Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Mi, 12 Mai, 2021 14:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kater mitnehmen?
BeitragVerfasst: Do, 22 Feb, 2007 17:29 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2006
Beiträge: 4217
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Bild

Hej an alle,
habt ihr Erfahrung damit was ich beachten muss, wenn ich unseren Kater 'Jacky' mit nach Schweden nehmen will?
Wir haben letztes Jahr schon enorme Schwierigkeiten gehabt jemanden für ihn zu finden der ihn in unserer 4wöchigen Urlaubszeit zuhause betreuen konnte.
Jetzt sind wir echt am überlegen ob wir ihn dieses Jahr (3Wochen), mitnehmen sollen.
Wir fahren über Travemünde-Trelleborg mit der TT-Line und ich denke er braucht vielleicht sicherlich noch ein paar zusätzliche Impfen?
Wer kann mir weiterhelfen?
Liebe Grüße
Ulla

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 22 Feb, 2007 17:37 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16518
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej Ulla!

Bestimmt können dir die Haustierbesitzer, zu denen ich nicht gehöre
aber trotzdem Tiere liebe, besser weiterhelfen.
Aber um deine erste Neugier zu befriedigen, lies dich doch schon
mal hier durch:
http://www.sjv.se/willkommen/tiergesund ... 31866.html

:YY: Värmi

PS: Bin ich froh, dass bei uns die Links verkürzt angezeigt werden.
Der geht ja über drei Zeilen!! :shock:

_________________
Noch Tage bis zu meiner vollständigen Immunisierung! :yahoo:

Aber auch danach werde ich:
Atemmaske (medizinische) tragen
Lüften
Außerhäuslich Kontakte reduzieren
Abstand halten
Flossen waschen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 22 Feb, 2007 18:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2004
Beiträge: 917
Plz/Ort: Dippoldiswalde
Hej Ulla, :YY:

wir sind Hunde- und Katzenbesitzer und hatten unsere Hunde auch schon mit in S.
Wenn Du Dir den Link von Värmi durchliest bis Du eigentlich bestens informiert.
Für Hunde ist nach meiner Meinung der nun schon vereinfachte Papierkram mit Impfung, Ausweis, Chip, Titter, Entwurmung, Anreise, unbekannte Umgebung usw. schon Streß und körperliche Belastung genug und eigentlich nur bei mehrmaliger Reise nach S sinnvoll und lohnenswert.
Einer "kleinen" Katze würde ich diesen Streß wirklich nicht zumuten. Katzen sind da ja viel sensiblier als Hunde.

_________________
Hejdå
Der Berggeist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 23 Feb, 2007 14:50 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2006
Beiträge: 4217
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Hej ihr lieben,
erst mal lieben Dank Värmi für den Link.
Ist ja schon einiges was man beachten muss. :grübel:

Ja Berggeist,
du hast Recht. So eine Reise ist für den Kater sicher auch kein Kinderspiel. Mit einem Hund kann ich auf der Reise Gassi gehen,
aber mit meinem Kater???
Es soll ja vereinzelte Exemplare geben die so trainiert sind.
Es ist echt schlimm, möchte ihn auch nicht solange im Tierheim unterbringen, sonst ist er hinterher völlig verdreht und private Catsitter die nehmens von den lebendigen!
Trotzdem lieben Dank nochmal für eure Antworten.
Gruß
Ulla :YYAC:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 23 Feb, 2007 15:35 
Also ich würde Dir von der Mitnahme des Katers auch dringend abraten :YYAU: . Katzen sind im Gegensatz zu Hunden sehr stark revierbezogen, d.h. sie brauchen ihre gewohnte Umgebung und mögen es gar nicht auf Reisen zu gehen (es gibt ab und zu ein paar Ausnahmekatzen, aber die sind es meist von klein an gewöhnt). Hunde hingegen sind Rudeltiere und ihnen ist es eigentlich egal wo sie sind, ihnen ist wichtig mit wem sie unterwegs sind, sie brauchen ihr Rudel (und wenn es nur aus einem Zweibeiner besteht).

Ich würde eher versuchen, einen Katzensitter für zuhause zu bekommen, so dass der Kater in seiner Umgebung bleiben kann, aber jemand regelmäßig vorbeikommt der ihn füttert und nach dem Rechten schaut.

Ich hoffe Du findest jemanden, damit Dein Katerchen gut versorgt ist und Du trotzdem Deine Schwedenreise genießen kannst.

Liebe Grüße

Svea


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 10 Mär, 2007 16:38 
Habe jetzt erst Deine Frage gelesen.

Also wir haben auch schon überlegt, unseren Kater mitzunehmen.
Aber abgesehen von der Fahrt, die an sich schon eine Tortur für ihn sein dürfte, gab es noch eine andere Sache, weswegen wir ihn lieber zuhause gelassen haben:

Die Vorstellung, er könnte während des Urlaubs weglaufen war einfach zu schlimm. In dem Fall würde man ihn wohl nie mehr wieder sehen.
Man müßte auch ständig aufpassen, keine Fenster oder Türen offen zu lassen oder beim Reinkommen...

Denke der Stress auf beiden Seiten wäre das ganze nicht wert.

Hast Du es schon mal mit einer Katzenpension versucht?

Gruß - Stefan


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11 Mär, 2007 0:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2006
Beiträge: 4217
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Hej Stefan,
danke für deine Anregung, werde ich gleich mal nach 'Katzenpensionen' googeln.
Meine Kinder haben sonst aufs Katertier aufgepasst, da meine Tochter aber mittlerweile ein kleines Kind hat und mein Sohn(endlich) wieder Arbeit (aber 3 wechselnde Schichten) und sie jedesmal 20 km hin und wieder zurück fahren müssen, fallen sie dieses Jahr aus.
Ich hatte im 'Fressnapf' eine Suchanzeige ausgehängt.
Darauf hat sich eine Dame gemeldet die mir ihre Dienste angeboten hat.
Sie würde den Kater zu sich in die Wohnung nehmen, hat wohl mehrere Räume und selbst eine Katze, ich solle für die 3 Wochen das entsprechende Futter mitbringen, ebenso Klöchen und Katzenstreu (bis dahin alles o.k.), sie verlange dann auch nur eine Betreuungspauschale von 20 Euro pro Tag.
Das war mir dann doch etwas heftig, werde wie gesagt erst mal googeln und wenn alle Stricke reißen, werde ich meine Nachbarin fragen. Sie hat uns letztes Jahr auch schon mal angeboten nach ihm zu sehen.
Liebe Grüße
saxemara
:YY:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11 Mär, 2007 2:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2005
Beiträge: 1312
Saxemara schrieb:

Zitat:
.....sie verlange dann auch nur eine Betreuungspauschale von 20 Euro pro Tag.


bei einer rund um die Uhr Betreuung macht das ja gerade mal knapp 0,85 EUR die Stunde, also eigentlich doch recht preiswert
Wobei bei diesem Preis sollten doch zumndest die Klötzchen inbegriffen sein.

Aber mal im Enst:
Ansonsten ist die Dame aber gesund, ja ? Alkohol war auch nicht im Spiel, oder ? Falsche Tabletten ?
Aber man kann es ja mal versuchen.
Es werden sich bestimmt auch noch "liebevolle" Hände finden lassen, die die Betreuung eurer Katze nicht nur als 400,- Euro-Job auffassen.

:winke:

Willi

_________________
Nein, ich führe keine Selbstgespräche
Ich muss ein Problem lösen und brauche eine Expertenmeinung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11 Mär, 2007 7:04 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16518
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej Ulla!

Das hat mich jetzt doch mal neugierig gemacht und ich habe ein
wenig gestöbert. http://www.katzenpension.de/
Das Gros liegt bei 6 - 8 Euro inkl. Futter und Toilettengang.

Letztens habe ich auch einen Bericht über eine Tierpension
im TV gesehen.
Die ist mit zahlreichen Webcams ausgestattet, so dass du von unterwegs
schauen kannst, wie es deinem Liebling geht.

:YY: Värmi

_________________
Noch Tage bis zu meiner vollständigen Immunisierung! :yahoo:

Aber auch danach werde ich:
Atemmaske (medizinische) tragen
Lüften
Außerhäuslich Kontakte reduzieren
Abstand halten
Flossen waschen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11 Mär, 2007 19:35 
Wenn das mit der Nachbarin klappt, wäre doch eigentlich die beste Lösung. Der Kater bleibt in seiner gewohnten Umgebung, wo er sich wahrscheinlich am wohlsten fühlt.

Vor Jahren hatten wir mal unseren Kater in eine Katzenpension gegeben. Er fand das da zwar so toll, dass er kaum wieder weg wollte, allerdings hatte er sich auch einen Katzenschnupfen von dort mitgebracht. Sind so die Vor- und Nachteile.

Gruß - Stefan


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO