Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: So, 26 Jun, 2022 1:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 15:19 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007
Beiträge: 156
...die Überschrift sagt es eigentlich schon :-) wie sieht es mit Jobs im IT-Bereich in Schweden aus?

Mich interessieren besonders die Kommunen ab Jämtland und nördlicher (leider auch die Strukturschwächsten) - gibt es hier unter Umständen schon ausgewanderte in der Branche!?

...würde mich über Antworten freuen!

mounty


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 16:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
mounty hat geschrieben:
...die Überschrift sagt es eigentlich schon :-) wie sieht es mit Jobs im IT-Bereich in Schweden aus?

Mich interessieren besonders die Kommunen ab Jämtland und nördlicher (leider auch die Strukturschwächsten) - gibt es hier unter Umständen schon ausgewanderte in der Branche!?

...würde mich über Antworten freuen!

mounty


ohne jetzt ins IT-Details zu gehen oder vereinzelte Kommunen zu untersuchen,möchte ich jetzt mal ganz krass behaupten dass die Aussichten zur Zeit sehr sehr bescheiden sind und es noch schlimmer kommen wird!
In Schweden werden zur Zeit wie in vielen andern Ländern auch ,täglich nicht hunderte aber tausende Menschen freigestellt!!
Wir stehen erst am Anfang mit diesen Massenentlassungen der grossen Firmen ,die kleinen folgen in den nächsten Wochen und
Bankkredite werden auch erstmal verschoben.
Bin zwar kein Schwarzmaler aber hier in S werden leider erstmal viele den Bach runtergehen bis wir wieder neue Arbeitsplätze schaffen!
Um die Ursachen zu diskutieren müssten wir sehr viel Zeit und Energie mitbringen!

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 17:49 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

Ich sehe es genauso wie Ingo. Leider. Und Informatiker gibt es hier auch wie Sand am Meer, die meisten leider auch arbeitslos.

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 18:13 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Komme gerade von einem Gespräch von der kommun: Ab nächstes Jahr wird im Haushalt noch mehr eingekürzt, in meinem Sektor t ex um 2,4 MioSEK.......man(n) kann sich denken, in welchem Zusammenhang das geschehen wird.....keine rosigen Aussichten......in keine Richtung :YYAK:

:YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 18:27 
Ein Freund von mir arbeitet im IT-Bereich und ist noch guter Dinge. Es kann schon sein, dass manche Firmen in dem Bereich auch gut über die Krise kommen werden. Ich nehme aber stark an, dass sie erst einmal vorsichtig sein werden, solange sie nicht wissen, wie weitere Aufträge reinkommen.

Ich würde auf alle Fälle jegliche regionale Ansprüche zurückstellen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 18:29 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Lis hat geschrieben:
Komme gerade von einem Gespräch von der kommun: Ab nächstes Jahr wird im Haushalt noch mehr eingekürzt, in meinem Sektor t ex um 2,4 MioSEK.......man(n) kann sich denken, in welchem Zusammenhang das geschehen wird.....keine rosigen Aussichten......in keine Richtung :YYAK:

:YY:


was dann nicht nur finanzielles sondern auch politisches Chaos schaffen wird!
In D funktioniert das Krankensystem,auch wenn Einige jetzt bölken werden,immer noch
ganz gut.Ebenfalls gibt es dort noch eine funktionierende Polizei .
Beides ist seit langem in Schweden nicht mehr gewährleiset(es werden zB nur 7% aller Kriminalfälle gelöst!!!!!! und Wartezeiten bis zu einem Jahr bei Cancerpatienten!!!!!!)
Die Weltwirtschaftskrise die zur Zeit herrscht trifft ein Land wie Schweden mit seiner Krone oder auch Skånenpeseta genannt
besonders hart.Miljarden die durch Beiträge teilweise "verschleudert" werden und auch in Zukunft verschwunden bleiben werden
tragen weiter dazu bei.Könnte hier noch den ganzen Abend schreiben aber dadurch wird es auch nicht besser.
Wir sind leider erst am Anfang der Katastrofe ,in den nächsten 2 Jahren wird hier mit einem Nullzuwachs gerechnet und was das
für den schwedischen "Wohlstand" bedeutet können Viele nur ahnen!

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 18:34 
Ingo hat geschrieben:
es werden zB nur 7% aller Kriminalfälle gelöst!!!!!!


Das hat Kalla Fakta vor kurzem behauptet, und die DN hat es munter abgeschrieben. Trotzdem ist es himmelschreiender Blödsinn. Nicht dass ich jetzt die schwedische Justiz loben möchte, aber niemand weiß, wieviele Verbrechen wirklich begangen werden, denn ein ganz großer Anteil kommt nie zur Anzeige. Daher kann man eine solche Zahl gar nicht angeben. Die Aufklärungsrate bei Morden liegt ja immer noch bei 90%, und auch bei vielen anderen Verbrechen ist sie so schlecht nicht - die 7% sind jedenfalls vollkommener Humbug, den sich die Macher von Kalla Fakta vermutlich lustig zusammengerechnet haben, ohne jemanden zu fragen, der sich wirklich damit auskennt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 18:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
hansbaer hat geschrieben:
Ingo hat geschrieben:
es werden zB nur 7% aller Kriminalfälle gelöst!!!!!!


Das hat Kalla Fakta vor kurzem behauptet, und die DN hat es munter abgeschrieben. Trotzdem ist es himmelschreiender Blödsinn. Nicht dass ich jetzt die schwedische Justiz loben möchte, aber niemand weiß, wieviele Verbrechen wirklich begangen werden, denn ein ganz großer Anteil kommt nie zur Anzeige. Daher kann man eine solche Zahl gar nicht angeben. Die Aufklärungsrate bei Morden liegt ja immer noch bei 90%, und auch bei vielen anderen Verbrechen ist sie so schlecht nicht - die 7% sind jedenfalls vollkommener Humbug, den sich die Macher von Kalla Fakta vermutlich lustig zusammengerechnet haben, ohne jemanden zu fragen, der sich wirklich damit auskennt.


wenn ein Grossteil nie zur Anzeige kommt(was ich bestätigen kann) dann dürfte die Statistik ja noch schlechter ausfallen :YYAY:

Weiss selbst dass Statisken lügen aber ich lüge nicht wenn ich behaupte dass mir die Prozentzahl der gelösten Verbrechen in Helsingborg bedeutend weniger vorkommt als 7% .
deswegen wäre ich vorsichtig mit der Behauptung dass diese Zahlen "Blödsinn" sind.
Wenn in Kiruna zB.ein Wilderer einen Hirsch ausserhalb der Saison erschiesst und dieser dann aus Zufall gefasst wird weil er den
Sattel an einen Polizist verkauf ,haben wir natürlich sofort eine 100 % ige Tataufdeckung in Kiruna

mfG.
ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 19:26 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 6180
Plz/Ort: Rand der Scheibe
@mounty

Sofern du nicht eine extreme Spezialisierung hast, die genau die Firma X momentan sucht, dürfte der Markt - was ich so gehört habe - eher mau aussehen.
ITler gibt es sehr viele...aber auch viele Mittelmässige...wenn du als einer der Topp-Leute bist, dann solltest du selbst in nem engen Markt gut unterkommen.


Ingo hat geschrieben:
Beides ist seit langem in Schweden nicht mehr gewährleiset([...]und Wartezeiten bis zu einem Jahr bei Cancerpatienten!!!!!!)


Irgendwie scheinen da unsere Bekannten aus bzw. die Verwandtschaft aus Malmö echt immer Glück zu haben.
Kind: hatte Leukämie, bekam sofort nen Therapieplatz
Frau (>70): hatte Krebs => bekam ohne Probleme und Wartezeit, Chemo etc.
Mann (>70): ging ins Akuten und bekam dann nach Diagnose sehr zeitnah (<2 Wochen) nen OP Platz für nen Bypass

Wie gesagt, man hört dies und das über das schwed. Gesundheitssystem, aber zumindest ein paar Leute scheinen ja doch auch behandelt zu werden...

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Nov, 2008 20:17 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Herr Jeh hat geschrieben:
@mounty

Sofern du nicht eine extreme Spezialisierung hast, die genau die Firma X momentan sucht, dürfte der Markt - was ich so gehört habe - eher mau aussehen.
ITler gibt es sehr viele...aber auch viele Mittelmässige...wenn du als einer der Topp-Leute bist, dann solltest du selbst in nem engen Markt gut unterkommen.


Ingo hat geschrieben:
Beides ist seit langem in Schweden nicht mehr gewährleiset([...]und Wartezeiten bis zu einem Jahr bei Cancerpatienten!!!!!!)


Irgendwie scheinen da unsere Bekannten aus bzw. die Verwandtschaft aus Malmö echt immer Glück zu haben.
Kind: hatte Leukämie, bekam sofort nen Therapieplatz
Frau (>70): hatte Krebs => bekam ohne Probleme und Wartezeit, Chemo etc.
Mann (>70): ging ins Akuten und bekam dann nach Diagnose sehr zeitnah (<2 Wochen) nen OP Platz für nen Bypass

Wie gesagt, man hört dies und das über das schwed. Gesundheitssystem, aber zumindest ein paar Leute scheinen ja doch auch behandelt zu werden...


das ist mehr als Glück!!!

was sind das für Landsleute? :roll:
vielleicht auch privat versichert :YYAK:

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO