Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Do, 30 Jun, 2022 16:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich habe einen Knoten im Kopf....
BeitragVerfasst: Do, 12 Jan, 2017 8:55 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2016
Beiträge: 61
Plz/Ort: 894 31 Själevad
...und komm nicht weiter.

Hej, god morgon tillsamen.

Ich plane mit meiner Frau den Umzug nach Schweden. Jedoch haben wir gerade an einer Nuss zu knacken (sprichwörtlich den Knoten im Kopf) und kommen gerade nicht weiter. Mit im Schlepptau ist noch ein befreundetes Ehepaar, die auch mit uns gemeinsam nach Schweden wollen.

Viele Themen habe ich hier gelesen und auch die SuFu benutzt, aber so richtig kam ich auf keinen grünen Zweig. Deshalb hier mal mein Anliegen.

Ausgangssituation:
Wir haben die 15.000€ pro Person und etwas mehr darüber hinaus. Wie und in welcher Reihenfolge gehen wir nun das Thema Umzug an?

1. Arbeits stelle suchen
2. Haus kaufen
3. Personalnummer
4. Konto in Sverige eröffnen

Ist das die (vermeindlich) richtige Reihenfolge? Oder wie habt ihr es gemacht?

Wir haben auch keinen Arbeitgeber in Deutschland, der uns eine Stelle in Schweden anbieten kann. Meine Frau ist Heilerziehungspflegerin und ich selbstständiger Mediator und Coach.

Klar, wir möchten ein Haus kaufen in Schweden. Aber in D haben wir keine Immobilie die wir beleihen könnten. Gibt es eine Bank in Schweden, die eine Finanzierung übernimmt? Denn zweimal kaufen oder erst zur Miete wollten wir nicht in Schweden. Es sollte dann schon das Haus mit Grundstück sein, das uns gefällt. Und uns gefällt vieles zwischen Vimmerby und Gällivare :D

Im Grunde möchten wir aber nicht in eine Festanstellung, sondern uns Selbstständig machen. Wie sieht es dann aus? Muss ich für das Unternehmen das nötige Geld aus D "in Bar" sozusagen mitbringen oder gibt es Banken, die nach Vorlage eines Businessplan ggf. davon überzeugt sind, das es klappt und einen Finanzierung nicht ausschließen?

Die Selbstständigkeit geht in Richtung Tourismus, Coaching, tiergestütze Therapie, Workshops, Seminare. Ziel sind u.a. Menschen aus den deutschsprachigen Raum in erster Linie (für Coaching, Seminare und Workshops). Zuviel sollte am Anfang nicht am Start sein.

Was meint ihr? Habt ihr einen Tipp für uns, wie ich das gelöst bekomme? Sehe ich nur den Wald vor lauter Bäumen nicht?

Tack så mycket
Hej då
Robert

_________________
Ha det bra!
Rob

Unser Blog: https://www.facebook.com/VartNyaHemISverige/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 12 Jan, 2017 9:56 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 22.04.2016
Beiträge: 622
beim Knoten lösen kann ich euch nicht helfen aber Deine Aussage bezueglich Hauskaufes vielleicht etwas abmildern. Wir haben auch gedacht wir kaufen nur einmal ein Haus hier in Schweden und dieses ist dann DAS Haus. Tja, was soll ich sagen, nach knapp 5 Jahren ziehen wir nun um und die meisten Deutschen die wir kennen die hier wohnen sind im Laufe ihres Aufenthaltes noch einmal umgezogen. Man kann die gegebenheiten vor Ort als Auswärtiger einfach nicht richtig kennen, das merkt man erst mit der Zeit und dies kann einen dann durchaus nochmal zum umdenken/umziehen bewegen.

Also seht dies etwas lockerer, versteift euch nicht auf DAS Haus.

Uns ging es damals ähnlich wie euch, nur hatten wir mehr Startkapital. Wir haben selbst mit 50 Prozent eigenkapital fuer den Hauskauf keinen Kredit hier in Schweden bekommen da wir uns auch selbstständig machen wollten. Und selbst mit hochgelobtem (von der Bank gelobten) Businessplan gab es nichtmal nen Kredit fuers Haus (wie gesagt trotz 50Prozent eigenkapital), geschweige denn fuer die Firma.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 12 Jan, 2017 15:40 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2016
Beiträge: 61
Plz/Ort: 894 31 Själevad
Darf ich fragen, mit was ihr euch in Schweden dann selbstständig gemacht habt? Kannst du mir verraten, welche Schritte ihr wie gemacht habt dazu?

Andererseits scheint es besser oder vernünftiger oder klüger oder was auch immer zu sein, sich nen Job zu suchen. Als Elektriker bzw. ITler sollte ich was finden können.

_________________
Ha det bra!
Rob

Unser Blog: https://www.facebook.com/VartNyaHemISverige/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 15 Jan, 2017 19:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 22.04.2016
Beiträge: 622
bei uns war das damals wie folgt:
(ist aber schon ueber 5 Jahre her nun)

erstmal Gegend bestimmen, ungefähr
Konto eröffnen (mittlerweile ist dies aber ziemlich erschwert worden ohne Personennummer)
dann Haus suchen und kaufen
Firma anmelden (damit man einen nachweis hat wovon man gedenkt zu leben)
Personennummer beantragen
Firma in D verkaufen
herziehen
Sprache lernen
Firma aufbauen
Jetzt, nach fast 5 Jahren die wir nun hier sind, nochmals umziehen

hatten aber genug Geld durch den Firmenverkauf das wir sehr gut mehrere Monate leben konnten und in Ruhe die Firma aufbauen konnten ohne gleich in Geldnot zu geraten. Wir haben einen Online-Ersatzteilhandel fuer Gartengeräte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 17 Jan, 2017 9:19 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2016
Beiträge: 61
Plz/Ort: 894 31 Själevad
Moin,
danke für die Rückmeldung dazu.

Wir fahren zur Zeit noch zweigleisig, Selbstständigkeit oder doch Angestellt. Tendenz für den Start liegt momentan bei der Angestellen Variante.

Wir haben letztendlich auch noch nicht unser Zielgebiet für uns gefunden. Unsere wichtigste Aufgabe im Sommerurlaub diesen Jahres.

Gibt es in Schweden einen Anlaufpunkt, den ich mit meinen Unterlagen für die Firmengründung aufsuchen kann, damit ich weiß, was noch fehlt oder macht das alles in allem Skatteverket bzw. auch Bolagsverket?

Hej då
Robert

_________________
Ha det bra!
Rob

Unser Blog: https://www.facebook.com/VartNyaHemISverige/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 17 Jan, 2017 14:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 22.04.2016
Beiträge: 622
du brauchst fuer die Gruendung eigentlich nicht viel, wir brauchten damals unseren Pass und ne unbedenklichkeitsbescheinigung vom deutschen Finanzamt. Damit gings zum Skatteverket, formular ausfuellen, fertig. Also fuer ne ganz normale Firma, GmbH, hier AB genannt ist da schon schwieriger.

Dann melden sie sich bei dir. Theoretisch kann man auch als im Ausland ansässiger in Schweden eine Firma haben.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO