Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: So, 26 Jun, 2022 0:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 18  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Sa, 01 Mär, 2014 13:18 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2012
Beiträge: 16
Plz/Ort: Berlin
was meint ihr?
ferne Verwandtschaft würde mir u.U. eine Wohnung offiziell vermieten. Kann man sich da anmelden - ohne einen Job zu haben?
Und, wenn man da dann angemeldet ist, könnte man dort zum Arbeitsamt gehen und sich einen Job suchen (lassen) und ev. für die Dauer der "Arbeitslosigkeit" unterstützen lassen?
Als EU-Bürger (Deutscher) hat man doch Nierderlassungsfreiheit, oder?
Daß die Staaten einen Horror haben, daß in ihre Sozialsysteme eingewandert wird, verstehe ich ja.
Ist aber garnicht meine Absicht, selbst, wenn der Staat - also Schweden - anfangs etwas hilft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: So, 02 Mär, 2014 0:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1748
Onkel Klaus hat geschrieben:
lifeofmyown hat geschrieben:
Wie war das denn jetzt mit deiner Anfrage? Ich bin doch neugierig!
Naja, wie oben in verschiedenen Beiträgen zusammengeschrieben. Ohne die blöde Personnummer bist du von verschiedenen Integrationsmaßnahmen ausgeschlossen, die es beschleunigen würden, eine zu kriegen und anzufangen, für den Staat hier Steuereinnahmen zu generieren. Also wenn's z.B. nicht auf Anhieb mit einer Anstellung klappt, günstig was mieten, um z.B. ein företag anzumelden. Damit könnte die Nummer dann erteilt werden, aber ohne die kommt man ja gar nicht erst regulär an eine Adresse. Klassische Feedback-Schleife also, daher der Hinweis auf die Kybernetik. Ich hab das natürlich ohne Fremdworte erklärt und nur wissen wollen, ob ich trotz Kenntnis der veröffentlichten Regeln noch irgendeine Möglichkeit übersehen habe, das zu lösen. Darauf bekam ich zur Antwort, daß offensichtlich keine akute Notsituation vorliegt und ich daher keine Hilfe brauche. Noch Fragen, Kienzle? Ich hab' ja nicht wirklich was erwartet, aber so ein bißchen kitzeln darf man sie doch ab und zu. Eine drollige Gesellschaft, wirklich.
:bunny:
Wie gesagt, inizwischen tut sich was und ich habe ein Angebot, vielleicht sogar zwei, die die Wohnsitzfrage wohl lösen können. Muß dennoch ein kleines bißchen Zeit noch überbrücken, April soll es aber spätestens gehen. Morgen wird trotzdem erstmal umgezogen, der Kadaver hier hat schon längst angefangen zu stinken. Tut mir echt leid, hatte mir nicht ausgemalt daß alles sooo lange dauert. Kann auch nicht alles auf andere schieben, meine Effizienz läßt manchmal zu wünschen übrig. Das ewige Vagabundieren und die Ungewißheit beginnen an der Substanz zu nagen. (Ich mag ja den Snufkin auch, aber eine Identifikationsfigur ist er mir nicht...)
:humpel:


Hm...ich muss sagen, dass ich dein Problem diesbezüglich nicht verstehe. Man kan das Pferd nicht von hinten aufsatteln...und die folkbokföring, die mit der Personennummer einher geht, bekommt man eben erst wenn man etwas "handfestes" nachweisen kann. Klingt komisch, iss aber so.

Und um eine Arbeit aufzunehmen braucht es auch keine Personennummer. Arbeiten kann man auch mit einer sammordningsnummer. Und das man ohne Personennummer nicht an eine Adresse kommt, stimmt auch nicht. Solltest du aber mittlerweile wissen. Und dass man von Integrationsmaßnahmen ausgeschlossen ist, ist auch Quark. Die Integration fängt im eigenen Kopf an...

Nimm es mir nicht übel, aber für mich liest sich das so, als ob Schweden daran Schuld ist, dass dir hier nicht alle zu Füßen liegen...du schreibst ja hier wirklich viel und ausführlich. Aber irgendwie ist das alles recht inhaltslos. Und mit leeren Phrasen und Kybernetikgleichungen gewinnt man keinen Blumentopf. Weder in Schweden, noch irgendwo anders auf der Welt. Hoffe, das ist nur hier im Forum so. Ansonsten sehe ich für deine Pläne schwarz...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: So, 02 Mär, 2014 13:13 
Onkel Klaus hat geschrieben:
Die Auflösung des gordischen Knotens um Wohnsitz/Personnummer scheint in greifbare Nähe zu rücken. Ein paar Details sind noch zu klären. Det är nu dags...

Hatte zwischenzeitlich nochmal eine Amtsperson angeschrieben, ob ich in dem Kuddelmuddel vielleicht doch irgendwas übersehen habe. Bekam freundlich, aber bestimmt Antwort auf eine Frage, die ich gar nicht gestellt hatte. Gegenüber den Erfahrungen mit deutschen Behörden ist das eine deutliche Verbesserung. :wwgr:

Ein paar Bilder aus der gerade verflossenen Jahreszeit: http://www.space.com/24785-intense-auro ... video.html
Beim nächsten Mal möchte ich das mit eigenen Augen sehen. Das müßte doch mit dem Teufel zugehen!



norrsken war donnerstag abend hier zu sehen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Mo, 03 Mär, 2014 1:20 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
lifeofmyown hat geschrieben:
...
Guckt wie die Sau ins Uhrwerk und findet es inhaltslos. Mein lieber Freund und Kupferstecher, was inhaltslose Beiträge angeht, faß Dich mal an die eigene Nase. Wenn ich Lust habe was zu erzählen, dann ist da auch Inhalt drin, und wenn nicht, dann herrscht Sendepause. Denk Dir nur, Du mußt nicht mal GEZ bezahlen für soviel Inhaltslosigkeit. Es kommt allerdings vor, daß ich mich auf eine direkte Frage zu einer Antwort treten lasse. Du hast gefragt, und ich habe mir Gedanken gemacht, um Dir anständig zu antworten. Kybernetik (oder heute sagt man meistens Systemtheorie) heißt vernetztes Denken, aber dazu wird man in bestimmten Berufsbildern nicht erzogen. Das zeigen mir sowohl die Reaktionen der meisten Offiziösen hier (die dabei immer nett sind) als auch Deine. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hast Du in der alten Heimat auch im Staatsdienst gearbeitet. Es hat mich erst beeindruckt, daß Du das aufgegeben hast, aber offenbar ist der dabei angeeigneten Denkweise nicht so einfach zu entrinnen. Weißt Du, ich habe ein paarmal zu oft für nicht zahlende Kunden gerackert, um mir dann von einem, der mit sicherem weil mit dem Gewaltmonopol im Rücken eingetriebenem Gehalt -- mir, der Kopf und Kragen riskiert damit Leute wie er/sie so eine Sicherheit erst haben können -- irgendeinen Mist anzuhören, am allerwenigsten daß ich andere verantwortlich machen würde wenn einem nicht alles in den Schoß fällt. Das ist ungefähr so hilfreich und so angenehm wie sich ein Loch ins Knie zu bohren.

So, das dazu, und damit es nicht zu inhaltslos bleibt erkläre ich nochmal ganz langsam: Ich habe mit keinem Wort gesagt "Ich will jetzt eine Personnummer und wenn ich sie nicht kriege werf ich mich auf den Boden und schreie" oder so ähnlich. Klar geht das nicht ohne was Handfestes, denn mit der Aufnahme in die Folkbokföring übernimmt der Staat auch eine Verpflichtung, fast wie beim Heiraten. Daran klingt gar nichts komisch, nicht mal für mich. Zur Hölle mit der blöden Nummer, eine Gesellschaft die sowas braucht ist sowieso krank. Aber es gibt keine anderen zu dieser Zeit auf dieser Erde, sie werden allesamt von Bürokratiefetischisten beherrscht, also leben wir noch eine Weile damit. Du brauchst keine Personnummer um Arbeit aufzunehmen, wenn Du gleich welche kriegst oder genug Polster hast um durchzuhalten. Du brauchst keine Personnummer um eine Wohnung zu beziehen, wenn Du sie bezahlen kannst (für Touristen ca. 4*Durchschnittsmiete). Du brauchst keine Personnummer um auf eigene Kosten Sprachkurse zu belegen. Weiß ich doch alles. Du brauchst aber eine, um an den geförderten Maßnahmen teilzunehmen, und ich hätte die Wartezeit schon besser nutzen können. Du brauchst eine, um an einen wesentlichen Teil des Wohnungsmarktes heranzukommen. Und wie findus oben andeutete, es kann ein Hindernis bei der Arbeitssuche sein. Eine Agentur, die ihre Kunden i.d.R. von Arbetsförmedlingen bekommt und sich aufgrund meiner Nichtzugehörigkeit zu einer üblicherweise als diskriminiert anerkannten Gruppe weigerte ohne weiteres tätig zu werden, schreibt in ihrer Werbung groß von Zugang zum "versteckten Arbeitsmarkt". Mit höherer Effizienz bzw. etablierten Beziehungen kann man einiges davon kompensieren, und da arbeite ich offensichtlich noch nicht am Optimum. Wie dem auch sei, Zweck der letzten Anfrage war zu testen, ob sich nicht doch irgendwo jemand findet, der zu vernetztem Denken fähig und ergebnisorientiert ist. Davon würde ich noch immer keine Personnummer kriegen, weil das halt nicht geht, aber eine ganz andere Art von Antwort. Das ist Teil der Erforschung des Landes. Daß einem jeder empfiehlt diese Hoffnung aufgeben, ficht mich nicht an. Ich denke positiv und versuche es trotzdem. In Deutschland habe ich es allerdings aufgegeben. In Singapur, wo ich mich seinerzeit auch verschiedentlich erkundigt habe, da herrscht ein ganz anderer Geist. Das ganze Land wird wie eine Firma betrieben, die höchst wettbewerbsfähig ist. Die werden uns nochmal alle in die Tasche stecken. (Es gab andere Gründe dort nicht zu bleiben, aber das führte vom Thema ab.)

Schließen wir mit einer positiven Note. Ich habe ja oben erwähnt, daß sich eine Lösung abzeichnet, oder sogar zwei verschiedene. Aufgebaute Beziehungen beginnen sich auszuzahlen. Es sind nur noch nicht alle Puzzlestücke beisammen, und bis dahin könnte es knapp werden. Bis irgendwas konkret wird, bleibt es bei dieser relativ inhaltslosen Aussage.

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Mo, 03 Mär, 2014 2:22 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
knuut hat geschrieben:
was meint ihr?
ferne Verwandtschaft würde mir u.U. eine Wohnung offiziell vermieten. Kann man sich da anmelden - ohne einen Job zu haben?
Und, wenn man da dann angemeldet ist, könnte man dort zum Arbeitsamt gehen und sich einen Job suchen (lassen) und ev. für die Dauer der "Arbeitslosigkeit" unterstützen lassen?
Als EU-Bürger (Deutscher) hat man doch Nierderlassungsfreiheit, oder?
Daß die Staaten einen Horror haben, daß in ihre Sozialsysteme eingewandert wird, verstehe ich ja.
Ist aber garnicht meine Absicht, selbst, wenn der Staat - also Schweden - anfangs etwas hilft.

Im Prinzip ja, aber ganz in trockenen Tüchern ist das nicht ob da wirklich gleiches Recht für alle gilt. Sicher werden sie sich sträuben, wie jede anständige Versicherung die nicht einfach auf Zuruf auszahlt. Wenn Du bestimmten Gruppen angehörst, hast Du ein Netzwerk und eine Lobby, die das Klagen für Dich übernimmt, notfalls bis rauf nach Brüssel. Wir als Individualisten=Einzelkämpfer müssen da selbst klarkommen. Socialtjänsten ist eigentlich dafür da, um aus Notlagen zu helfen. Wenn diese Notlage von vornherein eingeplant ist, dann könnte das Deine Glaubwürdigkeit möglicherweise ankratzen. Manche Herkunftsländer werden als einzige Notlage betrachtet und dazu --"ist ja nicht mein eigenes Geld"-- die Augen zugedrückt oder gar zuständig gefühlt und so Gutmenschgummipunkte gesammelt (dazu ein paar interessante Zahlen zur Armut, die er böse Sarrazin wieder ausgegraben hat). Man wird jedenfalls den Einzelfall in Betracht ziehen und nicht steif nach Schema F vorgehen, so steht es zumindest auf den Seiten der Sozialverwaltungen geschrieben. Und sie können auch bestimmen, daß Unterstützung nur als Kredit gewährt wird und zurückzuzahlen ist. Das wäre dann schon besser fürs Gewissen und würde sich unterm Strich für sie ja lohnen. Wenn sie, wie gesagt, ergebnisorientiert denken...

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Mo, 03 Mär, 2014 11:59 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Man bekommt defintiv nur schwedischen arbetslöshetsbidrag für Eine ganz bestimmte Zeit ausgezahlt, wenn man vorher in die hiesige A-kassa eingezahlt hat. Dafür muss man Mitglied sein. Wie das geht und welche Bedingungen dafür erfüllt werden müssen, lies gerne hier in den einzelnen a-kassor:
https://www.google.se/#q=a-kassa
Welche für wen zuständig ist/willig ist, dich aufzunehmen, bleibt festzustellen.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Mo, 03 Mär, 2014 16:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Schluß ist's mit dem Vagabundieren! Das fehlende Puzzleteil ist gefallen. Morgen geht es "zurück" Richtung Norden auf eine Reise ohne Wiederkehr. Ich erzähle, wenn ich angekommen bin, vorher kriege ich keine drei kohärenten Sätze zusammen.
:sflagge: :rc1: :YYBN:

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Mo, 03 Mär, 2014 17:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1748
Onkel Klaus hat geschrieben:
Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hast Du in der alten Heimat auch im Staatsdienst gearbeitet. Es hat mich erst beeindruckt, daß Du das aufgegeben hast, aber offenbar ist der dabei angeeigneten Denkweise nicht so einfach zu entrinnen.


Ich weiss jetzt ehrlich gesagt nicht, was du mir damit sagen willst...aber irgendwas wirst du dir schon dabei gedacht haben... vielleicht: jedem das, was er verdient oder so!? :YYAY:

Onkel Klaus hat geschrieben:
Zur Hölle mit der blöden Nummer, eine Gesellschaft die sowas braucht ist sowieso krank.


Jetzt bin aber etwas verwirrt. Warum willst du in einer kranken Gesellschaft leben? Schweden ist doof, Deutschland ist sowieso doof, Singapur scheinbar auch...aber dann bleiben doch noch einige anderen Länder zur Auswahl. Ich bin mit der Materie nicht so betraut, aber IT-Profis werden doch sicher auch in anderen Ländern gebraucht?

Zur a-kassa:

Dort muss man mindestens 12 Monate Mitglied sein (also eingezahlt haben) und eine bestimmte Zeit beschäftig gewesen sein, bevor man Kohle bekommt. Was Kurse, Maßnahmen usw. betrifft ist die arbetsförmedlingen zuständig. Da bekommt du aber auch ohne weiteres nix...ist aber doch eigentlich ein gutes System, oder? In Deutschland wäre man froh, wenn nicht Menschen aus aller Herren Länder Sozialleistungen beziehen dürften/könnten. Und der sfi ist auch nicht das Maß der Dinge. In Eigeninitiative kann man wesentlich mehr lernen, als dort vermittelt wird. Wenn man will. Als wir hier hier angekommen sind haben wir, neben der Renovierung des Hauses, jeden Tag schwedisch gelernt. Und in der Phase der Arbeitssuche, bin ich hunderte Kilometer gefahren um mich bei sämtlichen potentiellen Arbeitgebern vorzustellen. Die "Wartezeit" war dann ganz sinnvoll genutzt, oder? Hat sogar ohne staatliche Hilfe geklappt und hat nicht weh getan. Versteh das nicht falsch: ich meine es nicht böse mit dir. Dachte nur, du könntest vielleicht den ein oder anderen "Tip" brauchen. Auch wenn du mit deinen 48 Jahren sicher weisst, wo der Hase lang läuft.

Ich finde es übrigens supernett, dass Lisa und Ralf dich 4 Monate beherbergt haben! Das hat ja bestimmt schon mal einiges erleichtert. Ansonsten drücke ich dir, nichts desto trotz, die Daumen dass alles klappt! Möge die Kybernetik mit dir sein! :YY:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Mo, 03 Mär, 2014 18:48 
Onkel Klaus hat geschrieben:
Schluß ist's mit dem Vagabundieren! Das fehlende Puzzleteil ist gefallen. Morgen geht es "zurück" Richtung Norden auf eine Reise ohne Wiederkehr. Ich erzähle, wenn ich angekommen bin, vorher kriege ich keine drei kohärenten Sätze zusammen.
:sflagge: :rc1: :YYBN:



viel glück

lycka till


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herr Rossi sucht das Glück
BeitragVerfasst: Di, 04 Mär, 2014 0:51 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Onkel Klaus hat geschrieben:
Schluß ist's mit dem Vagabundieren! Das fehlende Puzzleteil ist gefallen. Morgen geht es "zurück" Richtung Norden auf eine Reise ohne Wiederkehr. Ich erzähle, wenn ich angekommen bin, vorher kriege ich keine drei kohärenten Sätze zusammen.
:sflagge: :rc1: :YYBN:


na, dann viel Erfolg!!! - Frau darf gespannt sein :D

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO