann kommt aus Deutschland (?) und kann sich bspw. wahrscheinlich auch nicht vorstellen, mitten im Juli im Sarek auf gerade mal 1000 Metern eingeschneit zu werden!


Verantwortung???...also Jakk, bitte, das ist doch wohl etwas lächerlich.
Umeå liegt an der Küste und ist somit weder mit dem Sarek noch mit anderen Stellen im Inland zu vergleichen. Hier wird´s im Frühjahr später warm, dafür im Herbst auch später kalt. Ein Mädel von 2,5 Jahren wird da sicher nicht dem Erfrierungstod zum Opfer fallen - das ist doch wohl nicht dein Ernst???...selbst wenn die Nächte etwas kälter sein sollten, auch da kann man sich was anziehen. Wir schlafen dann immer noch bei offenem Fenster mit Sommerdecke...
Und ´nen Wetterumschwung überlebt wohl selbst ein Deutscher in Schweden, zur Not kann er ja am nächsten Tag wieder zurückfahren....

:YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Mo, 23 Jun, 2008 21:20 
Jakk hat geschrieben:
Liebe Lis, lieber moritz,

meine Bedenken wegen dem kleinen Mädchen bezogen sich auf das Nächtigen in einem Wohnwagen. Wenn ihr hier die Verantwortung dafür übernehmen wollt, dass jemand im September ein Blaues Wunder mit einem ihm ungewohnten, plötzlichen Wetterumschwung erlebt, dann mal zu. Der gute Mann kommt aus Deutschland (?) und kann sich bspw. wahrscheinlich auch nicht vorstellen, mitten im Juli im Sarek auf gerade mal 1000 Metern eingeschneit zu werden!



Also was denkst du denn von wo ich komme. Ich denke nicht das sie nur mit T-shirt und kurzer Hose dort hoch fahren werden wenn sie wissen das das Wetter schon unbeständig werden kann.
Doch ich denke auch wenn, in einem Wohnwagen ist bestimmt nicht so viel Platz, das jeder sein eigenes Bett hat ( jaaaaa, es kommt auf den Wohnwagen an, ich weiss :roll: ) doch man kann sich auch anstellen oder :YYBP: ???? Auch in Deutschland kann das Wetter schon sehr kalt sein im September. Ich bitte dich!!!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Mo, 23 Jun, 2008 22:38 
Hallo

Nein ich komme nicht aus Deutschland sondern aus Österreich.......... :mrgreen:

Aber egal, ja ich kann mir schon vorstellen das es nicht mehr ganz so warm ist im September, aber das soll uns ja nicht davon abhalten. Der Wohnwagen hat eine Heizung und wir schlafen in guten warmen Schlafsäcken. Unsere Tochter ist eigentlich sehr unkompliziert und sie hatte schon viel Spaß jetzt im Juni als wir Südschweden unsicher gemacht haben.
Wegen Kälte mache ich mir mal keine großen Sorgen. Unsere Kleine schläft ohnehin bei uns im großen Bett, da wird uns schon nicht soooo kalt werden...

Meine Vorstellung war und ist einfach mit Wohnwagen durch Deutschland und dann per Fähre möglichst weit hinauf mindestens bis Göteborg oder Stockholm. Von dort dann mit Auto und Wohnwagen weiter in de Norden eine kleine oder auch größere Runde fahren. Zeit hätten wir von Anfang September bis mitte Oktober, denke aber das wir Ende September wieder Richtung Heimat fahren werden.

Ich möchte gerne Angeln wie gesagt und ansonsten möchten wir einfach in der Natur unterwegs sein mit Kind und Hund und den Herbst mit dem sog. "Indian Summer " dort oben sehen. Natürlich würden wir gerne Renntiere, Elche, Bären etc.. sehen aber das wird ja wohl nicht so einfach sein....



so in diese Richtung sollte es gehen und Tips zu einer günstigen Fähre oder was/welche Verbindung mir da jemand empfehlen kann wären gut.

danke

walter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Di, 24 Jun, 2008 14:49 
mazdaspeed hat geschrieben:
Hallo

Nein ich komme nicht aus Deutschland sondern aus Österreich.......... :mrgreen:

walter



na da haben wirs doch, dann könnt ihr doch mit der kälte umgehen :perfekt: ( jakk :YYAE: , :YYAI: )


naja, wenn eure kleine so pflegeleicht ist braucht ihr euch doch da drum keine sorgen machen, in der natur gibts doch eh sehr viel zu entdecken was die kleinen untersuchen können, doch mitwandern sollte sie vielleicht noch nicht :YYAR: , ansonsten steht doch allem nichts im wege, dort oben ist es echt eine schöne gegend und man kriegt echt was zu sehen. mit der fähre, glaub ich mich zu erinnern, das es nicht von deutschland nach stockholm hoch geht, glaube eher von polen aus, doch ich kanns nicht mehr so genau sagen. wollte nämlich auch schon gerne höher ankommen mit dem auto, doch dann wurde es der flieger :mrgreen:
ich wuensch euch auf alle fälle viel spass, den ihr wohl auch kriegen werdet, und dann einen schönen urlaub :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Di, 24 Jun, 2008 15:56 
Ich hätte auch Bedenken wegen des Kindes.

Ab einer Nachttemperatur von etwa fünf Grad finde ich es am Morgen überhaupt nicht mehr gemütlich im Wohnmobil. Mit solchen Temperaturen und womöglich darunter muss man aber doch wohl im September in Nordschweden rechnen.

Wunderschön, bestens geeignet für Wandern, Radfahren, Angeln, Bootfahren und klimatisch angenehmer als der Norden ist die nähere und weitere Umgebung vom Siljan-See (Mora wurde ja schon erwähnt).

Weiter im Norden, an der norwegischen Grenze und etwas südlich der Höhe von Östersund befindet sich Funäsdalen. Besonders nördlich davon lässt sich schön wandern, und man bekommt einen Eindruck von Tundralandschaft, ohne gleich ganz weit nach Norden fahren zu müssen.


Viele Grüße

Evelyn Sylvia


P.S.: Vielen dank für die Nordlicht-Tips!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Di, 24 Jun, 2008 16:07 
Uff, habe jetzt erst gesehen, dass da ja noch mehr Beiträge waren, als ich beim Schreiben meines eigenen gesehen hatte.

Also, wenn die Temperatur keine Rolle spielt, umso besser.

Was das Sichten von Rentieren angeht, so hast Du im Gebirgsland westlich vom Storsjö (Östersund) sehr gute Chancen. Letztes Jahr haben wir nördlich von Funäsdalen welche gesehen.

Elche gibt es auch weiter südlich. Wenn Dir keiner vors Auto läuft, kannst Du es mal in der Dämmerung am Rand einer großen Lichtung versuchen. Die meisten haben wir tagsüber beim Wandern weitab von anderen Menschen gesehen.

Bären wirst Du wohl auch in Schweden allenfalls im Zoo sehen. Wir haben nicht einmal bei Abisko welche gesehen, nicht einmal Tatzenabdrücke.


Viele Grüße

Evelyn Sylvia


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Di, 24 Jun, 2008 16:22 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16509
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
mazdaspeed hat geschrieben:
so in diese Richtung sollte es gehen und Tips zu einer günstigen Fähre oder was/welche Verbindung mir da jemand empfehlen kann wären gut.


Hej hej!

Von Deutschland (Kiel) aus erreichst du Göteborg mit den Fähren der Stena Line!
www.stenaline.de
Eine Preisauskunft zu geben ist leider nicht möglich, da dieser von verschiedenen Faktoren abhängig ist.
Rechne mal mit ca. 250,- bis 300,- Euro zzgl. Kabine pro Strecke. Ohne WW ca. 150,- bis 200,- Euro.
Den genauen Preis kannst du dir auf o.g. Website ausrechnen lassen.

:YY: Värmi

_________________
Noch Tage bis zu meiner vollständigen Immunisierung! :yahoo:

Aber auch danach werde ich:
Atemmaske (medizinische) tragen
Lüften
Außerhäuslich Kontakte reduzieren
Abstand halten
Flossen waschen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2008 23:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2006
Beiträge: 566
Plz/Ort: Oviken
Hej!

Der September ist auch im Norden oft noch ein schöner Monat. Es kommt einem zwar nach dem Sommer oft etwas kälter vor, aber im Mai sind hier im Norden schon viele Touristen unterwegs, obwohl oft noch Schnee liegt und es auch i.d.R. ähnliche Temperaturen wie im September sind. Erfroren ist da so weit ich weiß noch keiner - ich auch nicht :mrgreen: Die Jahreszeit ist wirklich toll um draußen zu wandern und die Natur zu genießen. Die Herbstfärbung ist einmalig und das ganze genießt man ohne andere Touristen und auch ohne Mücken :mrgreen: Nehmt aber warme Kleidung mit, wenn es frostig wird.

Ich würde Euch statt der Ost-Küste auch eher zum Landesinneren raten. Dalarna, Jämtland und Südlappland ist da ideal. Zum Wandern und für andere Aktivitäten sind die Möglichkeiten dort unendlich, so dass Euch nicht langweilig wird. Mit dem Wohnwagen seid Ihr ja flexibel, könnt also je nach Wetterlage den Standort weiter in den Norden oder wieder zurück in den Süden verlegen.


Liebe Grüße,
Miriam

_________________
Galå Fjällgård
Blockhäuser und Camping im Jämtlandsfjäll
Bild
Blockhaus- und Natur-Urlaub in Jämtland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Mi, 25 Jun, 2008 23:50 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2006
Beiträge: 566
Plz/Ort: Oviken
Hej!


Evelyn Sylvia hat geschrieben:
Was das Sichten von Rentieren angeht, so hast Du im Gebirgsland westlich vom Storsjö (Östersund) sehr gute Chancen. Letztes Jahr haben wir nördlich von Funäsdalen welche gesehen.

Rentiere sieht man nördlich von Idre im westlichen Schweden regelmäßig. Im östlichen Jämtlandsfjäll hat "unser" Sameby ca. 5000 Rentiere. Auf Wanderungen oder auf der Straße sieht man da immer wieder welche. Mitte September werden dort die Tiere zur "Renskillning" zusammengetrieben. Da sieht man hunderte oder tausende Rentiere zusammen - ein tolles Erlebnis.

Evelyn Sylvia hat geschrieben:
Elche gibt es auch weiter südlich. Wenn Dir keiner vors Auto läuft, kannst Du es mal in der Dämmerung am Rand einer großen Lichtung versuchen. Die meisten haben wir tagsüber beim Wandern weitab von anderen Menschen gesehen.

Besonders im Herbst (und Frühjahr) sieht man häufig Elche. Die verhalten sich genau umgekehrt wie die Mücken:
die Elche verschwinden, wenn die Touristen kommen
und kommen wieder nach der Saison
und die Mücken kommen und gehen mit den Touristen :mrgreen:

Evelyn Sylvia hat geschrieben:
Bären wirst Du wohl auch in Schweden allenfalls im Zoo sehen. Wir haben nicht einmal bei Abisko welche gesehen, nicht einmal Tatzenabdrücke.

Ich habe die aktuelle "Bärenzählung" nicht mehr weiterverfolgt. Jedoch habe ich in Erinnerung, dass es über 3000 Bären in Schweden gibt, davon ca. die Hälfte in Jämtland. Strömsunds kommun ist das am dichtesten mit Bären besiedelte Gebiet weltweit. Man hört und liest regelmäßig von gesichteten Bären. Wir konnten letztes Jahr unseren ersten Bären mitten auf der Landstraße sichten. Oft sehen wir Bärenmist im Wald oder auch "Kratzbäume". Die Chancen bestehen also, einen Bären zu sehen, wenn sie auch sehr gering sind, so scheu wie die Tiere sind.

Liebe Grüße,
Miriam

_________________
Galå Fjällgård
Blockhäuser und Camping im Jämtlandsfjäll
Bild
Blockhaus- und Natur-Urlaub in Jämtland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittel-Nordschweden im September
BeitragVerfasst: Mi, 02 Jul, 2008 8:59 
moritz hat geschrieben:

na da haben wirs doch, dann könnt ihr doch mit der kälte umgehen :perfekt: ( jakk :YYAE: , :YYAI: )



Wie soll ich das verstehen?


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO