Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Do, 17 Jun, 2021 4:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: Fr, 08 Aug, 2008 18:40 
Hallo Ihr Mückengeplagten,

für alle, die ihr noch wie wir in diesem Sommer nach Schweden fahrt, hier ein Tipp einer Apothekerin:

Bei Mückenstichen soll ein ganz altes Hausmittel helfen:

"Essigsaure Tonerde", :dhoch:

eine klare Flüssigkeit, die eine antiseptische Wirkung hat, die man im Verhältnis 1 Tl auf ein Glas "kaltes" Wasser mischt und am besten mit Stofftaschentüchern (hat noch jemand welche?) :D tränkt und auf die betroffenen Stellen legt. Soll gut helfen.
Es ist völlig unbedenklich, riecht zwar nach Essig, soll aber allemal wirksamer sein als Fenistil und Systral usw., selbst mit Cortison, was man ja auch nicht gerne nimmt.
Mir haben die Mittel nie was gebracht.

Habe es zwar noch nicht selber ausprobiert, fahren aber morgen los und ich werde bestimmt davon Gebrauch machen müssen. :-(

Wollte den Tipp aber schon mal vorab geben, denn der Sommer ist ja bald vorbei!!!
Probiert es aus, ich werde nach dem Urlaub auf jeden Fall davon berichten.

Bis bald und eine mückenfreie Zeit :YY:

rebecca


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: Fr, 08 Aug, 2008 19:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 7165
Plz/Ort: Münster
Hej Rebecca,

... Malu schwört auf Fenistil und ist bestens zufrieden damit !

Gruß Kalle

_________________
Glöm ej bort att leva min vän
dagen som gått kommer ej igen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: Fr, 08 Aug, 2008 19:48 
pü... :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: Sa, 09 Aug, 2008 0:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5995
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Hmmmm....

Schmiert ihr eigtl. dann immer alle Stiche ein?
Also egal jetzt mit was auch immer?

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: Sa, 09 Aug, 2008 1:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 3922
Plz/Ort: Berlin
Kalle hat geschrieben:
Hej Rebecca,

... Malu schwört auf Fenistil und ist bestens zufrieden damit !

Gruß Kalle


ich auch , wenn es denn nötig sein sollte ,um den Juckreiz etwas zu dämpfen
ich werde aber leider viel zu selten gestochen :YYAK:

_________________
Bild.
Bild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: So, 10 Aug, 2008 15:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3574
Plz/Ort: LDS
Wuerd ick auf jeden meiner Stiche etwas schmieren wollen, waere ick wohl recht schnell komplett einbalsamiert. :mrgreen:
Ick betaeube lieber von innen, da stoert mich der juckreiz nichtmehr... :YYAH:

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: So, 10 Aug, 2008 19:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2005
Beiträge: 332
Plz/Ort: Witten - Ambjörnarp
hej,hej,

ich reagiere meist ziemlich heftig auf Insektenstiche (Stechfliegen, Mücken und Gnotten (Blackfly)).
Als gute und wirksame Hilfe verwende ich gern "After Bite" nach Insektenstichen, möglichst bald danach.

Zur Vorbeugung verwende ich einen schwedischen Roller GuldRos Insektsmedel FLY-X.
Das ist eigentlich für Pferde bestimmt, kann also für Menschen nicht schädlich sein.
Die Anti-Wirkung ist beachtlich, die Viecher nehmen gar nicht erst Platz auf der Haut.
Ich habe es seinerzeit bei Gekås in der Pferdeabteilung gefunden.
Leider finde ich das Produkt unter www.guldros.se nicht mehr.
Ich habe aber eine schwedische Telefon-Nr von der Firma: 0382 - 14021, Fax 0382- 14015
oder e-mail: info@guldros.se
Meines Wissens konnte man das Präparat auch in Deutschland kaufen.

Vielleicht sind unsere schwedischen Freunde so nett und können mit ein paar Nachforschungen und
Informationen rüberkommen.

Und letztlich kenne ich Leute, die schwören auf die Einnahme von Vitamin B-Komplex (z.B. Taxofit).
Sechs Wochen vor der Reise regelmäßig eingenommen, soll es gut gegen Insektenangriffe wirksam sein.

Ein kleiner Beitrag zum Mückenthema, nicht Bärenmückenthema!

Natürlich sind auch Mittel wie Fenistil (kann man übrigens auch als Tropfen einnehmen), Systral, alle Venen-Gele
wirksam. Natürlich auch die gute alte "essigsaure Tonerde" die hatte schon meine Oma in Gebrauch.

Bleibt mir, Dir Rebecca und Deinen Lieben einen schönen Urlaub in Schweden zu wünschen, gute Reise!

LG Heribert

_________________
Vergessen ist eine heilsame Gabe Gottes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: So, 10 Aug, 2008 19:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5995
Plz/Ort: Rand der Scheibe
alubert hat geschrieben:
Das ist eigentlich für Pferde bestimmt, kann also für Menschen nicht schädlich sein.


Mit solchen Umkehrschlüssen sollte man vorsichtig sein.
Es gibt genug Medikamente aus der Humanmedizin, die z.B. für Haustiere tödlich sein können.
Anders herum verhält es sich bei vielen Dingen genauso.

Auch wenn das zeug wohl nur extern aufgetragen wird, sollte man schon mal schauen, was da an Inhaltsstoffen drin ist.
Nicht, dass sich was davon in Leber oder ähnlichen Organen ablagert. Imo nicht unbedingt erstrebenswert.

Gerade Pferdemittel sind auf ein ganz anderes Körpergewicht (und damit auch Organgewicht) gerechnet bei den Inhaltsstoffen.
Auch wenn Einlagerungen z.B. in die Leber prozentual dann noch im Rahmen sind, kann das absolut eine mehrfache Überschreitung der Grenzwerte in der Humanmedizin bedeuten.

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: So, 10 Aug, 2008 19:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2005
Beiträge: 2701
Plz/Ort: Pfäffikon/Schweiz
alubert...?

_________________
Noch Tage bis zu meinem nächsten Schwedenurlaub.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Mückenstichen!!!
BeitragVerfasst: So, 10 Aug, 2008 20:18 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 24.02.2006
Beiträge: 36
Plz/Ort: 42579 Heiligenhaus
Hallo,

ich kann nach wie vor Teebaumöl empfehlen. Etwas auf den Finger träufeln, und einen kurzen Moment einmassieren (den Stich natürlich).
Teebaumöl hilft übrigens nicht nur bei Mücken-, Bremsen, Gnitten (Knot) und anderen "harmlosen" Insektenstichen, sondern auch bei Wespen- und Bienenstichen - und nicht zuletzt auch sehr gut bei Brennnesselreizungen.

Seitdem unsere Kinder Teebaumöl bei Wespenstichen kennengelernt haben, hatten sie keine Angst mehr vor Wespen und sind trotz unserer Warnungen ohne Bedenken auf Kleerasen (Bienen!) barfuß gelaufen.

Gegen Kriebelmücken (die oft mit den harmlosen Gnitten oder Gnitzen) verwechselt werden, hilft allerdings nur eine sehr schnelle stark desinfizierende Behandlung mit einem richtigen Hautdesinfektionsmittel und ggf. eine systemische antibiotische Behandlung.

Kriebelmücken sollte man sehr, sehr ernst nehmen. Es gibt immer wieder Tierärzte, die Herzversagen bei Kühen nach Kriebelmückenanfall diagnostizieren, die behaupten, Menschen seinen nicht gefährdet. Dies stimmt - aus eigener Erfahrung - definitiv nicht. Ich würde auch behaupten, dass 90% aller Haus- und Krankenhausärzte in Deutschland keine Ahnung von Kriebelmücken haben - aber (in diesem Fall) zum Glück sehr schnell mit Antibiotika zur Hand sind und damit unwissentlich das richtige machen. Viele Ärzte glauben aber, ein harmloser Insektenstich habe sich entzündet und die starke Herzinsuffizienz und daraus folgende Beinödeme und Atemnot bringen sie mit dem Insektenstich nicht in Verbindung.

Zum Glück sind Angriffe von Kriebelmücken selten. Ich möchte deshalb jetzt hier keine Panik erzeugen.

Trotzdem will jetzt vielleicht der eine oder andere wissen, wie sie aussehen (die Infos im Internet sind übrigens mehr als dürftig - und wimmeln zudem von Falschinformationen und Verwechslungen mit anderen Stechinsekten):

Sie sind so groß wie Fruchtfliegen (oder minimal größer) - aber deutlich größer als Gnitten. Während Fruchtfliegen eher grau aussehen, sind Kriebelmücken meistens (es gibt mehrere Sorten) tiefschwarz und der Kopf sitzt sehr tief am Brustglied - es wirkt, als hätten sie einen "Buckel".

Kriebelmücken beißen (!) eine Wunde, die sich bakteriell infiziert. Die Wunde gleicht erst noch einem Stich, schließt sich aber nicht, sondern wird von Tag zu Tag schlimmer und größer - mit einem großen roten Entzündungsbereich drumherum. Ohne Behandlung entstehen daraus größere offene, chronische Wunden, die sich ohne antibiotische Behandlung und optimale Wundversorgung kaum wieder schließen - vor allem bei geschwächtem Immunsystem. Hinzu kommen fast immer Herzbeschwerden mit allen daraus resultierenden Folgen, die bei massivem Angriff (ca. 20-40 Bissen) und ohne sofortige invasive Kranekhausbehandlung sicher - wie bei den oben genannten Kühen - zum Tode führen.

Natürlich kann der Entzündungshof um den Stich bzw. Biss auch mit einer Allergie verwechselt werden und umgekehrt ist nicht jede allergische Reaktion als Kriebelmückenbiss zu interpretieren.

Also: Weiter die Natur genießen, Teebaumöl auf die Stiche - und wenn in 0,01% aller Fälle die Stiche schnell schlimmer werden, (keine Allergie bekannt ist), die Beine anschwellen und einem das Atmen schwer fällt - dann ab ins Krankenhaus!

Natürlich: der eine oder andere hat nach einem gemütlichen Spaziergang bei schönem oder schwülen Wetter ebenfalls Atemnot und geschwollene Beine - der muss natürlich nicht sofort ins Krankenhaus rennen, wenn er auf dem Spaziergang mal von einer (echten) Mücke gestochen wurde.

Aber - wie gesagt - keine Panik. Ich habe bereits zweimal das zweifelhafte Vergnügen gehabt, von einem Kriebelmückenschwarm angefallen worden zu sein und einmal habe ich es bei einem Bekannten erlebt - trotzdem hält mich nichts davon ab, mich in so oft wie möglich in der Natur und am Wasser aufzuhalten. (Ich schau halt nur genau hin, wenn ein vermeindlicher Fruchtfliegenschwarm sich auf mir niederlassen will.)

Ich wünsche allen noch einen schönen Abend - und einen schönen Urlaub in Schweden.

Olaf

_________________
Lass Dich nie auf einen Streit mit einem Deppen ein! Begibst Du Dich auf ihre Stufe, schlagen sie Dich mit ihrer Erfahrung... [unbekannt]


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO