Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mo, 27 Jun, 2022 20:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Los gehts, Ostfriesland - Sandviken
BeitragVerfasst: Mo, 25 Aug, 2014 15:17 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2006
Beiträge: 129
Plz/Ort: Svartlå
Hej zusammen,

im Urlaub hat sich kurzfristig für mich eine Jobchance in Sandviken ergeben. Dieser werde ich folgen und fange dort ab 15.09.14 an zu arbeiten.

Im Moment versuche ich noch die für mich wichtigen Informationen hier im Forum zusammen zu tragen. Teile davon sind aber schon ein paar Tage alt oder ein wenig wiedersprüchlich.

Ich denke das Thema eintritt in die Solzialversicherung / Krankenkasse werde ich zusammen mit dem neuen Arbeitgeber angehen müssen. Personen ID kommt dann wohl auch mit, oder?

Da der Vertrag wie üblich 6 Monate Probezeit hat, wollte ich mich bei euch mal erkundigen wie ihr das mit dem Wohnsitz gemacht habt. Meine Frau (Beamtin) bleibt vorerst in DL und ich würde auch gerne bis zum Abschluss der Probezeit mein Auto in DL zugelassen lassen. D.h. Ich muss mich in DL nicht abmelden, oder wie habt ihr das gemacht? zweiter Wohnsitz?
Steurlich sicher auch interessant, doppelter Haushalt oder was ist man da?

Was passiert mit privaten Versicherungen? Haftpflicht, Pflege, Berufsunfähigkeit? Vermutlich muss ich mit allen telefonieren und nachfragen. Kann mir nicht vorstellen das die ggf. Leistungen ins Ausland bezahlen, oder?

Für den ein oder anderen Tip wäre ich Dankbar

Gruß lasse

_________________
-----------------------------------------------------------------------
Bild
Es gab schon viele tolle Burschen. Sie haben sich um den Thron bemüht. Sie haben darum gekämpft. Aber es gibt nur einen King.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 25 Aug, 2014 18:51 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3965
lasse79 hat geschrieben:
Hej zusammen,

im Urlaub hat sich kurzfristig für mich eine Jobchance in Sandviken ergeben. Dieser werde ich folgen und fange dort ab 15.09.14 an zu arbeiten.

Grattis!


lasse79 hat geschrieben:
Ich denke das Thema eintritt in die Solzialversicherung / Krankenkasse werde ich zusammen mit dem neuen Arbeitgeber angehen müssen. Personen ID kommt dann wohl auch mit, oder?

Da der Vertrag wie üblich 6 Monate Probezeit hat,

Da liegt ein Problem, wenn du nicht kulante Finanzbeamte hast.
Eine mantalskrivning ist prinzipiell erst ab sechs Monaten aufwärts möglich; einer meiner Angestellten wurde das damals verweigert; sie hatte auch diese üblichen 6 Monate bekommen.
Als wir die Probezeit verlängerten, klappte es dann mit der mantalskrivning.

lasse79 hat geschrieben:
wollte ich mich bei euch mal erkundigen wie ihr das mit dem Wohnsitz gemacht habt.

Das ist eben genau die Frage, die sich eventuell nicht stellt, dann nämlich nicht, wenn du dich hier nicht anmelden kannst.

lasse79 hat geschrieben:
Meine Frau (Beamtin) bleibt vorerst in DL und ich würde auch gerne bis zum Abschluss der Probezeit mein Auto in DL zugelassen lassen. D.h. Ich muss mich in DL nicht abmelden, oder wie habt ihr das gemacht? zweiter Wohnsitz?

Wenn du dich hier anmeldest, musst du dich meines Wissens in D abmelden. Falls nicht, hast du eben deinen ersten Wohnsitz in D...
aber auch dein Arbeitgeber ist interessiert, dass du eine Steuernummer bekommst, so "det ordnar sig", glaube ich.
Ich habe ein Paar Monate eine Norwegerin angestellt gehabt, die nicht gleich ihre PN bekam... das war anstrengend...

lasse79 hat geschrieben:
Was passiert mit privaten Versicherungen? Haftpflicht, Pflege, Berufsunfähigkeit? Vermutlich muss ich mit allen telefonieren und nachfragen. Kann mir nicht vorstellen das die ggf. Leistungen ins Ausland bezahlen, oder?

Nachfragen ist gut, rechne aber damit, dass du all das abschließt und hier neu machst. Nun hängst du ja im Moment etwas zwischen den Seilen und deine Frau ist noch in D, also musst du es vielleicht nicht zu eilig haben damit, sondern kannst ev abwarten, bis sich deine Lage klärt...

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 25 Aug, 2014 19:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 835
Plz/Ort: Skruv / Schweden
ich denke die letztgenannten Versicherungen sind vorrangig abhängig davon, ob du Deinen Wohnsitz in Deutschland behältst oder nicht. Falls nicht, wird vermutlich die Haftpflicht hinfällig, nachfragen, aber ich vermute du brauchst dann ne schwedische, und die nennt sich hemförsäkring. Einzeln Haftpflicht gibts glaube ich garnicht in Schweden, oder hat da wer eine?
Pflegeversicherung...ist das die von der Deutschen Krankenkasse? Die entfällt dann, wenn Du nicht in Deutschland steuerpflichtig bist, bzw. wohnsitz im Ausland, dann bist du raus aus der deutschen Krankenkasse. In Schweden gibts keine Pflegeversicherung. Brauchste auch nicht, wenn Du hier bleibst.

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung solltest Du nachfragen, vielleicht kannst Du die behalten. Wär ja ziemlich dumm,wenn da deine Beiträge verfallen. Ich habe auch eine Unfallversicherung bei einem ausländischen Institut, in Schweden abgeschlossen....und meine deutsche Lebensversicherung habe ich auch noch...

So, dann mal viel Glück...etwas neugierig mag ich noch fragen, was du in Sandviken machst? Frage nur deshalb, weil einige meiner Kollegen für gleichnahmiges Werk arbeiten, als konsult.....

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 25 Aug, 2014 19:35 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2006
Beiträge: 129
Plz/Ort: Svartlå
Danke!
@vibackup: Das ist ein guter Tip mit der verlängerung der Probezeit zwecks der mantalskrivning! Ich werde das meinem kommenden Chef vielleicht gleich mal vorschlagen.
Ob nun 6 Monate oder 8 sollte für ihn kein Problem sein wenn er einen deutschen anheuert... Der is sich da eh schon sehr sicher das es passt.

Wie schnell geht das den mit der PN? Soweit ich weis is da ja alles von anhängig (Telfon Vertrag, Bankkonto, ect...)

@vinbergssnäcka
Wegen den Versicherungen gehts mir Hauptsächlich um die die dann in Schweden eh nicht mehr greifen wie z.B Haftplicht. Bei Unfall oder BU könnte ich mir sogar vorstellen das dass geht im Ausland...

Pflegeversicherung in DL kann man einen Anwärterschaft für 10€ im Monat beantragen, hat den Vorteil das wenn man zurück kommt man immernoch anspruch hat falls man zum Pflegefall wird (Unfall ect...)
Denke das wäre was zumindest für die Probezeit um für den worst case nicht spätere Ansprüche zu verlieren.

Ich werde nicht für Sandvik arbeiten sondern im Ort Sandviken :-) allerdings in einer anderen Firma.

Gruß lars

_________________
-----------------------------------------------------------------------
Bild
Es gab schon viele tolle Burschen. Sie haben sich um den Thron bemüht. Sie haben darum gekämpft. Aber es gibt nur einen King.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 25 Aug, 2014 19:44 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 835
Plz/Ort: Skruv / Schweden
Also am Besten nachfragen, wegen der Haftpflicht, lieber doppelt, eine zeitlang. Wenn Du eine Wohnung hast, denke ich die hemförsäkring ist eigentlich obligatorisch....

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 25 Aug, 2014 21:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3965
lasse79 hat geschrieben:
Wie schnell geht das den mit der PN?

Sehr unterschiedlich, von wendender Post bis zu mehreren Monaten, was ich gesehen habe.
lasse79 hat geschrieben:
Soweit ich weis is da ja alles von anhängig (Telfon Vertrag, Bankkonto, ect...)

Eigentlich ist das nur eine Steuernummer, aber ja, sie erleichtert einiges. Einen Arbeitsvertrag kann man ohne sie machen (BTDT, mehrfach), zum Konto hört man sehr unterschiedliche Dinge, manchmal geht es, manchmal nicht, Telefon weiss ich nicht...
Bei alledem sollte dein Arbeitgeber aber helfen können, wenn die kompetente PA-Konsulte (die neuerdings HR-Konsulte heissen) haben.
Es gibt auch eine samordningsnummer, die in gewissen Fällen Dinge ermöglicht, wenn man keine personnummer bekommen kann (weil man hier nicht gemeldet ist).

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 27 Aug, 2014 11:12 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2006
Beiträge: 129
Plz/Ort: Svartlå
Hallo,

Thema mantalskrivning ist geklärt, im Fall der Fälle bekomme ich gleich von Anfang einen 7 oder 8 Monate Vertrag.

Thema Versicherungen, bin ich dran, weis aber nun schon das meine Haftpflich auch zeitlich uneingeschänkt in der EU zählt. D.h. da muss ich erstmal nichts machen.

Thema Wohnsitz wird nun spannend. War gestern wegen Steuer 2012/2013 bei der Lohnsteuerhilfe und hab die gleich mit dem zukünftigen Problem konfrontiert.
Laut deren Meinung soll ich meinen ersten Wohnsitz hier lassen so lange meine Frau noch in DL ist. Somit kann ich doppelte Haushaltsführung und den Verpflegungsmehraufwand für Schweden (72€ / Tag)
geltend machen. Nachteil ich muss in Schweden und in DL eine Steuererklärung machen (muss ich ja eh für meine Frau...) Steurn in DL sollte ich aber nicht mehr zahlen, da der reine Steuersatz in Schweden
ja höher ist als bei uns!? So wurde mir das zumindest erzählt...

Hat jemand von euch Erfahrungen mit ein partner in Schweden der andere in DL???

Gruß Lars

_________________
-----------------------------------------------------------------------
Bild
Es gab schon viele tolle Burschen. Sie haben sich um den Thron bemüht. Sie haben darum gekämpft. Aber es gibt nur einen King.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 27 Aug, 2014 13:14 
hatte frueher auch doppelte haushaltsfuehrung , ich empfand es nicht fuer so hoch

uebrigens...moin,moin... bin in aurich geboren und aufgewachsen


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 08 Sep, 2014 11:11 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 18.09.2012
Beiträge: 36
lasse79 hat geschrieben:
Hallo,


Hat jemand von euch Erfahrungen mit ein partner in Schweden der andere in DL???

Gruß Lars


ich habe von 2001-2009 in SE gelebt und mein Mann in DE, wir haben das erste Jahr doppelte Haushaltsführung in SE steuernmässig beantragt, das ging, da mein Mann einen festen Job hier hatte. Später ging das nicht mehr, da verlangt wurde, dass der Partner nachzieht oder zumindest den Versuch unternimmt. Das wollten wir aber nicht. Ja, der Steuersatz ist in SE höher. In Schweden gelten eh eigene Steuererklärungen, egal ob verheiratet oder nicht.
Ansonsten hatte ich natürlich eine eigene Hausrat-, Kranken-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung in SE.
Die Arbeitslosenversicherung bezahlt man hier selber und es sind je nach Kasse ca. 90-150 kr. Lohnt sich aber erst nach einem Jahr Arbeit, da es sonst nicht anerkannt wird.
Ich habe dann nochmal von Dez. 2012 bis Juni 2014 in Falun gelebt und mein Auto mitgenommen. ich habe es nicht umgemeldet, war mir zu teuer. Es hat auch nie jemand nachgefragt, hatte mal eine Panne und die Polizei hat aber gar nichts zum deutschen Kennzeichen gesagt, obwohl sie von der schwedischen Arbeitstelle wussten. Ich glaube, man muss es innerhlab von 3 Monaten ummelden, wobei man ja erst mal nachweisen müsste, wann man das Auto mkitgenommen hat. Na, Polizei ist in SE eh rar, da würde ich mir erst mal keinen Kopf machen. Die Werkstatt hat auch nie was gesagt, und wenn du einen Unfall hast, kannst du ja als Tourist gelten, da du doch in DE gemeldet bist und das Auto auch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 08 Sep, 2014 16:02 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 24.09.2012
Beiträge: 93
Hier die entsprechende EU Regelung zum An- Ummelden bzw. Versteuerung von Kfz.
http://europa.eu/youreurope/citizens/ve ... dex_de.htm


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO