Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mo, 25 Okt, 2021 4:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Di, 21 Jun, 2016 21:48 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 21.06.2016
Beiträge: 23
Hej,
ich habe eine Frage und hoffe, Ihr könnt mir helfen.
Ich wohne in Schweden und habe eine Personennummer. Bei der Försäkringskassan habe ich mich angemeldet.
Dort wurde mir gesagt, dass ich in ca. 5 bis 6 Monaten Bescheid bekomme, ob ich in Schweden krankenversichert bin.

Ich habe in Schweden ein Haus gekauft, aus Eigenmitteln. Es existiert also kein Hypothekendarlehen. Ich verfüge über genügend
Geldmittel, um dem schwedischen Staat nicht auf der Tasche zu liegen. Ich arbeite in Schweden nicht und habe es auch nicht vor.
In Deutschland habe ich meinen Wohnsitz abgemeldet. Ich lebe von Mieteinnahmen aus Deutschland und von Erspartem.
Ich habe ein schwedisches und ein deutsches Bankkonto. Meine deutsche Bank weiß Bescheid, dass ich in Deutschland nur noch
beschränkt steuerpflichtig bin. Die Mieteinnahmen werden ganz normal in Schweden versteuert, ebenso meine Zinserträge.

Ich bin gesetzlich freiwillig bei der AOK versichert. Die AOK weiß Bescheid, dass ich mich in Deutschland abgemeldet habe und nur noch in Schweden wohne.
Das E 106 Formular habe ich 1x beim Skatteverket und 1x bei der Försäkringskassan abgegeben.

Ich zahle im Moment noch die ganz normalen Beiträge an die AOK wie vorher auch. Meine Frage ist nun: Kann ich bei der AOK meine Krankenversicherung kündigen?
Kann es passieren, dass die Försäkringskassan in 6 Monaten sagt, ich bin in Schweden nicht krankenversichert?

Danke im voraus für Eure Antworten und auch fürs Lesen.

Gruss
Sally


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 22 Jun, 2016 9:29 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2015
Beiträge: 48
Plz/Ort: Blekinge Län
Ich denke du bist so ein "Zwischenfall" bei dem die schwedische Krankenkasse individuell entscheiden wird. Nach meinen Ehrfahrungen (habe ebenfalls Haus und Personennummer) bei vorstellig werden bei der Krankenkasse bekam ich zur Antwort: Du arbeitest nicht hier und bist auch kein schwedischer Staatsbürger und da die Krankenkasse steuerumlagefinanziert wird hätte ich in meiner deutschen zu bleiben. Aber vielleicht hat jemand ja einen genaueren schwedischen Gesetztes-Content.

_________________
I stilla väder är alla en bra seglare


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 22 Jun, 2016 13:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2009
Beiträge: 370
Auf keinen Fall die AOK kündigen. Warte erst mal ab was/wie die FK entscheidet.

Deutsche Rentner müssen ja z.B. auch ihre Krankenkasse mitnehmen falls sie nach Schweden gehen.
Dass du ein Haus hier hast, spielt in dem Zusammenhang keine Rolle.

framsidan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 22 Jun, 2016 15:29 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 79
Hallo Sally,

bei mir sieht es im Moment ähnlich aus.

Allerdings kannst du (zumindest nach der Information meiner AOK), die freiwillige Versicherung erst kündigen, wenn du eine Bescheinigung der Försäkringskassan hast, dass du in Schweden krankenversichert bist. Und darauf warte ich im Moment......

Halte uns auf dem Laufenden, wenn sich was tut bei dir.

_________________
Hälsningar

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 22 Jun, 2016 15:49 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 835
Plz/Ort: Skruv / Schweden
Hallo Sally,

nur noch eine andere Bemerkung, wenn Deine Mieteinnahmen aus Deutschland stammen, so sind diese auch erstmal in Deutschland zu versteuern. Das ist so im Doppelbesteuerungsabkommen geregelt. In Schweden gibst Du das nur noch an, als Notiz bei der Steuererklärung, aber du wirst in der Regel nicht weiter darauf besteuert.

Informier dich, in welchem Land du nur bedingt steuerpflichtig bist. Eventuell hat es Vorteile in Deutschland voll steuerpflichtig zu bleiben, weil Dir dann auch die Freibeträge zustehen...die fallen weg, sobald du nur bedingt steuerpflichtig bist in Deutschland

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 22 Jun, 2016 19:58 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 21.06.2016
Beiträge: 23
Hallo an Alle.

Danke für Eure Antworten. In Deutschland habe ich keinen Wohnsitz mehr. Ich bin also wirklich beschränkt steuerpflichtig. Doppelbesteuerungsabkommen ist mir auch ein Begriff.
Und Freibeträge gibt es in Deutschland nur wenn ein Wohnsitz dort besteht.

Ich werde mich weiter erkundigen und halte Euch auf jeden Fall auf dem laufenden.

Gruss
Sally


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 22 Jun, 2016 21:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3730
Nach EU-Recht giltst du als "Person mit hinreichenden Mitteln". Als solche darfst du keine Sozialleistungen des Aufnahmestaates (Schweden) in Anspruch nehmen.
Schweden kann also darauf verweisen. Dann musst du, um hier wohnen zu dürfen, eine gültige Krankenversicherung haben, die alles abdeckt, was die schwedische KV abdeckt.
Also: nicht kündigen.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 22 Jun, 2016 21:16 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 21.06.2016
Beiträge: 23
Nicht kündigen. O.K. Aber was soll ich langfristig tun? Bei der AOK kann ich ja normalerweise nicht mehr bleiben: Ich habe ja keinen deutschen Wohnsitz mehr.
Und das ist ja die Grundvoraussetzung für die deutsche, gesetzliche Krankenversicherung.
Die AOK weiß ja Bescheid. Wahrscheinlich hält sie nur die Füße still weil ich weiterhin Beiträge zahle und nichts koste, da ich keine Leistungen abrufe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Do, 23 Jun, 2016 18:42 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3730
Sally 05 hat geschrieben:
Nicht kündigen. O.K. Aber was soll ich langfristig tun? Bei der AOK kann ich ja normalerweise nicht mehr bleiben: Ich habe ja keinen deutschen Wohnsitz mehr.
Und das ist ja die Grundvoraussetzung für die deutsche, gesetzliche Krankenversicherung.
Die AOK weiß ja Bescheid. Wahrscheinlich hält sie nur die Füße still weil ich weiterhin Beiträge zahle und nichts koste, da ich keine Leistungen abrufe.

Schwer denkbar, denn die EU-Regeln schreiben dir vor, dass du eine "heltäckande sjukförsäkring" haben musst, um hier wohnen zu dürfen.
Aber ich kann mir kaum denken, dass du alleine bist in der Situation; einmal im Monat kommt diese Frage, und es gibt doch einige deutsche Rentner hier in Schweden.
Keiner hier im Forum?

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Do, 23 Jun, 2016 18:47 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3730
Hier gibt es eine Antwort auf deine Frage:
http://www.schwedentor.de/forum/beitrag ... ml#p152589
Hätte mich auch verwundert, die Frage kommt recht oft...

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO