Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Mo, 18 Nov, 2019 5:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Junges Paar Will Nach S Auswandern.
BeitragVerfasst: Sa, 01 Sep, 2007 22:23 
Hallo Leute,
ich weiss (<-- einige Tasten der Tastatur sind kaputt unter anderem die SZ Taste) :D das einige meiner Fragen hier schon oft gestellt wurden doch haben die Antworten mich nicht "befriedigen" können.
Ich hoffe auf sachliche Antworten.
Also.


1. Meine Freundin und ich kommen aus dem Raum Berlin/Potsdam, Sie ist gelernte Speditionskauffrau und ich habe leider keine Ausbildung.

Hier in Deutschland ist es für mich kaum bis garnicht mehr möglich eine Ausbildung zu finden, ich habe auch keine Lust mein ganzes Leben mit Harz IV zu verbringen.
Mit schwedischen "gewohnheiten" kenn ich mich schon etwas aus da ich seit meiner frühen Kindheit, einmal im Jahr in Schweden
Urlaub machen (Bei Sunne).
Nun ist es so das meine Freundin mit hohre Wahrscheinlichkeit einen Job finden wird, doch bei mir ist es etwas schwieriger.
Ich würde gern als Bootsbauer arbeiten/lernen.
Ist es daher möglich OHNE Ausbildung nach Schweden zu gehen und dort bei einen "Auswanderer" oder Einheimischen Betrieb eine Ausbildung zu machen, oder zumindes zu Arbeiten |Fragezeichen|
Braucht man eine Ausbildung um sich in Schweden selbstständig zu machen |Fragezeichen|
Schwedisch wir schon intensiv gelernt also Sprachprobleme wird es daher nicht geben.
Nagut eventuell ein Par :triller:

Ok das wars fürs Erste
und ich hoffe auf nette Antworten


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 02 Sep, 2007 6:02 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2005
Beiträge: 174
Plz/Ort: Sysslebäck / nördl. Värmland
Hej "JackyundChris",
grundsätzlich ist alles möglich. Ich bin auch kein Experte für die Beantwortung Eurer speziellen Fragen. Aber soweit ich mich hier umgeschaut habe, unterscheidet sich die Arbeitswelt + -mentalität in S doch sehr von der in D.
Auffallend ist - zumindest gilt das für die ländlicheren Gegenden -, dass hier nicht so ein "Kastendenken" vorherrscht. Man ist nicht gelernter Elektriker und kann dann nur als solcher arbeiten. Im Gegensatz zu D gibt es hier keine Lehre im Sinne der deutschen Handwerksordnung. Man besucht nach der allgemeinen "Grundschule" eine Berufsschule, in der man theoretisch einen Fachrichtung lernt. In diese Berufsschulzeit sind längere Parktiken eingebaut und man "arbeitet" in entsprechenden Fachbetriben. Nach der Berufsschulzeit sucht man sich einen Arbeitsplatz im erlernten Metier - manchmal wird das in dem Betrieb sein, in dem man den praktischen Teil der Berufsschule absolviert hat. Oft ist aber am Wohnort die Umsetzung des Erlernten mangels Fachbetrieb gar nicht möglich. Also sucht man nach einem Job um Geld zu verdienen. Insofern ist es hier vielleicht leichter ohne Abschluss Arbeit zu finden. Wichtig ist - wie auch in vielen anderen Ländern - der persönliche Einndruck bei der Vorstellung, vernünftige Ideen und der Mut etwas unter Einsatz aller Kräfte + Intelligenz zustande zu bringen 0 ordentliche Arbeit abzuliefern.
Das Ergebnis zählt! Nicht die Zeugnisse - wobei gute Zeugnisser natürlich kein Hinderungsgrund sind. Aber zählen tut letztendlich der persönliche Einsatz, der Wille etwas Gutes zu machen.

Ich wünsche Euch viel Glück, Standfestigkeit und gemeinsam die nötige Entschlossenheit, eine angefangene Sache positiv zu beenden.
pilgrim

_________________
Die Zusammenhänge sind deutlich, wenn ich auch nicht weiss, welche Zusammenhänge. (Günter Eich 1968)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 02 Sep, 2007 9:42 
Vielen dank das hat mir persöhnlich schon sehr geholfen.
Kann mir sonst noch einer sagen wo ich Adressen von deutschen Auswanderern die im Bootsbau/Bootsmechanik tätig sind, her bekomme |Fragezeichen|

Danke schon mal im Vorraus
liebe Grüsse JundC


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 02 Sep, 2007 15:00 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej Jacky und Chris,

ich hab mal google befragt und folgendes fuer båtbyggare (Bootsbauer) gefunden:
http://www.limeway.se/bransch/B%E5tvarv ... px?sci=370

Inwieweit das natuerlich ausgewanderte oder einheimische Eigentuemer oder wie auch immer sind, findet ihr sicher selbst am besten raus.

Eine Berufsbeschreibung findest du hier:
http://afi3.ams.se/Go.aspx?chFrameCente ... 49643D3533

Grundsätzlich ist es hier in Schweden wohl leichter, berufsfremd zu arbeiten oder mal was Neues zu lernen bzw. sich anzunehmen als in Deutschland. Als Beispiel kann ich da vielleicht den Sohn einer Kollegin nennen, der aufs technische Gymnasium ging und Elekriker werden wollte. Leider fehlen ihm 9 Monate Praxiserfahrung, so dass er nicht als Elektriker arbeiten darf, weil die Ausbildung nicht wirklich abgeschlossen ist. Nun war er also eine Zeit zuhause und fand auch keinen Praktikumsplatz. Ein dummer Zufall wollte, dass mein Gespunst gerade ein Haus baut und dort eine linke Hand fehlte, die auch zulangen konnte. Naja, lange Rede, kurzer Sinn, der Martin ist nun sein "Handlanger" und wusste gar nicht, wie toll es sein kann, ein ganzes Haus zu bauen. Da der Martin auch kein Dummer ist und sich auch nicht dumm anstellt, kommen die beiden gut ueberein und lernen voneinander. Das Ende vom Lied ist, dass der Martin nun eine Anstellung bekommen wird. Ende gut, alles gut, gell??? ;-)

Also traut euch ruhig. Wenn man weiss, was man will, wo seine Intressen liegen und sich dann auch noch intressiert........dann sind dem Leben wohl keine Grenzen gesetzt, auch nicht, wenn man eine Ausbildung vermisst.

lieben Gruss und viel Erfolg
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 02 Sep, 2007 17:24 
Hey Danke Lis,

Das sind ja allerhand adressen. :-)

Ich versuche es einfach ich meine was habe ich zu verlieren. Wenns in Schweden nicht klappen sollte kann ich immer noch zurück kommen.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO